Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Equinoxe VIPs Hamburg
4796 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sprüche, Zitate und romantische Gedanken

*****sax Mann
4.041 Beiträge
Alle wollen die Welt verändern, aber keiner sich selbst.

Lew Nikolajewitsch Tolstoi - russischer Schriftsteller (1828-1910)
*****sax Mann
4.041 Beiträge
„Zu fällen einen schönen Baum, braucht's eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, Braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert!“

Eugen Roth
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

(Abraham Lincoln)


Bestes Beispiel --> TRUMP.......
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Verschieden ist der Menschen Art:
Die einen, in der Jugend zart,
Sind oft im Laufe weniger Jahre
Schon zähe, morsche Exemplare.
Doch andre, ungenießbar jung,
Gewinnen durch die Lagerung
Und werden in des Lebens Kelter
Wie Wein, je feuriger, je älter.

Eugen Roth
*******ion Frau
4.615 Beiträge
Gruppen-Mod 
Swingerbegegnungsräume *haumichwech*

Romantischstes (Un) Wort des Jahres 2020

Da find ich den schnutenpulli viel romantischer *zwinker*
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Zitat von *******ion:
Swingerbegegnungsräume *haumichwech*

Es ist doch toll, daß das Freacky überhaupt aufmachen kann. Und so ist das Behördendeutsch nun einmal.....
*******ion Frau
4.615 Beiträge
Gruppen-Mod 
Zitat von *****sax:
Zitat von *******ion:
Swingerbegegnungsräume *haumichwech*

Es ist doch toll, daß das Freacky überhaupt aufmachen kann. Und so ist das Behördendeutsch nun einmal.....

Ich find super *ja* *freu2*

Beamtendeutsch und Romantik
Ist wie
Elbe und Atlantik *kuss2*
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Wenn ich gut gegessen habe, ist meine Seele stark und unerschütterlich.

(Molière)
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Die meisten Menschen sterben eher am Heilmittel als an der Krankheit selbst.

Molière (1622 - 1673)
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.


Winston Churchill
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Jeder Mensch ist wie ein Mond: er hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

Mark Twain
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

(Teresa von Avila)
*****sax Mann
4.041 Beiträge

*****sax Mann
4.041 Beiträge
Wer eine fremde Meinung respektiert, der ist kritisch,
wer eine fremde Meinung akzeptiert, der ist weltoffen,
wer eine fremde Meinung zur Wahrheit erklärt, der ist ein Idiot.

© Justus Vogt

(*1958), denkender Lebender und lebender Denker
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Mal was wirklich Lustiges oder war da vielleicht ein amerikanischer Präsident der Kapitän???


*****sax Mann
4.041 Beiträge
Feel the Forest.

Ein Videoprojekt von Hauschka und Greenpeace

„Auf meiner letzten Platte habe ich mich viel mit dem Wald beschäftigt, mit meinen Erfahrungen in der Kindheit, die ich im Wald hatte und meinen positiven Verbindungen zur Natur. Mir ist wichtig, dass es um ihren Schutz geht - auch für meine Kinder und alle Generationen, die nach mir kommen. Das ist mir einfach ein großes Anliegen.“

• Volker Bertelmann, Mai 2020 -


*****sax Mann
4.041 Beiträge
Nicht alle Frauen sind Engel
(Haben Männer doch auch ihre Mängel!);
Und solche Frauen durch Vernunft zu zwingen
Wird nicht dem Weisesten gelingen:
Sie lassen lieber schmeichelnd sich betören,
Als auf die Stimme der Vernunft zu hören.

Friedrich von Bodenstedt
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Die neidischen Menschen sind doppelt schlimm dran:
Sie ärgern sich nicht nur über das eigene Unglück,
sondern auch über das Glück der anderen.
Platon ( 277 - 347 v.Chr., griechische.Philosoph )
ProfilbildProfilbild
**********_Rock
2.212 Beiträge
Themenersteller Gruppen-Mod 
Jürgen Berndt-Lüders

Wo Mann und Frau am wärmsten sind

Die Wärmeverteilung im Körper der Frau
ist anders als die ihres Mannes. Und zwar
kennt jede der Damen die Stelle genau,
wo sie mit den Füßen des Öfteren war.

