14.06.2016

Das JOYclub-Clubsiegel
Wegweiser für herausragende Qualität bei Swingerclubs

Sterne-Auszeichnungen sind im Hotel- und Gastronomie-Bereich bereits seit langem eine Selbstverständlichkeit. Besucher können mit dieser Orientierungshilfe auf den zu erwartenden Standard des Hotels bzw. Restaurants schließen.

Für Swinger-, Pärchen- und SM-Clubs gab es eine derartige Orientierungsmöglichkeit bisher nicht. Mit dem JOYclub-Clubsiegel möchten wir dies ändern und neue Wege in diesem Segment beschreiten. Außerordentliche Qualität soll künftig durch ein neutrales Siegel erkennbar sein. Das JOYclub-Siegel wird euch in drei verschiedenen Ausführungen begegnen: So gibt es das Siegel mit fünf Sternen für Premium-Clubs, mit vier Sternen für Top-Clubs und drei Sternen für geprüfte Clubs.

In dem folgenden Überblick erfahrt ihr alles Wissenswerte zu dem Branchen-Novum.

Welche JOYclub-Clubsiegel gibt es?

Angelehnt an die allseits bekannten Sternekategorisierung – JOYclub-konform allerdings in Form von Herzen – vergeben wir

  • fünf Sterne an Premiumclubs
  • vier Sterne bzw. Herzen an gehobene Top-Clubs und
  • drei Sterne bzw. Herzen an geprüfte Clubs mit entsprechendem Standard.

Damit möchten wir Clubbesuchern eine Orientierungshilfe und Entscheidungsgrundlage bieten, das Angebot, die Ausstattung und das öffentliche Feedback der Clubs besser einzuschätzen. Die Clubbetreiber selbst werden mit unserem Clubsiegel in der Außenwirkung gestärkt oder aber animiert, ihre Standards zu halten bzw. weiter zu verbessern.

Welche Clubs werden ausgezeichnet?

Im Fokus unserer Bewertung stehen Swinger-, Pärchen- und SM-Clubs. Wir widmen uns damit zunächst dem besucherstärksten Club-Genre. Nachtclubs, FKK-Clubs und Tantra-Studios sind aktuell von unserer Zertifizierung ausgenommen.

Da eine Auszeichnung, egal welcher Sterne-Kategorie, ein besonderes Prädikat ist und eben auch nur bei entsprechendem Standard verliehen wird, werden nicht alle Clubs ein Siegel erhalten.

Welche Kriterien gibt es für die Clubsiegel?

Schloss Milkersdorf und seine Betreiber wurden bereits mit einem Premium-Club-Siegel ausgezeichnet.
Schloss Milkersdorf und seine Betreiber wurden bereits mit einem Premium-Club-Siegel ausgezeichnet.

In die Bewertung der Clubs fließen verschiedene Kriterien ein. Dabei spielen sowohl öffentliche Besuchermeinungen als auch objektive Aspekte wie Ausstattung und die Vielfältigkeit des Angebots eine tragende Rolle. Bei der Klassifizierung legen wir unter anderem auf folgende Aspekte ein Augenmerk:

  • die Größe des Clubs
  • die Anzahl und Kreativität der Spielwiesen
  • wichtige Ausstattungspunkte (also: Wie viele Räume gibt es in dem Club und mit welchen/wie vielen Möbeln, Prangern, Betten, Andreaskreuzen, Massageliegen,... sind diese eingerichtet? Wie sind die Räume optisch gestaltet?)
  • der Gesamteindruck der Ausstattung
  • das Ambiente des gesamten Clubs
  • das Essen
  • das Getränkeangebot
  • der Service
  • die Sauberkeit
  • die Parkplatzsituation
  • wie händelt der Club das Bedürfnis mancher Gäste nach dem Glimmstengel danach

Weitere wichtige Punkte:

  • Gästeanzahl: Diese wird in Relation zur Größe des Clubs bewertet! Die grundlegende Frage ist: Sind die Veranstaltungen größtenteils ausgebucht oder nicht?
  • Einfallsreiche und abwechslungsreiche Themenabende: Wie vielfältig sind die angebotenen Veranstaltungen?
  • Usermeinungen in öffentlichen Gästebüchern und Foren: Was sagen Besucher und ihr, unsere Mitglieder, zu dem Club?

Insgesamt geht es uns um das Gesamtpaket des Swinger-, Pärchen- oder SM-Clubs. Die Angebotsvielfalt muss zum Konzept des Clubs passen.

Bei Premiumclubs (fünf Sterne) erwarten wir hinsichtlich der Ausstattung und Abendangebote exklusive Highlights. Diese Clubs sollte man mindestens einmal besucht haben. Top-Clubs (vier Sterne) überzeugen durch gehobene Standards. Sie sind damit immer eine Reise wert. Ein immer noch hohes Niveau bieten Drei-Sterne-Clubs.

Wer prüft die Clubs

Neben den Eindrücken, die ihr uns in unserem Forum oder bei den Diskussionen zu den jeweiligen Clubveranstaltungen liefert, werden die Clubs unangekündigt von Mitarbeitern des JOYclubs besucht, die sich direkt vor Ort einen Eindruck verschaffen und anhand eines festen Prüfkatalogs oben genannte Punkte bewerten und einordnen.

