Magazin

Das große Sex- und Erotik-Magazin mit vielen Anregungen, Tipps und Tricks wird dein Sex-Leben bereichern und aufregender machen. Immer wieder neu und aktuell!

gif

Kamasutra – 33 Stellungen für Anfänger

Mehr Spaß im Bett: 99 Stellungen für 99 Tage Abwechslung
13. Januar 2018

Das Kamasutra für Anfänger beschreibt leicht nachzuahmende Sexstellungen für ein abenteuerliches Liebesspiel. Wir liefern euch den Beweis, dass es neben der Missionars- und Reiterstellung noch andere Positionen gibt, die im Bett für Abwechslung sorgen.

Wir stellen euch im Folgenden die ersten 33 von 99 Stellungen vor, die sich auch für Unbewanderte auf dem Gebiet der Verknotungstechniken eignen. Äußert euer Partner also eines Tages den Wunsch, Stellungen aus dem Kamasutra auszuprobieren, stellt die Schnappatmung wieder ein, so anstrengend wird es nicht. Für die einfacheren Stellungen müsst ihr kein Athlet sein. Beherrscht ihr den Schneidersitz, seid ihr für die ersten Praktiken aus dem Kamasutra gewappnet.

Was ist das Kamasutra?

Das Kamasutra ist ein aus Indien stammender Ratgeber, dessen Inhalte sich der fernöstlichen Liebeskunst widmen. Basierend auf der Idee, interessierten Lesern Anregungen für ein abwechslungsreiches und erfüllendes Sexleben zu geben, beschreiben die "Verse des Verlangens" sowohl spirituelle als auch sexuelle Techniken auf sehr anschauliche Weise.

Sexstellungen aus dem Kamasutra

Während sich die Originalfassung von Vatsyayana Mallanaga unter anderem mit Tipps zur Partnerwahl, Anleitungen zum Umwerben auserkorener Partner sowie Erläuterungen zum Kuss-, Kratz- und Beißverhalten auseinandersetzen, wurde das Kamasutra seit seinen ersten Schriften im Jahr 250 n. Chr. immer wieder ergänzt. Waren es anfänglich 62 Stellungen, die im Kamasutra vorgestellt wurden, existieren mittlerweile Exemplare, die mehr als 200 Stellungen bildlich darstellen.

1 bis 11: Stellungen zur Aufwärmung

Der Patronengurt
18
Der Patronengurt

1. Der Patronengurt
Beim Patronengurt liegt die Frau auf dem Rücken und winkelt ihre Beine an, während der Mann vor ihr kniend in sie eindringt. Diese Stellung ermöglicht dem Mann ein tiefes Eindringen. Um festere Stöße ausüben zu können, kann er sich an den gebeugten Beinen seiner Partnerin festhalten.

Die Hausnummer
18
Die Hausnummer

2. Die Hausnummer
Wie bei der Missionarsstellung befindet sich der Mann bei der Hausnummer zwischen den Schenkeln der Frau. Diese schwingt ihre Beine um die Hüfte des Mannes und hebt dabei ihren Po an. Während der Mann auf diese Weise tief in seine Partnerin eindringen kann, gibt sie den Rhythmus vor.

Auf Nummer sicher
18
Auf Nummer sicher

3. Auf Nummer sicher
Dieser Name lässt kaum Raum für Spekulationen: Bei dieser Sexstellung aus dem Kamasutra handelt es sich ebenso um eine Variante der Missionarsstellung. Um einen sportlichen und zugleich gefühlsintensiven Nebeneffekt zu erzielen, zieht die auf dem Rücken liegende Frau ihre Beine ganz nah an den Oberkörper heran.

Der Waffenstillstand
18
Der Waffenstillstand

4. Der Waffenstillstand
Um nicht schon zu Beginn das ganze Pulver zu verschießen, empfiehlt sich der Waffenstillstand als perfekter Auftakt für den Liebesakt. Wenn der Mann seitlich liegt, zieht er seine Gespielin auf den Rücken liegend im rechten Winkel zu sich heran. Das Paar kann sich in dieser Position nicht nur vereinen, sondern auch innig berühren, um das Feuer (erneut) zu entfachen.

Die stolze Königin
18
Die stolze Königin

5. Die stolze Königin
Diese Stellung ist ebenfalls unter dem Begriff die verirrte Reiterin bekannt. Wie bei der Reiterstellung liegt der Mann auf dem Rücken, während die Frau auf ihm sitzt – verkehrt herum. Die stolze Königin bietet viele Vorteile beim Sex: Der ungewöhnliche Winkel beschert dem Mann ein abenteuerliches Vergnügen. Die Frau hat mindestens eine Hand frei, um sich entweder dem Hoden des Partners oder sich selbst zu widmen.

