Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
The Cologne Lounge
862 Mitglieder
zum Thema
Elegante Kleidung nicht mehr zeitgemäß?749
Durch die Diskussion : Stirbt der Schlips aus kamen Erinnerungen hoch…
zum Thema
Elegante und vorallem Dominante / Devote Kleidung10
Wenn ich mich in Anzug und Krawatte wage, ensteht bei uns immer eine…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Was macht eine elegante Runde aus?

**********_et_M Paar
4.057 Beiträge
Themenersteller 
Was macht eine elegante Runde aus?
Ich wage mal den Anfang *rotwerd*....

Wann ist eine Runde elegant?
Liegt es (wirklich) an der Kleidung?
Liegt es nicht vielmehr am Umgang miteinander?

Ein Beispiel (tatsächlich so erlebt):
Herrschaften sitzen mit ihren Untergebenen am Tisch und unterhalten sich. Eine sub begeht einen Fehler, deren Herr springt auf, schnappt sie sich, legt sie quer über den Tisch und versohlt ihr mit viel Getöse im theatralischen Stil den Hintern... Authentizität? Fehlanzeige.

Eine Szenerie, die sich mir äußerst negativ ins Gedächtnis gebrannt hat, denn von einem gepflegten Umgang war dieses Verhalten weit entfernt.

Begehe ich einen Fehler, so folgt die Konsequenz subtiler:
Da kann es passieren, dass ich geschickt werde das Köfferchen zu holen und das recht leise und unauffällig (sowohl die Anweisung meines Herrn, wie auch das Entfernen vom Tisch sind leise und unauffällig).
Dann empfiehlt sich der Herr für eine Weile und entführt sein unartiges Ding an einen Ort, an dem er ungestört für Sühne sorgen kann.

Das stört weder die Runde, noch ist es eine gekünstelte Inszenierung mit dem Ziel sich möglichst viel Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Ein anderes erlebtes Beispiel:
Man trifft sich in einem öffentlichen Lokal. Herrschaften und Untergebene sitzen inmitten von Unbeteiligten mit Familien mit Kindern.
Begrüßungsriten, Verhaltensweisen und provokante Kleidung, die eben nicht gesellschaftskonform sind, waren an diesem Tag Programm.
Ich muss zugeben, ich habe mich teilweise fremdgeschämt und auch meiner Herrschaft stieß das unangenehm auf.

Ich bin gespannt auf E/eure Meinungen zum Thema.

Respektvolle Grüße im Namen meines Herrn und demütigst
*blume* fleur
******_89 Mann
379 Beiträge
In der von dir geschriebem oben beschriebenen Situation. Würde ich genauso reagieren. Sich leise zurück ziehen ihr Fehlverhalten bestrafen und dann zusammen wieder zurück kehren.
Ein stören von Unterhaltungen ist sehr negative.
Ich finde es bereits sehr gut in der Gruppenbeschreibung selbst erklärt, deswegen erlaube ich mir, den Teil zu zitieren:

Eleganza, elitär, subtil, professionell und leidenschaftlich. Kein Spiel, kein verstellen, ehrlich direkt und doch bedacht.


Für mich geht es dabei tatsächlich eher um das Auftreten. Natürlich geht das durchaus auch laut und polternd, doch wir müssen uns nicht irgendwo in den Vordergrund stellen, um aufzufallen. Wir fallen viel lieber dadurch auf, dass es eher subtil und leidenschaftlich ist.

Dennoch möchte ich nicht versäumen ebenfalls festzuhalten, dass durchaus auch die Optik dazu gehört.

Sklavin Nara
Eigentum von Herrn Dominor
Es kommt immer darauf an....
... wie es umgesetzt wird. Bei uns kann es auch öfters mal vorkommen, dass es laut wird während eines Plays. Das liegt dann aber einfach daran, dass ich so wundervoll bespielt werde (von meinem Herrn oder von jemanden den / die er ausgesucht hat), dass ich nicht mehr inne halten kann. Mir ist auch bewusst, dass es einigen manchmal zu laut ist. Ich behaupte aber, wenn es ästhetisch dabei ist spielt für viele dann auch die Lautstärke keine Rolle. Das Gesamte sollte passen.
So wollte ich das „laut und polternd“ nicht gedacht haben, sondern eben eher auf das ungehobelte Verhalten mancher verstanden wissen. *zwinker*
*****ade Frau
140 Beiträge
Ist die Frage nicht eher was versteht man unter einer eleganten Runde?

Da ist doch immer die eigene Fantasie der Vater des gedanken.

Ich kenne höchst interessante und auch elegante runden in denen es üblich ist das sub ihren Fehler gleich verbüßt.
Vor den Augen der anderen Herrschaften als Schande und den anderen subs als warnung.

Diese Szene ist sehr vielfältig und ich finde es sehr schade das im ersten thread hier gleichen verallgemeinert wird. Aufgrundlage einer schlechten Erfahrung oder eher einer Erfahrung die für einen selbst nichts war.

