Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Cucki/Hotwife/Wifesharer
12125 Mitglieder
zum Thema
Cuckold-Beziehung: Erste Schritte zur Hotwife162
Mich beschäftigen zur Zeit viele Fragen. Ich habe einen total tollen…
zum Thema
Hotwife/Cuckold verliebt sich in den Lover?115
Haben viel über Cuckold gelesen weil das uns evt auch reizen würde.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Auffangen der Hotwife

****74 Paar
1.360 Beiträge
Themenersteller 
Auffangen der Hotwife
Ich hoffe, ich habe mit meiner Frage den richtigen Bereich erwischt.

Ich richte mich hier an Paare aber auch besonders an die Cuckis - gab es bei euch schon mal die Situation, dass ihr eure Hotwife nach einem schief gegangenen Date bzw. einer anderen schlechten Erfahrung mit einem Bull auffangen musstet? Gab es danach Zweifel, dass ihr mit Cuckolding weiter macht? Musstet ihr pausieren? Oder habt ihr eher gesagt „kann schon mal passieren“? Und wenn - gingen die Zweifel eher von ihr oder von ihm aus?

(Ihr müsst natürlich nicht ins Detail gehen, wenn euch das zu persönlich ist.)

Bin gespannt.
LG, m
*******inz6 Paar
39 Beiträge
Ja, die Erfahrung mussten wir auch schon machen. Aber davon darf man sich nicht entmutigen lassen. Wenns nicht passt, ist das eben so. Deshalb muss man den eigenen Prinzipien nichts ändern, nur weil es einem nicht gefällt.
*******er58 Mann
893 Beiträge
Nebenbei bemerkt: bei solchen Fragen ist es immer schön, wenn der Themensteller/ die Themenstellerin damit beginnt, selber die eigene Situation zu beschreiben. Das hilft den Gefragten...

Ja, das hatten wir vor vielen Jahren sehr extrem. Meine Liebste hatte einen Lover Es waren von beiden Seiten tiefere Gefühle mit dabei. Soweit war alles gut. (wir haben beide kein Interesse an Sex ohne Gefühl) Doch nach einem Jahr hat sich der Lover extrem verletzend meiner Frau gegenüber verhalten, was zu einem Kontakt Abbruch geführt hat und zu emotional "verbrannten Fingern". Erst einige Jahre später war sie wieder offen für neue Begegnungen, sodass wir mit dem Cuckolding wieder beginnen konnten. Ich war sehr wütend auf diesen Mann und habe ihm das auch mitgeteilt. Und ich kann sagen, dass ich da ganz und gar nicht mehr in einer devoten Rolle geblieben bin! Aber wichtiger war, in der Situation haltend und nah bei meiner Liebsten zu sein und mich längere Zeit auf andere Art von Sex miteinander (ohne Cuckold Fantasien) einzustellen. Wenn ich zurückdenke, bin ich heute noch sauer auf den Typen! Aber Menschen sind eben so, wie sie sind und diese Verletzungen gehören wohl auch dazu, wenn Menschen sich aufeinander einlassen. Schlechte Kommunikations-Fähigkeiten und Unoffenheit oder Lügen fördern solche Situationen eben ...
****74 Paar
1.360 Beiträge
Themenersteller 
@*******er58
Die eigene Situation beschreiben machen wir manchmal. Aber das lenkt die Diskussion schon zu Beginn immer in eine bestimmte Richtung. Wir möchten aber hier mal so unterschiedliche Antworten wie möglich hören ☺️
*****hen Mann
591 Beiträge
hallo Alexander58
ich möchte damit nicht schön reden, aber was ich aus deinem Beitrag lesen kann ist, ihr habt daraus eure Erfahrung gemacht und euren Umgang miteinander neu sortiert und geht jetzt viel bewusster und sorgsamer miteinander um, das hat sich für euch gelohnt und ohne den unschönen Auslöser wäret ihr vielleicht nicht so weit gekommen. Alles hat seine Sinn, auch wenn man den Sinn erst viel später erkennt.
Rückblickend kann ich auch in vielen Situationen sagen dass ich heute noch schlecht zu sprechen bin auf die ein oder andere Begegnung und ich gerne hätte darauf verzichten können. Was sich aber dadurch zum positiven verändert hat macht mich nur zufriedener.
**xi Paar
447 Beiträge
@*******er58
Lieber Alexander, dein beschriebenes Szenario trifft es beim Cuckolding denke ich sehr gut und da kann ich mich anschließen oder wiederfinden.

