Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Kiki's Kitchen Kink
110 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Kuchen und Torten

***iT Paar
1.212 Beiträge
Themenersteller 
Kuchen und Torten
Auf keinem Kaffeetisch darf er fehlen. Mal schön schokoladig, mal mit Sahne oder locker leicht und simpel.

Man isst sie zu Geburtstagen, zum Kaffee und Tee oder auch mal zum Frühstück. Der eine mag lieber den einfachen Marmorkuchen, beim nächsten ist es die Obsttorte und der letzte mag die Buttercreme am liebsten. Ob rund oder eckig, ob gefüllt oder trocken.

Bitte beachtet, wenn Ihr Rezepte aus dem Netz aufführt, dass das Urheberrecht beachtet wird.

Im Zweifel passt hier besser der komplette Link zu Eurer Quelle rein, als wenn ihr das ganze Rezept kopiert. Überschriften und Zusamenfassungen könnt Ihr natürlich mit eigenen Worten kreieren.

Wir freuen uns auf Eure Leckereien.

ChaiT
Mod
Schoko -Karamellschnitten
Mein Rezept stammt aus der Backsendung "Enie backt" auf SIXX

http://www.sixx.de/tv/enie-b … en-das-rezept-aus-enie-backt

da das Rezept dort nicht nur aufgeschrieben sondern erklärt wird, habe ich euch den Link zum Rezept hinterlassen.

Diese Schoko- Karamellschnitten sind sehr mächtig!

*beep* WICHTIG!
wenn ihr diesen Kuchen backen möchtet, daran denken, das die Sahne-Stock-Riesen-Schokokaramell-Bonbons- Mischung mindestens 1 Nacht im Kühlschrank stehen muss, sonst lässt sie sich nicht aufschlagen!!

zudem meine Erfahrung, 1,5 Liter Sahne für den Belag ist zu viel!

Sehr lecker!
Mein Ergebnis ( siehe Bild)
Schokoladenkuchen
... ein Familienrezept ..
da ich schon mehrfach danach gefragt wurde, poste ich hier nun mal das Rezept.
Bei Fragen dazu einfach melden..

Man benötigt:
1 Stück Butter 250g
3 Eßl. Backkakao
1,1/2 Tasse Zucker
1 Päck. Backpulver
4 Eier ( trennen- Eiweiss später schlagen und unter die Schokomasse ziehen)
6 Eßl Milch
1,1/2 Tassen Mehl
1 Prise Salz
--------------------------
1 Becher Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
Eierlikör
1 Glas Schattenmorellen / Sauerkirschen



Butter, Milch, Zucker und Kakao in einem Topf schmelzen
der Zucker sollte sich aufgelöst haben, aber es darf nicht kochen oder heiss werden!Ich bewege die Masse immer damit nix anbrennt)Am Besten sobald die butter sich aufgelöst hat vom Herd nehmen
Zur Seite stellen und auskühlen lassen.. dann Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen..

Zu der erkalteten Kakaomasse nun 4 Eigelb geben und gut untermischen.. die 4 Eiweiss mit einer Prise Salz aufschlagen

ACHTUNG: NICHT vergessen!
von der fertigen Kakaomasse nun eine Tasse abnehmen und zur Seite stellen( wird ganz am Schluß noch benötigt)! Wichtig, das wird der Guß oben drauf, dieser zieht in den Kuchen ein,so bleibt er schön saftig.

Den Rest der Kakaomasse nun zum Mehl und mit dem Mixer einige Minuten alle Zutaten vermengen,bis ein glatter Teig entsteht..
Das geschlagene Eiweiss vorsichtig unterziehen..
Springform einfetten und den Teig einfüllen dann mit Kirschen belegen, sie sinken ein..

(In der Zeit sollten die Kirschen vom Saft getrennt werden, die Kirschen nun auf den Teig, ich nehme nie das ganze Glas.)

in den vorgeheizten Ofen bei ca 180 °C ca.45 min backen.. immer mal eine Probe machen ob der Teig noch hängenbleibt..

fertig.. zum Schluss den Kuchen auskühlen lassen und die zuvor abgenommene Tasse mit Schokomasse über dem Kuchen verteilen.

