Jugendschutz
Jugendschutz und FSK-Einstufung im JOYclub

  • Der Jugendschutz liegt uns sehr am Herzen! Daher ermöglichen wir den Zugriff auf evtl. jugendgefährdende Inhalte ausschließlich nach einer rechtssicheren und verifizierten Variante der Altersprüfung, die sich nach dem geltenden deutschen Recht richtet. Wir führen daher den FSK-18-Check durch.

    JOYclub ist bewusst in Deutschland registriert und hält sich entsprechend auch an geltendes Recht. Um dem gerecht zu werden, haben wir einige einfache Regeln aufgestellt, Inhalte einzugrenzen, die nur mittels eines Jugendschutzsystems sichtbar sind.

  • Um für den JOYclub eine transparente und gerechte Regelung zu finden, haben wir uns für klare und einfache Richtlinien entschieden, auch wenn diese im Einzelfall vielleicht etwas strenger als gesetzlich gefordert sind. Dadurch werden wir in gewisser Weise auch unserem Anspruch gerecht, eine Plattform für stilvolle Erotik zu bieten.

    Denke bitte bei Texten, Bildern, Videos und anderen Inhalten darüber nach, wie diese auf dir bekannte Jugendliche wirken könnten, die bisher ihr Sexualleben noch erforschen. Beachte bei der Einschätzung auch, dass nicht alle die gleichen sexuellen Erfahrungen und Hintergründe haben. Was für den einen noch völlig unproblematisch ist, kann für den anderen bereits Grenzen überschreiten.

    Was der eine ohne Probleme nachmachen könnte, führt beim anderen möglicherweise zu körperlichen Beeinträchtigungen, Verletzungen oder gar bleibenden psychischen Schäden. Vor diesem Hintergrund hoffen wir auf dein Verständnis dafür, dass potentiell entwicklungsbeeinträchtigende Inhalte als FSK18 eingestuft werden müssen, wodurch diese erst nach bestandenem Alterscheck einsehbar sind.

    Nimm eine erfolgte Klassifizierung als FSK18 daher bitte nie persönlich.

    Bilder

    Vor Zugriff durch Jugendliche zu schützen sind:

    • deutlich sichtbare Genitalien
    • eindeutige Sexdarstellungen
    • Spermabilder (gleich ob auf Körper, Gesicht, Kleidung oder Gegenständen)
    • eindeutige Darstellungen von NS-Praktiken
    • härtere SM-Praktiken
    • offene Wunden
    • alles, was unter die Haut geht (Nadeln und Cutting)
    • Praktiken, die bleibende Schäden verursachen können
    • Handabdrücke, Striemen und blaue Flecken

    Generell abgelehnt werden:
    • Kaviar-Darstellungen in jeder Form
    • brutale Gewalt und Gewaltverherrlichung
    • Vergewaltigungsszenen
    • Szenen, in denen Personen ernsthaft bedroht oder verletzt werden
    • Szenen, in denen eine Waffe auf den Betrachter gerichtet wird
    • Selbstverstümmelung und andere mutwillige Verletzungen (z.B. Borderline)
    • ähnlich „spezielle“ Fetische

    Als unbedenklich freigegeben werden:
    • unkenntlich gemachte Genitalbereiche
    • ansatzweise sichtbare Genitalien, wenn das Hauptaugenmerk des Bildes nicht auf diesen ruht oder das Thema künstlerisch umgesetzt wurde (Körperlandschaften)
    • alles, auf dem der Genitalbereich lediglich "zu erahnen" ist

    Texte

    Vor Zugriff durch Jugendliche zu schützen sind:

    • textliche Darstellungen expliziter sexueller Handlungen
    • besonders intensive Beschreibung von Geschlechtsteilen und deren Einsatz beim Sex
    • sexuelle Gewaltdarstellungen und Formen der Erniedrigung
    • extreme Praktiken wie Dehnungen, Reizstrom, KV usw.
    • erotische Geschichten mit vulgärer Sprache oder expliziten Detailschilderungen
  • Generell sind wir bemüht, alle Inhalte, die auf unserer Seite veröffentlicht werden, in der Nachprüfung entsprechend als für Jugendliche unbedenklich oder FSK-18 einzuordnen und gegebenenfalls abzulehnen. Unsere Moderatoren sind jedoch auch nur Menschen und als solche nicht unfehlbar. Sollten dir also Inhalte auffallen, welche deiner Meinung nach eindeutig falsch eingeordnet wurden, melde sie bitte dem Moderatorenteam. Entweder direkt über die entsprechenden Buttons bei den Inhalten oder über den Support.