Doch mancher Punkt (genannt sei beispielsweise das Ambiente) ist natürlich in seiner Bewertung sehr subjektiv gefärbt. Was für den einen stimmungsvoll ist, findet der andere kitschig. Wo der eine die Musik als passig empfindet, ist sie für den anderen zu laut, um sich zu unterhalten. Und obwohl es hierbei so viele Abstufungen gibt, versuchen alle an den schlussendlichen Bewertungen beteiligten Personen einen praktikablen, einen an dem "Massengeschmack" der Szene orientierten Mittelweg zu finden. Deshalb stellen wir derartige Punkte immer auch in Relation zu den Erfahrungen, die wir in anderen Clubs gemacht haben.

Dennoch, eine rein objektive Entscheidungsfindung ausschließlich anhand von Zahlen und Fakten (wie beispielsweise die Hotel-Sterne) wollen und können wir gar nicht bieten. Denn ob man sich in einem Club wohlfühlt, hängt immer auch sehr von den eigenen Vorlieben ab. So ist ein Swingerclub nun einmal kein Hotel. In einem Hotel können einem zum Beispiel die anderen Gäste vollkommen egal sein. In einem Swingerclub ist dies definitiv nicht der Fall. Da muss es auch zwischenmenschlich passen, damit man einen wirklich tollen Abend verbringen kann. Und spätestens an diesem Punkt scheitert jeder objektive Maßstab...

Die Folge aus dieser Erkenntnis ist, dass ein Club, der perfekt ausgestattet ist, noch lange nicht die volle Punktzahl erreichen muss, da z.B. das Ambiente nicht stimmt oder die Gäste ihn einfach nicht annehmen und man als Gast "meist alleine" dort ist.

Außerdem gilt, dass beispielsweise ein Top-Club niemals 1 zu 1 vergleichbar ist mit anderen Top-Clubs. Dies ist freilich der Vielfalt und der verschiedenen Gesamtkonzepte der Clubs geschuldet. Denn wo der eine stylish und topmodern eingerichtet ist, kommt der andere verspielt und verschnörkelt daher, während der nächste direkt in ein herrschaftliches Anwesen eingepasst wurde. Ein Top-Club können sie aber alle sein!

Wie erkennt man, welches Siegel ein Club hat?

Ausgezeichnete Swinger-, Pärchen- und SM-Clubs erhalten von uns ein hochwertiges Schild, auf dem die Sterne- bzw. Herzenkategorie erkennbar ist. Zudem wird das Siegel auf dem JOYclub-Profil sowie der Webseite des prämierten Clubs zu sehen sein.

Wann starten die Prämierungen?

Der Startschuss für das einzigartige JOYclub-Clubsiegel fiel bereits im März 2014. So erhielt Schloss Milkersdorf als erste Swingerclub unsere Auszeichnung als Premium-Club. Weitere Prämierungen folgten bereits. Sukzessive werden in den kommenden Monate weitere Clubs gekürt.

Wie wird gleichbleibender Standard sichergestellt?

Unsere Beurteilungen und damit auch die Zertifizierungen werden in regelmäßigen Abständen nachkontrolliert. Dafür ist das JOYclub-Team deutschlandweit unterwegs, um sich einen Eindruck zu verschaffen, ob die Standards gehalten werden. Bei Abweichungen von den erforderlichen Richtlinien werden Clubbetreiber angehalten, die Mängel zu beseitigen, da es sonst zu einer Aberkennung des Siegels kommen kann.

Nachkontrollen finden jedoch nicht nur bei hochprämierten Clubs statt. Auch bisher leer ausgegangene Clubs oder Drei-Sterne-Clubs werden weiterhin von uns besucht. Bei einer Verbesserung der Standards können selbstverständlich auch Empfehlungen für ein Upgrade der Auszeichnung erfolgen.

Mit unserem Vorstoß im Bereich der externen Bewertung von Swinger- und Pärchenclubs hoffen wir auf einen gleichbleibend hohen Angebotsstandard in diesem Erotiksegment.

Ausgezeichnet Location

Das Siegel "Ausgezeichnete Location" für beispielsweise eine Club-Website.
Das Siegel "Ausgezeichnete Location" für beispielsweise eine Club-Website.

Das Siegel “Ausgezeichnete Location” ist ein Siegel für herausstechende Locations, welche sich im JOYclub mit einem außergewöhnlichen Highlight abheben. Eine ausgezeichnete Location besticht bspw. durch eine extravagante Ausstattung, außergewöhnliche Event-Konzepte oder andere einzigartige Merkmale, die sich in der Landschaft der verschiedensten Locations deutlich abheben. Unter anderem wird dies auch anerkennend durch die Mitglieder und Gäste deutlich hervorgehoben. “Ausgezeichneten Locations” eilt ihr positiver Ruf voraus.

Werden wir als JOYclub oder durch signifikante positive Meldungen auf eine außergewöhnliche Location aufmerksam, so wird diese innerhalb des Teams als “Ausgezeichnete Location” vorgeschlagen. Dieser Vorschlag wird besprochen und bei positivem Bescheid kommt der Location eine entsprechende Meldung zu.