gif

Bondage-Bonus – Seil verlängern & Seilmitte finden

Grad im Fessel-Flow und das Seil geht zu Ende? Kein Problem!
01. Januar 2021

Bei dekorativen Fesselungen, aber auch bei einigen Grundfesselungen, wird es vorkommen, dass ihr ein neues Bondage-Seil an die bereits verbrachten Seile anbringen müsst. Wir zeigen euch im Video-Tutorial eine einfache Variante der Seilverlängerung.

 

Lust auf noch mehr Bondage-Tutorials? Hier findet ihr alle Bondage-Videos

Bondage-Bonus 04: Ein Bondage-Seil verlängern

Wichtiger Hinweis: Diese Art der Verlängerung sollte in keinem Fall bei Schwebefesselungen (Suspensions) verwendet werden! Diese Variante ist ausschließlich für die Fortführung einer Fesselung am Körper des Gefesselten dienlich!

Wie habe ich immer die Mitte des Bondage-Seils griffbereit?

Wenn ihr jedes Seil auf diese Weise nach dem Entfernen beiseite legt, seid ihr stets in der Lage, ohne großes Suchen weiterzufesseln. Einfach Ausschau nach "Knoten" und "Zipfel" halten und zugreifen.
Ater Crudus

Gerade bei längeren Fesselungen kann und wird es vorkommen, dass ab und an ein Seil wieder entfernt wird. Beispielsweise wenn der Partner nach einer Fixierung aus der Situation befreit wird, um ihn auf andere Weise weiter zu fesseln.

Nicht selten kommt es so zu einem Chaos von am Boden liegenden Seilen. Will man nun ein neues Seil nehmen, kann es den Fluss der Begegnung stören, wenn man erst mühsam nach der Mitte des Seils suchen muss.

Es hat sich folgende Methode als praktisch erwiesen, um die Mitte eines neuen Seils im Chaos stets griffbereit zu haben:

Video: So habe ich die Mitte eines Bondage-Seils stets griffbereit

Nützlicher Tipp: Ihr wollt die Übersicht behalten, welche eure Seile jetzt welche Länge haben um stets das richtige zu greifen, weil ihr etwas vorhabt, was genau das bspw. 3m lange Seil benötigt? Markiert euch eure Seile einfach am Ende und wickelt farbigen Zwirn vor die Konten an den Seilenden. So ist das Seil mit den blauen Enden 3m, das mit den gelben 6m, usw. Nun müsst ihr euch nur noch die Farben merken und wisst vielleicht schon bald aus dem Effeff, welches Seil ihr für was nutzen wollt.

Abfesseln heißt nicht aufhören, abmachen, fertig. Ein bisschen ist das wie beim Sex. Rausziehen, abwischen, rumdrehen ist jetzt nicht der schönste Ausstieg. Genießt und zelebriert auch das abfesseln und seht es nicht als Ende an, sondern vielmehr als neuen Einstieg.
Ater Crudus

Als nächstes: Freies Fesseln für Bondags-Anfänger

Mit den hier gezeigten Tipps, speziell mit dem Anknüpfen des Seils, wollten wir euch wappnen, damit ihr in unserem nächsten Teil einige freie Fesselungen selbst kreieren könnt. Hier werden wir euch eine vermeintlich komplizierte Technik näher bringen, die beim genauen Betrachten ganz leicht ist und euch in die Lage versetzt, frei und kreativ optisch ansprechende Fesselungen zu "zaubern". Diese sehen nicht nur schön aus, sondern ermöglichen es euch, euren Partner auf einzigartige Weise zu "fesseln".

Das könnte dich interessieren:

Lust auf spannende Sex-Tipps? Melde dich für unseren Newsletter an!

 

Was ist JOYclub?

  • JOYclub ist mit mehr als 3,6 Mio. Mitgliedern eine lebendige, sexpositive Community, die euer Liebesleben komplett auf den Kopf stellen wird.

  • Egal ob Mann, Frau, Trans, Single oder Paar: Im JOYclub könnt ihr eure erotischen Fantasien mit anderen Mitgliedern entdecken und ausleben.

  • Neugierig? Dann meldet euch doch einfach kostenlos und unverbindlich an und entdeckt die faszinierende JOYclub-Welt. Wir freuen uns auf euch!

Werdet Teil unserer Community