Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Tantra Massage Treff Köln
55 Mitglieder
zur Gruppe
Massage in Südtirol
85 Mitglieder
zum Thema
erfahrene SUB mit unerfahrenem DOM51
Wie geht man als erfahrene SUB mit einem DOM um, der ganz neu in der…
zum Thema
Private HÜ Party für Newcomer und Erfahrene - Karlsruhe (23.32
Private Herrenüberschuss Party Hallo liebe Herrenüberschuss Freunde…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Manuelle Lymphdrainage

**********mburg Mann
13 Beiträge
Themenersteller 
Manuelle Lymphdrainage
Hallo Zusammen,

ich hoffe jemand von hier weiß etwas mehr als ich über diese Art der Massage, da ich gerne mehr darüber Erfahren würde.

Was genau bzw wie wird massiert?

Wofür ist es gut ?

und Wie intim ist diese Massage eigl? da ein Großteil der Lymphknoten meines Wissens ja sehr nah am Intimbereich liegt, würde mich einfach interessieren in wie weit der Bereich mit einbezogen wird?

Im großen und ganzen wärs einfach super wenn mir jemand das ganze mal genauer erklären könnte.

*danke*
**********arzes Frau
111 Beiträge
mld
Die MLD hat mit Erotik rein gar nichts zu tun !

Eine rein medizinische manuelle Behandlung bei der - für den Laien gesprochen - Lymphflüssigkeit durch die Drainage neu "umverteilt" wird. Das benötigt man z.B. nach einer OP bei der sich die Lymphe um das operierte Gebiet herum staut ("Lymphödem") damit sich das Gelenk besser bewegen läßt bzw fördert es den Heilungsprozeß. Auch z.B. bei Menschen mit Herz-/Lungenproblemen, Blutzucker oder Adipositas (Übergewicht) gibt es einen Dauerstau in den Beinvenen ("Wasser in den Beinen") der behoben werden muß. Es gibt auch Betroffene mit Mischformen wie z.B. ein Lipödem (Fett-/Lymphödem), diese müssen teilweise täglich ein Leben lang behandelt und (mit einer speziellen Kompressions-/Wickeltechnik) eingewickelt werden.

LG
****omm Mann
776 Beiträge
Eine manuelle Lymphdrainage ist keine Massage sondern eine medizinische Behandlung. Und die sollten bitte nur ausgebildete Fachleute vornehmen, weil dem Patienten durch unsachgemäße Handgriffe schwerer Schaden zugefügt werden kann.

Also nicht mal eben in einem Forum fragen, ob irgendwer irgendwie mal irgendwas an Informationen geben kann.

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel ....
*******OfMe Frau
1.925 Beiträge
Ich glaube Du hast eine ziemlich falsche Vorstellung von Manueller Lymphdrainage....

Die Manuelle Lymphdrainage ist nicht wirklich eine Massage, sondern ein Teil der manuellen Therapie und darf demnach nur von Physiotherapeuten angewendet werden. Sie wird eingesetzt bei Schwellungen, v.a. in Armen und Beinen (krankheits- oder unfallbedingt). Durch verschiedene Grifftechniken wird das Lymphsystem angeregt, der Lymphfluss verbessert - dadurch werden Ödeme schneller abgebaut und Schwellungen gehen zurück.
**********mburg Mann
13 Beiträge
Themenersteller 
Danke erst einmal
Vielen Dank erst einmal für eure Antworten.

und einfach so mal eine mld zu bekommen, kann das Schaden.

meiner Frage mit dem Intimbereich kommt so zu stande,wenn man das googelt findet man unter anderen bei Youtube diverse Videos wo bei zb Frauen unter dem Slip massiert wird etc....was ist da in Wirklichkeit dran ?
*******OWL Mann
312 Beiträge
Eine kleine Korrektur...
Auch ausgebildete MasseureInnen dürfen eine Lymphdrainage durchführen. Und übrigens darf die Manuelle Therapie auch nicht jeder Physio machen und hat mit der MLD gar nichts zu tun. Bei der Manuellen Therapie geht es um den Bewegungsapparat, nicht um Lymphgefäße.
******034 Mann
98 Beiträge
Kurzesschwarzes
Supi *top2*
*****279 Paar
31 Beiträge
Lymphdrainage
Wenn jemand die Lymphdrainage erlernen möchte braucht er viel Zeit und eine sehr gut Ausbildung.
Diese Technik hat im Bereich Erotik überhaupt nichts verloren.
Meistens ist die Indikation einer Lymphdrainage eine schwere Erkrankung (Krebs,Ulcus, Elephantiasis usw) oder Operation , wie in den vorherigen Posts beschrieben ist es unter anderem eine Entstaungstherapie bei welcher Flüssigkeit aus dem Gewebe abtransportiert wird. Jeder der diese Technik ordentlich erlernt wird Freude und Therapieerfolge haben und niemals auf den Gedanken kommen diese wunderbare Technik mit Erotik in Verbindung bringen
*******hing Paar
5 Beiträge
er hat schon recht ....
denn wer sich anschaut wo die vielen Lymphen sitzen wird schnell feststellen dass die auch in der Nähe des Intimbereiches sind.
Eine zufällige Berührung der Intimbereiche kann also passieren wenn man das nicht sehr genau vermeidet.
Manch einem ist solch eine zufällige Berührung im Kopf dann doch eher erotisch angesiedelt.

