Inquisitionlive

39104 Magdeburg
Inquisitionlive
Videoproduktion

Inquisitionlive

Der Hexenkerker - SM & Mittelalter - Filme & Events

Inquisitionlive Filmproduktion / live Shows

Unsere Serie "Interrogatio" widmet sich der Inszenierung erotischer Hexenverhöre in mittelalterlichem Ambiente. Was 2001 als Hobby- und Freizeitprojekt einiger Freunde der mittelalterlichen Zeit begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre zunehmend zum Ausdruck eines eigenen Bereiches innerhalb der BDSM-Variationen und Fetische: die Verbindung "Mittelalter" und "SM". Oft kopiert, doch nie erreicht, ist die Serie auch heute das Original für Freunde dieser besonderen Spielart.

In einer zweiten Filmserie "Modern-Interrogatio" dreht sich alles um ein fiktives Institut, das die Elemente der Mittelalter-Serie in die Neuzeit (ab den 60/70ern) überträgt, das Ambiente aber beibehält: SM-Kopfkino rund um die Themen Verhör, Kerker, Bestrafungen usw. oder wir visualisieren SM-Fantasien der etwas dunkleren Art in Richtung Horror-Thriller.
Unsere Devise dabei: "always dark - always dirty".

Doch wir produzieren nicht nur Filme. Mit viel Liebe zum Detail sind wir dabei, unser unser neues Filmset in Sachsen-Anhalt auszugestalten, welches auch für live Darbietungen unserer Hexen und Hexenjäger verwendet wird:
Der "Inquisitionlive-Dungeon" - die Location für historische Events der besonderen Art! Hier werden im traumhaftem Ambiente eines mittelalterlichen Verlieses mitsamt Folterkammern und Zellen unsere geheimsten und dunkelsten Wünsche wahr und erlauben eine Reise zurück in die Zeit des dunklen Mittelalters..

Hexen oder Hexenjäger, deren Neugier geweckt wurde und die vielleicht an einer Mitarbeit (Model, Darsteller, Handwerker,...) interessiert sind, dürfen sich gerne melden!

Um einen Einblick zu gewinnen:
http://www.joyclub.de/porno_deutsch/gefesselt_geschlagen_im_namen_der_sm_pornokunst.html

+ +++ + +++ + +++
und ebenfalls ganz GANZ WICHTIG - UNSER SELBSTVERSTÄNDNIS:
Unsere Filme und Szenarien widmen sich der Darstellung eines besonderen "Fetischs" innerhalb des BDSM. Diese Form ist gewiss den meisten wenig bekannt und steht sicher weit abseits des "mainstream". Um Missverständnisse zu vermeiden, möchte ich als Produzent dem Besucher meines Profils dieses Selbstverständnis etwas näherbringen.

Nicht wenige SM´ler betreiben Rollenspiele. Der eine ist der "Herr" und besitzt seine "Sklavin". Die "Domina" beherrscht ihren unterwürfigen "Hund". Der "Offizier" verhört seine "Kriegsgefangene" - usw. Ein jeder weiß, was ihm beliebt und lebt das (bestenfalls) im Rahmen seiner Möglichkeiten aus. Es gibt wahrscheinlich unendlich viele Variationen, und eine jede davon hat für sich ihre Berechtigung - es ist ein Spiel, das Spaß machen soll, für viele von uns gar mehr als das, ein regelrechtes Hineintauchen in eine Rolle, die den sogenannten Alltag so schön vergessen läßt.

Unser Spiel nennen wir "Inquisition" - live, weil lebendig. Wir haben unseren eigenen Fetisch - nicht Gummi, nicht Nylon, nicht Lack, sondern wir lieben es, "Mittelalter" zu inszenieren. Eine "Hexe" in den Händen des "Inquisitors" oder "Folterknechts": Kleidung, Ambiente und Background während der Sessions schaffen so eine eigene Atmosphäre. Eine "erotische Interpretation der Inquisition" ist es für uns. Man kann Burgen und finstere Gemäuer besuchen, und dabei daran denken, welch schrecklichen Dinge wohl einst darin geschehen sind. Gewiss! Erschreckend und gruselig...für uns aber auch auf eine Art und Weise "romantisch", "anregend". Diese Leidenschaft haben wir irgendwann für uns entdeckt und es dauerte nicht lange, sie in unsere S/M-Spiele aufzunehmen.

Das Thema "Hexenverfolgung", "Inquisition" und "Hexenverhöre" hat uns dabei beschäftigt. Man sieht mal einen Film darüber, liest in Büchern oder Artikeln - all das nahm seinen Einfluss auf unsere Performance. Daher für den Interessierten auch ein paar Hintergrundinfos, die nicht direkt im Zusammenhang mit unserer Darbietung stehen, wohl aber ihren Einfluss hatten. Es geht NICHT darum, die historischen Ereignisse im Zusammenhang mit der Inquisition zu rühmen oder gar zu verherrlichen. Kaum ein "Herr" der seine "Sklavin" hält würde in der Gesellschaft wieder reale Sklaverei fordern! Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun - es sind lediglich inhaltliche und symbolische Anleihen aus einer gewissen Thematik.

Selbstverständlich verurteilen wir die Verbrechen der Inquisition, wie sie real im Mittelalter stattgefunden hat !

Begriffe wie "Hexe", "Inquisition" und "Folter" verwenden wir nur im Rahmen unseres Rollenspiels und setzen sie inhaltlich NICHT gleich mit der Verwendung von damals! Unsere Bedeutungen sind "Hexe": die masochistisch veranlagte Partnerin, die Lust an unseren Sessions hat, und "Folter": das Zufügen von Schmerzen in gegenseitigem Einvernehmen und nach Zustimmung des "Opfers", mit Lust und ohne gesundheitliche Risiken. Diese Definition gilt für ALLE unserer Szenarien!

Wer dieses Verständnis mitbringt, sei eingeladen in unsere fantasievolle Welt einzutauchen...

Weitere Einträge findest du hier:

Videoproduktion - Verzeichnis

Inquisitionlive

39104 Magdeburg
E-Mail:

Bilder von Inquisitionlive

Hinweis: Inhalte basieren auf Angaben des Betreibers ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.