Datenschutz

Der Schutz der Privatsphäre und der Identität unserer Nutzer ist uns sehr wichtig. Daher haben wir in unserer Datenschutzerklärung offen gelegt, wie ernst wir das Thema Datenschutz nehmen und was dabei zu beachten ist.

  • Du kannst im JOYclub nur mit deinem Nickname gefunden werden. Sollte dein Nickname einzigartig sein, kann er über externe Suchmaschinen im Zusammenhang mit den von dir verfassten Forenbeiträgen gefunden werden. Ein Gast, der dich auf diese Weise entdeckt hat, sieht jedoch nur, zu welchen Themen du dich geäußert hast – ganze Beiträge sind für Gäste nicht lesbar.

    Gäste haben im JOYclub nur eine sehr begrenzte Einsicht in Inhalte. So können z.B. Profile nicht eingesehen werden, lediglich das Hauptbild und der Nickname finden an einigen Stellen Verwendung.

    Einige wichtige Tipps für deinen Identitätsschutz im JOYclub:

    • Dein Hauptbild: Wird als Vorschau in der Mitgliedersuche auch Gästen gezeigt. Verwende daher an dieser Stelle nur, was du auch öffentlich zeigen möchtest.

    • Dein Nickname: Sollte keine Anlehnung an deinen realen Namen sein, verwende auch keine Spitznamen, unter dem dich Menschen kennen, die dich hier nicht finden sollen.

    • Verwende private Foto-Alben: Bilder, die nicht alle Mitglieder sehen sollen, sind am besten in privaten Alben aufgehoben. So kannst du selbst entscheiden, wer welche Bilder sehen darf.

    • Wenn du Bilder in Foto-Kategorien oder Gruppen einstellst, beachte bitte, dass diese dann allen Mitgliedern und Gästen auch in der Vorschauversion angezeigt werden. In den Gruppen gibt es auch private Alben, zu denen dann nur Gruppen-Mitglieder Zugang haben.

    • Schreibe nur Beiträge, zu denen du jederzeit stehen kannst. Auch im virtuellen Raum bemühen wir uns um einen respektvollen Sprachgebrauch und ein harmonisches Miteinander.

    • Sei vorsichtig mit realen Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern. Diese Angaben solltest du ausschließlich ausgewählten Mitgliedern im nicht öffentlichen Bereich des JOYclub (z.B. per ClubMail) mitteilen.

    Hinweis: Den Zugriff auf dein Profil kannst du mit der Einstellung Zugriff für ungeprüfte Profile zusätzlich beschränken.
  • Durch die Listung in den Suchmaschinen können wir interessante neue Mitglieder gewinnen. Es ist deshalb unerlässlich, Google und Co. einen Teil der Informationen "lesen" zu lassen. Diese Informationen sind jedoch so ausgewählt, dass sich daraus kein persönliches Profil erstellen lässt.

    Ein Gast, der über Google in den JOYclub kommt, hat nur eine sehr begrenzte Einsicht in Inhalte. Allen Nicht-Mitgliedern erscheinen lediglich die Nicknames, die kleinen Vorschaubilder (Thumbnails) und ein Hinweis, dass Bilder und Texte nur für Mitglieder sichtbar sind. Wir sind uns der Problematik bewusst, dass diese Einschränkungen keinen 100%igen Schutz der Privatsphäre gewährleisten (den dir im Internet niemand bieten kann). Sie tragen aber dazu bei, die Verknüpfung von Inhalten im JOYclub mit deinen persönlichen Daten so schwer wie möglich zu machen.

    Hinweis: Wenn du auf JOYclub eingeloggt bist und dich selbst bei Google auf die Suche machst, wirst du aufgrund deines Online-Status alles sehen können. Jedoch niemand anderes.

  • Falls du JOYclub auch im Büro oder in der Öffentlichkeit nutzen möchtest, aber Bedenken hast, jemand könnte Anstoß an den gezeigten Bildern nehmen, kannst du unseren Officemodus nutzen.

    Der Officemodus schaltet den JOYclub auf ein dezenteres Layout um und dunkelt Bilder soweit ab, dass auf einen flüchtigen Blick nur eine graue Box statt eines Bildes zu erkennen ist. Wenn du mit dem Mauszeiger über ein ausgegrautes Bild gehst, verschwindet der Grauschleier und du kannst es normal anschauen. Bewegst du den Mauszeiger wieder weg, ist wieder nur ein unschuldiger grauer Kasten zu sehen.

    Der Officemodus ist für die Nutzung von ClubMails und Forum optimiert und verleiht dem JOYclub einen unverfänglichen, dezenten Look. Er hat aber auch seine Grenzen. Wenn in einer Überschrift etwas Verfängliches zu lesen ist, kann auch das manchen Chef, der einem gerade über die Schulter schaut, interessieren.

    Datenschutz
    Um den Büromodus zu aktivieren, gehe in deine Profil-Navigation und wähle "Bilder ausblenden". Wenn du die Bilder wieder einblenden möchtest, wähle "Bilder einblenden".
     

    Zudem kannst du in den Officemodus wechseln, wenn du die ESC-Taste drückst. Schon wird dir eine unverfängliche Excel-Tabelle angezeigt und du kannst den Officemodus auswählen. Mit einem weiteren Klick auf die ESC-Taste gelangst du wieder ins Auswahlfenster und kannst dort durch einen Klick auf das entsprechende Auswahlfeld wieder in die Normalansicht wechseln.