Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Polyamorie
1145 Mitglieder
zum Thema
Swingerclub mit Paare-Abend in der Region Bayern-Österreich1
Wir würden gerne zu einem Paare-Abend einen Swingerclub besuchen.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

4. März Wuppertal: Polyküle - ein Abend für die Polyamorie

*******ngo Frau
251 Beiträge
Themenersteller 
4. März Wuppertal: Polyküle - ein Abend für die Polyamorie
Polyküle - ein Abend auf die Polyamorie

Lesung, Poetryslam, Kurzfilmprogramm und Publikumsgespräch

Ob Mono, Poly, oder irgendwo dazwischen - alle sind willkommen!

Mehr Infos:
https://loch-wuppertal.de/programm/kalender/polykule-ein-abend-auf-die-polyamorie-1623

Kartenreservierung:
https://www.medienprojekt-wuppertal.de/site.php?site=reservierung&id=15

Film anschauen oder ausleihen:
https://medienprojekt-wuppertal.de/polykuele-filmreihe-ueber-polyamore-beziehungskonzepte
********vate Mann
2.450 Beiträge
Ich werde auf jeden Fall da sein - ich kann generell die Beiträge des Medienprojekts in Wuppertal empfehlen, sehr gute Qualität, sehr gut recherchiert, reale Protagonisten, häufig werden die Ergebnisse - also die Dokumentarfilme - in solchen Formaten wie Podiumsdiskussionen vorgestellt, was noch einmal mehr persönliche Eindrücke ermöglicht.
****o69 Mann
438 Beiträge
Überraschend wenig Beiträge hier. *nixweiss* Hat denn noch jemand die Absicht außer @********vate heute Abend in Wuppertal zu erscheinen? Ich habe mich spontan entschlossen, die Gelegenheit zu nutzen und mal reinzuschnuppern.
****a91 Frau
2 Beiträge
Ich wäre später auch mit dabei und bin schon gespannt auf den Abend 😊
*******ngo Frau
251 Beiträge
Themenersteller 
Toll und voll war's *g*
*******gen Paar
19 Beiträge
War super!!
********vate Mann
2.450 Beiträge
Wie immer bei Projekten des Medienprojekts Wuppertal waren wir (@*********lPaar) erfreut, was mit verhältnismäßig wenigen finanziellen Mitteln auf die Beine gestellt wurde. Mich hat der Zuspruch echt überrascht, vor allem die Menge an verhältnismäßig jungen Menschen hat mich sehr erfreut, weil ich selber mal jung war und meine Gefühlsweise damals nicht richtig einordnen konnte. Mit solchen Beiträgen werden eigene Horizonte auch in jungen Jahren schon geöffnet und man erspart sich vielleicht klassische Beziehungshistorien, die einen mangels anderweitiger Kenntnisse und gegen innere Warnstimmen in die klassische Welt der Monogamie leiten.

Es gab zwar einige Punkte, die mir persönlich gefehlt haben beim grundsätzlichen Thema der Polyamorie, aber als Einstieg war das echt super - es eröffnet vielen "Suchenden" neue Perspektiven, zeigt, dass Polys keine "Freaks" sind, sondern sich sehr genau Gedanken um ihre - individuellen - Sichtweisen zu Lebens- und Liebesmodellen machen. Schön, dass das nicht als promiskuitiver, wahlloser Haufen dargestellt wurde.
In dem Zusammenhang vielen Dank an die Protagonisten (@*******ngo und die anderen), die jeder auf seine Weise Teile ihrer Persönlichkeiten und Sichtweisen offen gelegt haben und uns so mitgenommen haben in ihre persönliche Welt der Polyamorie.

An diejenigen, die das lesen und keine Gelegenheit hatten, an dem Abend dabei zu sein: Es wurde gestern diskutiert, den Abend in Köln im Rahmen einer feministischen Literaturveranstaltung zu wiederholen. Darüber hinaus kann man die Filme über das Medienprojekt auch erwerben und so die Arbeit unterstützen:

https://www.medienprojekt-wuppertal.de/polykuele-filmreihe-ueber-polyamore-beziehungskonzepte
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.