Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
909 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage for fun
36 Mitglieder
zum Thema
Häufigeres Masturbieren als der Partner in der Beziehung22
Welche Frau masturbiert häufiger als der Partner? Und wie geht Euer…
zum Thema
Die Farbe Rosa und ihr122
Die Farbe rosa – auch und im Speziellen in der Variante pink – gilt…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Hanfseil gewaschen - jetzt soooo kratzig

****73 Mann
37 Beiträge
Themenersteller 
Hanfseil gewaschen - jetzt soooo kratzig
*hilfe*

Gude!

Ganz fix - ich habe nach nun häufigen Gebrauch mal meine Hanfseile gewaschen. Sie ind nach dem Trocknen nicht mehr so schön "flauschig". Was kann ich tun bzw. wie behandeln?

Es sind ÖKO-Hanfseile ohne irgendwelche Dieselrückstände, Farben oder Indurtieölen.

Vielen Dank für eure Hilfe.
*****207 Frau
56 Beiträge
Neu .... mit Perwoll gewaschen ....
.... wie wäre es wenn du er mit ölen versuchst ?? *nachdenk*
*****sCH Mann
135 Beiträge
Seilpflege
Wie hast du sie denn behandelt als du sie gekauft hast? Oder waren es "fesselfertige" Seile?
*****sCH Mann
135 Beiträge
Durch eine Flamme ziehen nimmt die losen Fasern und dann fein einölen.
*********mike Paar
48 Beiträge
Hast du
sie schon abgeflammt und geölt?
Interessant wäre auch zu wissen ob du sie zum trocknen gespannt (und auch mal nachgespannt) hast?

Fragen über Fragen *ggg*


Gruß, Mike *omm*
****ya Frau
270 Beiträge
*gruebel*

... Du brichst das Hanf ..
Beispielsweise, indem du das Seil um ein Metallrohr legst, dann das eine eine kurz nimmst und über das lange legst. Dann beide überkreuzten Seilenden um das Metallrohr hin und her ziehst... Einige Male pro Abschnitt genügt in der Regel. Hier gibt es bestimmt noch einige Leute, die das besser beschreiben können bzw du findest viele Anleitung zum Seil-brechen im Internet...
Danach werden die Seile über dem Bunsenbrenner z.b. geflämmt um die abstehenden Fasern kurz und schnell ab zu fackeln. Dabei nicht das Hanfseil verbrennen. Dann mit einem trockenen fließt Lumpen die Asche entfernen. Im Anschluss kannst du sie noch veredeln indem du ihnen eine Behandlung mit einem bestimmten Öl gönnst. Ich verwende auf den Rat eines bekannten hin Ballistol Universalöl, da dieses nicht ranzig wird. Der Duft verfliegt nach wenigen Tagen.
Hanfseile nicht mit Seilwachs behandeln!
*********mike Paar
48 Beiträge
Sorry, zeitgleicher Post *xd*
****73 Mann
37 Beiträge
Themenersteller 
OK, vielen Dank.

Ja die waren fertig. Gut mit dem Balistol ist ein guter Tipp, davon habe ich hier von seiner originären Bestimmung her noch einiges stehen.

Gut dann werde ich mal die Teile austrocknen lassen und dann gehts los...

*danke*
****ond Mann
711 Beiträge
Nina empfielt Wachs, Mandel oder Kamelien Öl.

*****r42 Paar
339 Beiträge
Schau mal hier: Bondage: Juteseile bearbeiten - Leathans Trockner-Methode

Habe das mit meinem letzten Set (war allerdings neu und nicht wie Deines schon benutzt) und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
*******Nawa Frau
383 Beiträge
Ballistol ist Chemie und damit hat sich dann das Öko erledigt... Wenn es nicht ranzig werden soll Jojoba und zwar sehr sparsam... Und auch Hanf habe ich mit selbst gemischten Seilwachs gepflegt... Und sie sind gut geworden... Die Dosis macht das Gift *zwinker*
****ond Mann
711 Beiträge
Balistol Zusammensetzung, eben doch Öko! *nase*
Links nur für Mitglieder

Nur meine Nase mag es nicht!
****ya Frau
270 Beiträge
Egal was es ist, für Hanfseile ist es super (meine bescheidene Meinung) und der Duft verfliegt nach ein/zwei Tagen hängend - ich habe alle mit Ballistol bearbeitet und alle riechen nach Hanf...

Von Wachs an Hanfseilen wurde mir abgeraten, da das Wachs die Fasern kaputt machen würde. Ich bin jedoch keine Fachfrau und habe das auch nicht verifiziert, jedoch meinem ersten Lehrer und seinen mir vermittelten Erfahrungen und Fachvorträgen Vertrauen geschenkt *g*
****ond Mann
711 Beiträge
Der Ordnung halber.
*raeusper*
Weißöl ist ein Erdölprodukt und somit nicht ganz Öko ...
Kommt aber immer darauf an wie man Öko definiert. *floet*

Man braucht halt ein Öl das nicht Ranzig wird.

