Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Liebe
261 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
419 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Heiraten und mal wieder nicht....

*****y81 
Themenersteller16 Beiträge
Mann
*****y81 Themenersteller16 Beiträge Mann

Heiraten und mal wieder nicht....
Hallo an alle...

In den letzten Tagen macht sich doch ein wenig unruhe in mir breit, bin ja doch schon ein wenig mit meiner Freundin zusammen, wir haben auch schon über Heiraten und Kinder gesprochen, eigentlich wollen wir es beide. Bei ihr ist halt im Moment so das Problem, das sie noch in der Lehre ist und nicht heiraten will/kann, weil sie es nicht leiden kann, wenn sich eine Frau von ihrem Mann aushalten lässt, so auf die Art und Weise, ich halt jetzt mal die Hand auf, du hast mich schließlich geheiratet. Das ist ja soweit auch ok.

Nun gings ja eigentlich die letzten Wochen auch um Kinder, und wann wir damit anfangen wollen (wo ja wiederum mein Grundsatz war, wenn wir uns lieben, können wir Kinder bekommen, aber dann möchte ich auch heiraten, wo sie auch nix gegen einzuwenden hat - ich will sie übrigends aus Liebe heiraten). Ja, ihre Lehre geht bis nächsten Sommer, nun haben wir letzte Woche drüber gesprochen, das wir es vielleicht so machen wollen, das sie das Kind nächstes Jahr im August/September bekommt, ich weiß, so genau kann man das nicht immer planen, aber man kann es doch zumindest vorhaben.
Und dazu haben wir mehr oder weniger beschlossen, das wir dann auch nächstes Jahr im Frühjahr heiraten wollen.

Nun zum eigentlichen Problem, jetzt ist sie für ne Woche mit ihrer Freundin an die Ostsee in den Urlaub gefahren. Gestern Abend haben wir telefoniert und sie fängt auf einmal damit an, so ein Frauen-Urlaub, haben die beiden sich beschlossen, muss jedes Jahr sein, ok, warum nicht, bin ich nur ein wenig traurig darüber, das sie kein Geld hat um mit mir in den Urlaub zu fahren, das hab ich ihr auch gesagt, naja, das würde doch nächstes Jahr ganz anders aussehen, da klappt das bestimmt. Dann kam sie zum Thema, wegen finanziellen Sachen und so wollte sie sowieso mit mir noch reden.
Und dann kam raus, sie möchte das Heiraten und Kinderkriegen verschieben, wie lang weiß ich nicht, sie will es wegen dem finanziellen machen, weil sie dann kein Geld bekommt, wenn sie mit mir verheiratet ist (ich verdiene mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit zu gut, also bekommt sie nichts von Vater Staat, wenn sie nicht arbeiten geht). Aber irgendwie hab ich das Gefühl, das es nicht nur deswegen ist, wie kann man denn seine Meinung innerhalb von 4 - 5 Tagen ändern, wir haben Samstag noch Klartext geredet. Irgendwie bekomm ich jetzt Angst, das hab ich ihr auch gesagt, ich hab Angst sie zu verlieren. Sie sagt zwar, sie liebe mich über alles, aber warum reden wir über etwas, was sie dann auf einmal wieder über den Haufen wirft, nur weil sie in nem Buch irgendwas gelesen hat, ich weiß nicht mal was das für ein Buch ist, eigentlich wollte ich sie am Sonntag wenn sie nach Hause kommt mit Trau-Ringen überraschen, aber ich glaube, das ist im Moment wohl, naja..., nicht unangebracht, aber wohl doch zu früh.

Angst macht mir auch, das vorgestern rausgekommen ist, das sie, wenn sie mit ihrer Freundin weggeht, mich nicht unbedingt so gerne mitnehme, weil ich wohl ne Spaßbremse bin (nicht falsch verstehen oder überbewerten), nun hat sie mal in dem Bekanntenkreis 2 - 3 Leute, mit denen sie auch gerne tanzt, und da werde ich immer Eifersüchtig, ein wenig. Leider kann ich nicht tanzen...

Dann macht mir auch Angst, das sie mal gesagt hat, so von wegen Pistole auf die Brust, wenn Kind, dann direkt nach der Lehre, weil sie hat keine Lust, n viertel Jahr zu arbeiten und dann ein Kind zu bekommen, damit hab ich kein Problem. Aber scheinbar ging ihr das jetzt doch zu schnell, obwohl ich nicht die antreibende Kraft war.
Sie möchte erst einmal Geld verdienen oder gleich Kind. So nun hat sie sich wohl, ohne mit mir darüber zu reden, dafür entschieden, es zu verschieben, jetzt habe ich Angst, das es sehr viel länger dauert, vielleicht geht sie ja dann erst mal 3 - 5 Jahre arbeiten? Aber woher weiß ich das? Wie kann ich sie verstehen, manchmal ist sie so kompliziert, oder ist irgendwas anderes im Urlaub vorgefallen.
An die Frauen, wie denkt ihr über dieses Thema und an die Männer, wie würdet ihr darauf reagieren.
Ich bin schon ein wenig verzweifelt, sie hat mich gestern Abend mit dem Gespräch schon zu Tränen gebracht...

