Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
909 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage for fun
36 Mitglieder
zum Thema
Flughafen-Erlebnisse38
Angeregt durch einen Beitrag vom Cock-Ring muss ich doch hier gle los…
zum Thema
Ein kleiner Teil meiner Erlebnisse3
Koffer sind gepackt. Mein Alex bringt diese in seinen quattro Coupe…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

ShibariCon 2012

***il Mann
637 Beiträge
Themenersteller 
ShibariCon 2012
Wieder zurück von der ShibariCon 2012 und es gibt wieder hunderte von Eindrücken und Erlebnisse zu verarbeiten. Inzwischen war es das dritte Mal für mich und es hat etwas von "nach Hause kommen".

Auch dieses Jahr fand die ShibariCon im Hyatt o'Hare in Chicago statt, ca. 10 Minuten vom Flughafen O'Hare entfernt. Wir (LX , Pandora_Love und ich) reisten am Mittwoch an um etwas mehr als einen Tag für uns und die Stadt zu haben, anzukommen und uns zu akklimatisieren. Im Gegensatz zum letzten Jahr war das Wetter sehr schön, 25-30° und Sonne und durch die nähe des Lake Michigan auch feucht und windig.

Donnerstag Abend stand das Meet&Greet auf dem Programm. Hier triff man sich, futtert Canapes und redet mit alten oder neuen Bekannten. Ist immer ganz lustig da viele Kontakte hier entstehen. Wir verbrachten den Abend zusammen mit Dov aus NYC, Sascha und Sintense aus Indiana und vielen anderen die wir von den Vorjahren kannten und in's Herz geschlossen haben. Insgesamt werden so um die 500 Menschen an dem Abend da gewesen sein.
Insgesamt zählte die SC dieses Jahr um die 850 Teilnehmer.

Der Freitag stand ganz im Zeichen von GrayDancers RopenSpace, einer klasse Idee zum weitergeben von Informationen und zum Lernen. Im Prinzip kann da jeder der mag etwas vortragen und jeder kann sich die Themen aussuchen die Ihn interessieren, es ist eine Art spontane Convention bei der alle und jeder mitmachen kann. Entsprechend groß war der Andrang und vielfältig die Themen. Ich selbst war in einer Klasse von Steffano BirdOfPray zum Thema Futomomo und dessen unendliche Variationen und habe ein bisschen in die Klassen von Lochai hinein geschnuppert. Eine Hairbondage Klasse habe ich mir auch kurz angesehen.
Die Abende sind immer für die Playparties reserviert. Dafür gibt es 8 Räume im Hotel von denen der kleinste ca. 150qm groß ist und der größte ca. 1000 qm. diese Räume stehen voller Suspension-Rahmen und diese werden auch fleißig benutzt. Nicht nur Bondage wird da gezeigt, sondern alles was nicht gerade mit Körperflüssigkeiten zu tun hat. Die Teilnehmer machen sich schön zurecht und spielen bis der Arzt kommt *zwinker*

Am Samstag gab es die offiziellen Themen in acht parallelen Tracks in jeweils 4 Blöcken mit Klassen (40 Stk./Tag). Spannender Weise hatte ich gleich am frühen Morgen meine Klasse "Box ties" und so war die Freitagnacht für mich zeitlich limitiert. Die Klasse war mehr als voll, ca. 150 Teilnehmer waren dort.
Nach der Klassen ging ich in die Vendor Area um dort einige neue Spielsachen zu erwerben und die dortigen Kontakte wieder aufleben zu lassen.
Die Klasse von LORD PERCIVAL, Hojojutsu: Evil, Nasty Harsh Rope konnte ich mir nicht entgehen lassen und ich war total begeistert von den dort gezeigten Möglichkeiten der netten kleinen Fießigkeiten *g* Leider hatte ich die vorangegangene Klasse über die Pressure Points verpasst, aber das was ich mitnehmen konnte machte definitiv Lust auf mehr! Das ist dann für's nächste Jahr dran!
WYKD DAVE's Chest Harness Variations Klasse war leider schon voll als ich auftauchte und so ließ ich den Nachmittag mit Gesprächen und Kontakte knüpfen auslaufen.
Die Playparty am Abend war einfach wunderschön! *g*

Sonntag war der Tag von dem ich am meisten Bammel hatte. Mit meinen Klassen Transitions in Midair 1 und 2 hatte ich mich ziemlich aus dem Fenster gelehnt was die Möglichkeiten eines einzelne Vortragenden angeht. Zum Glück hatten viele andere sehr erfahrene Vortragende eingewilligt bei meiner Klasse TA zu sein.

