Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
909 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage for fun
36 Mitglieder
zum Thema
Meine 5 afrikanischen Freunde und ihre Schokostangen1
Meine 5 afrikanischen Freunde und ihre Schokostangen – auf die…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Für die Freunde der "klebenden" Bänder

********Bond Mann
175 Beiträge
Themenersteller 
Für die Freunde der "klebenden" Bänder
Hallo zusammen.

Vor ein paar Tagen habe ich in einer meiner Zeitschriften einen aktuellen Test von universellen Klebebändern gefunden und dachte, dass es möglicherweise ein interessanter Artikel für diejenigen Fesselbegeisterten sein könnte, die in kleinem oder größeren Umfang gerne mal diese Materialien zum Einsatz bringen. Daher habe ich vom Ergebnis des Tests einen Scan gemacht und mal als Bild mit angefügt, sodass jeder Interessierte die relevanten Informationen entnehmen kann.

Sofern das Klebeband direkt auf der Haut kleben sollte, sollte den Kriterien "Klebkraft" und "Rückstände" ganz besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Das zweitplatzierte Klebeband haftet als Beispiel nicht ganz so arg (z.B. Haare) und hinterlässt auch sehr wenige Rückstände. Für diejenigen, die zum Beispiel eine andere Schicht einer Mumifizierung umwickeln wollen, werden wahrscheinlich weitaus mehr Freude an dem Erstplatzierten haben, dessen Klebkraft und Reißfähigkeit sehr gute Werte erreicht haben.

Viele Grüße und freudiges Fesseln
Testergebnisse
****ond Mann
711 Beiträge
Vielen Dank Michael! *top2*
Ich bevorzuge Adhäsionsfolie, Bondage Tape oder Frischhaltefolie (in 6cm Breite geschnitten).
Da gibts dann garkeine rückstände und man kann es auch über den Augen benutzen ohne das die Wimpern flöten gehen. *lol*
*****ror Mann
119 Beiträge
Grins - danke für die Info.
Ich verwende ebenfalls gerne zunächst Folie, statt direkt auf nackte Haut zu kleben.

Da mich teilweise die Rollenpreise etwas schrecken (insbes. Tesa), decke ich mich gerne ein, wenn es mal wieder irgendwo im Angebot ist.

Daher mein Tip an alle Gleichgesinnten ab 29.01. beim Discounter mit L ...:
3M Gewebeklebeband
Zum Fixieren, Bündeln, Verschließen und Verstärken
2,59 / Rolle (!)

Gibts in silber und in schwarz ...

Komme mit dem 3M Zeug gut zurecht ...
********Bond Mann
175 Beiträge
Themenersteller 
Wenn es über die bereits aufgeführten Tapes noch weitere "Tipps" sein dürfen, dann vielleicht:

3M Universalklebeband Scotch 2000, das derzeit von vielen US-Western-Bondage-Performern als Knebel-Tape eingesetzt wird, da es ebenfalls nicht so extrem klebt.

3M Microfoam Medizinisches Spezialpflaster, das entsprechend des eigentlichen Einsatzzwecks gesundheitlich völlig unbedenklich ist und derzeit ebenfalls von vielen US-Western-Bondage-Performern gerne als Knebel-Tape eingesetzt wird.

Ansonsten gilt selbstverständlich den Bondage-Tapes eine Empfehlung; z.B. die Premium-Variante, welche u.a. über Baumwollseil.de zu beziehen wäre.

Weiterhin gibt es für z.B. für Mumifizierungen schön breite und stabile Paletten-Stretch-Folie; z.B. in sexy schwarz. Und natürlich die bekannte Frischhaltefolie.
****i36 Mann
65 Beiträge
Man sollte aber evtl. auch erwähnen, das "Microfoam" sich in einer ganz anderen Preisklasse befindet *zwinker*
Aber ist geiles Zeug zum knebeln.
Und wenn man das Tape in der gleichen Reihenfolge wieder abzieht wie man es dran gemacht hat, ist das mit der Klebkraft auf Haaren auch nicht so wild. Also nicht runterziehen, sondern abwickeln, damit keine Haare zwischen den Klebeschichten sind.
Auf Haut wäre ich vorsichtig mit "Powertape", das klebt nach Zeit und Druck tw. sehr bösartig. Ideal für masos *g*
*********ssler Paar
575 Beiträge
Mitunter hat man grade das umgekehrte Problem, daß "normale" Klebebänder nicht gut genug haften... zum Beispiel weil man irgendwas für längere Zeit am Körper befestigen möchte... da wird dann nämlich das ganz normale Schwitzen früher oder später zum Klebstoff-Killer. Für solche Anwendungen nehme ich gerne Kinesio Tape - wird immer wieder mal recht günstig beim Discounter vertickt, ich habe da mit dem von Norma sehr gute Erfahrungen.

Es klebt halt schon recht heftig, also in der Tat eher für Masos. *smile*

"Er"
*********ampyr Frau
931 Beiträge
Topbond
... wie schneidest du Frischhaltefolie in 6 cm breite Stücke?
****rix Mann
323 Beiträge
Ich bin zwar nicht TopBond...

Ich habe ein sehr scharfes, großes Messer genommen, dauert halt ein bisschen, bis Du durch bist und es erfordert einiges an Kraft. Ein Cuttermesser mit 18mm Klinge funktioniert auch (außer diese billigen Plastikdinger).
Alternativ könnte evtl. auch eine Eisensäge mit sehr feinem Sägeblatt gehen, ohne dass die Folie seitlich lauter Risse bekommt, denn dann hast Du keinen Spaß damit.
Von einer Kappsäge rate ich ab, da wird die Folie heiß und verschmilzt an den Seiten (eigene Erfahrung).

*my2cents*
**********
Wieso..
... 6 cm?
Kann doch 50cm breit bleiben! 2x um den Kopf und kleine Atemlöcher stechen. *cool**g*
********Bond Mann
175 Beiträge
Themenersteller 
"kleinere" Stretchfolie gesucht?
Für diejenigen, die nach einer kompakteren Version der meist 50 cm breiten Stretchfolien suchen gibt es natürlich die Möglichkeit, eine breite Rolle in schmalere aufzutrennen – oder eben eine sogenannte Mini-Stretchfolie zu erwerben, die es z.B. <10 cm-Breiten zu kaufen gibt; und das auch in sexy schwarz.
********Bond Mann
175 Beiträge
Themenersteller 
Bzgl. Post #1: Woher denn nun?
Bezogen auf die eingescannte Tabelle, die im ersten Post zu finden ist, reiche ich an dieser Stelle noch mal die einzelnen Testdaten nach, die unter anderem auch Quellen zum Anbieter und zum Kauf-Ort enthalten:
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.