Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Langhaarige Männer
3916 Mitglieder
zum Thema
Stehen Männer nur auf Frauen mit langen Haaren...?163
Ich habe seit kurzem ziemlich kurze haare, auf grund eines…
zum Thema
Frauen mit kurzen Haaren468
Ich finde Frauen mit kurzen Haaren unheimlich erotisch und sehr sexy.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was tun bei statisch geladenen Haaren?

********egan Mann
222 Beiträge
Themenersteller 
Was tun bei statisch geladenen Haaren?
Hallo ihr Lieben,

meine Haare sind schon seit langem sehr statisch geladen und kleben mir oft im Gesicht. Deshalb trage ich sie meistens zusammengebunden oder als Dutt. Ich denke, dadurch brechen sie mir auch oft ab oder vielleicht hab ich auch etwas Haarausfall. Sie fühlen sich eher dünn und trocken an. Die Friseurin meinte, dass ich eine schwitzende Kopfhaut habe, denn am Haaransatz neigen sie zum fettig sein, an den Spitzen allerdings sind sie ganz trocken.

Ich wasche sie 2-3 Mal die Woche und manchmal lasse ich sie einfach trocken, aber meistens föne ich sie. Momentan verwende ich Shampoo und Spülung von Ghul.

Kennt ihr das und habt ihr mir Tipps, wie ich das in den Griff bekomme?

Herzliche Grüße
Chris
*********ht_86 Frau
228 Beiträge
Alu Folie durch das Haare ziehen 👌🏻wenn die Haare derart aufgeladen sind.
*********ht_86 Frau
228 Beiträge
Haarausfall hmmm... Selen120 von Doppelherz kann unterstützend sein... Ernährung ändern mehr Lebensmittel mit Eisen essen Spinat, Karotten und Co.

Manchmal auch hormonell bedingt!!!
******yHH Frau
10 Beiträge
Ich denke, das könnte auch durch die Trockenheit der Haare kommen, vor allem bei feinem Haar. Dagegen kann man einiges tun: Kuren (Öl, Feuchtigkeit, Proteine), Haarseife oder Conditioner statt Shampoo, Leave-Ins...
********egan Mann
222 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von *********ht_86:
Alu Folie durch das Haare ziehen 👌🏻wenn die Haare derart aufgeladen sind.

Hab ich bisher noch nicht gehört und vorhin mal ausprobiert. Das hat bei mir gar nichts gebracht.
Hat das bei dir mal funktioniert?
********egan Mann
222 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ******yHH:
Ich denke, das könnte auch durch die Trockenheit der Haare kommen, vor allem bei feinem Haar. Dagegen kann man einiges tun: Kuren (Öl, Feuchtigkeit, Proteine), Haarseife oder Conditioner statt Shampoo, Leave-Ins...

Hast du eine Empfehlung für eine Haarkur? Was sind Leave-Ins?

Mit Haarseife komm ich irgendwie nicht so klar. Hab ich die letzten beiden Male beim Waschen ausprobiert, jedoch bekomme ich die nicht mehr komplett ausgewaschen.
*********ht_86 Frau
228 Beiträge
Zitat von ********egan:
Zitat von *********ht_86:
Alu Folie durch das Haare ziehen 👌🏻wenn die Haare derart aufgeladen sind.

Hab ich bisher noch nicht gehört und vorhin mal ausprobiert. Das hat bei mir gar nichts gebracht.
Hat das bei dir mal funktioniert?

Ja.... Bei standen seh danach nicht mehr hoch 🤔
*******en74 Mann
989 Beiträge
Gruppen-Mod 
Falsche Schuhe. Oder falscher Boden. Irgendwoher muss die Aufladung ja herkommen. Logischerweise!

Ist jedenfalls das erste Mal, dass jemand dieses Thema anspricht. Und ich hab in meinem Bekanntenkreis echt viele Leute, Männer wie Frauen, mit langen Haaren...
*****ong Paar
707 Beiträge
Ist doch super, wenn man zufällig eine Frau berührt, kann man immer sagen "es funkt zwischen uns". *lol*

Spaß beiseite, ich kenne das in abgeschwächter Form. Irgendwann habe ich das Föhnen komplett sein gelassen und seitdem keine Probleme mehr.
******yHH Frau
10 Beiträge
Hast du eine Empfehlung für eine Haarkur? Was sind Leave-Ins?

Mit Haarseife komm ich irgendwie nicht so klar. Hab ich die letzten beiden Male beim Waschen ausprobiert, jedoch bekomme ich die nicht mehr komplett ausgewaschen.

