Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Spanking
5040 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sicherheit in Spanien

Sicherheit in Spanien
Hallo,
ich habe da grade nen Artikel gelesen, der auch in verschiedenen anderen Blättern zu finden ist.
Für mich stellt sich die Frage, ist Spanien als Urlaubsland/Auswanderungsland noch sicher?
http://www.faz.net/aktuell/g … arsenal-sicher-14924613.html
*******wir Paar
1.216 Beiträge
in spanien ist es genauso sicher wie bei dir zuhause.
es kann dir jederzeit und überall etwas passieren und jetzt wird nur wieder einmal mit irgendwelchen medialen dingen angst gestreut
genau, sind nur wir

wir fahren im September auch wieder nach Spanien für eine längere Zeit
ohne angst im Genick
und wir sind nur Freisteher
*********paar Paar
172 Beiträge
Sicherheit
ir sind auch wieder im Oktober bis ende November an der Costa blanca und haben keinerlei sicherheitsbedenken
********pion Paar
773 Beiträge
Sicherheit..............
die spanische *polizei* hat in den letzten Jahren etliche "Terrorzellen" ausgehoben und teileweise auch erschossen. Ohne großes Drama in den Medien und vor allem ohne Kritik von "Frau Kühnast". Diese Herren dürfen halt etwas kritikloser jemanden erschießen, aber sie treffen die "Richtigen" *top* Die Terrorzelle von Barcelona war nicht in der Lage "Sprengstoff herzustellen.... man flog halt selbst in die Luft *top* Ich selbst habe bei einer Mopedtour in Hinterland von Tarragona am Sontag zweimal in den Lauf einer MPI geschaut.
Mein Transporter, eben ein Weißer, wurde kontrolliert, geparkt vorm Haus.....
Ich halte die spanischen Behörden für deutlich besser als unsere deutschen Behörden....
Cambrills war ein Zufall... nicht das Ziel.. fünf auf einen Streich *top* Der IS ist eigentlich keine Gefahr mehr, die Gefahr ist schwarz und kommt zu tausenden über das Mittelmeer.... traumatisierte Afrikaner aus Bürgerkriegsländern.... nicht wissend was ein Menschenleben in Europa wert ist... davor habe ich Angst.
Die Nadelstiche des IS sind nichts *dagegen*
10 km entfernt von Cambrils fühle ich mich sicher wie in "Eva´s Schoss"
seit 2004, also seit 13 Jahren, sieht die spanische Bilanz des Terrors wirklich gut aus, die Bilanz in Deutschland hinkt da hinterher.....
grüße vom kleinen, kritischen "Arschloch"... vom Skorpion eben
Angst??? :-)
Angst habe ich keine und wenn dann sicher nicht um mich... *g*
Es geht eher darum ein entspanntes, lockeres, Leben zu führen.
In Deutschland, da muss ich meinem Vorredner recht geben, ist die Justiz extrem eingeschränkt,
man könnte meinen die eine Behörde steht der anderen im Wege, anstatt zu kooperieren.
Ich hatte bisher auch den Eindruck dass gerade Spanien härter durchgreift und sich nicht auf der Nase rumtanzen lässt, schön zu hören dass dies auch wirklich so ist!
Na dann bis bald mal... *zwinker*
*********asure Paar
552 Beiträge
Unser männlicher Part ist Spanier und es regt uns auf, wenn wir so einen Quatsch lesen!
Ist denn Deutschland sicher nach dem Anschlag in Berlin zumal der Attentäter bekannt als Gefährder war!?

Fakt ist, dass in den letzten zwei Jahren knapp 300 Islamisten ob mit oder ohne Verdacht, lediglich mit einer Gefährdung gefangen genommen wurden und binnen weniger Tage alle Täter aus Barcelona liquidiert wurden.

Wenn ein europäisches Land terror erprobt ist, dann wohl Spanien nach knapp 40 Jahren ETA.

