Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
909 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage for fun
36 Mitglieder
zum Thema
Inspiration und abgesprochene Sexualität60
Wenn Behinderung und Sexualität in den Medien dargestellt werden oder…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Seiltasche

*********
Seiltasche
Hallo ihr lieben,
In was bewahrt ihr eure Seile aud?
Ich brauche Inspiration für eine Seiltasche gekauft oder genäht.
LG Cyra
******573 Paar
147 Beiträge
Seile verstauen
In einem alten koffer *zwinker*
********bris Frau
131 Beiträge
Ich hab dafür eine Umhängetasche.

LG
Triske
*********Seil Mann
4.111 Beiträge
Auf traditionell japanisch werden die Seile in ein Tuch eingeschlagen und dessen Ecken verknotet.

Ich habe die Seile zusammen mit meinem "Schlagzeug" in einem schwarzen Banjo-Koffer.
Der hat genau die richtige Größe und wirkt total unverfänglich.
********ette Frau
157 Beiträge
luftiges Material
Ein Baumwolltuch mit oder ohne Fächer, was man einrollt, da sollte es auch ein festes Plätzchen für die Sicherheits-Schere/Messer geben
****ni Frau
2.565 Beiträge
dito
in einem japanischen Tuch verknotet und dann in einer ganz normalen Tasche oder Rucksack, was man halt so als Trageding mag.
*******nst Frau
1.103 Beiträge
traditionell
also ich hab meiner Seile in einem

"Furoshiki, japanisches Verpackungstuch "

es gibt wunderschöne.. ich hab meins bei Ebay gefunden..
sie sind traditionell ca. 1x1m

hier zb: Links nur für Mitglieder

lg elisabeth
******ari Mann
563 Beiträge
Koneko Nawa stellt Seiltaschen aus furoshika her z.b.

Ich bin da stoisch, meine seile waren von ner hello kitty tasche bis hin zu nem Baueimer schon fast überall für transport drin.

Lg immo
****in Mann
34 Beiträge
Ich benütze eine Rangebag von 5.11, der hat eine herausnebare Innentasche und viele Comparemts zum Verstauen von Material.
Seile, Sicherheitsschere, schlagendes, Medizinisches usw... Ist alles immer dabei.
*******ips Frau
861 Beiträge
Ich habe einen Rucksack, so ist der Transport bequem, unauffällig und rückenschonend und es gibt genügend Fächer für Zubehör. Ich denke da ganz praktisch.
********Bond Mann
175 Beiträge
Westford Mill-Beutel
Ich bewahre die verschiedenen Dinge meiner Sammlung in Baumwolltaschen bzw. Jutebeuteln des Herstellers "Westford Mill" auf (Links nur für Mitglieder). Diese sind in verschiedenen Farben verfügbar, bestehen aus Bio-Baumwolle und können zum Beispiel per Siebdruckverfahren nach Wunsch bedruckt werden. "Westford Mill"-Produkte wie diese Beutel werden von vielen Shops angeboten, wobei Farbe und Druck vielfach individualisiert werden kann.

Diese Beutel wiederum kann ich je nach Lust und Laune in größeren (Reise-)Taschen oder (Wander-)Rucksäcken unterbringen und so von A nach B verfrachten.
*********ylis Frau
189 Beiträge
Seiltasche
Ich transportiere meine Seile in einem Jutesack/ aus Jutesack genähter Tasche.
Jutesack kaufe ich in einer Kaffeerösterei.
Aufbewahren tue ich meine Seile im Tuch, mit verknoteten Enden.
******iyo Frau
467 Beiträge
Stoffbeutel aus dem Supermarkt. Und diese kommen dann in den größeren Rucksack, Tasche oder werden einfach so getragen. Die farbigen Seile sind in nem anderen Beutel als die naturfarbenen und die dicken Baumwollseile noch mal in einem anderen. Je nachdem, was ich vor habe, nehme ich nur einen oder zwei Beutel mit.
Die Schere schmeiß ich auch einfach so lose in den Beutel, den ich mitnehme
*********libu Mann
382 Beiträge
Koneko Nawa (hier in der Gruppe) macht sehr schöne Seiltaschen.
Da sind die Setts gut sortiert, und ich mag passende Augenbinden und Mundknebel gerne im selben Stoff. Vor allem kann man sich den Stoff aussuchen, wenn man z.B. nicht so der Japaner ist... *zwinker*

Schönes WE.
LG mm
*******HerZ Mann
183 Beiträge
Derzeit habe ich meine seile in einer schnöden Sporttasche überlege allerdings mir einen kleinen Trolleykoffer zuzulegen weils einfach praktischer ist.
Die Seile selbst sind in Leinentaschen aufbewahrt marke Einkaufsladen *g*
Aber natürlich wäre mir eine Speziell angefertigte Tasche/Koffer lieber aber kommt Zeit kommt Aufbewahrung.
Rom wurde auch nicht an einem und so *zwinker*
*******ute Mann
83 Beiträge
Traditionell japanisch...

