Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Flohmarkt
2135 Mitglieder
zur Gruppe
Models & Fotografen
831 Mitglieder
zum Thema
Was ist das schrägste was ihr je gesehen habt?118
Thema sagt alles :) Ich habe zum Beispiel auf Amazon mal einen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Rettungsgasse bilden

**********er_nw Mann
Themenersteller 
Rettungsgasse bilden
Ich habe so den Eindruck das hier noch mancher Autofahrer Übungsbedarf hat.

Gerade eben wieder mal ein Beispiel gesehen, wie man es nicht machen sollte. *lach* *schlumpf*
**********er_nw Mann
Themenersteller 
Tja...eigentlich hat man das alles ja schon mal gelernt. Leider lernen wir mal wieder nichts aus unseren Fehlern, und das ist sehr traurig. Ein Spiel und hier soll sich nur derjenige den Schuh anziehen für den ihn past.

Ein Spiel für sexuell frustrierte Männer...so kommt es mir so vor.

Nicht umsonst ist die Scheidungsrate, in den "Helferberufen" so groß. *lach*
*******ium Mann
Österreich...
...macht es richtig: bis zu 50.000€ Strafe und/oder Haft sogar, wenn man den Rettungsweg versperrt. Im Gegenzug gab es eine großangelegte Kampagne, die Leute dafür zu sensibilisieren. Es scheint wunderbar zu funktionieren...
**********er_nw Mann
Themenersteller 
Bei meinen Einsätzen als Fahrer des RTWs nicht.
*******pip Frau
Vor kurzem war ich auf der A81 zwischen Mundelsheim und LB Süd unterwegs.
Staumeldungen usw liefen bereits über Radio durch, inklusive "ungesicherte Unfallstelle"!

Es hielten sich nur sehr wenige daran, nur ansatzweise eine Rettungsgasse zu bilden.

Was mich aber am meisten ärgerte war, dass es noch nicht mal die Fahrer der Fahrzeuge der Autobahnmeisterei schafften, eine Rettungsgasse einzuhalten!
**********er_nw Mann
Themenersteller 
Ja noch eben eine Beispiel von Polizei und Feuerwehr gesehen , wie man es nicht macht.
Sogar die Polizei hat es nicht geschafft, eine vernüftige Fahrzeugaufstellung der Feuerwehrautos hinzubekommen.
Somit war sofort die ganze Fahrbahn zu...da kammen zwei Löschfahrzeuge!

Ei dachten sich die Autofahrer...jetzt muß ich eine Rettungsgasse bilden....da war doch mal was.
Endlich schafften Sie es eine Gasse zu bilden die sich aber eigentlich nach den ersten LF wieder schloss. Dann kam das zweite Löschfahrzeug( LF) und das Spiel began von neuen.
Endlich lies man das zweite LF durch - danach schloss sich die gasse wieder. Drei Minuten später kam der RTW. Ei dachte sich der Autofahrer was habe ich denn vor drei Minuten getan? Da war doch was. Rettungsgasse? mach ich nach drei Minuten war auch dieser RTW durch *lach* *freu2*
**********er_nw Mann
Themenersteller 
Aber wenn die Verkehrspolizei schon in der Aufstellung der Rettungsmittel fehler macht, FW auch, wie kann man dann den einfachen Autofahrer große Vorwürfe machen?
Das verunfallte Fahrzeug wurde gelöscht mit Handfeuerlöschern- da war die FW noch gar nicht da. Und als Polizist- der es eigentlich besser wissen muß stelle ich mich auch genau in den giftigen Qualm!!!

Ich kann nämlich davon ausgehen- das jedes Fahrzeug was anfängt zu brennen- giftigen Qualm erzeugt-wieso ganz einfach weil immer mehr Plastik im Auto steckt-und der Qualm von Plastik ist meistens nicht gerade gesundheitsfördernd.
********inis Mann
Meiner Meinung nach ist das größte Problem nicht, dass die Leute nicht wissen wie eine Rettungsgasse zu bilden ist, sondern wann. Wenn der Verkehr mal steht, ist es unheimlich schwierig. Wenn man bei der staubildung schon an die Gasse denkt, ist es total easy und null Aufwand.... Und DAS muss in den Medien publiziert werden. Irgend ein AL das keine Lust hat oder den Sinn nicht versteht ist immer dabei... Und der gehört dann zur Nachschulung bei ner autobahnnahen Feuerwehr plus Strafe im mindestens oberen dreistelligen Bereich ... Und auch DAS gehört publiziert.
***
Ich bin jeden Tag wütend
Es ist der Hammer, da staut es sich und fast jeden Tag im Bereich Stuttgart denke ich, ich bin der einzige der die Regelung kennt. Ja meist staut es sich wegen der Baustelle, trotzdem muss aber ein RTW oder die Polizei durch, dazu gibt es die verschiedensten Gründe.
Ich könnte jedesmal ausrasten, vor allem wenn du auf der mittleren Spur bist und die LKW dir fast dein Auto demolieren denn die fahren aus Wut das ich so weit wie möglich rechts gehe, so weit wie möglich links. ich hab dadurch schon einen Spiegel verloren. Okay Polizei kam dann und für ihn war es dann teuer da er weiter fuhr, aber egal. Ich würde jedem der es nicht einhält 3 Monate Fahrverbot und 3 Monatgehälter Strafe. Zum einen gäbe es keine Staus mehr, denn die Straßen wären ziemlich leer und zum anderen würde es jedem gleich weh tun weil Monatsgehälter für alle gleichwertig ist.
*****978 Mann
Gruppen-Mod 
Ich hatte die letzten Tage oft die Möglichkeit der Rettungsgassenbildung zu beobachten. Wenn man so im Stau steht, hat man die Möglichkeit zu sehen, wer richtig steht und wer falsch. Ohne Klischees zu bedienen habe ich festgestellt, dass ausländische und ältere Fahrzeugführer Probleme mit der Bildung der Rettungsgasse haben. Jüngere Fahrzeugführer bilden bereits vor dem Stillstand eine korrekte Gasse. Die Ursache dafür konnte ich nicht feststellen, ob die Schulung noch frisch war, die Sensibilisierung durch die Medien bereits fruchtet *nixweiss*

