Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
FLOWERS & BEES
10254 Mitglieder
zum Thema
Fetischpartys und Aussehen - U3511
Hi, ich habe schon lange Lust auf Fetisch/BDSM Partys zu gehen.
zum Thema
Ist aufs Aussehen achten gleich oberflächlich?449
Ich hoffe mal das Thema gab es noch nicht. Was mich mal interessieren…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Achsel

Achsel
Früher hätte ich nie gedacht, dass ich über den Achsel-Fetisch je einen Forenbeitrag schreibe, da ich mich bislang immer dafür geschämt habe.

Ich empfinde Achseln als sehr schöne Körperstellen und mag - wenn der Mensch mit mir kompatibel ist und keinen erhöhten Stress empfindet sogar den Geruch.
Einige von euch haben hier auch schon in der Vorstellung oder per PN mit mir darüber gesprochen *g*

Eigentlich wollte ich sogar schon des Öfteren die Achsel von jemanden beim Sex küssen oder gar lecken, empfand aber definitiv zu viel Scham und Angst.
Zu sehr wird diese Körperzone als ätzend von der Gesellschaft dargestellt. Sei es einfach nur des Schwitzen wegen oder wegen den 'lästigen' Achselhaaren die im Sommer nie zu sehen sein dürfen.
Dabei können Achselhaare auch schön aussehen! (:

Was mögt ihr an Achseln? Was wolltet ihr schon immer mal ausprobieren? - Es gibt Achselsex und iwie reizt es mich inzwischen auch *nachdenk*
*******aier Mann
40 Beiträge
Ja ich kann dich verstehen

Geht mir genau so !!

So jezt ist es raus !!

War für mich auch a tabu ??
Zitat von *******aier:
Ja ich kann dich verstehen

Geht mir genau so !!

So jezt ist es raus !!

War für mich auch a tabu ??

Erzähle doch gerne etwas mehr darüber, wie es bei dir ist, wie du es gemerkt hast usw. *g*
*******aier Mann
40 Beiträge
Ja das war damals mit nem Mädel im Alkoholiesiertem Zustand

Sie fing auf einmal das lecken küssen der Achseln an

Es hat mich wannsin erregt

Seiten gehört es zum sex bei mir dazu egal ob mit Frauen oder Männeren
****n89 Mann
663 Beiträge
Ich finde den Geruch bei Kompatibilität tatsächlich auch sehr erregend. Bin da also auch bei dir. *g*
*****ke9 Frau
22 Beiträge
Hach ich mag die Gruppe *love3*

Ungeachtet davon, ob ich weiß wann es bei mir anfing ist gewiss, dass der Geruchssinn für mich eine sehr! wichtige Rolle einnimmt!
Davon sind Achseln und andere Bereiche nicht ausgeschlossen - im Vorspiel, während dem Sex, Aftercare. Lass es auch im Alltag sein.

Das ist auf keinem Fall etwas, für das man sich schämen müsste! Bitte beherzigt das alle. Gerrüche sind erotisch (oder haben zumindest Auswirkung auf uns), manche nehmen es bewusster wahr, andere (noch) nicht. Es ist so natürlich wie die Achselbehaarung, die Intimbehaarung oder das Kaugummi kauen *baeh* (was an sich nicht natürlich ist, but you get my point).
Ich warte auf den Tag, bis das Anti-Body-Shaming weiter durchgreift, sodass wir im Sommer im Schwimmbad oder mitten im vollen Bus umzingelt sind von Achselbüschen! *lol*
Ernsthaft Mädels ... hach diese Welt ist noch zu verkopft und schämt sich für Dinge ... . Die Hippie Zeiten müssen ganz außergewöhnliche Zeiten gewesen sein *liebguck*

Weiter zum Kontext:
Am liebsten würde ich manchmal einfach nichts körperlich anstellen, sondern ausschließlich an meine Liebespartnerin/er riechen. Vielleicht habe ich Glück und die sanften Berührungen meiner Nasenspitze erregen ihn/ sie oder entspannen. Stellenweise könnte ich wie ein Freak lokal einen tiefen, langsamen Nasenzug davon nehmen. Es gänzlich inhalieren. Ich kann mir vorstellen, dass ich obsessiver damit bin als andere. Das bin ich erfahrungsgemäß. Liegt aber vielleicht daran, dass ich es offen zugebe, mich nicht dafür schäme. Es ist einer der ersten Kinks? die ich mit einem Partner teile. Anfangs halte ich mich etwas zurück. Nach dem "Geständnis" lasse ich die Hemmungen ungezügelt fallen (was gelingt, wenn der Partner sehr verständnisvoll ist und den Kink? positiv aufnimmt). Wenn er/ sie Bescheid weiß, dann folgen keine komische Reaktionen. Im Gegenteil, ich kriege sogar spontane Angebote, ob ich nicht mal riechen will *ggg* Und ihr werdet es nicht glauben ... aber ich konnte bereits andere damit "anstecken". Sie nutzen nun viel bewusster einen weiteren Sinn - ihre Nase und empfinden dadurch den Sex als intensiver. Das freut mich! *g*
Dann scheint es einer dieser 'normalen'* Sachen zu sein, worüber aber kaum jemand spricht 🙃