Das Waffeleisen
18
Das Waffeleisen

6. Das Waffeleisen
Sehr intime Momente beim Sex bietet das Waffeleisen. Bei dieser Stellung liegt die Frau mit möglichst viel Körperkontakt auf dem Mann, ohne dass sie ihre Beine seitlich spreizt. Der Mann genießt die von seiner Partnerin ausgehenden Reibungen, die sie auf den gesamten männlichen Körper überträgt.

Der Klassiker
18
Der Klassiker

7. Der Klassiker
Die wohl verbreitetste Stellung beim Liebesspiel zeichnet sich auch beim Klassiker ab. Die Frau liegt auf dem Rücken mit leicht geöffneten Schenkeln, zwischen denen sich der Mann platziert. Ohne seine Beine auseinander zu spreizen, schaukelt er seine Partnerin und sich durch Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen zum Höhepunkt.

Die Faulenzerin
18
Die Faulenzerin

8. Die Faulenzerin
Bei dieser Stellung des Kamasutras liegt die Arbeit in den Händen des Mannes. Während die Gespielin auf dem Rücken mit aufgestellten Beinen liegt, positioniert sich der Mann mit seinen Knien unterhalb der Oberschenkel der Frau und stützt seine kauernde Haltung mit den Armen hinter seinem Körper ab. Da der Blickkontakt eingeschränkt ist, bedienen sich die Akteure ihrer Fantasien.

Die Anbetung
18
Die Anbetung

9. Die Anbetung
Diese Stellung aus dem Kamasutra kommt dem Doggy-Style gleich: Indem die Frau sich in den Vierfüßlerstand begibt, ermöglicht sie dem männlichen Part ein leichtes, dennoch tiefes Eindringen. Anbetungswürdig ist dabei die Aussicht, die der Mann auf den Körper seiner Partnerin hat.

Der Faulenzer
18
Der Faulenzer

10. Der Faulenzer
Der männliche Faulenzer liegt rücklings und blickt auf die Schultern seiner Partnerin, die verkehrt herum mit gespreizten Beinen auf ihm sitzt. Der Reiz dieser Stellung liegt im Detail: Der Mann befindet sich nah an der Bettkante, so dass er seine Fußflächen auf den Boden abstellen kann. Galoppiert die Reiterin gerne mit mehr Druck, kann sie sich auf seinen Knien abstützen. Dabei bietet die Frau ihrem Hengst einen herrlichen Ausblick auf ihre Intimzone.

Die Wippe
18
Die Wippe

11. Die Wippe
Der Mann nimmt eine bequeme Sitzposition ein; wenn er mag, streckt er ein Bein aus und winkelt das andere an. Die Bettgenossin setzt sich auf den Schoß des Mannes. Durch das Wippen mit den Beinen, kann sie reizvolle Bewegungen ausführen. Der Mann, mit den Blick auf ihren Brüsten, kann ebenfalls in das Geschehen eingreifen, indem er seine Gespielin mit den Händen führt.

12 bis 22: Stellungswechsel für Zwischendurch

12. Der Clip
Die Ausgangsstellung dieser Kamasutra-Position ist die Reiterstellung. Wenn die Frau auf dem Mann sitzt, lehnt sie ihren Oberkörper beim Reiten nach hinten. Sie stabilisiert ihre Haltung, indem sie ihre Hände neben die Beine des Mannes setzt. Beim Clip kann der männliche Part seine Bewegungsfreiheit ausnutzen und den Venushügel der Reiterin streicheln.

Der Clip
18
Der Clip

13. Die Hingabe
Eine sehr erotische Stellung aus dem Kamasutra ist die Hingabe. Dabei liegt die Frau rücklings auf einem Kissen gebettet und lässt sich von ihrem Partner voll und ganz verwöhnen. Dieser sitzt zwischen den Schenkeln der Frau. Während seine Hände die Bewegungen ihrer Hüfte steuern, kann der Mann seinen Mund auf dem Körper der ihm ausgelieferten Frau wandern lassen.

Die Hingabe
18
Die Hingabe

14. Der Close Up
Beim Close Up liegen die Partner seitlich hintereinander. Der Rücken der Frau ist dabei zu ihrem Partner gewandt, ihre Beine schlingen sich um die des Mannes. Dadurch ist ihre Lustpforte leicht zugänglich; ein Aspekt, den der Mann ausnutzen sollte.

