Magazin

Das große Sex- und Erotik-Magazin mit vielen Anregungen, Tipps und Tricks wird dein Sex-Leben bereichern und aufregender machen. Immer wieder neu und aktuell!

gif
©

Gruppensex

Vom flotten Dreier bis zum Gangbang
22. Mai 2017

Gruppensex heißt: mehr als zwei Personen haben Sex miteinander. Dabei gibt es diverse Praktiken und Konstellationen – vom flotten Dreier über Gangbang bis Double Penetration. Ein kleiner Überblick.

Wo geht's zum Gruppensex?

Gruppensex wird nicht nur in Swingerclubs praktiziert. Zunehmend treffen sich Menschen auf Privatveranstaltung. Hinzukommen einschlägig bekannte Spots wie Baggerseen, Autobahnparkplätze – sogenannte Parkplatztreffs – und Porno-Kinos.

 

Ab Drei fängt der Spaß an!

JOYclub-Mitglieder sehen mehr! Melde dich noch heute an, um alle Inhalte des JOYclubs genießen zu können!

Jetzt kostenlos anmelden

Leitlinien für den Gruppensex

Lassen sich Paare auf ein sexuelles Vergnügen ein, an dem zur gleichen Zeit mehrere Personen beteiligt sind, gehen sie das Risiko ein, der Beziehung durch Eifersucht oder emotionale Umorientierung zu schaden. Gerüchte besagen, dass ausgiebige Kommunikation dem vorbeugen kann.

Gruppensex funktioniert nur mit Teamplayern, nicht mit Egoshootern.

Eine weitere Hilfe für Anfänger liefern Swingerpaten. Wichtig: Gruppensex ist ein gemeinsames Erlebnis. Es funktioniert nur mit Teamplayern, nicht mit Egoshootern.

Safer Sex spielt beim Gruppensex eine wichtige Rolle. Da beim Gruppensex die Partner wechseln, ist es wichtig, bei einem neuen Kontakt auch an neuen Schutz zu denken.

Gruppensex: Was für Variationen gibt's?

Gruppensex umfasst zahlreiche Konstellationen. Dreier – ob MMF oder FFM –, Partnertausch oder Gangbang. Für Letzteren, auch Herrenüberschuss genannt, braucht es eine Überzahl dominanter bzw. aktiv-penetrierender Teilnehmer für die abwechselnde Penetration weniger submissiver bzw. passiv-rezeptiver Teilnehmerinnen. Der Reverse Gangbang meint das Gegenteil: Hierbei sind die empfangenden Teilnehmer in der Überzahl.

So einige Sexpaktiken auf einen Schlag: mindestens Rimming, 69, Blowjob.
So einige Sexpaktiken auf einen Schlag: mindestens Rimming, 69, Blowjob.
©
 

Oftmals geht Gruppensex aller Begrifflichkeiten zum Trotz recht unübersichtlich in einem Mix diverser Praktiken vonstatten. Wo gerade eine erogene Zone frei ist, wird in Abstimmung mit den Teilnehmern angedockt. Ja, Gruppensex kann mit ein paar Leuten mehr ein wenig wie Tetris sein.

Eine Variante stellt die doppelte Penetration dar: Dabei nimmt die Frau jeweils einen Penis vaginal als auch anal auf. Die Praktik Double Anal bezeichnet die Aufnahme von zwei Männern in den After. Orale Befriedigung, Prostatamassage, Handjob, 69 – im Grunde sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was allen Beteiligten Spaß macht. Einen guten Überblick bieten da die Gruppensex-Videos der JOYclub-Mitglieder.

In diesen JOYclub-Gruppen könnt ihr euch über Gruppensex und Gangbang belesen:

Gruppensex-Gruppe

 

GangBang-Gruppe

 
 

Gruppensex-Erfahrungen aus erster Hand


JOYclub-Mitglieder sehen mehr! Melde dich noch heute an, um alle Inhalte des JOYclubs genießen zu können!

Jetzt kostenlos anmelden