*natürlichen
*****rne Paar
484 Beiträge
Wenn man "kompatibel " ist, also sich riechen kann, mag ich (m) das durchaus gern. Riechen, küssen, lecken ist kein Tabu für mich.
Aber es muss halt vom Duft passen, dabei geht es nicht um frisch oder verschwitzt sondern ausschließlich um kompatibel 😉😉
******lia Paar
119 Beiträge
Ich würde nicht behaupten im Speziellen von Achselhöhlen angezogen zu werden, auch nicht abgeneigt, aber zum Thema Geruch und Scham kann ich voll einsteigen.
Besonders den hormongeladenen Schweißgeruch bei/nach sexueller Erregung, finde ich wirklich toll und durfte schon mehrfach die Scham davor besänftigen. Ich wurde auch gerade vorletztes Wochenende überrascht, wie gut ein Kompliment zum richtigen Zeitpunkt ankam, weil sie eigentlich gerade erwähnen wollte, dass sie sich stinkig fühlt. Es steckt so tief in uns, dass wir uns für Körpergerüche schämen müssten. Sagt es euren Partner:innen, wie toll sie riechen. In meinen Augen einer der schönsten Wege eine besondere Vertrautheit zu erreichen.

Und generell finde ich es sehr schön, wenn sich Menschen mit ihrem Körper wohlfühlen und da ist es egal, ob man sich überall glatt rasiert oder wachsen lässt. Die erotische Ausstrahlung von Menschen, die sich selbst so mögen, wie sie sind, ist von keinem erzwungenen Aufpimpen des eigenen Körper zu überbieten.
****o2 Mann
18 Beiträge
Ihr seid nicht allein!!

Auch ich kann eindeutig sagen dass ich meine Partnerinnen auch über den Geruch ausgesucht habe. Und das auch schon beim ersten Treffen. Ganz besonders habe ich es auf den Achselduft abgesehen. Und da kommt wieder Knigge ins Spiel. Einmal die Tür aufgehalten oder den Stuhl rangerückt…😅😉 Ich denke diese Düfte sind bei jedem ein Kriterium sich für oder gegen einen Menschen zu entscheiden. Aber wie weiter oben schon geschrieben wurde nicht jeder macht es bewusst. Um noch einmal zum eigentlichen Thema zurückzukehren….Ich finde nichts schöner/heißer als die Achseln der Frau. Ob es die direkte Nähe zu den Brüsten ist? Ich denke nicht. Die Scham der Frauen kann ein Auslöser für diese für mich attraktive Körperstelle gewesen sein. Wenn meine Partnerin sich nach einer Massage auf den Rücken dreht ich sie noch weiter sanft berühre und streichel. Sie die Arme über den Kopf legt und ihre Achseln mich schon anspringen kann ich nicht anders und muss sie küssen, riechen und schmecken. Und das ist für mich auch befriedigend. Sie fragt mich meistens wie sie sich für die Massage revanchieren kann. Ich durfte sie berühren, riechen und als Höhepunkt auch schmecken. Das ist Belohnung genug.
*********derE Mann
108 Beiträge
Liebe TE. Pheromone wirken. Ich hatte mal eine Affäre, die fand es schön, wenn ich vor einem Date nicht frisch geduscht war. Sie fand es extra klasse, wenn ich direkt vom Sport zu ihr kam. Eine Stunde Fitnesstudio war vor dem Date dann eingeplant. Ich habe mich nur im Intimbereich gewaschen, weil es mir unangenehm war (und genau das halt auch nicht ihr Fetisch war...). Ja, sie hat aktiv geschnüfflet und ich habe gemerkt, dass sie davon geil wurde. Es ist für denjenigen, an dem gerochen wird, ein riesengroßes Kompliment. Ich war von meinen Hemmungen "schlecht zu riechen" befreit, als ich gemerkt hatte, dass ich ihr nicht unangenehm war. Es gibt übrigens ein Lied von Sven Väth: Dein Schweiß
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.