Kurzum, wenn was passiert, dann egal wo!
fsh paar
welchen Quatsch meint ihr ?????
*********asure Paar
552 Beiträge
Na, die Fragestellung als solches ...
********lmar Paar
881 Beiträge
Sicherheit ist die gleiche wie hier in Deutschland
Die Sicherheit in Deutschland ist Geschichte,
Deutschland war bis 2015 noch relativ sicher.
Die letzten Wochen kam es vor das in meiner unmittelbaren Nähe:
Ein 15 jähriges Mädchen vom Fahrrad gezerrt wurde, Täter mit dunklem Teint.
Eine Rentnerin auf dem Friedhof vergewaltigt wurde
und ein Asylsuchender bei einer alten Frau klingelte, nach öffnen der Tür wurde sie vergewaltigt und beraubt.

Da ein Regierungswechsel nicht abzusehen ist und die Lage in Deutschland sicher nicht besser wird, suche ich nach einem Refugium in dem ich die Kultur Leben kann, die mir die letzten 50 Jahre gut gefallen hat.

Spanien, bzw. Andalusien war meine/unsere erste Wahl,
nach den letzten Ereignissen dort war ich skeptisch, deshalb der Post.

Ach ja, auf FB wurde eine ähnliche Diskussion nach wenigen Minuten gelöscht,
bin mal gespannt wie lange etwas derartiges geduldet wird.... *zwinker*
********lmar Paar
881 Beiträge
Was ein gebabbel .
.
******_06 Paar
3.408 Beiträge
.... na hoffentlich haben die in Spanien / Andalusien nichts gegen Ausländer, die sich breit machen... Argentinien ist keine Option?
********lmar Paar
881 Beiträge
Also ... an Eurer Stelle würde ich zu Hause bleiben.

Das is sicherer !!



Und an alle andere ... wir sind ab nächstem WE wieder in Catalunya ... da wo's unsicher ist ....
Was sollen die Spanier gegen Menschen haben die sich zivilisiert benehmen,
die Geld ins Land bringen, die keine Verbrechen begehen???
Leider sieht das hier bei uns grade anders aus.
Und leider sind viele Menschen nicht in der Lage Informationen auszuwerten,
sondern verlassen sich darauf was in den GEZ Medien kleinhirngerecht
und portionsgerecht angeboten wird.... *zwinker*
********lmar Paar
881 Beiträge
Ich denke ... auch so völlig zivilisierte sollten eher in der sicheren Republik bleiben.

Spanien ist ein Land der Militärputsche (putsche oder pütsche??)

Ausserdem sind die eh alle voll ungebildet ...
New York ist um die Jahreszeit echt schön ... kann ich Euch empfehlen
********pion Paar
773 Beiträge
......
*haumichwech*
Duden
Na dann könnten wir einen Duden empfehlen,
bei der Rechtschreibung, Satzstellung wirklich extrem hilfreich.... gerade für etwas intellektuell schwächer ausgestattete Mitbürger... *zwinker*
******_06 Paar
3.408 Beiträge
Zivilisiertes Benehmen, Geld ins Land bringen und keine Verbrechen begehen? Stimmt dagegen sollte niemand was haben. ...die Geschichte lehrt doch aber leider was anderes, nämlich, dass es völlig egal ist wie dein sozialer Status ist, wenn die Ethnie nicht zur Restbevölkerung "passt" und sich genügend Leute finden, die der gleicher Auffassung sind.
Diskussion läuft
meiner Meinung nach aus dem ruder ! Klar hat jeder eine andere Meinung, aber es sollte doch schon so sein das wir alle die Meinung des anderen Respektieren, auch wenn sie falsch geschrieben oder grammatisch nicht richtig ist. Was mir auf den zeiger geht ist , das man gefragt wird ob man sich Sicher fühlt!!!!! Heut zu tage kann es überall und jeder zeit sein das ein oder mehrere Idioten das sind und meinen sich bzw. andere zu verletzren gar zu töten.
Und das muss nicht mal ein Terroranschlag sein!