Elegante Runden gibt es mannigfaltig wie die Auffassung des wortes eleganz. Außer natürlich man nimmt die Definition aus dem Duden.
**********_et_M Paar
4.057 Beiträge
Themenersteller 
*********icum:
... in denen es üblich ist das sub ihren Fehler gleich verbüßt.

Dagegen spricht auch gar nichts. Richtig erkannt, es geht um das 'wie'.

...und den anderen subs als warnung.

Ein sich empfehlen und anschließend wieder an den Tisch zurückkehren, ist demnach weder Schande noch Warnung?

(mal ganz bewusst provokant zurück gefragt.)
******_89 Mann
379 Beiträge
Eher nicht
Da das zurück kommen an den Tisch selbst als schmach / demütigung sein kann. Vorallem wenn der Hinter von der Sub von Striemen (Rohrstock,Bull) überseht ist. Sie dann diese vor allen zeigen muss. Sei es durch entsprechendes posen oder aber auch eine Runde auf allen vieren um den Tisch. So das alle sehen können. Das Subbi frech/ungehorsam war.
*****ade Frau
140 Beiträge
Wie bereits erwähnt kommt es auf die art der Runde an und das empfinden als sub was schlimmer ist oder demütigender ist ja wieder eine sache des empfindens und des Rahmens.
Ich persönlich empfinde es nicht als warnung wenn man sich empfiehlt.

Wenn man sub danach posieren lässt, stört es dann die runde weniger?
Hat das dann nichts mit suchen von Aufmerksamkeit zutun?
Von wegen schaut was ich gemacht habe?

Da gefällt mir die Stille ruhig kniende mit dem Gesicht indem man alles ablesen kann besser das wäre dann dezent.
Oder sie sich nur für die Störung entschuldigen zu lassen statt dann doch ne show draus zu machen.

Bitte seht nichts was ich schreibe als Angriff ich akzeptiere und respektiere jeden in seiner Art und weise.
Nur um das klar zu stellen ich diskutiere nur gerne. Ich reflektiere jeden einwand.
*****lue Frau
597 Beiträge
Ich finde es sehr interessant wie unterschiedlich die Einstellungen zu diesem Thema sind. Für mich persönlich wäre z.B. das Zeigen meiner Spuren nach einem Verfehlen ganz und gar keine Ernidriegung. Ich bin immer sehr stolz auf meine Spuren und zeige sie auch dann gerne jedem. Den diese sind für mich ein Zeichen meines Herrn und damit auch seiner Liebe zu mir.
**********_et_M Paar
4.057 Beiträge
Themenersteller 
Um meine Frage ebenfalls zu beantworten, hier meine Sicht der Dinge:

An den Tisch zurückkehren.
Das ist für mich erniedrigend genug, spüre ich doch jeden Blick auf mir und vor Scham schaue ich lieber gen Boden....

Stellt nun noch einer der Herrschaften entsprechende Fragen zum Intermezzo meines Herrn mit mir im Abseits, würde ich im Boden versinken wollen.

Müsste ich dabei auch noch Rede und Antwort stehen und auch noch mein Gegenüber auf Wunsch hin anblicken, ist der Knoten im Magen perfekt...

Für mich public disgrace vom Feinsten und ich fürchte, für die Runde sehr erheiternd. Und das ganz leise, ohne Theatralik.


Posen und sich wie eine Hündin um den Tisch bewegen, hat in meinen Augen wieder den Charakter von Show. Dann hätte man mich gleich über den Tisch ziehen können... Also eher unelegant, meiner Meinung nach.


Verfehlung direkt am Tisch sühnen, etwa weil Worte aus dem Mund gepurzelt sind, die besser drin geblieben wären?

Das geht auch still und leise und sehr effektiv: Man reiche dem Delinquenten einen Knebel. Verweigern ist nicht, das macht es nur schlimmer...
Stille. Schmach. Ungestörtheit.
Genau so kenne ich das auch...

Es entsteht dadurch eine unbeschreiblich erotische Aura, die nr die zwei beteiligten Personen betrifft. DEr Stolz in seinen Augen, mich entsprechend bestraft zu haben, das Glitzern , weil er weiß, dass ich es auch genossen habe....

All das macht für mich eine perfekte Session aus. Oder wenn wir unter uns waren, ein intensives Wochenende verbrachten. Er bestimmen konnte, was er wann mit mir macht.... Einfach wunderbar.

Dadurch bekommt ein Paar eine besondere Ausstrahlung. Auch die anderen drum herum bemerken dies. Es geht Hand in Hand......

Mira *g*
*******_HOL Mann
420 Beiträge
Immer der Situation anpassen...
Sicherlich gibt es viele Ansichten und Möglichkeiten.
Ich entscheide spontan und passe mich der Situation an.
Ich lege viel Wert auf Stil & Eleganz. Beeindruckenen Eindruck hinterlassen - Sprachlos machen - Positiv auffallen, das ist das was mir gefällt und was ich möchte!