Die Absicht ist sicher medizinisch aber der Körper kann erotisch motiviert empfunden werden.

Und ja - falls das versteckt in der Frage des TYP liegt: so eine Massage ist günstiger als Intim Massage
Sie schadet nicht weil sie den Lymphfluss aktiviert - wenn nichts zum abfliessen da ist, dann war es aus der Sicht eben Verschwendung von Geld und Zeit.
Wenn es einen gewissen Reiz erfüllt hat dann ist das aber für den Betroffenen doch auch ok *g*

...meinen wir mal so ...
*********
MLD eigen Erfahrung
Die Manuelle Lymphdrainage ist im Vergleich zur Thaimassage sanft. Doch sollte man sie nicht unterschätzen.

Was die Lymphe ist, das kannst du hier gut erfassen: Links nur für Mitglieder

Eine Lymphdrainage ist eine Medizinische Massage, bei der das Gewebe gezielt von Flüssigkeit entstaut wird. Dafür stimuliert der Masseur die Lymphknoten und schiebt das Gewebe in Richtung des Herzens und die Flüssigkeit in die Lymphbahnen zurück. Durchgeführt wird sie von ausgebildeten Masseuren oder Physiotherapeuten, das System muss schon verstanden sein.

Ich glaubte mal das man mit der MLD nichts kaputt machen kann, das war ein Irrtum. Die Reaktion kann wirklich sehr heftig ausfallen. Eine MLD wird normalerweise partiell durchgeführt. Bin mittlerweile der Meinung das sollte wirklich eingehalten werden *zwinker*

Warum: Ich beschäftige mich gern mit allerlei was mir logischerweise am Ende ein mehr an Power und Vitalität ermöglicht. Da kam mir der Gedanke; he lass dir mal die Lympe richtig in Schwung bringen. Bin in die Poliklinik und hab mir auf Barzahlung 1 Stunde MLD gebucht. Diese Überlegung präventiv eine Arm,– Bein und Oberkörper MLD in einer Sitzung zu gönnen, hatte mich innerhalb von 2 Stunden komplett ausgeknockt. 3 Tage ging nix mehr. Krasses Fieber war angesagt. Und die MLD bekam ich zu einem Zeitpunkt wo ich mich vorher wirklich fit fühlte.
******Moi Mann
265 Beiträge
Endlich ...
eine Massage auf Krankenschein!

Da haben wir doch lange drauf gehofft! Nur, dass es leider den Masseuren medizinischer Massagen absolut verboten ist, ... - na ja, ihr wißt schon.
Joy Club mal ganz anders interpretiert.
Auch nett.
CCM
****
Eine Schwellung
Im intimbereich kann auch andere Ursachen haben.
**********rnity Paar
2.745 Beiträge
Eine Manuelle Lymphdrainage...
...ist ein Teil der KPE (Komplexe Physikalische Entstauungstherapie, weitere Teile sind Kompressionsbandage, Gymnastik in der Kompression, Hochlagern - für die KPE ist die Mitarbeit des Patienten erforderlich!) und fällt fachlich gesehen unter "Sonderformen der Massage".

Angewendet wird sie von ausgebildetem und zertifizierten Fachpersonal (!).

Voraussetzung für den Lehrgang ist eine abgeschlossene Ausbildung (inclusive Anerkennungspraktikum vor der staatlichen Anerkennung nach §1 Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG) zum "Masseur/in und Medizinische/n Bademeister/in" oder "Physiozherapeut/in".
Also: Ausbildung, Anerkennungspraktikum, staatliche Anerkennung, Lehrgang Manuelle Lympfdrainage. Dieser Weg sollte klarmachen, das die MLD nichts für "mal eben machen" ist!