Bin mal gespannt auf Antworten.

P.S. ich war noch nie mit einer Frau so glücklich wie mit ihr, ich bin mir 1000%-ig sicher, das das die Frau meines Lebens ist. Es stimmt einfach alles, wenn wir zusammen sind und die Zeit verbringen.
********* 

*********  

Hmm... vielleicht ist sie einfach unsicher geworden... ich meine, hochschwanger den Abschluss zu machen ist sicherlich kein Pappenstiel. Ich hatte in der Schule einige, die hochschwanger den Abschluss machten und die fanden das nicht wirklich easy going. Vielleicht hat ihr ihre Freundin auch einfach mal einen anderen Weg gezeigt, den, erst ein wenig für sich selber zu leben und Kohle zu verdienen und dann ein weiteres Leben in die Welt zu setzen für das man dann lebt, statt gleich ein weiteres Leben in die Welt zu setzen für das man dann erstmal die nächsten 20 Jahre oder mehr leben wird. Vielleicht ist sie da einfach unsicher, weil sie Angast hat, doch was zu verpassen und dem Ganzen dann nicht ganz gewachsen zu sein. Du weißt ja Mutter werden ist nicht schwer, Mutter sein dagegen sehr - gut, der Spruch geht eigentlich mit Vater, passt so aber auch *zwinker*

Irgendwie bekomm ich jetzt Angst, das hab ich ihr auch gesagt, ich hab Angst sie zu verlieren.

Ehrlich gesagt würde ich, wenn ich so schnell unsicher werden würde, auch mit Kindenr dringenst noch warten, denn dafür sollte schon eine gesicherte Basis vorhanden sein, die nicht so schnell eben mal erschüttert wird. Kinder sind schließlich kein Beziehungskit, sondern eine Beziehungsprobe - man frage hier blos mal diverse Eltern - hallo könnt Ihr Euch mal melden, liebe Eltern *g*

nun hat sie mal in dem Bekanntenkreis 2 - 3 Leute, mit denen sie auch gerne tanzt, und da werde ich immer Eifersüchtig, ein wenig. Leider kann ich nicht tanzen...

Nun auch hier kann ich nur obiges wiederholen, mit dem Zusatz, dass Du ja tanzen lernen könntest. Aber an der Eifersucht solltest Du arbeiten... denn Eifersucht ist einer der größten Beziehungskiller... und ihr wollt ja sicherlich nicht, dass Euer Kind mit 2 Jahren nur bei Papa oder Mama aufwächst, weil Eure Beziehung an Eurer oder Deiner Eifersucht zerbrochen ist.

jetzt habe ich Angst, das es sehr viel länger dauert, vielleicht geht sie ja dann erst mal 3 - 5 Jahre arbeiten?

Was wäre denn so schlimm dran, erstmal ein paar Jahre zu arbeiten? Vielleicht ist sie dann ausgeglichener und sich selbst sicherer, wenn sie vorher einfach mal was für sich getan hat, weil sie weiß, dass sie nichts verpassen wird. 3-5 Jahre sind doch fix um, die Zeit rast geradezu.

Aber woher weiß ich das? Wie kann ich sie verstehen, manchmal ist sie so kompliziert, oder ist irgendwas anderes im Urlaub vorgefallen.

Das wirst Du wohl nur rausfinden, indem Du sie fragst und ihr vorallem zuhörst, auch wenn sie was sagt, was Dir nicht passen könnte.


Ich persönlich will gar keine Kinder, bin aber der Meinung, dass wenn Kinder, sollte die Beziehung einfach schon wirklich gefestigt und einigermaßen erprobt sein, die finanziellen Grundlagen sollte einfach auch da sein, weil man ein Kind nicht nur mit Luft und Lieb großziehen kann. Und man sollte auch persönlich einigermaßen gefestigt sein, schließlich wird man das Vorbild eines neuen Lebens und muss da auch einiges an Verantwortung übernehmen.
********** 

**********  

@cerberus
Kinder sind schließlich kein Beziehungskit, sondern eine Beziehungsprobe

Was sind bitte Kinder???? *gr*

ich kann so was überhaupt nicht akzeptieren, dass ein Mensch Kinder nur als ein Versuch sieht. Versuch dich doch mal wo anders aber doch nicht an Kindern....

