Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Gang Bang
6157 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Neue Welten entdecken

Neue Welten entdecken
Hallo liebe Gruppenmitglieder,

da wir Neulinge im Bereich HÜ bzw. GangBang sind sind wir noch etwas unentschlossen.
Bislang haben wir schon einige MMF gehabt, aber Neugier, Lust und Interesse besteht nun nach mehr.
Wir sind aber noch sehr skeptisch wie wir uns sowas vorstellen sollen und umsetzen können.
Wie seid ihr denn zu euren ersten Erlebnissen diesbezüglich gekommen? Seid ihr es langsam angegangen mit erstmal weniger Männer oder vllt gleich in die vollen?
Vllt gibt es ja auch irgendwo etwas wo man sich informieren kann, wollen uns ja erstmal ein wenig damit befassen, bevor man etwas überstürzt.

LG
So ihr Lieben…
Es traut sich niemand zu antworten oder sie sind schwer beschäftigt *mmf*

Dann will ich mal. GangBang eigentlich ist der Begriff eindeutig erklärt

Eine besondere Form des Gruppensex ist der Gangbang (engl.), für den eine extreme Überzahl dominanter bzw. aktiv-penetrierender Teilnehmer und die abwechselnde Penetration weniger submissiver bzw. passiv-rezeptiver Teilnehmer charakteristisch ist. Dagegen sind bei einem Reverse Gangbang die empfangenden Teilnehmer in der großen Überzahl. Übt der empfangende Teilnehmer Fellatio an einer größeren Gruppe penetrierender Teilnehmer aus, ohne vaginal bzw. anal penetriert zu werden, ist von einem Blowbang die Rede. Der Begriff kommt aus dem Englischen von gang („Bande“, „Gruppe“, umgangssprachlich auch Rudel, daher Rudelbums genannt) und bang (vulgär für „koitieren“) und bezeichnete ursprünglich eine Gruppenvergewaltigung. Darüber hinaus findet der Begriff heute auch breitere Verwendung wie oben beschrieben.

Quelle Wikipea
Die Stelle mit der Gruppenvergewaltigung streichen wir gleich aus unserem Hirn, das ist heut zu Tage nicht mehr zu treffend. Das geht gar nicht!!!


GangBang wird also von vielen unterschiedlich betrieben. Zum einen gibt es die devoten Frauen, die wie sie selber sagen, es lieben benutzt zu werden. Meist wird es so zelebriert, dass die Frau von ihrem Herrn oder Herrin vorgeführt wird. Sie hat das zu befolgen, was ihr gesagt wird. Das geht etwas in die BDSM Richtung. Sie ist also Lustobjekt der Mitspieler. Das haben wir auch schon gemacht, als ich meine süße Sklavin im Pornokino vorgeführt habe. Wichtig ist dabei, dass vorher alles abgesprochen ist. Das heißt, wer darf sie penetrieren, berühren usw. Bläst sie die anderen, nimmt sie das Sperma in den Mund oder nur auf den Körper, ist Fingern erlaubt, welche Altersgruppe und welcher Körperbau ist erlaubt. Es soll ja immer der Frau auch gefallen.

Das Daten!

Wenn man datet sollte man genau formulieren, was man möchte. Wenn ihr euch die Dates in der Gruppe von den Mädels und Paaren anschaut, werdet ihr sehen, das es viele unterschiedlich mögen. Klar, für die meisten ist die Penetration das Wichtigste…ist ja der Sinn eines Ganbang. Manche schreiben gleich dazu:“ Keine Fingerakrobaten“ . *hand* Wenn sehr viele Männer da sind, wollen die meisten natürlich erstmal die Höhle des Löwen erkunden, denn viele haben ja nicht so oft eine Muschi zum anfassen. Jedoch kann das sehr anstrengend sein permanent Finger in der Lustspalte zu haben und die Lümmel können nicht einlochen. Viele Damen haben dann schon Schnauze voll, weil alles nach dem ewigen Gefummel wund ist. *oh2*