Es gibt da diese legendäre Geschichte, wie Osada Steve zu einem seiner ersten Workshops in Berlin mit einer Aldi Plastiktüte aufgetaucht ist... ^^
****ond Mann
711 Beiträge
Da die Seile manchmal durch Schweiss oder ander Flüssigkeiten beim intensiven Spielen auch Feuchter werden können, sollten die Seile in einem Behälter sein in dem sie nicht Stocken können.
Die Seile sollten "Atmen" können.

Ich habe die Seiltaschen aus Tuch von https://www.joyclub.de/profile/2205538.koneko_nawa.html.
https://www.joyclub.de/profile/fotoalbum/2205538-807369.koneko_nawa.html

Traditionell wird in Japan, das so genannte quadratische Furoshiki Tuch zum Verpacken und Transport genutzt.
Links nur für Mitglieder
Links nur für Mitglieder

Quadratische Tücher kann man auch selber machen oder in Kulturläden oder Mittelaltermärkten kaufen.
*********ssler Paar
575 Beiträge
Für den Transport nehme auch ich entweder Stoffbeutel (ähnlich den üblichen Supermarkt-Stofftaschen, aber meine haben einen wesentlich diskreteren Aufdruck), oder einfache Umhängetaschen, die in einem früheren Leben mal zum Transport von größeren Projektoren ("Beamern") gedacht waren. Letztere haben ein großes Hauptfach für die Seile und ein flaches Zusatzfach, in dem ich dann Notizbuch, Sicherheitsmesser und sonstigen Kleinkram unterbringe.

Zuhause lagere ich die Seile tatsächlich in transparenten Kunststoffboxen aus dem Baumarkt, mit verschiedenfarbigen Deckeln. An der Deckelfarbe sehe ich gleich, welche Sorte Seile drin sind (aber die Boxen sind zusätzlich auch noch beschriftet). Solche Boxen sind praktischerweise stapelbar. Nach dem Fesseln lasse ich die Seile allerdings mindestens ein paar Stunden, bei Bedarf auch ein paar Tage, außerhalb der Box auslüften und trocknen... denn, wie TopBond sehr richtig gesagt hat - sie können ja beim Fesseln auch mal feucht werden.

... "Schweiß oder andere Flüssikeiten" ... das hast Du aber nett formuliert... *top2* *haumichwech*
**************
Meine sind in einer Stofftragetasche.
Die nehme ich so wir sie ist mit.

Wenn ich zu Besuch verreise, pack ich es so in die Reisetasche/Koffer.
********t_42 Mann
1.044 Beiträge
Dito
Ich bewahre sie auch in einer normalen schwarzen Stofftragetasche auf. Da ist auch immer mein Messer für den Notfall drin und eine Taschenlampe...
****ri Paar
62 Beiträge
In Baumwoll-Taschen mit Zugband zum verschließen, sortiert nach Länge/Durchmesser.
Die Taschen kommen dann zum Transport in einen Rucksack, Koffer, oder Sporttasche. Je nachdem wieviel anderes Zeug noch mitgenommen werden muss.
******979 Paar
15 Beiträge
Wie Kameri, glaube ich
Stiefel- bzw. Sportbeutel aus Baumwolle. Einfach und schlicht, zum Zuziehen.
*****a66 Mann
180 Beiträge
pragmatisch
Zum Einen nutze ich einen einfachen Schuhbeutel mit Zugband-Verschluss, wenn ich nur die Seile transportiere.
Zum Anderen befinden sich die Seile im Fach (m)eines Pilotenkoffers, wenn ich sie zusammen mit weiteren “Accessoires“ transportiere.
Natürlich immer ordentlich gebündelt und inklusive Notfall-Messer! *genau*
****az Mann
2.190 Beiträge
Die Seile werden in meinen Wacken Umhängebeuteln verstaut.
********ndam Mann
790 Beiträge
Baumwolltaschen von DeinSeil
Wir nehmen die Taschen von @DeinSeil
Die sind aus Baumwolle, lassen die Seile atmen und den nötigen Freiraum.
In eine Tasche passen bis zu 2 Sätze Seile (16 Seile) in 5mm / 8m.
Preislich zwischen 10€ und 15 €
Die tradierte Furoshiki Tuch sieht zwar trendig aus, quetscht die Seile jedoch so eng zusammen, dass Flüssigkeiten kaum gescheit abdampfen können. REsultat, die Seile stocken irgendwann.
Dafür sind die Seile dann doch zu schade, oder?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.