Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Flohmarkt
2135 Mitglieder
zur Gruppe
Models & Fotografen
831 Mitglieder
zum Thema
Zu laut beim Sex für die Nachbarn115
Wir haben da mal ein kleines Problem. Wir sind vor kurzem umgezogen…
zum Thema
Hat Liebe die Macht zu verletzen?293
Warum können die Menschen, die ich am meisten liebe, mich am tiefsten…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Welcher Facharzt ist zuständig?

*****
Welcher Facharzt ist zuständig?
Liebe Mediziner-Gemeinde,
Ich frage mal in die Runde.
Ein Bekannter von mir ist etwas verzweifelt, denn er hat immer mal wieder wassereinlagerungen zwischen den Bändern in Hand und Knie ( laut Rheumatologe) und das führt zu Steifigkeit und natürlich enorm geschwollene Betroffene Stellen.
Da der Rheumatologe und auch sein Hausarzt, nicht wissen was die Ursache ist.
Beim Orthopäden war er auch zum vorstellen.
Ist meine Frage: welcher Facharzt wäre zuständig?

Ich danke euch für eure Antworten,
VG Josy
******
Ich würde einen Internisten oder evtl. einen Endokrinologen aufsuchen.
*********a010 Paar
wie wäre es mit einem Gefäßchirugen
***************
ich würde zum guten Nephrologe der auch Internist ist gehen.
******2_0 Mann
Zuständigkeiten oder was häufig ist, ist häufig....
...und was selten ist ist selten.

die Frage ist mitunter schwer zu beantworten, da die Ursachen in verschiedene Fachrichtungen fallen können.

Wassereinlagerungen in Gelenken können unterschiedlichste Ursachen haben. Da hilft manchmal nur das Ausschlußprinzip.

Im Regelfall ist es die Aufgabe des betreueunden Hausarztes, die Koordination zu übernehmen. Er macht die Überweisungen: Rheumatologie, Orthopäde, Endokrinologe. Er überweist und wertet im Konsil mit den beauftragten Kollegen, die Befunde aus. Sofern man glaubt, dass der HA die Kompetenz hat, sonst wendet man sich an einen der Fachärzte, der bereit ist, diese Funktion zu übernehmen. Hier hilft die Frage oder Bitte.
Von häufig zu selten und von wenig invasiv zu invasiv. Das sind die Vorgehensweisen.

MACWin
*******njoe Mann
Eine diffenerenzierte Darstellung...
Na das sind ja mal qualifizierte Angaben *haumichwech*

Mit etwas genaueren Aussagen über Anamnese, pathologische Laborergebnisse und gegebenenfalls dem Ergebnis bildgebebender Verfahren könnte man hier eventuell einen Fall diskutieren.
So aber sind die Angaben sehr vage und laienhaft.

Hier findet aber keine Laienberatung statt und das ist auch gut so. Dafür ist die Gruppe nicht entstanden.

*sonne*

Herr Marzipan
***
Süß... das Marzipanstückchen wieder..
hast Du auch eine Aussage - oder willst Du nur wieder alle runter ziehen?
*******njoe Mann
Eine Aussage
Freilich hab ich eine Aussage Novotna:
Für polytope Arthralgien ist nach hausärztlicher Abklärung der Rheumatologe zuständig.
Die Aussage, dieser wisse die Ursache nicht muss jeden der auch nur ansatzweise professionell mit Gelenkschwellungen zu tun hat stutzig machen.

Ich habe zwei persönliche Bedürfnisse formuliert:
1. Laien sollten sich mit ihren medizinischen Problemen an die dafür geeigneten Ärzte wenden und nicht an eine nur sehr teilweise kompetente Gruppe im Joyclub.

2. Wenn man hier ein vermeintlich komplexes Thema professionell diskutieren möchte, braucht es mehr als die Angaben "ein Bekannter" und "Wasser zwischen den Bändern"

*sonne*

Herr Marzipan
****386 Mann
Es gibt Patienten, die möchte jeder haben und solche, um die sich keiner reißt. Der konkrete Fall düfte zur 2. Kategorie gehören.
Die Abklärung kann langwierig sein und mehrere Fachgebiete umfassen und eigentlich sollte ein Allgemeinmediziner, dem der Patient noch was bedeutet, das ganze koordinieren.
Am Anfang steht eine klinische Untersuchung samt Anamnese, meist folgt eine Bildgebung und ein Labor. Da kann man dann schon viel ausschließen. Soweit möglich sollte ja immer die Ursache, nicht das Symptom behandelt werden. Mitunter ist das auch nur eine erhöhte Harnsäure oder eine Streuung atypischer Erreger wie Chlamydien oder Borrelien. Wenn schon alles durch ist, landet man hier mitunter Treffer. Es muss halt jemanden geben, der dran bleibt. *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.