@jayjay81
Bekanntenkreis 2 - 3 Leute, mit denen sie auch gerne tanzt

Eine Frage an dich warum bist du hier angemeldet? Weiß sie auch davon?
********* 

*********  

@ BlKFire

Ich fürchte da hast Du mich falsch verstanden.
Ich wollte damit nicht sagen, dass Kinder ein Versuchsobjekt sind, sondern wollte genau das Gegenteil ausdrücken, nämlich dass sie für genau DAS nicht dienen. Und genau deshalb meinte ich auch, dass die Beziehung dafür doch schon recht gefestigt sein sollte, damit sie eben nicht - was aber leider doch immer wieder zu beobachten ist - als Beziehungskit oder Rettunganker gesehen werden und ihnen damit eine Last auferlegt wird, die sie nicht tragen können.

Oder ums anders auszudrücken:
Kinder sollte man nur der Kinder wegen kriegen und nicht als Mittel zu irgendwelchem Zweck - was ich dem Threadersteller aber nicht unterstellen will, sondern nur allgemein angemerkt haben möchte.

Vielleicht ist es jetzt klarer.


Edit: @ jayjay81

Du schreibst ja auch, dass Ihr Heiraten und Kinder kriegen eng verbindet, also wenn eins von beiden, dann auch das andere. Gleichzeitig schreibst Du aber auch, dass sie nicht von Dir abhängig sein will und dass es vermutilch, auf Grund Deines Verdienstes, zu keiner sonderlichen staatlichen Förderung kommen würde.

Vielleicht ist ihre Sorge, von Dir abhängig zu sein, so groß, dass sie das zu einem Umdenken gebracht hat, weil ihr das vielleicht erst mit ihrer Freundin bewusster geworden ist.

Wirklich, frag sie doch einfach mal, wenn sie zurück ist, warum sie auf einmal doch mehr Zeit will....
******ers 
145 Beiträge
Paar
******ers 145 Beiträge Paar

Schlüssel-Schloß-Prinzip
Nachdem wir die ersten Beiträge gelesen hatten - alle im Übrigen u.E. recht interessant und bestens zum Diskutieren geeignet - fiel uns auf, dass der Aspekt des Alters noch wenig gewürdigt wurde. Da sind auf seiner Seite recht gefestigte Vorstellungen und auf ihrer Seite zukunftsunsichere und die persönliche Freiheit bedrohende Erwartungen. Sie ist verliebt und mag wohl auch die Vorstellung (!!) von Familie, doch wenn die Freundin zum Trara bläst, ist der Freund schon nicht mehr erwünscht. Sie fährt alleine mit der Freund in Urlaub, den gemeinsamen mit dem Freund hat sie aber aus "finanziellen" Gründen abgelehnt. Das spricht doch sehr dafür, dass hier noch viel Unreife und Unausgegorenheit vorliegt. Das ist für ihn sehr traurig, da er das Mädel ins Herz geschlossen hat. Doch die Angst etwas zu verlieren, trübt oft den Blick auf die Realität. So kann es ihm leicht passieren, dass er sich für seine Freundin von Beginn an verbiegt, sie sich daran gewöhnt, was im Endeffekt dazu führt, dass er in dieser Beziehung bereits von Beginn an verloren hat.
Was tun ? Warten, bis sie reifer geworden ist ? Eine Möglichkeit. Das wird eine harte Zeit mit unbestimmten Ausgang. Zumal er nicht weiß, ob ihre Gefühle nicht plötzlich perdu sind (so labil, wie sie sich derzeit darstellen, gleichen sie eher dem Gefühl, dass sie das Verliebtsein liebt, aber nicht wirklich ihren Freund). Ein altes Sprichwort sagt: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Wenn zwei heiraten wollen, sollte schon einiges mehr an Übereinstimmung herrschen als es hier der Fall ist. Vor allem, wenn der Wunsch nach Kindern und Familienharmonie so groß ist, wie es sich bei ihm darstellt. Und auch der Trennungsschmerz vergeht....
*****y81 
Themenersteller16 Beiträge
Mann
*****y81 Themenersteller16 Beiträge Mann

meine Antworten erstmal...
@ Cerberus

ich meine, hochschwanger den Abschluss zu machen ist sicherlich kein Pappenstiel. Ich hatte in der Schule einige, die hochschwanger den Abschluss machten und die fanden das nicht wirklich easy going.

Das weiß ich, bzw. kann es mir vorstellen, ich war es bisher immer, der in dieser Richtung der gelassenere war, was sie irgendwie auch doof fand, da sie sich ständig Gedanken gemacht hat, sie möchte ja am liebsten jetzt schon und ich sie immer wieder beruhigen musste, das sie erst mal ihre Lehre abwarten muss.
Dann kommt von ihr halt auch wiederrum, sie will am liebsten jetzt und sagt aber im gleichen Atemzug, das wenn es bis zum Ende der Lehre nicht soweit ist, sie auch erst einmal arbeiten gehn muss, dabei hat sie sich nicht festgelegt wie lange, sie möchte nicht erst ein Kind nach der Lehre machen und dann 9 Monate zuhause verbringen, und welcher Arbeitgeber stellt schon eine Frau ein, die vor hat schwanger zu werden.