Gerade bei länger andauernden Bindungen zu einem Lover entsteht einfach eine emotionale und stärkere Bindung. Immerhin ist man sehr intim und auch hier, dadurch wird der Sex letztendlich auch mental befriedigender (muss nicht für jeden gelten).
Nach jeder längeren Bindung zu einem festen Lover hatte ich anschließend kein Bedürfnis mehr, einen neuen Lover zu suchen, da , wie auch immer die Gründe waren, man enttäuscht ist. Dann ist es wichtig, dass der Cuckold oder Ehemann einen auffängt und unterstützt. Man besinnt sich automatisch wieder auf die Zweisamkeit und benötigt einfach Zeit, dsmit man wieder Abstand bekommt. Es bricht immerhin etwas weg, was vorher sehr mit einem verbunden war. Daran erkennt man (leider nicht oft von Mann gesehen), dass beim Cuckolding (zumindest wie wie es erkeben) nicht nur um reine Sexdates geht und es schon tiefgründiger ist, als viele meinen. Wie gesagt - es ist dennoch individuell und so facettenreich und ich spreche nur von mir.

Natürlich gibt es auch kleinere Szenarien oder Probleme wo dieses auffangen notwendig ist. Meist bezieht es sich bei mir immer um emotionale Ereignisse - ob nun ausgelöst vom Cuckold oder vom Lover.
****one Frau
3.539 Beiträge
Zum.Glück blieben uns Do gravierende Erlebnisde erspart und ich hoffe, das bleibt so.
Da Sex ohne Gefühl für mich auch undenkbar ist, besteht leider auch das Ridiko, seelisch verletzt zu werden.
Einmal hat ein Lover aus heiterem Himmel die Beziehung beendet. Auch wenn Gefühle meinerseits vorhanden waren, war meine Reaktion kein Absturz, da war die Beziehung denn doch noch zu frisch zu, aber ich war wütend, stinkwütend, vor allem über die Art und Weise, wie er sich verabschiedet hat. Per WhatsApp, fand ich extrem stillos.

Meine Reaktion: direkt wieder neu gesucht.....hat auch geklappt mit etwas Zeit. Und das war gut so, ich war nicht mehr sauer sondern konnte mich auf ihn einlassen.
******_71 Mann
3.257 Beiträge
Ich finde, ein super Thema!!!
********erOS Mann
59 Beiträge
Wir haben ein Paarprofil und für Sie ein Einzelprofil, dass sie nutzt, um Datepartner zu finden. Ich fahre sie gern hin.
Ich habe immer meine Meinung zu den Kandidaten abgegeben und auch auf Probleme hingewiesen, wenn ich welche gesehen habe.
Dass Sie sich ausgerechnet in einen Datepartner verguckt hat (verliebt wäre zu viel), den ich vorab als unmögliche Person …extrem flaches Kneifgerät, geht gar nicht… bezeichnet habe, war eine Überraschung und hat einige Zeit und Diskussionen zum verdauen gebraucht.
Zum Glück hat der Mann sich schnell daneben benommen, meine Ahnung voll bestätigt und es uns leichter gemacht.

Wie Mistress Eve haben wir schnell weitergemacht, viel mehr geredet und sind jetzt, 2 Jahre später, mit einem anderen Lover bestens zufrieden - und näher zusammengerückt.
******_71 Mann
3.257 Beiträge
Zitat von *******s_OS:
Wir haben ein Paarprofil und für Sie ein Einzelprofil, dass sie nutzt, um Datepartner zu finden. Ich fahre sie gern hin.
Ich habe immer meine Meinung zu den Kandidaten abgegeben und auch auf Probleme hingewiesen, wenn ich welche gesehen habe.
Dass Sie sich ausgerechnet in einen Datepartner verguckt hat (verliebt wäre zu viel), den ich vorab als unmögliche Person …extrem flaches Kneifgerät, geht gar nicht… bezeichnet habe, war eine Überraschung und hat einige Zeit und Diskussionen zum verdauen gebraucht.
Zum Glück hat der Mann sich schnell daneben benommen, meine Ahnung voll bestätigt und es uns leichter gemacht.

Wie Mistress Eve haben wir schnell weitergemacht, viel mehr geredet und sind jetzt, 2 Jahre später, mit einem anderen Lover bestens zufrieden - und näher zusammengerückt.
@*******s_OS
Hab dazu mehrere Erfahrungen und Ansichten: zunächst beziehe ich je nach Konstellation beide mit ein und schließe durch mein Verhalten aus, dass die Frau bei aller Faszination und Begeisterung sich in irgendwas verrenmt. Mein "job" ist zwar nicht, mich in Beziehungen oder Ehen einzumischen aber wenn ich konfliktpotenzial vorher, während, oder nachher veemute, dann nehme ich mich entweder zurück oder versuche, im Rahmen der Möglichkeiten eher zu helfen als zwischen dir Fronten zu geraten oder einen Scherbenhaufen zu hinterlassen, auch wenn er nicht auf meinen Mist gewachsen ist
*******ucky Paar
108 Beiträge
Gelegenheiten, wo sie aufgefangen werden musste gab es immer mal wieder. Wenn nach längerer Zeit von 2-4 Jahren eine Beziehung zum Lover endete zum Beispiel.