Sahne mit Vanillezucker schlagen und zum Kuchen servieren.. ein Schuß Eierlikör drüber fertig *g*

Gutes gelingen..
***iT Paar
1.212 Beiträge
Themenersteller 
Halb-Pfund-Kuchen
Lieblingsrezept für Marmorkuchen, das meine Oma schon von ihrer Oma usw hat.

250g Mehl
250g Zucker
250g Butter
4 Eier
1/2 Teelöffel Backpulver

Beim Originalrezept wird einfach alles zusammengemixt und dann die Hälfte des Teigs mit Kakaopulver angerührt.
Danach bei 180°C ca. 45-60 Minuten in den Backofen. Auge und Stäbchenprobe sind die wichtigsten Freunde.

Ich schlage meist das Eiweiß separat auf und mische es dann vor dem teilen und Schokolieren des Teigs unter. Wird dann noch einen Deut fluffiger.
Tigerschnittentorsten
habe mir mal erlaubt eine Tigerschnitten torte zu machen die einzelnen arbeitsschritte kann man ersehn auf den bildern ...
die werde ich auch zu Helloween machen nur mit gelber u blauer speisefarbe und mit roter eingefärbter Füllung



das rezept ist aus einer back show im Fernsen .... namen darf man ja nicht nennen

http://www.oetker.de/rezepte/r/tigerschnitten.html

Bearbeitet durch Moderator, bitte nur eigene Rezepte posten, ansonsten verlinken.
vor dem Backen
nach dem Backen
damit man das muster erkennen kann umgedreht
gefüllt mit quark und sahne und Pfirsiche
***iT Paar
1.212 Beiträge
Themenersteller 
Nusskuchen
Ein Familienrezept, einfach schnell und superlecker.
Reicht für eine Kastenform:

250g Butter
6 Eier
200g Zucker
200g Mehl
200g gemahlene Haselnüsse
200g gehackte Haselnüsse
1 Packung Schokoraspel
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Zartbitterkuvertüre zum Verzieren

Alles, bis auf die Kuvertüre im Mixer durchrühren und dann für ca. 50 Minuten bei 175°C im Backofen backen. Stäbchenprobe ist sehr wichtig, da er manchmal etwas länger braucht.

Kuchen abkühlen lassen und mit Kuvertüre überziehen.

Guten Appetit *zwinker*
******i63 Frau
10.120 Beiträge
Topfengitterkuchen
Rezept unter:

http://www.binekocht.at/2014/03/30/topfengitterkuchen/



sehr lecker.
kann man auch noch etwas variieren. Hab an Ostern z.B. mit Pfirsichstückchen und kleinen Schokohasentäfelchen dekoriert
@bigmami63
Ich hab dein Rezept gestern mal nachgebacken und die schnitten sind super lecker und fluffig. Ich hab dem Grundteig noch Kirschen hinzugefügt und normalen Zucker anstelle des Puderzuckers verwendet.

*danke* für das Rezept
Sieht durch das Licht leider vorn etwas dunkel aus. ..
***iT Paar
1.212 Beiträge
Themenersteller 
Apfelkuchen
Hat jemand einen Tipp für einen guten Apfelkuchen für mich?
Ich mache einen für eine Freundin zum Geburtstag, weiss aber nicht, ob ich einen mit Pudding, einen gedeckten, einen mit Apfelmus und Schmand oder einen American Pie machen soll. *panik*
@chaiT
Mein absolutes Lieblingsrezept für für eine Apfeltorte stammt aus einem Dr. Oetker Buch "Dr. Oetker Torten von a - z"

Für den Rührteig:

100g Butter oder Margarine
100g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
1 TL gemahlener Zimt
2-3 EL Amaretto (ich hätte immer 2 -3 TL das hat auch gereicht oder mandelaroma)
150g Weizenmehl
1 TL Backpulver
30g abgezogene, gemahlene Mandeln

Alles vermengen bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Dann in eine 26 cm Springform füllen. danach zwei Äpfel schälen achteln und auf den teig legen.