Nun auch hier kann ich nur obiges wiederholen, mit dem Zusatz, dass Du ja tanzen lernen könntest. Aber an der Eifersucht solltest Du arbeiten

Ich möchte mit ihr tanzen lernen, das hab ich ihr am Telefon vorgestern auch ausdrücklich gesagt.
Mit der Eifersucht ist es so eine Sache, sind wir beide und das eigentlich in einem gesunden Maße, denken wir. Aber wenn sie mir erzählt, wenn sie ohne mich weg war, das sie die Kerle mit ihren eiskalten Händen (sie hat es da nich so mit guter Durchblutung) auch mal schockt und mal unters T-Shirt auf den Bauch geht, was soll ich davon halten. Sie sagt, sie macht das nur um die zu ärgern, ohne irgendeinen Hintergedanken, sie sagt, das sie sich das nie trauen würde, und auch keinen Gedanken an sowas verschwendet, da sie mich nicht verlieren möchte, das sie mich über alles liebt und mit mir alt werden möchte.

Was wäre denn so schlimm dran, erstmal ein paar Jahre zu arbeiten? Vielleicht ist sie dann ausgeglichener und sich selbst sicherer

ich glaube das wäre eigentlich das beste, aber ich möchte betonen, das sie in der richtung viel ungeduldiger ist als ich, sie hat mich ja erst mit dieser ungedult angesteckt, ich wusste erst gar nicht, wie ich darauf reagieren sollt. dann kam bei mir die phase des gewöhnens an diesen gedanken und nun muss ich ihn mir wieder abgewöhnen.

Das wirst Du wohl nur rausfinden, indem Du sie fragst und ihr vorallem zuhörst, auch wenn sie was sagt, was Dir nicht passen könnte.

Da komme ich ohnehin nicht drumherum, und das haben wir uns auch vorgenommen, wenn sie am Wochenende heimkommt.
*****y81 
Themenersteller16 Beiträge
Mann
*****y81 Themenersteller16 Beiträge Mann

weitere Antworten...
@ BlkFire

Eine Frage an dich warum bist du hier angemeldet? Weiß sie auch davon?

Diese frage kann ich mit ruhigem Gewissen beantworten, sie weiß davon, das ich ihr angemeldet bin und sie liest hier auch ab und zu, mir ist es leider nur mit größeren umständen möglich, mein profil zu ändern und ein paar-profil daraus zu machen..., egal..., ist jetz auch nicht das thema...

warum ich hier angemeldet bin? ganz einfach, aus dem gleichen grund wie alle hier, oder zumindest der großteil, nämlich um im forum zu lesen und zu schreiben, über alle möglichen themen.

@ Cerberus

Kinder sollte man nur der Kinder wegen kriegen und nicht als Mittel zu irgendwelchem Zweck

ich will doch nicht kinder als mittel zum zweck, sondern weil mir der gedanke gefällt, meinen eigenen nachwuchs zu haben

Wirklich, frag sie doch einfach mal, wenn sie zurück ist, warum sie auf einmal doch mehr Zeit will....

wie gesagt, wenn sie wieder da ist, gibt es ein großes gespräch...
da werden wir komplett darüber sprechen, über alles, was in den telefonaten dummerweise auch teilweise missverstanden worden ist, und da gebe ich mir auch gerne selber die schuld, da ich manchmal einfach nich weiß, mich gut auszudrücken und sie es dann auch wirklich missversteht, weil ich es ungünstig sage (also ausdrucksweise, aber keine beleidigungen)

@ wanderers

Da sind auf seiner Seite recht gefestigte Vorstellungen und auf ihrer Seite zukunftsunsichere und die persönliche Freiheit bedrohende Erwartungen. Sie ist verliebt und mag wohl auch die Vorstellung (!!) von Familie, doch wenn die Freundin zum Trara bläst, ist der Freund schon nicht mehr erwünscht.

ist mir auch schon aufgefallen, daher bin ich hier, weil ich manchmal nich weiß, wie ich damit umgehen soll, daher auch die frage in dem raum, warum frauen in solch einer hinsicht manchmal so schwierig sind...

So kann es ihm leicht passieren, dass er sich für seine Freundin von Beginn an verbiegt, sie sich daran gewöhnt, was im Endeffekt dazu führt, dass er in dieser Beziehung bereits von Beginn an verloren hat.

sie gewöhnt sich nich dran, sie will es nich, das ich mich für sie verbiege, sondern, das ich auch mal was für mich tun soll, nun, manchmal denke ich wiederrum, ich tue zu viel für mich...