Ihr solltet auch beim Date die Altersgruppe angeben bzw. potent schreiben, wenn das Alter für euch zweitrangig ist. Sonnst habt ihr 2000 Jahre *opa* im Pornokino stehen, die sich einen abwedeln, aber das gute Stück nicht weiter zum Einsatz kommt. (soll jetzt keine Beleidigung für unsere älteren Herren sein, jedoch mögen die ganz jungen Paare und Frauen das meist nicht und sind hinterher verunsichert).
Manche legen viel Wert auf die Schwanzgröße, die daten dann auf Big Dick’s…. *wow*

Für uns bzw. mich(Ulla) ist es immer wichtig, das geile Blasrohre *blowjob* da sind, denn ich blase für mein Leben gern und schmecke gern Sperma. *schleck* Also daten wir immer so, das aus dem Date hervorgeht, das es sahnig sein muss. Heißt, wir machen GangBang immer im Zusammenhang mit Bukakke. Da können es nie genug Männer sein. Ich bin zum Beispiel gar nicht devot, sehe das also nicht als Benutzung…auch, wenn es vielleicht eine ist. Ich schnappe mir die Lümmel und sage, was ich will bzw. ergibt sich das immer irgendwie.

Mit wie vielen Hengsten ihr anfangt müsst ihr selber entscheiden. Reicht euch eine kleine lüsterne Runde sucht euch ein paar Jungs aus und geht in ein Hotel oder abschließbares Zimmer in einem Pornokino bzw. Club. Tastet euch langsam ran, steigern kann man sich immer. Ihr müsst eure Grenzen selber finden.

Mein Tipp an den Herrn: Aufpassen ist oberstes Gebot bei einem GangBang. Es kann immer passieren, das einer ohne Gummi rein will oder der Frau Schmerzen zu fügt, die sie nicht möchte(zB kneifen, Arsch klatschen usw) Ohne jemanden, der die Kontrolle hat, würde ich als Frau keinen Gangbang machen. Man verliert die Kontrolle im Eifer des Gefechts, das siegt nur die Geilheit. *schwitz*

Och ja, ich könnte sicher seitenweise schreiben, weil wir es einfach lieben und die wunderbaren Erinnerungen so mega geil sind. So freuen wir uns immer wieder auf neue wilde GangBangs, die wir machen.
Ich hoffe, dass sich nun noch ein paar andere trauen ihre Erfahrungen zu schreiben bzw. was für sie die wichtigsten Regeln sind…

Liebe Grüße an alle Eure Ulla *knicks*
Vielen Dank für eure Schilderung und explizite Beschreibung eurer vorgehensweise.
Wir sind halt am überlegen mal so ein Event in einem Club zu besuchen, um sich mal nen Überblick zu verschaffen.
Bisher haben wir aber noch keine Erfahrung mit Clubs oder Kinos gemacht, sondern unsere bisherigen Erlebnisse nur Privat gehabt.
Oder ob man halt erstmal so ein Kino bzw Club aufsucht um sich nen ersten Eindruck zu verschaffen.
sicher auch
eine gute Idee....Wie die Gangangveranstaltungen im Club ablaufen, wissen wir nicht. Wir gehen lieber ins Pornokino und daten dann.....

Für uns sind die Veranstaltungen im Club nix, weil einerseits zu wenig Männer da sind(wenn man mal zählt, das dann nur 2-5 Jungs auf eine Frau kommen ist mir zu wenig) und zum anderen ist das Augen verbinden nix für mich, was oft Bedingung ist.

Aber jeder ist da anders, einfach mal probieren. Man kann ja erstmal gucken, wir hatten auch schon oft Zuschauer/innen....Sich einem erfahrenen GB Pärchen anzuschließen ist sicher auch sehr sinnvoll. Mit 2 Mädels ist es richtig scharf, machen wir ja auch oft....
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.