Wir bzw. ich mache gerne und weiterhin Urlaub in Spanien .
5 cent
Ach ja, auf FB wurde eine ähnliche Diskussion nach wenigen Minuten gelöscht,
bin mal gespannt wie lange etwas derartiges geduldet wird.... *zwinker*
Danke
1.) Wir sind nicht auf FB. Und Vergleiche sollte man wirklich nicht zu oft anwenden. *g*
2.) Von MOD-Seite aus wird es solange geduldet, solange es a) mit der Gruppe zu tun hat, b) nicht in politischen Ansichten mündet, c) ein ordentlicher Austausch des Themas / Meinungen der Poster gegeben ist d) es nicht zu persönlichen Beleidigungen kommt und e) nicht gegen irgendein Recht verstößt.
Wie es von Seiten der Betreiber dieses Portals gesehen wird, will ich überhaupt nicht nachfragen. Sie werden sich schon einmischen wenn es gegen irgendwelche Regeln des JC verstößt.

Zum Topic:
Der verlinkte Artikel ist ein Artikel wie 1.000 andere auch. Es wurde ein Waffenhändlerring in Spanien zerschlagen. Nicht mehr und nicht weniger. Das die FA nun diese Geschichte in den Kontext des Kampfes gegen den Terror setzt, ist wohl mehr der Auflage nützlich als dem Inhalt.

Wir fühlen uns nach wie vor sicher(er als in Deutschland) in Spanien. Auch können wir Teamskorpion zustimmen und bestätigen. Wir haben auch schon in den Lauf einer Uzi gesehen, beobachtet wie Transporter (mit arabischem Fahrer) öfter kontrolliert werden als andere. Haben die Guardia Civil im Ort. Und schätzen diese Polizei-Soldaten sehr. Auch in anderen, kriminellen Bereichen wird ermittelt und relativ schnell das Handwerk gelegt. Im Vergleich zu Deutschland, wo immer erst etwas passieren muss. Um dann von den Politikern die Rufe nach neuen Gesetzen kommt.

Wer nun Bedenken hat, wegen der jüngsten Ereignisse oder IS oder seit 2015, dem lege ich einfach nahe, sich einmal mit der Entwicklung zur heutigen Realität zu beschäftigen (IS). Gleiches gilt für die Fluchtursachen aus Afrika. Für Spanien gilt auch weiterhin, dass ca. 5% der Bevölkerung Spaniens Muslime sind. Das entspricht ca. etwas mehr als 2 Mio. Muslime. Das ist historisch gewachsen. Einfach mal wieder die Geschichte Spaniens studieren. Und diese muslimischen Einwohner sind überwiegend gut integriert. Wenn auch nicht immer gern gesehen. Das hängt allerdings mit einer erhöhten Kriminalität durch muslimische Bürger zusammen.

Viel weiter möchte ich jetzt auch nicht vergleichen. Jedes Land hat seine "Zeit", in der es subjektiv unsicherer zu sein scheint. In Deutschland hatten wir die RAF, NSA jüngst und leider auch ein paar islamistisch begründetet, terroristische Aktionen. Spanien hatte über 4 Jahrzehnte den Kampf mit der ETA. Da ist nun Ruhe / Frieden. Und 13 Jahre lang keinen terroristischen Anschlag mehr. Letzter war 2004 in Madrid. Warum soll ich mich nun in Spanien unsicher fühlen? Da ist die Gefahr überfahren zu werden oder mit dem Flugzeug abzustürzen durchaus höher.

Das waren erst einmal meine 5 Cent zu dem Thema.
Diese ewige Angstmacherei
wer Angst hat, sollte einfach zu Hause bleiben. Man könnte sich verbarrikadieren und hoffen, das nicht zufällig ein Flugzeug aufs Haus stürzt.Ansonsten ist es in allen Gebieten, ohne Kriegseinwirkung , mehr oder weniger gleich gefährlich.
Ich fahre ab Dezember bis Mai wie jedes Jahr zum Überwintern an die Costa Blanca.
Hier sind sogar die Hauseinbrüche rückläufig.
Also hört auf mit immer dem selben Quatsch der Verunsicherung . ... .
****NCA Mann
800 Beiträge
Sicherheit in Spanien
was die Sicherheit gegen Diebstahl und überfall angeht ist es eben europa, es gibt hier auch gegenden wo man gefährdet ist. Wer allerdings sich im freien mit Wohnwagen, Mobil aufstellt ist selber Schuld, wenn er überfallen wird oder eher sogar mit der Polizei Probleme bekommt, es ist hier schlicht weg verboten.