Zumal er nicht weiß, ob ihre Gefühle nicht plötzlich perdu sind (so labil, wie sie sich derzeit darstellen, gleichen sie eher dem Gefühl, dass sie das Verliebtsein liebt, aber nicht wirklich ihren Freund).

sie sagt mir, das sie mich wirklich liebt und es nicht nur ein verliebtsein, des gefühls wegen, ist, sondern wirklich, richtige liebe, mit haut und haaren...
********* 

*********  

@ jayjay81

ich will doch nicht kinder als mittel zum zweck, sondern weil mir der gedanke gefällt, meinen eigenen nachwuchs zu haben

Das hab ich Dir auch nicht unterstellt. Lies mal den Satz zu Ende, da steht nämlich:

Kinder sollte man nur der Kinder wegen kriegen und nicht als Mittel zu irgendwelchem Zweck - was ich dem Threadersteller aber nicht unterstellen will, sondern nur allgemein angemerkt haben möchte.
******** 

********  

Sie sagt, sie macht das nur um die zu ärgern, ohne irgendeinen Hintergedanken, sie sagt, das sie sich das nie trauen würde, und auch keinen Gedanken an sowas verschwendet, da sie mich nicht verlieren möchte, das sie mich über alles liebt und mit mir alt werden möchte.

Da bleibt dir glaube ich nichts anders als ihr zu glauben übrig, dass du es nicht schön findest, würde ich ihr an deine Stelle sagen. Und wenn sie dich wirklich liebt, dann würde sie es auch unterlassen.
*****y81 
Themenersteller16 Beiträge
Mann
*****y81 Themenersteller16 Beiträge Mann

@ Cerberus

ok ok, ich hab ja auch nich gesagt, das du mir was unterstellt hast *zwinker*
so war das nich gemeint...

@ BlkFire

sie tut es ja nich in meiner gegenwart, un das letzte mal hat sie es trotz meiner nichtanwesenheit auch nich getan...
*********** 

***********  

Ich würde da nun wirklich nicht unbedingt gleich misstrauisch werden, immer hin sagt sie dir, dass sie dich über alles liebt und angst hätte dich zu verlieren. Und eine Hochzeit sollte ja nun nicht mit Gewalt erzwungen werden. Es ist ein großer Schritt denn man da vor sich genommen hat. Und davon solltest du sie überzeugen, dass DU der richtige bist, dass sie jede Zeit mit dir rechnen kann. Und jetzt sollten die Frauen einspringen, denn ich hab es leider scheinbar noch nicht geschafft. *roll*
****ne 
8.397 Beiträge
Frau
****ne 8.397 Beiträge Frau

Eine Frage: wie alt ist deine Freundin denn?
Möchte sie vielleicht erst noch ein wenig leben bevor sie diesen sehr großen Schritt macht? Ich könnte es sehr gut nachvollziehen.
Hallo, du bist 25......du hast noch ganz viel Zeit, egal ob es nun das Heiraten oder das Kinder kriegen ist.
Genießt mal eure Zeit zu zweit.....glaub mir, ich weiß wovon ich da spreche, war ich doch auch schon 8 Jahre mit meinem Mann zusammen bevor wir geheiratet haben und erst zwei Jahre später kam unser Großer.
Wohnt ihr schon zusammen?

Grüße Kelene
*****y81 
Themenersteller16 Beiträge
Mann
*****y81 Themenersteller16 Beiträge Mann

ja, wenn ich die zeit zu zweit genießen soll, kann ich doch aber auch heiraten und zusammenziehen und kinder bekommen verschieben...

aber ich möchte kinder auch nich so spät bekommen, wir sind uns einig, das es ruhig 3 werden können und ich möchte beim letzten kind nich schon rentner sein, wenn es jugendweihe oder konfirnation feiert *baeh*
aber mal im ernst, ich möchte echt nich so alt sein, wenn ich kinder habe..., ich selber persönlich hätte mich mehr über jüngere eltern gefreut...
********* 

*********  

ja, wenn ich die zeit zu zweit genießen soll, kann ich doch aber auch heiraten und zusammenziehen und kinder bekommen verschieben...

Bitte erlaube mir die Bemerkung, aber das klingt nun leider auch nicht wirklich reif. Vor einer Hochzeit sollte man dann doch erstmal ein wenig zusammen gelebt haben, sich erprobt haben und zwar auch in schlechten Zeiten, denn eine Hochzeit kostet nämlich auch nen Haufen Geld. Dazu kommt, dass bei einer Hochzeit Kindergeld - welches Deine Freundin vermutlich während der Lehre noch bezieht - ebenso wie Halbwaisenrente (bei mir z.B.), und sonstige staatliche Unterstützungen wegfallen, man sich also schon überlegen sollte, ob es ohne diesen "Unterstützungen" finanziell überhaupt geht. Man sollte sich vorallem überlegen, ob die Beziehung auch dann noch bestand haben könnte, wenn die ersten gröberen und gewichtigeren Unstimmigkeiten komme, wie z.B. bei Euch die Sache mit dem Kinderkriegen und dem Zeitpunkt dafür, der Sache mit der Eifersucht, der Sache mit dem Urlaub, etc pp. Scheidungen kommen nämlich nur allzu oft vor und die kosten nochmal richtig dicke, wenn man Pech hat. Da das aber keiner will, sollte man sich schon überlegen ob man schon soweit ist, sich auf eine Hochzeit einzulassen.
*****y81 
Themenersteller16 Beiträge
Mann
*****y81 Themenersteller16 Beiträge Mann