Oder wenn sich ein Mann sich daneben benahm (große Worte vor dem Date, dann im Biergarten nicht mal zum Essen eingeladen, danach dann bei ihm zu Hause gevögelt, "Schnellspritzer", der nach weniger als drei Minuten kam, und dann andeutete, er wolle jetzt seine Ruhe usw.). So was ist schon frustrierend.

Generell ist es problematisch, wenn man datet und sich drauf verlässt, dass hinter dem, was alles "ausgemalt" wird, viel dahintersteckt. In aller Regel dient das Internet nur der Befriedigung des Kopfkinos.

(Klar: es gibt auch mal positive Erlebnisse...)
********tour Paar
23 Beiträge
Einzig das der überwiegende Teil der selbsternannten Bulls nicht zu einem Date scheint oder vorher klassisch absagt (Hamstertod), andere schlechte Erfahrungen machten wir erfreulicherweise nicht.
*******ute Paar
44 Beiträge
Zitat von ****74:
Auffangen der Hotwife
Ich hoffe, ich habe mit meiner Frage den richtigen Bereich erwischt.

Ich richte mich hier an Paare aber auch besonders an die Cuckis - gab es bei euch schon mal die Situation, dass ihr eure Hotwife nach einem schief gegangenen Date bzw. einer anderen schlechten Erfahrung mit einem Bull auffangen musstet? Gab es danach Zweifel, dass ihr mit Cuckolding weiter macht? Musstet ihr pausieren? Oder habt ihr eher gesagt „kann schon mal passieren“? Und wenn - gingen die Zweifel eher von ihr oder von ihm aus?

(Ihr müsst natürlich nicht ins Detail gehen, wenn euch das zu persönlich ist.)

Bin gespannt.
LG, m
Hi.
Wir hatten mal nen hausfreund. Auch über längere Zeit. 2.5 Jahre glaube ich.
Er war verheiratet und hat sich in meine Frau verliebt. Wir haben es ihm gesagt das das nicht geht und haben beendet. Ging sogar in so nen böse Worte Streit.

Das war na heftige Zeit bis meine Frau da wieder zu mehr bereit war.

Haben wir mit dem Schluss machen zu lange gewartet....?

Ist es grundsätzlich in Ordnung was wir tun und wie wir leben?

All diese Fragen, welche logischerweise kommen (sollten).

Nun ja. Das ist auch schon wieder ein paar Jahre her.
Seit 4 Jahren hat sie nun einen Liebhaber welcher auch ein Freund des Hauses geworden ist.
******_71 Mann
3.257 Beiträge
Zitat von *******ute:
Zitat von ****74:
Auffangen der Hotwife
Ich hoffe, ich habe mit meiner Frage den richtigen Bereich erwischt.

Ich richte mich hier an Paare aber auch besonders an die Cuckis - gab es bei euch schon mal die Situation, dass ihr eure Hotwife nach einem schief gegangenen Date bzw. einer anderen schlechten Erfahrung mit einem Bull auffangen musstet? Gab es danach Zweifel, dass ihr mit Cuckolding weiter macht? Musstet ihr pausieren? Oder habt ihr eher gesagt „kann schon mal passieren“? Und wenn - gingen die Zweifel eher von ihr oder von ihm aus?

(Ihr müsst natürlich nicht ins Detail gehen, wenn euch das zu persönlich ist.)

Bin gespannt.
LG, m
Hi.
Wir hatten mal nen hausfreund. Auch über längere Zeit. 2.5 Jahre glaube ich.
Er war verheiratet und hat sich in meine Frau verliebt. Wir haben es ihm gesagt das das nicht geht und haben beendet. Ging sogar in so nen böse Worte Streit.

Das war na heftige Zeit bis meine Frau da wieder zu mehr bereit war.

Haben wir mit dem Schluss machen zu lange gewartet....?

Ist es grundsätzlich in Ordnung was wir tun und wie wir leben?

All diese Fragen, welche logischerweise kommen (sollten).

Nun ja. Das ist auch schon wieder ein paar Jahre her.
Seit 4 Jahren hat sie nun einen Liebhaber welcher auch ein Freund des Hauses geworden ist.
@*******ute
Also abgesehen davon, dass wohl kaum jemand garantieren kann, sich nicht mal zu "verrennen", ist doch dann die Frage, wie vor allem er damit umgeht. ich persönlich wäre trotz oder gerade wegen solcher Emotionen jemand, der nicht vergisst, woher er kommt und wer zu wem gehört. Ich würde sehr wahrscheinlich zu Euch sagen: Liebe Leute, mir blutet das Herz, aber ich muss mit euch beenden, da ich sonst in ein Dilemma käme .......und by the way: bei dem Foto und vor allem den Vorlieben bin ich ja jetzt schon "verliebt" *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.