Balistol kann man zum desinfizieren von Wunden nehmen, man darf es sogar einnehmen und es ist Biologisch gut abbaubar.
Babyöl ist ja auch oft ein Erdölprodukt, das kann man auch für Seile nehmen.
*******Nawa Frau
383 Beiträge
Ich ziehe eh Juteseile vor *g*
Aber meine Empfehlung ist Jojoba... Frei von Zusätzen jeder Art...
*****207 Frau
56 Beiträge
Geruch ist leich zu ändern ....
.... man nehme Seile , aus Hanf (die mag ich vesonders ) mache sie "anschmiegsam " und rigge sie mit viel Emotionen auf ein "gut riechendes " Bunny .... laß dieses fliegen und ...... zack die Seile sind perfekt !!
*liebguck*
.... ok , zu 50% Wunschdenken !! *augenzu*
*****207 Frau
56 Beiträge
Jojoba ....
...... sorry wenn ich ' klugscheiße' aber Jojoba ist auch ein Wachs !! *nixweiss*
********er75 Mann
3.972 Beiträge
Zum Ölen eignet sich sehr gut Jojobaöl, da es nicht ranzt.
Zudem ist Jojoba in Bioqualität auch definitiv hautvertraglich und führt im Regelfall zu keinerlei Reizungen oder allergischen Reaktionen.
Der Vorteil von Jojobaöl ist, dass es, chemisch gesehen, kein Öl ist sondern ein flüssiges Wachs ist.
*******ips Frau
861 Beiträge
Man kann auch medizinisches Weißöl verwenden, das ja der Hauptbestandteil von Ballistol ist. Es ist farb-, geruch- und geschmacklos. Man kann darüber streiten, denn letztendlich ist Erdöl auch ein Naturprodukt, allerdings ist das Weißöl durch die Herstellung veredelt und raffiniert. Und es ist eh in unzähligen Produkten wie Cremes, Kosmetika, Medikamenten usw. und wird sogar in der Lebensmittelindustrie verwendet. Ich denke, da ist ein Tröpfchen auf dem Seil schon ok.
*******Nawa Frau
383 Beiträge
@luna2207
Ich habe nirgends etwas anderes behauptet, allerdings ein Wachs mit einem Schmelzpunkt von 7 Grad Celsius (nicht zu vergleichen mit Bienenwachs!) und es eignet sich sehr gut für die Seil Pflege...

Und was die Seil Pflege und Bearbeitung angeht, scheiden sich eh die Geister... Ich nutze mein selbst gemachtes Wachs für die Juteseile und Leinenhanf. *g*
****ond Mann
711 Beiträge
Wachs oder Öl,... 🙄
macht da keinen Glaubenskrieg drum!

Auch ob man damit Hanf oder Jute behandelt, ist glaube Ich, egal.

Situationsbedingt entscheiden!

Leichtes Öl wie Weissöl zieht gut ein (sehr niedrige Viskosität) ,
wird nicht Ranzig und härtet nicht aus.
Es ist gut verträglich für das Seil und den Mensch.
Und ist "leicht".

Deshalb ist es aus meiner Sicht eine gute Wahl.
Egal, ob rein, als Balistol oder Babyöl, da entscheidet die Nase.

Manche Öle haben auch eine Desinfizieren Wirkung, was ich begrüße.

Bei Naturölen muss man diese Eigenschaften (Ranzig, Aushärtung, Verträglichkeit) kennen.

Öle die aushärten oder verharzen, können durch Kristalisierung die Fasern zerstören oder das Seil wird steifer und schwerer.

Viele Japaner schwören auf teures Pferdeöl oder eben Kamelienöl.

Öl kann durch das einziehen eher "rückfettend" wirken.
Das würde ich aber vernachlässigen.

Wachs bleibt eher auf der Oberfläche der Seile und zieht nicht so gut ein (hohe Viskosität).
Wachs ist auch "schwerer"

Wie Nina in dem Video sagte, kann man den "schweren" Wachs bei sehr "Flusigen" Seilen nutzen, damit die Flusen schwerer werden und beim Fesseln zu Boden fallen, anstatt in die Nase zu schweben.

Es hält dich auch niemand davon ab, Öl und Wachs gleichzeitig zu benutzen, nur brauchts da Erfahrungswerte was sich gut verträgt.
Viele mischen sich da selbst was zusammen, meist mit Bienenwachs.

Damit die Seile noch genug Friktion haben, mit beiden Mitteln nicht übertreiben. *zwinker*

Flusen kann man auch mit einer sauberen, nicht russenden (Gas) Flamme, abflammen.
Wie in dem Video von Nina gezeigt.

Tip:
Für das Schritt-Seil ein Kunststoff oder Baumwollseil nehmen.
Das braucht beim und nach dem waschen und trocknen keine Sonderbehandlung.
******ayd Mann
532 Beiträge
Blut, Schweiß, und Tränen
Besser als jedes Öl.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.