ich denke, da ich der meinung bin, ich will sie heiraten, werde ich ihr einen antrag machen, was sie dann tut, wie sie damit umgeht, kann ich nich beeinflussen, wenn sie nein sagt, werde ich sie sicherlich kein zweites mal fragen, wenn sie ja sagt, lasse ich sie entscheiden, wann der zeitpunkt ist..., egal wie unreif das vielleicht jetzt klingt, ich glaube das hat weniger mit unreife zu tun, sondern eher mit verzweiflung, verzweiflung ausgelöst durch tiefe liebe und abhängigkeit von meiner freundin, ich vermisse sie einfach viel zu sehr, vielleicht überbewerte ich die sache auch...
************ 

************  

meinst du nicht..
ihr solltet erst mal alle unklarheiten beseitigen??
wart doch mit deinem antrag bis ihr euch wirklich ausgesprochen habt!!! sonst kommst du mir nur wie ein trotziger junge vor.. frei nach dem motto ich will aber...
*floet*
  • BonDy
********* 

*********  

Aus Verzweiflung und Abhängigkeit heiraten?

Also sorry, aber das ist wirklich mehr als unreif.
Eine Ehe kann Dir Deine Beziehung nicht retten, nicht kitten, nicht halten, sie kann eine Trennung allenfalls etwas hinauszögern, das wars aber auch schon.

Und ganz ehrlich, wenn Du von Deiner Freundin schon abhängig bist, dann solltest Du Dir überlegen, ob Du sie wirklich liebst, oder ob Du sie einfach nur brauchst.

Vielleicht ist es aber auch genau DAS, was Deine Freundin jetzt verunsichert hat....

... ehrlich ich würde das alles nochmal stark überdenken. Für ein Kind ist das jedenfalls in meinen Augen definitiv KEINE Basis.
*****y81 
Themenersteller16 Beiträge
Mann
*****y81 Themenersteller16 Beiträge Mann

naja, schon doof, wenn mich dann doch niemand versteht, ich will sie aus liebe heiraten, unsere beziehung war perfekt, bis sie gestern abend gesagt hat, das sie es wegen dem finanziellen verschieben will, wir waren bis jetzt glücklich ohne ende, warum soll sich auf einmal so viel dran ändern...

natürlich warte ich mit dem antrag, bis ich mich mit ihr ausgesprochen habe, vielleicht war alles nur falscher alarm...
********* 

*********  

Na wenn das so ist... dann teil uns doch einfach mit wie es ausgegangen ist... vielleicht haben wir hier ja dann bald die nächste JC-Hochzeit.
*******ove 
191 Beiträge
Paar
*******ove 191 Beiträge Paar

Wenn ich das alles hier so lese, denke ich das Deine Freundin einfach noch etwas Zeit braucht. Sie hat Dich vor Ihrem Urlaub bestimmt nicht angelogen und findet den Gedanken Dich zu heiraten und dann auch ein Kind zu bekommen bestimmt schön, vielleicht nur nicht so schnell. Ich habe damals mit 20 geheiratet und war auch noch in der Ausbildung. Ich bereue es auch überhaupt nicht, im Gegenteil, wir sind jetzt seit 11 Jahren verheiratet und immer noch überglücklich. Mit 21 wurde ich zum ersten mal Mama. Hatte so gerade meine Ausbildung hochschwanger beendet. Mit 24 Jahren, war ich dann dreifache Mama, denn es kamen Zwillingsmädchen hinterher. Ich liebe mein Leben so wie es ist, aber auch ich hatte zwischendurch manchmal das Gefühl, das mir das alles zu viel ist. Wir haben alle Tiefen zusammen gemeistert und sind eine glückliche Familie. Das einzige, was ich Deiner Süßen empfehlen würde, ist es die Ausbildung in Ruhe zu beenden und danach erst mal einen festen Job zu haben, denn somit hat sie eine Perspektive nach dem Erziehungsurlaub. Das hatte ich nämlich nicht und darüber war ich dann schon ein wenig traurig. Zeig Ihr ruhig mal den Text den ich Dir hier schreibe, so kommt Ihr bestimmt wieder ins Gespräch über dieses Thema. Setz Ihr nicht die Pistole auf die Brust, denn wenn Du sie liebst, gibst Du Ihr natürlich auch die Zeit die Sie braucht.Mein Tip, plant doch Eure gemeinsame Hochzeit und genießt erst mal diesen wunderschönen Tag. Verdient beide das nötige Geld, damit Ihr auch Rücklagen habt. Denn Kinder kosten eine ganze Menge Geld. Ihr seit noch so jung und Ihr habt doch alle Zeit der Welt. Ich bin mir sicher, wenn die Liebe so groß ist, meistert Ihr das schon.
Ich wünsche Euch beiden alles Glück der Welt und hoffe, das Ihr einen gemeinsamen Mittelweg finden könnt um Euch eine Zukunft auf zu bauen.

