Vollmond

Praxis für Entspannung

41366 Schwalmtal

Sexualbegleitung

Jeder Mensch hat ein Recht darauf, Sexualität zu erleben und zu leben.
Wem sage ich das: wir sind doch hier im Joyclub, um genau das auszuleben!

Aber Menschen, die besonders schüchtern sind, haben auch als Erwachsene noch keinen Partner gefunden. Sie brauchen jemanden, um partnerschaftliches Sexualverhalten einzuüben.

Ebenso ist es für Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung oft schwer, einen Partner dafür zu finden.
Auch viele alte Menschen haben keinen Partner (mehr), mit dem sie Sexualität erleben können.

Diesen Menschen helfe ich gerne, körperliche und seelische Nähe zu erfahren.

Gemeinsam können wir respekt- und liebevoll vielfältige erotische Genussmöglichkeiten entdecken und den eigenen Körper auf vielfältige Weise (neu) kennen und lieben lernen – mit all seinen Möglichkeiten, Empfindungen und Bedürfnissen, in all seiner Einzigartigkeit und ganz individuellen Schönheit und Eigenheit.

Ich begleite dich dabei, tantrische Sinnlichkeit zu erfahren.
Wir begegnen uns auch im Zuhören oder Reden.
Bei mir kannst du deine Gefühle zulassen: Lachen oder Weinen sind gleichermaßen willkommen.
Wir können uns eng aneinander kuscheln, unsere Körper fühlen, ihre Erotik erforschen, das Kribbeln im Bauch und auf der Haut spüren, sexuelle Energie erfahren, den Aufbau von Spannung erleben und die Entspannung genießen.

Eine Reise in deine Sinnlichkeit.
Lass dich verführen in die Magie deines Körpers.
Komm ganz im Moment an.
Erfahre Sexualität, Sinnlichkeit, Genuss pur.
AKKU 2/2018
AKKU 2/2018
Definition der WHO:
Sexuelle Gesundheit ist untrennbar mit Gesundheit insgesamt, mit Wohlbefinden und Lebensqualität verbunden.

Sie ist ein Zustand des körperlichen, emotionalen, mentalen und sozialen Wohlbefindens in Bezug auf die Sexualität und nicht nur das Fehlen von Krankheit, Funktionsstörungen oder Gebrechen.

Sexuelle Gesundheit setzt eine positive und respektvolle Haltung zu Sexualität und sexuellen Beziehungen voraus sowie die Möglichkeit, angenehme und sichere sexuelle Erfahrungen zu machen, und zwar frei von Zwang, Diskriminierung und Gewalt. Sexuelle Gesundheit lässt sich nur erlangen und erhalten, wenn die sexuellen Rechte aller Menschen geachtet, geschützt und erfüllt werden.
Hier geht es um das "unbekannte" Recht auf Sexualität für Pflegebedürftige - meine Arbeit mit Christine H.
Hier geht es um das "unbekannte" Recht auf Sexualität für Pflegebedürftige - meine Arbeit mit Christine H.
00161