Magazin

Das große Sex- und Erotik-Magazin mit vielen Anregungen, Tipps und Tricks wird dein Sex-Leben bereichern und aufregender machen. Immer wieder neu und aktuell!

gif
©

Nymphoman

Das gesteigerte Verlangen nach Sex
01. Februar 2018

Der Begriff "nymphoman" beschreibt eine Frau, die ein übermäßiges Verlangen nach Sex und sexueller Befriedigung hat.

Verdammt viel Lust auf Sex?
Du bist nymphoman – oder möchtest gerne eine Nymphomanin kennelernen?


Werde Teil unserer einzigartigen Community und lebe deine Lust aus!

Der JOYclub ist eine tolle Community mit vielen spannenden Infos und interessanten Mitgliedern! Egal ob Mann, Frau, Trans, Single oder Paar – hier kann jeder seine Fantasien ausleben. Wir freuen uns auf dich!

Jetzt JOYclub-Mitglied werden


Sex mit wechselnden Partnern

Betrachtet man Nymphomanie im Laufe der Zeit, so kann man sehen, dass dieser je nach geltenden gesellschaftlichen Regeln anders aufgefasst wurde. So wird eine Frau in der heutigen Zeit gerne als nymphoman bezeichnet, wenn sie viele wechselnde Sexualpartner hat, ohne dabei Wert auf eine Beziehung zu legen.

Ebenso wird die Nymphomanie gerne als Ausrede für Untreue genutzt. Dabei ist jedoch immer zu bedenken, dass es auch wissenschaftlich keine genaue Grundlage dafür gibt, wann eine Frau lediglich gesteigertes Interesse an sexueller Befriedung hat und wann das sexuelle Verhalten einer Frau wirklich als suchthaft anzusehen ist. Deswegen wird auch in der modernen Psychologie heute von Fall zu Fall entschieden, ob ein Sexualverhalten wirklich krankhaft ist oder nicht.

Wann liegt krankhafte Sexsucht vor?

Ein Kriterium für Nymphomanie ist das "Beuteschema" der Frau. Denn ein wahlloses Auswählen der Sexualpartner, auf das im Nachhinein Reue folgt, kann ein Hinweis auf krankhaftes Verhalten sein. Häufig sind jene Frauen auch nicht in der Lage mit den gewählten Partnern einen Orgasmus zu erleben. Deshalb sind sie immer weiter auf der Suche nach einem Partner, der ihnen die so dringend gewünschte sexuelle Befriedigung verschafft. Da dies in der Regel nicht geschieht, werden sich krankhafte Nymphomaninnen auf keinen festen Partner festlegen, sondern immer weiter suchen.

Welche Gründe gibt es für Nymphomanie?

Die Auslöser für Nymphomanie sind von Frau zu Frau verschieden. Es gibt jedoch einige Gründe, die immer wieder bei betroffenen Frauen festgestellt werden können. So ist Missbrauch in der Kindheit etwas, das viele dieser Frauen erlebt haben. Ebenso haben viele Frauen mit schweren Bindungsängsten zu kämpfen oder versuchen fehlende Liebe mit einer ausschweifenden Sexualität auszugleichen.

Sollte es sich um eine krankhafte Sexsucht handeln, empfiehlt sich eine professionelle Behandlung. Ansonsten spricht nichts gegen gesteigertes Verlangen nach Sex.

Nymphomanisch? Tausch dich mit Mitgliedern im Forum aus!