Für die makronenmasse:
4 Eiweiß
200 g gesiebten Puderzucker
2 EL Amaretto (auch hier hab ich nur 2 TL oder mandelaroma genutzt)
2 TL zimt
200 g abgezogene, gemahlene Mandeln

Eiweiß steif schlagen. Puderzucker kurz unterschlagen. Amaretto, Zimt, und Mandeln unterrühren. Dann die Eischnee-Masse auf den Boden und die Äpfel verteilen. Mit Alufolie abdecken (glänzende Seite nach innen) und ab in den Backofen bei 160 Grad heißluft und 70 min backen (nach etwa 45 min die alufolie entfernen)

Außenrum kommt dann noch sahne (400ml) mit einem pck. vanillin-zucker und einem pck. sahnesteif.
Heute hatte ich Back - Grosskampftag... *puh*


***iT:
Hat jemand einen Tipp für einen guten Apfelkuchen für mich?

weiss nicht ob ich mit meinem Tipp schon zu spät bin, aber hier wäre ein Apfelkuchenrezept.( eben selbst gebacken)

Boden:
5 große Äpfel ( säuerlich und fest)
180g Mehl
80g Margarine
80g Zucker
1/2 TL Backpulver
2TL Vanillezucker
1Ei
• alle Zutaten zu einem Teig verkneten
• Teig ausrollen in eine gefettete Springform drücken mit kleinem Rand

*Äpfel am Besten Boskoop schälen und in Spalten schneiden, den Boden belegen und zum Schluß die Streußel drüber..

Streußel:

100g Zucker
150g Mehl
100g Butter
etwas Zimt ( wer es mag)

Backofen auf 200°C vorheizen, den Kuchen 10 Minuten auf 200°C backen und dann die Temperatur auf 150°C stellen und weiter ca 50 Minuten backen.
Baiserschnitte...
.....man benötigt,...

Teig:
190g Butter
450g Zucker ( 300g davon für die Baisermasse)
1 Päck.Vanillezucker
etwas Salz
3 Eier
375 g Mehl
4 gestrichene Teelöffel Backpulver
100ml Milch

Baisermasse:
6 Eiweiss ( für die Baisermasse)
2 Biozitronen ( die Schale wird benötig-also unbehandelte Zitronen verwenden)

Früchte für die Füllung :
2 Gläser Sauerkirschen, oder 1 Kg Stachelbeeren frisch, also es sollten saure Früchte sein,da der Kuchen recht süß wird.

Zubereitung:
Die weiche Butter mit 150g Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz cremig rühren
die 3 Eier nach und nach unterrühren
Mehl und Backpulver mischen, mit der Milch unter die Buttermasse rühren

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech gleichmäßig verteilen.
Dann die Früchte darauf verteilen und das Blech nun in den vorgeheizten Backofen bei 180°C 15 Minuten backen.

In der Zeit, die Zitronenzesten abreiben..
Eiweiss mit dem restlichen 300g Zucker steifschlagen, die Zitronenzesten hinzugeben und die Eiweißmasse nun auf dem Kuchen / Früchten verteilen.

bei gleicher Temperatur 20-30 Minuten weiterbacken...
der Baiser sollte etwas Farbe bekommen, aber darf nicht zu dunkel werden.
Ist der Baiser nicht schon fest beim berühren, das Blech eine Stufe tiefer in den Ofen schieben und in die Tür des Backofens einen Holzlöffel schieben, damit die Feuchtigkeit schneller entweichen kann.

Gutes Gelingen *g*


PS: leider kann ich keine Bilder vom Anschnitt zeigen, da die Kuchen für die Firma sind..
Baiserschnitte ( Pfirsich + Sauerkirsch..)
********itte Frau
23 Beiträge
Weiße Schokolade mit Krokant und Kirschen
Tortenboden backen- Grundrezept oder fertig kaufen *zwinker*

Für die Füllung:

1l Sahne steif schlagen (Bischen Sahnsteif und 2 Blatt Gelantine)
300g weiße Schokolade schmelzen
1 Glas Kirschen(Schattenmorellen)

Das ganze Belegen nach Lust und Laune

Boden bischen mit Rumaroma beträufeln.

