Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Ebony Girls
719 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Namibia

*******_15 Paar
13 Beiträge
Themenersteller 
Namibia
Man liest immer mal wieder die Empfehlung, im entlegenen Namibia ein Sat-Telefon mitzuführen, um im Fall der Fälle Kontakt in die Zivilisation aufnehmen zu können.

Ebenso wird verschiedentlich dazu geraten, ein zweites Reserverad mitzunehmen, da auf den Schotterpisten platte Reifen nicht selten wären.

Hat dazu jemand Erfahrung?

LG
*****u70 Frau
226 Beiträge
Nach meiner Erfahrung geht es auch ohne SatTelefon, aber der Tipp mit den Reifen ist gut. Wir haben immer mindestens 2 mit und die Möglichkeit zu flicken.
****rb Paar
50 Beiträge
Wir haben auch immer zwei Reservereifen bei. Auch ein Sat Telefon . Haben es noch nie gebraucht, aber wir haben damit ein sicheres Gefühl.
*******imba Mann
3.234 Beiträge
Sat-Telefon haben wir nie gehabt. Zweiter Reifen ist gut. Bei den meisten Autovermietern ist es Standard. Man kann aber auch Glück haben, u/Reise ging einen Monat durch Namibia, Botswana und Simbabwe mit normaler Strassenbereifung und wir hatten keine Reifenpanne. Die lokalen 4x4 Vermieter ziehen immer AT-Bereifung auf. Was besser und sicherer ist. In einem Monaten sind wir in Namibia!
*******_15 Paar
13 Beiträge
Themenersteller 
Zum ersten Punkt haben wir einen Anbieter gefunden, der uns ein Inmarsat Pro zu einem vertretbaren Preis angeboten hat. Wenn wir es nicht brauchen, umso besser. Und ja, in Tälern oder ohne "Blick auf die geostationäre Umlaufbahn" funktioniert auch dieses System möglicherweise nicht.
Für uns ist es dennoch überzeugender als es in einer blöden Situation zu brauchen und dann nicht zu haben.

Jetzt fehlt noch das sechste Rad am Wagen *fahr*
*******imba Mann
3.234 Beiträge
Dann viel Vergnügen und eine schöne Reise in ein wundervolles Land!
*******_15 Paar
13 Beiträge
Themenersteller 
Dankeschön, das Vergnügen hat begonnen.
Heute sind wir noch in Windhoek und morgen geht es auf Rundreise.
****o96 Mann
59 Beiträge
dann viel spass
*******imba Mann
3.234 Beiträge
Bin überzeugt, dass es das wird.
In drei Wochen sind auch wir in Namibia und freuen uns riesig!
*******_15 Paar
13 Beiträge
Themenersteller 
Zum Thema Sat-Telefon haben wir nach den ersten 1000 km unsere eigene Meinung. Wir haben bewusst darauf geachtet, ob unsere Handys in einem der lokalen Netze eingeloggt sind und dies war mehr als häufig nicht der Fall.

Für uns eine sehr unschöne Vorstellung, weit ausserhalb der Zivilisation mit einer Autopanne liegen zu bleiben und keine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme zu haben. Dass noch am selben Tag zufällig Hilfe vorbei kommt, auch darauf wird man sich auf den Strecken, auf denen wir unterwegs waren nicht verlassen können.

Für uns beruhigend zu wissen wo das Sati verstaut ist und deshalb niemals ohne.

Die beiden Ersatzräder liegen auf der Ladefläche und die haben wir zum Glück noch nicht gebraucht.

Allen die in Kürze aufbrechen wünschen wir ebenfalls eine schöne vergnügsame Reise.

LG
Soll man sich am Anblick erfreuen oder bedauern, dass schon wieder ein Tag vorbei ist?
****e3 Mann
31 Beiträge
wir sind etwa vom 10.01.24 bis zu 25.01cin Namibia unterwegs, von Windhoek südwärts über die Kalahari und Fishriver grobe Richtung...gibt es Tips für diese Strecke oder dor Reisende zur gleichen Zeit?
sonnige Grüße...
*******_15 Paar
13 Beiträge
Themenersteller 
Wir sind nun schon wieder eine ganze Weile zurück aus Namibia, aber die Eindrücke wirken nach und locken zur "Ergänzung".

"Gebraucht" haben wir weder die Ersatzräder noch das Sat-Telefon und doch würden wir auch beim nächsten Mal eine solche Reise nicht ohne antreten. Wir hatten genügend Stellen auf unseren weit mehr als 3000 km, an denen es keine schöne Vorstellung gewesen wäre, ohne Kontaktmöglichkeit liegen zu bleiben. Die Hoffnung, dass noch am gleichen Tag Hilfe zufällig vorbei kommt, hätte durchaus auch die Hoffnung bleiben können.

Mit den Ersatzrädern hatten wir Glück, bei einem Tankstopp haben uns die Tankwarte auf einen Nagel im Reifen aufmerksam gemacht und wollten auch gleich aktiv werden, den Reifen zu wechseln. Mir erschien der Nagel aber eher horizontal im Profilblock und wir sind damit dann zum von der Autovermietung lizenzierten Reifenservice, die den Nagel auch nur gezogen haben und nach einer Dichtheitsprüfung konnte es weitergehen.

Von der Reise haben wir tolle Eindrücke und Erlebnisse mitgebracht und die paar Euro für das Sat-Telefon sind längst verschmerzt.

LG
****ula Mann
640 Beiträge
Mit welcher Literatur oder andere Quellen kann man sich für eine mehrwöchigen Rundreise eigentlich sehr gut vorbereiten?
*******imba Mann
3.234 Beiträge
Bin jetzt schon wieder knapp drei Wochen von meiner drei monatigen Namibia - Tour und 8'345 km zurück mit viel erlebten und wunderschönen Momenten. Das erlebte muss nun erst richtig verarbeitet werden.
Sonnenuntergang in der Kalahari.
*******imba Mann
3.234 Beiträge
Wir haben wieder für Januar 2025 West Etosha NP und Damaraland gebucht.
Freuen uns wieder auf die Weite, Einsamkeit und Tierbegegnungen.
*******imba Mann
3.234 Beiträge
@****ula
Unsere Begleiter auf den Reisen in Namibia sind immer;
von Dieter Losskarn NAMIBIA Dumont Reise Handbuch und
von Stefan Loose NAMIBIA Travel Handbücher.
Natürlich gehört eine gute Strassenkarte zur Ausrüstung,
wie zum Beispiel von Reise-Know-How 1:1,2 Mill. reiss- und wasserfest.
Trotz Navi, haben wir zur Sicherheit noch diese Karte bei uns. Die uns schon
sehr gute Dienste geleistet hat.
Ansonsten kannst Du noch auf das NAMIBIA-Forum im Net gehen.
Da findest Du auch sehr viel nützliche Informationen.
Einen schönen Tag.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.