Eure Soccer *blume*
******ers 
145 Beiträge
Paar
******ers 145 Beiträge Paar

Anderer Hintergrund -> @soccerlove
Ohne soccerlove zu nahe zu treten, denken wir, dass soccerlove doch mit 20 wesentlich reifer war und auch in ihrer Intention bzgl. der Zukunft schon recht genau wusste, was sie wollte. Sie wusste - wie die sicher die meisten von uns in diesem Alter - nicht, wie alles ablaufen wird, aber sie wusste, dass sie es wollte und es nicht nur eine temporäre Wunschvorstellung war. Und da liegt der Unterschied: jayjay's Freundin erscheint noch recht unausgegoren mit wenig zielgerichtetem Handeln. soccerlove hat hingegen - und das heißt nicht, dass sie auch teilweise unvernünftiges Handeln zu dieser Zeit an den Tag gelegt haben kann - konsequentere Züge aufgezeigt, was sich auch durch ihre spätere Entwicklung bestätigt hat.

Jayjay ist an für sich nur zu wünschen, dass er sich ob seiner Angst, alleine da zu stehen, nicht in etwas verrennt, bei dem er noch lange an den Konsequenzen zu tragen hat. Etwas Abstand täte ihm auch gut. Denn im Moment scheint er "wie auf Entzug" - jedweden Blick für die Realität verloren - alles riskieren zu wollen.
****** 

******  

Tja,...
.... viele Perspektiven, die du da aufzeigst jayjay.

Zum einen ist es korrekt, wenn man ersteinmal seine eigene Zukunft in trockenen Tüchern wissen will. Da können wir deiner Freundin zu ihren Ansichten nur gratulieren.

Zweitens kann man Kinder sicherlich planen, sollte jedoch bedenken, dass der schönste Plan oftmals an den realen Gegebenheiten scheitert.
Das heisst, wenn schon Kinder, dann auch dafür Sorge tragen, dass das Umfeld, die Versorgung, pp. gewährleistet ist.
Unvorhergesehenes kann noch genug passieren.

Eifersucht und Beziehung sind uralte verklasterte Bausteine.
Wer behauptet nicht eifersüchtig zu sein, der hat nie erfahren, was grenzenlose Liebe bedeutet.
Denn Liebe, Beziehung, Verlustangst und Eifersucht bilden einen Kreis.
Und wer Mutter werden will, der sollte sich schon Mal von dem Gedanken verabschieden, erst Party, dann Mutterrolle.

Ihr solltet einiges noch sorgfältig überdenken, und vor allem, ob ihr, jeder Einzelne, dieser Rolle, in die ihr euch begeben wollt, auch gewachsen sein wird. Und zwar mit all seinen Verpflichtungen.

LG
aus Bielefeld
*kuss2*
*****y81 
Themenersteller16 Beiträge
Mann
*****y81 Themenersteller16 Beiträge Mann

neues von uns
alsoooo...., meine freundin ist aus dem urlaub wieder zurück, wir haben über das ganze geredet und sie hat es mir auch komplett erklärt, warum sie so gedacht hat...
sie hat ein buch gelesen, in der eine junge frau halt einen mann ihrer träume geheiratet hat und die beiden haben kinder bekommen, der mann ist ums leben gekommen und meine freundin macht sich leider nunmal doch recht viele gedanken..., da ich einen beruf hab, der nun auch nich so ungefährlich is macht sie sich auch in die richtung gedanken:
sie hat einfach angst, wenn wir jetzt heiraten, ist sie finanziell von mir abhängig, ich verdiene soviel, das sie vom lieben vater staat gar nix bekommen würde, ich mein, das thema is das nich, ich verdien auch so viel, um auch sie unterhalten zu können, nur ist das nicht ihre art, sie fühlt sich unwohl dabei, auf meine kosten zu leben, ihr weiterer gedanke ist, ich schwärme nun im moment auch von einem haus (nicht nur von heirat und kinderbekommen, wovon sie übrigends genauso schwärmt) und da hat sie nun die angst, was ist, wenn sie mit mir verheiratet ist, wir ein haus haben (was nur ich bezahlen kann) und ich dann dahin scheide, also mir passiert ein tödlicher unfall, dann hat sie ja im prinzip fast gar nix, nur ein haus (mit einem berg schulden, den sie nich tilgen kann) und das war ihre einzige begründung, warum sie es verschieben möchte zu heiraten und kinder zu bekommen, wenn man drüber nachdenkt, sehr vernünftig, sie hat da schon recht, was denkt ihr??
************ 

************  

Nicht Unreife, eher Unsicherheit
Ich führe hier mal das Zitat von Wanderers an:
Das spricht doch sehr dafür, dass hier noch viel Unreife und Unausgegorenheit vorliegt.
Ich denke, es ist keine Unreife, sondern einfach nur Unsicherheit.

