Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Individuelles Cuckolding
618 Mitglieder
zum Thema
Cuckold-Beziehung: Erste Schritte zur Hotwife165
Mich beschäftigen zur Zeit viele Fragen. Ich habe einen total tollen…
zum Thema
Cuckolding, ist die Suche nach einer Partnerin aussichtslos?49
Cuckolding ist ja nun durchaus auch schon eine weile in deutschland…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Entstehungen bzw Voraussetzungen für cucki-konstellationen

Ich würde mich A nicht als Deep sehen und B bin ich vom Aussehen und Verhalten so im normalen Leben durchaus dominant. Auch bin ich glaube ich sehr gut bestückt.
Cuckold ist für mich einfach die Tiefe Bindung zu meine Frau. Ich genieße es , dass sie sich auslebt und Männer im Bett mehr bieten können als ich was zum Beispiel Ausdauer angeht. Ich ordne mich ihr zu 100% unter und liebe meine Rolle. Meiner Meinung fällt sowas nicht vom Himmel sondern wächst über viele Jahre und wird erst dann richtig intensiv. Aber auch lebt es jeder anders und hat andere Beweggründe. Am Ende ist es doch wichtig, dass man als paar seinen Weg findet. Schade ist das sich nur wenige Männer wirklich auf das Thema einlassen und denken, sie könnten schnell mal einen Weg stecken.
*********fnung Mann
2.204 Beiträge
Eines meiner Hobbys war früher Tanzen, so wie es heutem ja kaum noch Lokale dafür giebt, war ich selbst auch zweiter Ausführer, Tänzer, wie auch zweiter sklave einer Eheherrin, welches immer wieder mal dem Cuckoldsein, so Möglichkeiten gaben.....Ja, was ich dort miterleben durfte, war ein absoluter Traum wie er mit Ihr umging, Ihr all diese Freiheiten schenkte, und Sie ihn als liebenden Ehesklave nie abfällig behandelte. Und wo er selbst ,wenn er gefesselt miterleben mußte wie Sie mich zb. aktiv ritt, oder sich ganz lieb, oral verwöhnen ließ, er freute sich für Sie, Ihre Lust. Es war immer aus dem *herz*, etwas was Sie nie in den Dreck zog.... Ja, Sie ging sicher auch mit anderen Männern mal aus, es war ein Teil dessen, wie Sie beide es für sich gestalteten....Vor mehr als 30 Jahren, wobei Ihre eigene Mutter damals auch diese Neigung der Dominanz, wohl auf Sie übertrug....Kein Deppsein, wie ich mit Sicherheit auch etwas in dieser Richtung geneigt sein dürfte, so meinte eine damalige Tanzbekannte, ich denke Du bräuchtest auch eine Lady, wo Du auf Sie warten mußt, und Sie alleine ausgeht.....Ich war damals einfach zu blöd, diesen *wink* gleich verstanden zu haben....Wie gesagt, es ist so verdammt lange, wo vielleicht diese junge Frau auch merkte, wie ich innerlich ticken könnte.... *oh* *zwinker* Und nochwas, wenn man im Sport, beim Bund vornedranwar, dann kann man totz körperlicher Stärke, Ausdauer, durchaus aus der Seele, so gestrickt sein, treffen diese zwei Passenden zusammen, oder eben nicht zusammen...
******_71 Mann
3.287 Beiträge
Themenersteller 
Zitat von ***99:
Zitat von ******_71:
[...] hab ich mich gefragt, wie so eine Konstellation entsteht: meine eigenen Erfahrungen mit cucki-paaren waren überwiegend, dass der Mann entweder aus Potenzgründen und seiner frau zuliebe "notdürftig" diese Rolle wählte, oder dass in Rahmen von Treffen mit anderen Männern die generell etwas dominantere Frau step by step für das Machtgefälle sorgte und der cucki sogar gefallen daran fand. Dann gab es noch die cuckis, die Spaß am Zusehen hatten.....und die bi-cuckies, die sich im Rahmen der Übernahme durch den Bull evtl eine Fremdbesteigung erhofften. Dass aber ein potenter Typ mit großem Schwanz und den Möglichkeiten, seine Frau selbst um den Verstand zu ficken, sich wie ein "Depp" in die Ecke stellen lässt oder sich ein Cuckie bei einer Frau als Cuckie bewirbt, habe ich nochnnicht erlebt. Wie war/ist es bei Euch?
Nachdem nun klar sein dürfte, dass der Cucki weder sich selbst, noch von seiner Hotwife als "Depp" gesehen wird, eine Antwort zur Fragestellung: in unserer Konstellation fehlt es meinem Cucki weder an cm noch Ausdauer, noch Phantasie mich zu befriedigen. Ich bin auch keine Femdome, die ihn zum Cucki gemacht hat. Wir haben zu unserer jeweiligen Rolle eher über die Jahre gefunden. Initiiert durch die sexuell devote Neigung meines Mannes. Forced bi spiele sind Bestandteil, jedoch muss sich dazu kein Bull/Lover herabbegeben- widerspricht es doch dem forced.
Und zum Thema Potenz usw.: Ein Bull/Lover der sich über sein Äußeres oder die Größe seines Penis definiert, wird mich kaum triggern geschweige denn befriedigen. I.d.R. werden diese eher nervös, wenn ich den Penis meines Cuckis nicht zuvor weggesperrt habe. Um mich zu verführen braucht es ein gewisses Auftreten bei gleichzeitiger Bereitschaft zur Hingabe. Daher wirklich schade, wenn es immer nur um Potenz, Penisgröße und ausdauerndes "geficke" geht.
Alles was auf uns nicht zutrifft, soll jedoch nicht heißen, dass es so nicht auf andere Paare zutrifft.

Gruß von ihr
@***99
Das sind die Beiträge , die ich lesen wollte.....vielen Dank
*****man Mann
199 Beiträge


Eure Kritik musikalisch aufbereitet von Johnny
DEPP and MISS Hedy Lamarr
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.