Auf jeden Fall ein großes Lob an alle, die es wissen, wie es geht und es auch praktizieren *top*
Erste Besserung ist erkennbar *top2*
******2_0 Mann
Gut Ding will Weile haben....
....ich denke, dass gerade neue Regeln, den Altinhabern von Führerscheinen Probleme machen, weil die das manchmal nicht mitbekommen. Ich will das keineswegs rechtfertigen...aber vielleicht weiß jemand eine Lösung dieses Problems: Update 4.0.

Das Schärfste was ich vor Kurzem erlebt habe war, dass in einem Stau die Rettungsgasse korrekt gebildet war, diese genutzt wurde, um zur letzten Auffahrt zurückzufahren. Entgegen die Fahrtrichtung! Darüber hinaus nutzten etliche Kfz. und Kleinlaster den Standstreifen zu gleichen Zwecken.
******030 Mann
@Hedonist79 ... Österreich macht es richtig: dass es bei uns im Alpenland so viel besser funktionieren soll als in Deutschland hat man uns auch lange erzählt. Dazu gibt's jetzt allerdings einen aktuellen und vor allem seriösen Bericht. Nachzulesen unter:
Links nur für Mitglieder
(Liebe Mods - ich hoffe, mit diesem Link nichts Böses angestellt zu haben, da es sich um keine Werbung handelt)

Meine Wahrnehmung ist, dass es im Wiener Raum auf den traditionellen Staustrecken mittlerweile ganz gut klappt. Überland leider auch eher schleppend.

Besonders stur/undiszipliniert/uninformiert habe sowohl in D als auch A vorwiegend Brummifahrer mit Ostkennzeichen erlebt.

Und dann gibt's noch die Wahnsinnigen, die - sofern einmal die Rettungsgasse überhaupt funktioniert - in der freien Spur vordüsen und dann vorne die Rettungsspur blockieren.
**********er_nw Mann
Themenersteller 
Ja ganz dreiste fahren sogar hinter den Einsatzfahrzeug ,in der Rettungsgasse.
**********uhe_7 Mann
Rettungsgasse
Le_chevalier_nw:
Rettungsgasse bilden
Ich habe so den Eindruck das hier noch mancher Autofahrer Übungsbedarf hat.

Gerade eben wieder mal ein Beispiel gesehen, wie man es nicht machen sollte. *lach* *schlumpf*
Momentan Läuft mit dem Hit Radio FFH und Rewe eine Aktion im Radio FFH in Hessen
Links nur für Mitglieder
Hier dazu weitere Informationen.

Was Haltet ihr von der Aktion ?
Was bringt diese Aktion Eure Meinung nach ?
*****978 Mann
Gruppen-Mod 
Ich finde die Idee mit dem Aufkleber nicht schlecht. Wenn der Vordermann einen hat, kann mit der Bildung der Rettungsgasse fast nichts mehr schief gehen. Des weiteren finde ich es gut, dass FFH den Aufruf auch in sehr vielen Sprachen hat, so erreicht man auch ausländische Fahrer *top*
*******pip Frau
Ich war heute auf der A81 vorm Engelbergtunnel auf Grund einer Baustelle im Stau gestanden, bzw stopp & go. Was mich nicht erschreckte, dass ich mal wieder die Einzigste war, die sich auf der linken Spur sehr weit links einordnete, zwecks Rettungsgasse. Es sollte sich doch langsam mal wieder herum gesprochen haben, wie es funktioniert und eingehalten werden sollte.
Was mich Viel mehr störte, war die Tatsache, dass sich auf der mittleren Spur ein Polizeiauto befand, welches sich nicht im Geringsten auch nur annähernd an der Bildung einer Rettungsgasse beteiligte!
Es ging bestimmt über 5 km so im Stopp & Go Rhythmus. Als der Verkehr dann zum Stillstand kam, schalteten sie ihr Blaulicht an ( ohne Alarmton) und versuchten über die Nichtvorhandene Rettungsgasse die Autos zu überholen.
******2_0 Mann
Rettungsgasse....
...es gibt sogar Leute die fahren entgegen der Fahrtrichtung zurück. Als ich die Scheibe heruntergelassen habe und belehren wollte, wurde mir in gebrochenem Deutsch mitgeteilt, dass man ein Kind (ca. 14 Jahre) im Auto habe. Ich sagte, ja gerade deshalb....Da wurde mir Prügel angedroht.
**********er_nw Mann
Themenersteller 
Kennzeichen aufschreiben-Anzeige-Lappen weg *schlumpf*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.