Sie wärmt mit dem Herzen, sie fühlt, was er mag,
umsorgt ihn, verwöhnt ihn, ist allzeit bereit,
und wenn es drauf ankommt, sogar jeden Tag,
doch frieren die Füße, ist sie nicht gescheit.

Der Mann, kühlen Kopfes und Herzens, er liebt
das Heim und die Kinder, speziell ihre Art
wie sie ihn mit warmen Gefühlen umgibt,
doch wärmt sie die Füße, dann wird’s für ihn hart.

Die Mitte des Körpers erfordert beim Mann
die beste Durchblutung, allein für den Zweck
dass er ihr auch das, was sie braucht, geben kann,
doch wärmt sie die Füße dort, schickt er sie weg.

Damit diese Stelle die wärmste auch bleibt,
massiert er und kratzt er sie täglich, worauf
die Frau sich verwundert die Äugelein reibt.
Dass er dies für sie tut, da kommt sie nicht drauf.


In diesem Sinne....freut euch auf den Herbst ihr Männer
LG
Robby
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Na Robby, dann mal viel Spaß beim Massieren und Kratzen.... *sonne*
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Früher fielen die Frauen bei meinem Anblick fast in Ohnmacht. Heute sagen sie eher: "Ach, den gibt es noch?

(Robert Redford)
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Eine saubere Umwelt ist ein Menschenrecht.

(Dalai Lama - Oberhaupt der tibetanischen Buddhisten)
*****sax Mann
4.041 Beiträge
gerade gelesen - ich finde das ist eine gute Aufheiterung zur Tagesmitte *sonne*

Ein Arzt hat eine Affäre mit einer Patientin. Nach einiger Zeit wird sie schwanger und beide überlegen, was sie tun können, um die Geburt geheim zu halten. Als die Frau im 9.
Monat ihrer Schwangerschaft ist, kommt ein Pfarrer wegen eines Nierensteins in die Klinik.

Da hat der Arzt eine Idee. „Wir machen es so“, sagt er zur Frau, „nachdem ich den Pfaffen operiert habe, schiebe ich ihm das Baby unter. Ich sage ihm einfach, es sei ein Wunder geschehen.“ „Glaubst du wirklich, dass er dir das abkauft?“, fragt die Frau skeptisch. „Es ist einen Versuch wert“, antwortet der Doktor.

Also entbindet der Arzt das Baby und operiert direkt danach den Pfarrer. Als der Geistliche nach der Operation aufwacht, steht der Arzt mit dem Baby auf dem Arm am Bett und sagt: „Pater, Sie werden es nicht glauben.“ „Was denn, um Himmels willen?“, fragt der Pfarrer besorgt. „Sie haben ein Kind zur Welt gebracht!“

„Das ist unmöglich!“, sagt der Pfarrer fassungslos. „Das dachte ich auch, aber der Nierenstein war eine verdeckte Schwangerschaft“, sagt der Arzt und gibt ihm das Baby. „Sie haben einen Jungen zur Welt gebracht. Es ist ein Wunder!“

Die Jahre vergehen und als das Kuckuckskind 16 wird, beschließt der Pfarrer, ihm die Wahrheit zu erzählen. „Sohn“, sagt er, „ich muss dir etwas sagen. Ich bin nicht dein Vater.“

„Was?“, fragt der Sohn schockiert. „Du bist nicht mein Vater?“ „Nein“, sagt der Pfarrer, „ich bin deine Mutter. Der Erzbischof ist dein Vater.“
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Ihr Lieben nun haben wir eines neues Jahr. Wir wissen alle nicht wie es weitergeht. Laßt uns aber positiv in die Zukunft schauen. Vielleicht hilft hierbei ein wenig das folgende Gedicht:

Das alte Jahr noch nicht gegangen,
das neue noch nicht angefangen –
kommen vor diesem Neubeginn
mir so viele Gedanken in den Sinn –
die noch tief im Schlafe eingehüllt,
sehr bald schon Worte mit Leben füllt.
Nie liegen Traum und Wunsch so nah –
doch manchmal werden sie sogar wahr.
Oder wollen wir uns nur träumend verneigen –
warten wir es ab – das Neue Jahr wird es uns zeigen.

© Roswitha Bloch

(*1957), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin, Dozentin und Lektorin
*****sax Mann
4.041 Beiträge
Der Kuß ist der Vulkan des Herzens.

Friedrich Hebbel (1813 - 1863)
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.