Marzipanhaube und der Rest an Deko ist Fondant
********itte Frau
23 Beiträge
Himbeer Käsekuchen jammi ohne Boden
250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
4 Ei(er)
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 kg Quark
1 Packung gefrorene Himbeeren



Arbeitszeit: ca. 10 Min.
Butter und Zucker schaumig rühren. Eier und Puddingpulver zugeben und verrühren. Am Schluss den Quark gut unterrühren.
Den Teig (er ist ziemlich flüssig)in eine gut gefettete Springform geben.
Bei 170°C (Umluft) etwa 1 Stunde backen. In der Form abkühlen lassen.

Lieber einmal öfter nachschauen, ob der Kuchen schon gut ist (Stäbchenprobe),
damit er nicht zu dunkel wird.
********itte Frau
23 Beiträge
Und hier das Foto dazu...
********itte Frau
23 Beiträge
Donauwelle...
Für den Teig:

3 Ei(er)
175 g Zucker
175 ml Öl
175 ml Milch
350 g Mehl
3 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver
1 EL Milch
1 Glas Sauerkirschen, abgetropft


Für die Creme:
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
400 ml Milch
2 EL Zucker
250 g Butter
Für die Glasur:
200 g Schokolade, zartbitter
2 EL Nutella
1 EL Öl



Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std.
Zuerst die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und in Stücken in eine Schüssel geben, damit sie schön weich werden kann.
Dann das Puddingpulver mit 50 ml Milch und dem Zucker glatt rühren, den Rest der Milch aufkochen. Das angerührte Puddingpulver einrühren, nochmals aufkochen lassen und sofort in eine Schüssel umgießen. Frischhaltefolie direkt auf den warmen Pudding legen, sodass möglichst keine Luftblasen zwischen Pudding und Folie entstehen. Den Pudding nun bei Raumtemperatur auskühlen lassen, bitte nicht kalt stellen!

Ein tiefes Blech dünn einfetten und mit Backpapier belegen, sodass das Papier gut anliegt.
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Eier mit dem Zucker dick-cremig aufschlagen und langsam das Öl zugießen.
Anschließend Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Eiercreme rühren. Die Hälfte des Teiges auf das Blech streichen.
Den übrigen Teig mit Kakao und Milch verrühren und vorsichtig darüber streichen.
Die Kirschen darauf verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 25-30 min backen.
Anschließend das Backpapier vom Blech auf ein Rost ziehen und auskühlen lassen.

Die inzwischen zimmerwarm gewordene Butter cremig rühren. Die Folie vom – ebenfalls zimmerarm gewordenen- Pudding abnehmen und nun löffelweise den Pudding unter die Butter rühren
Falls der Kuchenboden noch warm ist, die Creme evtl. so lange kalt stellen.
Danach die Creme gleichmäßig auf den Kuchen streichen. Wieder kalt stellen.

Die Zartbitterschokolade im Wasserbad unter rühren schmelzen lassen, dann Nutella und Öl darunter rühren, sodass ein recht flüssiger Schokoladenguss entsteht.
Den Guss gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und mit einer Teigkarte oder einem Messer auf der Creme glatt streichen. Am Besten im Kühlschrank fest werden lassen.
********itte Frau
23 Beiträge
Glücksschweintorte
....Rezept...hm wie war das noch..

Tortenbodengrundrezept...oder fertig kaufen

1l Sahne
6 Zitronen
3x davon Saft
4x davon abgeriebene Zitronenschale
Sahnesteif
3 Blatt Gelantine

Marzipandecke

Fondant für die Deko
den Himbeer Käsekuchen werd ich sicher mal probieren, liest sich schnell und einfach .. werd berichten ,wenn ich ihn gemacht habe ( nur nicht heut oder morgen *g*
Apfelkuchen mit Nüssen
Zutaten

2 Eier
125g Margarine
150g Zucker
1 Vanillinzucker
2 gestr. Tl Zimt (gemahlen)
150g Mehl
1 TL Backpulver
1 Pr. Salz
400g Äpfel
50g gehackte Walnüsse
Puderzucker

Zubereitung

Die Eier mit dem Zucker,Vanillinzucker und der
geschmolzenen Margarine gut verrühren.
Das Mehl mit dem Zimt, Backpulver und Salz gut vermischen
in das Zuckergemisch einrühren und zu einem glatten Teig verrühren.