Über die Manuelle Lymphdrainage und das Lymphsystem findest Du ausreichend Informationen im Internet, besonders empfehlen würde ich folgende PDF-Datei und generell die Internetseite der Klinik: Links nur für Mitglieder *top*

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine medizinische Behandlung und hat nichts mit Wellness oder gar Erotik zu tun!

Ja, in einem Punkt hast Du Recht: ein großer Teil der Lymphknoten liegt recht nah am Intimbereich (Inguinale Lymphknoten). Das ist aber weder Grund noch Rechtfertigung, den Intimbereich mit einzubeziehen oder gar zu betatschen! *nein*

PB_Touching:
Eine zufällige Berührung der Intimbereiche kann also passieren wenn man das nicht sehr genau vermeidet.

...

...meinen wir mal so ...

DAS ist dann wahrscheinlich der Unterschied zwischen Fachpersonal und manchen Laien, die sowas als Vorwand nehmen um einfach so ungefragt mal grapschen zu können... *nene*


Bei gesunden Menschen und richtig angewandt, macht man aber tatsächlich nichts kaputt. Daher können die Techniken während der Ausbildung auch praktisch (nicht an Patienten) durchgeführt werden. *zwinker*

Liebe Grüße,
(Joanna &) Lars!
******034 Mann
98 Beiträge
Belobend....
*top2* Sehr gutes und umfassend richtiges Statement. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Viel Spaß und Erfolg bei der „Umschulung“!!
Viele Grüsse
Shorty
****s_R Mann
398 Beiträge
Als Physiotherapeut mit 20 jähriger Berufserfahrung kann man nicht mal eben eine manuelle Lymphdrainage machen!
Diese komplexe Fortbildung darf nur von ausgebildeten Masseuren und Physiotherapeuten durchgeführt werden und die hat rein gar nichts mit sexuellen Handlungen zu tun.
Leider denken auch einige meiner Patienten es hätte was mit Massagen zu tun.

Diese Therapieform wird bei schwerwiegenden Krankheitsbildern genutzt.
Hier ein kleiner Auszug:
Links nur für Mitglieder

Links nur für Mitglieder

Diese Therapie dient der Entwässerung des Körpers.
Meine 4wöchigere Fortbildung Lymphdrainage hat 2500€ und die Ausbildung zum Physio ungefähr 22000€ gekostet. *zwinker*

Danke an die professionellen Vorschreiber. *danke*
****na Frau
143 Beiträge
Also nicht mal eben in einem Forum fragen, ob irgendwer irgendwie mal irgendwas an Informationen geben kann.

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel ....

Ich hatte diesen Thread auf beobachten gesetzt, weil ich mich in der Tat auch schon manchmal gefragt habe, was genau eigentlich eine Manuelle Lymphdrainage ist. Vielen Dank für alle, die sich die Zeit genommen haben dies zu erklären!