Der Close Up
18
Der Close Up

15. Das Schaukelpferd
Diese Position ermöglicht der Frau, sich in Ekstase zu schaukeln. Der weibliche Part setzt sich vorwärts auf den gekreuzten Schoß des Partners. Dabei stützt der Mann seinen Oberkörper mit den Händen hinter dem Rücken ab, um der schaukelnden Wonne seiner Partnerin Stand halten zu können.

Das Schaukelpferd
18
Das Schaukelpferd

16. Die 8er-Nummer
Ausgehend von der Missionarsstellung bereitet die 8er-Nummer der Damenwelt viel Freude. Während der Mann zwischen den Schenkeln der Frau liegt, empfängt diese seine elektrisierenden Kreisbewegungen, die durch seine Hüftakrobatik entstehen.

Die 8er-Nummer
18
Die 8er-Nummer

17. Der Super-G
Diese Stellung aus dem Kamasutra ist nach einer Umfrage unter den JOYclub-Usern die beliebteste Stellung: die Hündchenstellung. Während die Frau sich vor ihrem Geliebten auf allen Vieren präsentiert, kann er kniend sehr tief in sie eindringen und so Druck auf ihren G-Punkt ausüben.

Der Super-G
18
Der Super-G

18. Das Nirwana
Wie eine Gefangene legt sich die Frau auf das Bett: Hände und Füße sind zusammengepresst und ausgestreckt, die Hände berühren bestmöglich den Bettrahmen oberhalb ihres Kopfes. Der Mann legt sich auf seine bewegungslose Partnerin und dringt in ihr von den Schenkeln beschütztes Nirwana ein. Die Enge verursacht bei beiden Partnern lustvolles Empfinden.

Das Nirwana
18
Das Nirwana

19. Die weite Öffnung
Bei dieser Stellung sitzt der Mann kniend vor den weit geöffneten Beinen seiner liegenden Partnerin. Sie schlingt die Waden um seinen Körper und hält ihn fest. Um den Mann besonders verrückt zu machen, kann die Frau ihrem Bettgefährten ihre Brüste entgegenstrecken, indem sie ein Hohlkreuz formt.

Die weite Öffnung
18
Die weite Öffnung

20. Die Klammerstellung
Besonders bei sehr großzügig gebauten Männern empfiehlt sich die Klammerstellung, weil die Frau entscheiden kann, wie weit sie den Penis in sich eindringen lässt. Der Mann liegt bei dieser Stellung breitbeinig auf dem Rücken, während die Frau sich mit zusammengepressten Oberschenkeln auf seinen Schoß setzt. Die Intensität bei diesem Liebesspiel bestimmt die Reiterin.

Die Klammerstellung
18
Die Klammerstellung

21. Die Indrani-Stellung
Bei der Indrani-Stellung aus dem Kamasutra winkelt die Dame ihre Beine seitlich leicht an, um ihrem Partner Einlass zu gewähren, während sie sich auf dem Rücken räkelt. Der Mann öffnet seine Beine so weit wie möglich, wenn er sich über seine Bettgenossin her macht.

Die Indrani-Stellung
18
Die Indrani-Stellung

22. Das große X
Durch das Spreizen der Beine beider Partner entsteht die Form des Buchstaben X. Auch wenn die auf dem Bauch liegende Frau verkehrt herum auf dem Mann liegt, kann er einwandfrei in sie eindringen und ihre Hüfte führen. Damit die Geliebte den Stößen Stand halten kann, hält sie sich auf ihren Unterarmen.

Das große X
18
Das große X

23 bis 33: Die Variation macht's!

Die Zen-Pause
18
Die Zen-Pause

23. Die Zen-Pause
Für den ruhigen Anfang, für mittendrin zum Verschnaufen oder um ein entspanntes Ende zu finden: Die Stellung, die Gedankenfluten vermindern soll, findet für beide Partner im Liegen statt. Der Mann und die Frau liegen zueinander gewandt auf der Seite und umschlingen den Partner jeweils mit dem von ihnen aus oben liegenden Bein.

Die elektrisierende Rutsche
18
Die elektrisierende Rutsche

24. Die elektrisierende Rutsche
Während die Frau mit leicht geöffneten Beinen auf dem Bauch liegt, rutscht der Mann im Krebsgang in seine Geliebte rein und wieder raus. Er hält sich aufrecht, indem er seine Füße neben ihren Körper stellt und sich mit den Händen abstützt. Diese Stellung mag einen ins Schwitzen bringen, ausprobieren lohnt sich aber.