Äpfel schälen und grob raspeln (natürlich ohne kerngehäuse)
und mit den gehackten Nüssen unter den Teig mischen.

Backform (reicht für eine Kastenform bei runder Form (z.B. Sandkuchen) die doppelte Menge) einfetten, einfüllen und glattstreichen.

Backzeit: ca 50min bei 180°

Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben

Wünsche gutes Gelingen *g*
Ist ein sehr feuchter Kuchen
*****l09 Paar
1.090 Beiträge
Habe auch...
...einen Apfelkuchen gebacken:-).

http://www.frag-mutti.de/apf … nuss-kuchen-a43306/#comments
Bienenstich
Zutaten

4 Eier
150g Zucker - gut schaumig rühren

100g Mehl
1 Eßl Mondamin
1 TL Backpulver - unterziehen

1 runde Form füllen (26-28cm)

Belag


100g Mandelplättchen
100g Honig
Butterflöckchen

30 min backen - 180°

Auskühlen lassen, mit elektr. oder scharfem Messer in der Hälfte durchschneiden

Füllung

2 Becher Sahne (400g)
mit 1 P. Vanille- Paradiescreme (Marke dürfte bekannt sein) - schlagen

Deckel in Stücke schneiden und einzeln auf die Füllung setzen

Der wird bei mir bei jedem Anlaß gewünscht und wehe es gibt ihn nicht. *oh*

Geht auch recht schnell und einfach - wünsche gutes Gelingen *zwinker*
FC BAYERN MÜNCHEN TORTE
FC Bayern München Torte
Gefüllt mit Schoko Buttercreme und einem Regenbogenbiskuit
Käsekuchen
hab das Rezept Backen: Kuchen und Torten von Rotschnitte heut probiert, allerdings mit Mandarinen..hab die Himbeeren vergessen *snief*

hat aber genauso lecker geschmeckt *g*
Danke für das tolle, schnelle und leckere Rezept.

Unten und Rand ist etwas dunkel geworden.. kann auch an der Backform gelegen haben, *nixweiss* .. oben drauf iss er ja hell geblieben.. dennoch lecker *schleck*
Quarkkuchen ohne Boden
Ich hab im Netz den Quarkkuchen gefunden, den meine Oma auch immer machte,
ganz einfach, schnell gemacht und das pure Hüftgold, aber total lecker

Hier der Link zu dem youtube- Video:


Die Zutaten gibts zu Beginn, doch die Oma im Video nimmt Quark Magerstufe und Sahnequark
sprich 500 g 40% und 500g Magerstufe

Das Rezept hier nochmal in der Übersicht:

• 500 g Sahnequark (40%)
• 500 g Magerquark
• 250 g Zucker
• 6 Eier
• Saft & Schale einer unbehandelten Zitrone
• 1/2 Päckchen Backpulver
• 6 Eßlöffel Grieß
• 1 Prise Salz

Backzeit: ca. 50 Min. - 60 Min.
Temperatur: Umluft 160C° oder
Ober-und Unterhitze ca. 180 C°.


Man kann auch Vanilliearoma anstatt Zitrone nehmen und z.B. Himbeeren oder Mandarienen in den Teig geben.

Ich hab das Rezept jetzt bisschen abgewandelt:
• 1 kg Magerquark
• 180g Zucker
• 4 Eier
• 1 x Zitronenaroma
• 1/2 Päckchen Backpulver
• 6 Eßlöffel Grieß
• 1 Prise Salz
• ca. 50g Rosinen (kann man auch weg lassen, wenn man sie nicht mag)
Meine leckere Variante des Quarkkuchens
@Hasi_Luder
Sorry, aber wer will kriminelle Torten???????????
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.