Als Kopfmensch überlege ich genau. Beobachte, Überlege, Durchdenke & Handele.
Allerdings muss die Situation zum Handeln und die Folge dazu passen:
Zum einen finde ich stilles Zurückziehen toll um ihr die Meinung zu sagen - So, nicht mein Liebling & strafe sie ab. Kommt man wieder und die anderen Fragen was los sei oder wo man war.. kann man es durch eine Aussage verdeutlichen - Madame musste mal abgestraft werden und man lässt die Taten (Spuren) sichten.

Ich spiele aber auch sehr viel mit meiner Körperhaltung. Meine Augen können zum Tiger oder zum Adler werden. Sie genau beobachten und ihr schon zwischen den Zeilen verdeutlichen, was gut oder was schlecht ist. Auch eine Ermahnung.
Gibt die Situation es her - dann spreche ich auch ein klares Machtwort, so dass die anderen schon merken, was mir passt oder nicht und sie einwenig erschrocken und bloßgestellt ist.

Oder: Ich mache gar nichts ... übergehe es.... doch die Rechnung folgt... die Frage ist wann... Stunden später oder ein paar Tage später... *ggg*

Die Mischung macht es. Sehr wichtig für mich - passt die Situation oder passt es nicht... Gespür.


Der Templer
*********mnia Paar
1.746 Beiträge
Sie schreibt
Mal als Gegenzug ein Beispiel aus einer positiven Erinnerung von uns, wo zwar eine Regel gebrochen wurde, sie aber von allen stillschweigend akzeptiert wurde. Dabei war es keine Regel zwischen einem einzelnen D/s Paar sondern eine Regel des Veranstalters.
Regel lautete: Subs reden nur nach Aufforderung.

Die Runde war so: Man traf sich in einer wunderschönen Villa, mit Kaminzimmer, die Herren in Anzug die Frauen in O Kleidung. Die Subs wurden von ihren Doms vor allen vorgestellt, ja auch manche negative Eigenschaft. Und ja die kam auch danach gerne wieder im Gespräch auf. Danach, wer wollte, konnte sich zum Play in die Räumlichkeiten zurückziehen oder bei einem Glas Whiskey oder einer Zigarre sich mit den anderen Doms unterhalten.
Wir Subs lauschten aber irgendwann ging es fließend darin über, dass auch wir Subs uns untereinander unterhielten. Diverse Doms beobachteten dies, nahmen es aber stillschweigend hin, denn es war nicht störend.

Ich als Sub, empfand dies als durchaus angenehm und auch nicht wirklich verwerflich, denn es wurde unter den anwesenden Herren stillschweigend die Vereinbarung getroffen, dass das bis zu einem gewissen Grad in Ordnung ginge.
Auch der Veranstalter, welcher ja nunmal die Regel aufstellte, setzte diese nur in "Notfällen" durch indem er den entsprechenden Dom leise darauf hinwies.
Hat der Abend damit den Sinn verfehlt? Nein auf gar keinen Fall, es tat dem Abend, dem Ambiente und auch dem Thema keinen Abbruch und darin waren wir Gäste uns alle irgendwie einig.

Auch das hat etwas für mich mit Eleganz zu tun, dass die Tops sich irgendwo stillschweigend einig sein können.

Aber grundsätzlich zu der Frage:
Die Erste Erscheinung ist für mich elementar wichtig. Grundsätzlich glaube ich, dass dies unabhängig von der Kleidung ist, dennoch habe ich für mich festgestellt, dass gewisse Uniformen und der klassische Anzug für mich das Bild einfach verstärken und somit auch das Gefühl.
Eine elegante Runde ist subtil, eine elegante runde ist ruhig, nicht hektisch. Man kann den Respekt für den Gegenüber wahrlich greifen.
Das schließt für mich eine Session zwischen Dom und Sub ein...eine Freundin sagte mal zu mir : Wenn ihr spielt, spürt man die Liebe und den Respekt den ihr füreinander empfindet, das ist toll.
Aber genauso ein einfacher Herrenabend zu dem die Tops ihre Subs mitbringen und diese eine dienende Funktion einnehmen.

Was ist für mich Eleganz nicht?
gekünstelt. Übertrieben. Wobei das natürlich im Auge des Betrachters liegt. Eine elegante Person mit der entsprechenden Ausstrahlung muss sich nicht beweisen oder den anwesenden Personen, sie spricht für sich und findet sich automatisch als gleichgestellt unter Gleichgestellten ein. Da gibt es keinen Hahnenkampf, diese Person wird so akzeptiert wie sie ist, auch mit ihren Eigenarten.
Niemand muss sich beweisen oder zeigen wie toll erzogen seine Sub doch ist....
Eleganz ist kein kein Wettstreit...niemals.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.