Den ersten Block am frühen Morgen lies ich ausfallen. Für den zweiten Block hatte ich Lochai versprochen in seiner Klasse Dynamic Suspension - Part 2 den TA zu spielen. Zusammen mit Hedwig und anderen achteten wir darauf, dass sich die Teilnehmer nicht gegenseitig umbrachten oder verletzten während Lochai sich auf das Inhaltliche konzentrieren konnte.
Anschließend war meine eigene Klasse dran. Das hatte einiges an organisatorischen Wellen ausgelöst die erst nach und nach verebbten. Lochai, Hedwig, Graydancer, Cannon und andere standen für mich als TA bereit und ich war heilfroh das sie da waren! Für LX stand ebenfalls eine Vertretung durch die hinreisende Cherry_Doll aus Michigan breit.
Insgesamt hatten wir 20 Rigs und damit 20 partizipierende Paare. Insgesamt waren allerdings 130 Menschen in dem Raum, teilweise als JumpIns wenn Paare nicht mithalten konnten und ausfielen, teilweise einfach als Zuschauer. Es war allen klar, dies ist keine Fun Klasse sondern wird sehr intensiv. Die Regel war: Wer nicht mithalten kann (Rigger oder Modell) ist raus und muss Platz machen für ein anderes Paar. Insgesamt mussten während des Kurses der über zwei Blöcke ging 6 Paare ausgetauscht werden. Die spannensde Situation hatten wir, als in einer Sekunde 8 Paare gleichzeitig Hilfe brauchen. Alls schrie gleichzeitig und die TA's und ich flitzen durch den Raum um entsprechende Hilfestellung zu geben. Keine Verletzten, aber ein paar Paare mussten raus auf die Zuschauerbank.
Der Höhepunkt diese Klasse war allerdings, dass Lochai in einer pinken Schlafanzughose von mir durch alle sieben Hängepositionen ohne Touchdown gescheucht wurde. Hut ab vor dieser Leistung Lochais, eines sonst aktiven Fesslers!
Insgesamt stellt ich mir die Frage: Mutig oder deppert? so eine Klasse anzubieten. Auch die Organisatoren der SC überlegen inzwischen diese Klassen in ein anderes organisatorisches Konzept zu bringen. Es wird sich also, ausgehen davon, einiges für das nächste Jahr ändern. Auf FetLife gibt es inzwischen den offiziellen Fetisch: I survived Zamil's transitions classes (fetishes/424005) go figure! *zwinker*
Spannen war, dass keiner der Teilnehmenden dieser Klasse am Abend auf der Playparty erschien. Ich erfuhr am Montag, dass alle so fertig waren und gleich in's Bett sind.

Montag ist bekanntlich ruhig. Meine Klasse "The Way of the Caressing Rope" war eher spärlich besucht, ca. 30 Paare waren anwesend.

Mein persönlicher Eindruck des ganzen? Jippijajeh! *g* Es war ein Riesenspaß! Es war intensiv, heiß, spannend, erschöpfend, kuschelig, erotisch, faszinierend und noch so vieles mehr. Viele Erlebnisse, die ganz intensiv persönlichen, finden hier keinen Raum, machen aber die SC zu etwas ganz besonderem! Ich freu mich riesig auf das nächste Jahr!

Vortragende:

-Surrender
Bendyogagirl
Benny
Murphy Blue
Dr-Phil Bondage-Addiction
BossBondage
Bucky
BusDriver
Cannon
Ms CherriesJubalie
WykD Dave
DoNotGoGently
Dov
Evan
Graydancer
Hammer & Roxy
Lee Harrington
Hedwig
Russ and Kashmira
KittehLicious
Two Knotty Boys
Lotus Lily
LqqkOut
MataLeao
Rough Mercies
Midori
Amy Morgan
Morpheous
Lord Percival
Pink
Rica
JP Robichaud
Parker RopeBoi
Roughinamorato
Scotty
Sir C
Scott Smith
Michael Sol
Ooh Spicy
Janice Stine
Lochai Stine
XtraSpecial Tom
Topologist
Trialsinner
Violetta
Ayem Willing
Lolita Wolf
Zamil
**************
Wow, was für ein lebendiger, mitreißender Bericht! Klingt ja wirklich wie DAS Ereignis für Shibari-Fortgeschrittene! Schön dass es so etwas wie eine ShibariCon überhaupt gibt. *g*

Zwei Fragen: Wie teuer ist der Spaß eigentlich, also was bist du an Geld nun ärmer? Und: Was heißt TA ausgeschrieben? -> Hab's zwar als "Aufpasser" deuten können, mir will aber nicht ins Hirn, wie man diese zwei Buchstaben ausgeschrieben kriegt.

Vielen Dank für den Bericht. *top*
***il Mann
637 Beiträge
Themenersteller 
TA
TA ist sowas wie ein Helfer, ich würde es techincal assistant ausschreiben. Ein mensch der rumrennt und hilft, tipps gibt und aufpasst das sich die Teilnehmer nicht verletzen.
***il Mann
637 Beiträge
Themenersteller 
Geld...
Flug nach Chicago liegt bei ca. 450-800 EUR je nachdem wann man bucht. Hotel... hat einen Spezialpreis für die Veranstaltung, ich glaube der liegt bei ca. 100 USD/Nacht im Hyatt. Die Veranstaltung kosten für alle Tage 179 USD.
Und, lohnt es sich? JAAAA! Auf jeden Fall!
*******ght Mann
85 Beiträge
vielen Dank
für diesen tollen Erfahrungsbericht ...

Sehr sympathisch auch wie Du die "Herausforderungen" Deiner eigenen Classes beschreibst *g*

Das macht für die eher Unerfahrenen unter uns definitiv Lust auf mehr!
(... also nicht unbedingt Deine Lecture *zwinker* )

Liebe Grüße und berichte immer fleissig weiter *g*
****erl Frau
205 Beiträge
wow
hammer bericht
****_LE Mann
34 Beiträge
Danke schön...
... für diesen tollen Bericht !

LG,
Nino
*******blue Mann
2 Beiträge
Da habe ich dieses Jahr ja einiges verpasst! Danke für den ausführlichen Bericht!

Deine Klasse letztes Jahr hat mir sehr gut gefallen und es war schön Dich und LX kennen zu lernen. Die Transition Klassen hätte ich wirklich gerne mitgemacht! *g*

Ich kann allen nur empfehlen die Shibaricon einmal zu besuchen wenn sich die Möglichkeit gibt. Chicago an sich ist auch ein sehr lohnenswertes Ziel.
*****era Frau
23 Beiträge
*bravo*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.