Die Supernova
18
Die Supernova

25. Die Supernova
Die Supernova zeichnet sich dadurch aus, dass die Reiterin ihren Hengst sogar noch zu zähmen versucht, wenn dieser mit dem Oberkörper längst die Bettkante verlassen hat. Mit dieser Stellung lassen sich Sex und Armtraining ideal verbinden.

Hoch hinaus
18
Hoch hinaus

26. Hoch hinaus
Wie eine Beute packt der Mann die Beine der auf dem Rücken liegenden Frau und zieht diese in eine Richtung seitlich zusammen. Kniend beugt sich der Jäger vor die Pforten seiner Liebsten. Mit dem Oberkörper an ihre inneren Oberschenkel lehnend, kann er Druck auf seine Partnerin ausüben und sie dabei in Ekstase stoßen.

Der Verführungstanz
18
Der Verführungstanz

27. Der Verführungstanz
Der männliche Akteur macht sich bei dieser Stellung über seine Partnerin her, die ihm rücklings bewegungseingeschränkt ausgeliefert ist. Die Beine der Frau sind bis auf das Äußerste gebeugt, so dass ihre Waden auf den Oberschenkeln aufliegen, während ihre Arme gestreckt sind. Der Mann dringt in die Wehrlose ein und kann sie mit zarten Stößen oder kreisenden Bewegungen um den Verstand bringen.

Das glühende Dreieck
18
Das glühende Dreieck

28. Das glühende Dreieck
Beckenarbeit ist gefragt, liebe Damenwelt! Während das Liebesspiel mit der Missionarsstellung beginnt, hebt der Mann seinen Unterleib und verharrt auf allen Vieren. Es ist die Aufgabe der Frau, ihre Lust durch das Heben und Reiben ihrer Hüfte zu stillen.

Die Y-Kurve
18
Die Y-Kurve

29. Die Y-Kurve
Wenn der Sex so wild wird, dass der Mann seine Liebste im Doggy-Style von der Bettkante schubst, dann kann er sie laut Kamasutra so liegen lassen. Ist der weibliche Unterkörper noch greifbar auf dem Bett platziert, bleibt der Mann in der Frau und beendet seine Mission. Während ihr Oberkörper abwärts positioniert ist, hebt der zwischen den Schenkeln gebettete Mann seinen Oberkörper nach oben, so dass beide Körper den Buchstaben Y formen.

Der Magic Mountain
18
Der Magic Mountain

30. Der Magic Mountain
Die Frau lässt sich kniend mit dem Oberkörper auf einem Kissenberg nieder und öffnet ihre Beine, damit ihr Partner, ebenfalls kniend, von hinten in sie eindringen kann. Durch die geduckte Haltung der Frau, kann der Mann sich eng an sie schmiegen.

Der Sidekick
18
Der Sidekick

31. Der Sidekick
Mit dem entgegengesetzten Bein angewinkelt, liegt der Mann auf dem Rücken seiner Partnerin. Sein gebeugtes Bein lässt er neben ihrem Oberschenkel des gestreckten Beines nieder und schiebt seinen Unterleib an den ihren. Der Sidekick klingt kompliziert, gehört aber zu den einfachen Stellungen aus dem Kamasutra.

Die Schenkelstürmerin
18
Die Schenkelstürmerin

32. Die Schenkelstürmerin
Orgasmusgarantie bei der Schenkelstürmerin: Die Frau setzt sich rücklings auf ihren Partner, der mit aufgestellten Beinen auf dem Rücken ruht. Wenn die Reiterin ihren Hengst galoppiert, kann sie sich an seinen Oberschenkeln reiben und ihrem Höhepunkt entgegen fiebern.

Das Kreuz und Quer
18
Das Kreuz und Quer

33. Das Kreuz und Quer
Ein wildes Durcheinander entsteht im Schlafzimmer, wenn die Frau sich quer auf ihren Partner setzt. Während er mit leicht gespreizten Beinen auf dem Rücken liegt, positioniert sie sich im rechten Winkel auf seinem Schoß. Damit die Akteurin sich bewegen kann, stützt sie sich mit Händen und Füßen jeweils seitlich des männlichen Körpers ab.

Weitere Kamasutra-Stellungen

Sieht doch schwerer aus, als es letztendlich ist, oder? Habt ihr Blut geleckt und wollt weitere Stellungen ausprobieren?

 

34 bis 66: Kamasutra für Fortgeschrittene
67 bis 99: Kamasutra für Profis

 

Tausch dich über Kamasutra mit der Community aus!

Welche Stellungen aus dem Kamasutra habt ihr ausprobiert? (51 Beiträge)