Was mich viel mehr ärgert sind hier die dummen hetzerischen kommentare gegen Ausländer mit anderer Haufarbe - dann bleib zuhause und verzichte endlich auf alle die geraubten Reichtümer . . unser Wohlstand ist überwiegend durch Raub und Unterdrückung seit der Kolonialzeit entstanden.

Sorry ganz deutlich - nicht die Ausländer bringen Bomben und Krieg mit 300 tausend Toten z.B. in Syria und 18 Jahre Krieg in Afganistan, Raub und Unterdrückung in Algerien . . + . . +

Wer pauschal hier hetzt hat wenig Bildung und keine Sozialkompetenz . *dagegen*
Typisch DONINCA
Das war wieder ein typisches Statement von DONINCA - und dafür bedanke ich mich. Du bringst es eigentlich fast immer auf den Punkt. *top*

Was mich viel mehr ärgert sind hier die dummen hetzerischen kommentare gegen Ausländer mit anderer Haufarbe -
Wer pauschal hier hetzt hat wenig Bildung und keine Sozialkompetenz . *dagegen*

Du meinst sicherlich diese Passagen:
Deutschland war bis 2015 noch relativ sicher.
Die letzten Wochen kam es vor das in meiner unmittelbaren Nähe:
Ein 15 jähriges Mädchen vom Fahrrad gezerrt wurde, Täter mit dunklem Teint.
Eine Rentnerin auf dem Friedhof vergewaltigt wurde
und ein Asylsuchender bei einer alten Frau klingelte, nach öffnen der Tür wurde sie vergewaltigt und beraubt.
Da ein Regierungswechsel nicht abzusehen ist und die Lage in Deutschland sicher nicht besser wird,
....
Und leider sind viele Menschen nicht in der Lage Informationen auszuwerten,
sondern verlassen sich darauf was in den GEZ Medien kleinhirngerecht
und portionsgerecht angeboten wird.... *zwinker*
....

Diese Aussagen sind, zugegeben, grenzwertig. Können von politischer Überzeugung / Meinung lesbar sein. Möchte trotzdem im Moment noch nicht eingreifen.
2.) Von MOD-Seite aus wird es solange geduldet, solange es a) mit der Gruppe zu tun hat, b) nicht in politischen Ansichten mündet, c) ein ordentlicher Austausch des Themas / Meinungen der Poster gegeben ist d) es nicht zu persönlichen Beleidigungen kommt und e) nicht gegen irgendein Recht verstößt.

Natürlich schreibt https://www.joyclub.de/my/1842808.sanuk_ulm.html so, dass es noch regelkonform ist. Dagegen ist nichts einzuwenden. Und selbst wenn er sich noch "neutraler" ausgedrückt hätte, verrät ein Blick auf das Profil durch ein Wort (Gutmensch) deutlich seine politischen Ansichten.

Das Thema Sicherheit ist auch nur schwer abzugrenzen, weil es sich um ein globales Problem handelt. Ich möchte trotzdem darauf hinweisen, dass wir versuchen sollten wieder den Bezug zu Spanien und / oder Portugal herzustellen. Es wird bei diesem Thema nicht ohne Querverweise auf andere Staaten gehen, nicht ohne das beleuchten von Ursachen, nicht ohne geschichtlichen Hintergrund. Und trotzdem bitte wieder zurück zu Spanien, eine generelle, politische Diskussion ist hier (leider) fehl am Platz.
**61 Mann
1.054 Beiträge
Thema verfehlt.
WENN sich der Themenstarter über etwas Gedanken machen sollte (weil er ggf. nach Andalusien ziehen möchte) ist es sicher, ob er/sie mit der hiesigen Mentalität - das bedeutet nicht nur die sogenannten positiven Dinge wie "tranquilo" sondern auch die nervigen Dinge wie "Qualität" - zurecht kommen wird. Und zwar längerfristig, nicht nur 14 Tage im Urlaub.

Das ist ganz sicher der größere Rohrkrepierer als die Sicherheit ... speziell in Andalusien wo es nur so vor Polizei (die ganz beiläufig bemerkt deutlich stärker sektioniert ist als in BRD) wimmelt.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.