Oje, das ist so vielfältig. Mein Schwerpunkt liegt auf der Lockenpflege, von daher weiß ich nicht, inwiefern meine Empfehlungen passend sind. Ich bestelle auch viel online, aber in der Drogerie gibt es z. B. die Hairfoods von Garnier, die man als Kur benutzen kann. Ansonsten einfach mal vor dem Waschen ein wenig Öl deiner Wahl, z. B. Ein gutes Olivenöl im Haar verteilen, so dass sie zwar gesättigt sind, aber nicht fettig aussehen (mit Wetlook kann man wunderbar noch raus gehen :-D) unbedingt die Spitzen mit einölen. Kann eine Stunde einwirken oder über Nacht.

Beim Waschen mit Shampoo nur die Kopfhaut und Ansätze shamponieren. Die Längen und Spitzen werden durch das, was beim auswaschen durchläuft sauber genug. Conditioner und Kuren hingegen gehören in die Längen und Spitzen, aber nicht auf die Kopfhaut.

Leave-Ins sind Pflegeprodukte, die man nicht ausspült, da gibt es z. B. in manchen Bioläden Sprüh-Conditioner von Urtekram. Für mich zählen auch pflegende Stylingprodukte dazu, wie z. B. Leinsamen-Gel. Alkohol und Silikon sind übrigens auch schlecht für feines, trockenes Haar.

Haarseife muss richtig doll schäumen, damit man sie wieder gut rausbekommt. Und sie muss definitiv gut ausgespült werden wegen des basischen Ph-Werts. Hier sagen manche Quellen, dass Längen und Spitzen mit eingeschäumt werden müssen. Das ist bei mir persönlich nicht so. Ich bin sogar dazu übergegangen, mir erst eine Kur in die Längen und Spitzen zu machen, dann Haarseife auf den Ansatz zu schäumen und alles zusammen auszuwaschen. Hinterher auf jeden Fall eine saure Rinse machen, das ist eine Spülung aus 1-2 Eßl Apfelessig auf 1 l Wasser, die man mehrmals über die Haare laufen lässt und wieder auffängt.
******yHH Frau
10 Beiträge
Na, hat sich schon was getan?
********egan Mann
222 Beiträge
Themenersteller 
Ich hab ein Shampoo und Haarkur für geschädigtes Haar gekauft und bisher 3 mal angewendet. Die Haare fühlen sich etwas anders an, mehr kann ich aber noch nicht dazu sagen.

Du hast ja noch weitere Tipps gegeben, die ich danach auch noch ausprobieren kann *g*
*****lla Frau
144 Beiträge
Hallo Chris,

Bei mir lädt sich Haar statisch auf, wenn ich gestresst bin. Beobachte mal, wann sich dein Haar auflädt, vielleicht kannst du eine Ursache erkennen.
Etwas Creme/Öl in die Handflächen geben und darüber streichen. Nicht direkt aufs Haar, sozusagen nur die Hülle streichen.

Bei konventiellen Shampoos laden sich meine Haare auf. Ich verwende keine Shampoos mehr, auch keine Naturkosmetik.
Das wichtigste für die Haarpflege ist in meinen Augen eine gute Wildschweinbürste und zweimal täglich bürsten (morgens und abends).
Schwitzende Kopfhaut ist etwas anderes als eine fettende Kopfhaut. Bei schwitzender Kopfhaut entgiftest du über die Kopfhaut, hier kannst du dir deine Entgiftung anschauen. Bei fettender Kopfhaut ist das Vermeiden von scharfen Kosmetika wichtig. Mit Bürsten einer Wildschweinbürste befreist du deine Kopfhaut von Ablagerungen und verteilst deine körpereigene Pflege, dein Sebum, in die Länge. Trockenes Haar ist damit passé.
Fönen ist nicht gut für die Haare und die Kopfhaut.
Ich halte nichts von Drogerie-Pflege. Ausnahme: Sante Glanzspülung (Birke) und Weleda.

Bei falschen Haargummis brechen die Haare an der Tragestelle ab. Es geht auch haarschonende Haargummis.
Bei Haarausfall ist zuerst ein Nährstoffmangel (z.B. Zink) zu überprüfen.

Folgende Literatur empfehle ich dir: Michael Rogall "Haarsprechstunde" (ganzheitliche Lösungen für schönes Haar)

Liebe Grüße,
Carmilla
*******inds Mann
16 Beiträge
Hallo Carmilla,
was ist denn eine Wildschweinbürste? Musste bei dem Begriff erstmal lachen 😅
Hat die echte Wildschweinborsten oder ist die irgendwie robuster, so dass man sogar Wildschweine damit kämmen könnte? Falls es erstes ist, was ich eher glaube(😄), was ist dann der Vorteil gegenüber anderen (Tier- oder Kunst-)Borsten?
Und als Leute Frage: wie erkennt man haarschonende Gummis, bzw. wo gibt's die?

Liebe Grüße,
Slushy:)
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.