Heiraten, genauso wie Zusammenziehen sind ein großer Schritt. Logisch, dass da Ängste aufkommen. Gerade wenn man nicht weiß, was einen erwartet. Ganz zu schweigen von Kindern - das ist der größte Schritt im Leben, den ein Paar gehen kann.

jajyjay: Mein Rat an Euch beide: Habt nicht so viel Angst!
Klingt zwar erstmal total bekloppt, von wegen "jaja, du hast gut reden ..."
Aber es ist nun einmal so: Hätte, wäre, könnte ... es kann immer irgendetwas Unvorhergesehenes passieren. Das könnt ihr nicht wissen.

Konzentriert Euch auf die Dinge, die ihr selbst beeinflussen könnt!

Und da haben meine Vorredner völlig recht: Die finanzielle Situation sollte man nicht unterschätzen. Also ruhig noch ein wenig mit Hochzeit und Kindern warten, ist ja beides sehr teuer.
Beides läuft Euch ja nicht weg. Keine Panik.

Und deine Angst von wegen zu alt und so: Hey, lass dich 30 sein wenn du mit Kindern anfängst und 38, wenn ihr Euer letztes Kind in die Welt setzt. Dann bist du 45 bis 50 wenn die Kinder mitten in der Sturm- und Drangphase sind. -> Das mag dir im Moment vielleicht schon als recht alt vorkommen, aber dem ist nicht so! Wenn du selbst nämlich noch junggeblieben bist in dem Alter, wird man dir den Unterschied zwischen 40 und 30 nicht einmal anmerken, glaubs mir. Ich kenne genug "alte" Eltern, die genau so sind, wie ich es hier beschreibe.
Also, kurz gesagt: Lasst Euch ruhig Zeit, bis die Unsicherheit ein gutes Stück gewichen ist und ihr auch Eure Ängste umeinander im Griff habt. Ihr habt sie. *ggg*
************** 

**************  

@jayjay81
achtung, ironisch:

was würde passieren, wenn deine freundin ein buch mit gutem ausgang lesen würde? würde sie sofort heiraten?

[b]ironie aus[/b]

wie auch immer, die beiträge in diesem thread haben ja viele mögliche hintergründe für die zweifel deiner freundin genannt.

auch die neuen erkenntnisse nach der aussprache bestätigen das "alte bild" des zweifels: woher auch immer sie kommen, es sind zweifel da. oder, anders ausgedrückt: ängste. jede angst blockiert energie, sie kann nicht fliessen.

was letztlich dahintersteckt, oberflächlich betrachtet, insbesondere nach den argumenten der aussprache, könnte ein grosses sicherheitsbedürfnis sein.

das ist ein ganz normaler, menschlicher zug. viele menschen suchen nach sicherheit, insbesondere, wenn sie in ihrer vergangenheit schon öfter mal enttäuscht wurden. enttäuscht, weil erwartungen nicht erfüllt wurden. oder auch, weil versprechen nicht eingehalten wurden. nicht selten ist in der eigenen kindheit das eine oder andere unerfreuliche geschehen.

mit diesem gefühl der unsicherheit umzugehen, ist kein so einfaches thema. es hat oft mit den handelnden personen zu tun. denn, selbstsichere menschen haben meistens erkannt, dass es im leben keine sicherheit gibt. ein airbag in einem auto verhindert schliesslich auch nicht die unfälle, wohl aber möglicherweise ärgere folgen im fall des falles.

insgesamt ist die begründung also sehr wohl vernünftig, die gründung einer familie sollte wohl bedacht sein, und im idealfall auch nur dann umgesetzt werden, wenn man/frau sich dabei wohl fühlt...

im übrigen: die thematik des ablebens betrifft alle menschen, die auf diesem planeten leben. denn, der tod ist teil des lebens. keine versicherung dieser welt kann tod verhindern, wohl aber die folgen eines verfrühten todesfalls eines elternteils finanziell abfedern.

nun, da ihr beide euch ja insgesamt "einig" zu sein scheint, geniesst jeden einzelnen tag der gemeinsamen liebe, und hört auf euer gefühl - dann werdet ihr auch gemeinsam den "richtigen" termin für weitere schritte im leben finden!

alles gute dabei!

lg!