Der Beitrag von FunTomm (siehe Zitat) kommt bei mir jedoch sehr arrogant an! *snob* Der TE hat ja nicht "mal eben" gefragt, ob jemand diese Behandlung an ihm durchführen könne, sondern nur, was genau das eigentlich ist! Und ist ein Forum nicht genau dazu da: ein Austausch an Informationen? Nach Informationen fragen, Informationen bekommen und Informationen geben??
**************
Die "echten" Physios und Medizinischen Bademeister sind ein wenig angepisst im Konkurrenzdruck mit Wellness-Masseuren und Fitness-Trainern, die je nach Ausbildung in etwa dasselbe können, nur eben nicht "staatlich anerkannt und zugelassen mit Stempel und Urkunde" sind. Die Lymphdrainage ist als medizinische Behandlung eines der wenigen Hoheitsgebiete, wo eben nur Physios mit einer vertieften Ausbildung offiziell tätig werden dürfen - und eben auch sollten, wenn es um "echte" Lymphdrainage-Fälle geht. Die Technik der Lymphdrainage wird in vereinfachter Form auch jedem Hinz und Kunz im Wellness-Massage-Bereich angeboten, mal besser und mal schlechter, und immer mit dem Hinweis der Veranstalter, es handele sich um Wellness-Behandlung.
Das ist in etwa so wie eine "ärztliche" Ausbildung, die begrenzt darauf ist, Hustenbonbons aus dem Aldi um die Ecke verkaufen zu dürfen .. muss halt jeder für sich entscheiden, ob das Sinn macht oder nicht.
Ich denke, im Wellness-Bereich sind medizinische Bademeister-Masseure und Physiotherapeuten häufig ähnlich deplaziert wie interessierte Laien im Umfeld medizinischer Behandlungsformen.
Eine Wellness-Massage bekommt ein gut routinierter Wellness-Masseur oft besser hin als der medizinische Fachmann, - aber das Eine ist eben Wellness, das andere eine medizinische Behandlung.
******bay Paar
73 Beiträge
Genaueres über MLD
Bin Masseur/Physio mit Zusatzausbildung MLD nach Földi. Also:
1) Hat rein gar nichts mit sexuellen Handlungen zu tun
2) Wird nur von Profis ausgeführt
3) Es gibt Ly Ödeme im Geschlechtsbereich ( Frauen nach Krebs oder auch während ebenso bei Männer ein
sogennanntes Hodenödem) glaubt mir da denkt in der Situation keiner an Sex
4) Bei einer echt MLD ist der Patient nackt weil alles einschnüren kann und tut , wird aber abgedeckt.
und nein ein echter Therapeut denkt nie aber wirklich nie bei einer medizinische angedachten Therapie mit dem jeweiligen Patienten Sex zu haben.
**********mburg Mann
13 Beiträge
Themenersteller 
noch mal Danke für eure bisherigen Antworten
ich glaube einige haben da etwas Missverstanden.
Meine Frage war nicht, ob diese "Massage" etwas mit Sex oder Erotik zu tun hat, sondern lediglich ob es dabei zu Behrüngen des Intimbereichs kommt oder kommen könnte.Hab mir halt auf Youtube ein paar vids angeguckt und wollt Wissen obs Fake ist oder das wirklich so Abläuft wie es dort zu sehen ist.
Man beachte den Englischen Suchbegriff:"Lymphatic Massage" .

geht dabei auch nicht um mich *zwinker* weil einige darauf bezogene Antworten gegeben haben.Es geht um meine Schwester,die so MLD nach einer Knie op verschrieben bekommen hat. Sie ist halt noch minderjährig und ich würde schon gerne Wissen was der Masseur mit ihr anstellt.

Trz danke für alle Aufklärer.Ich weiß auf jedenfall schon mehr als vorher. Nur meine eigentliche Frage wurde noch nicht ganz beantwortet

LG
**********
MLD
Hallo zusammen, eine professionell ausgeführte MLD kommt mit dem Intimbereich definitiv nicht in Berührung, keine Sorge.

Schöne Grüße
****
Manuelle Lymphdrainage Indikationen
Bei der Manuellen Lymphdrainage handelt es sich auch um eine Entstauungstherapie. Ja sie darf von Physiotherapeuten, Bewegungstherapueten, Medizinischen Bademeistern und Masseuren oder Ergotherapeuten mit entsprechender Zusatzqualifizierung und staatlicher Anerkennung ausgeführt werden. Verordnung durch den Arzt ist bei der MLD immer eine Voraussetzung. Die Lagerung dabei ist essentiell. Wird die entsprechende Extremität, hier als Beispiel das Bein gelympht wird es hochgelagert. Es folgen spezielle Handgriffe wie rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen um die angestaute Flüssigkeit zu den nächst gelegenen Lymphknoten abzutransportieren. Aus meiner Erfahrung müssen Patienten danach vermehrt Wasser lassen. Das Atmen während der Therapie und trinken danach wird häufig unterschätzt selbst bei langjährig praktizierenden Therapeuten. Die Indikationsschlüssel liegen von leichten Lymphabflussstörungen bis dauerhaften manifesten Lymphödemen bis zu chronischen manifesten Lymphödemen. Als unterstützende Therapie werden häufig Bandagen bzw. Kompressionsstümpfe verordnet.Ich rate wirklich davon ab selber eine MLD auszuprobieren. Bei akuten Schwerzen in den jeweiligen Extremitäten ist immer ein Arzt zu konsultieren. Es kann sich durch unsachgemäße Behandlung ein Thrombus im Bein lösen der einen Hirnschlag verursachen kann. Fast die Hälfte aller Schlaganfälle sind Thrombosebedingt. Die MLD in irgendwelche sexuellen Praktiken zu integrieren ist wirklich fahrlässig und absolut von abzuraten.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.