Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Beziehung gesucht
103 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung
541 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wenn der Partner plötzlich ausrastet

********** 

**********  
@mama_ines
ich sprach hier keineswegs ausschließlich von schlagen, sondern von menschen die es nicht schaffen ihre wut zu kontrollieren was sich in den verschiedesten arten äussern kann. ob derjenige jetzt einfach den rücken kehrt und erst nach einer weile wiederkommt, ob er herumbrüllt oder mit dingen wirft oder ob sich die wut gegen sich selbst oder einen anderen menschen richtet ist da vom prinzip her "egal".

fakt ist dass diese menschen mit ihrer wut nicht umgehen können und hilfe brauchen. wenn ich als partner ihn aber schon ein paar mal darauf angesprochen habe, er in keinster weise einsicht zeit, oder noch schlimmer einsicht zeigt und nichts daran ändert sich aber auch nicht helfen lassen will oder nicht sieht dass er hilfe braucht, dann sollte man lieber schauen dass man wegkommt.

man kann nicht jedem menschen helfen, sogerne man das vielleicht möchte, muss man sich auch seine eigenen grenzen und wertvorstellung klar machen.

meistens weiß man ja nicht um die ursachen sondern sieht nur die auswirkungen, und diese zeigen sich oft in einem so frühen stadium der beziehung dass sich garnicht die frage stellt woher es kommt, man weiß einfach dass man damit nicht leben kann.

leider ist nicht jeder so guten willens wie du, und hat so einen tollen partner der einem hilft,...kompliment an deinen mann find ich echt klasse!!!

lg suessepaar2(w)
Mehr anzeigen
*** 

***  
sorry, hab es falschn interpritiert.

und ja, mein mann ist super ud ich kann ihn jetzt etwas wieder geben, was er mir gab.

solche personen gibtr es die sich nicht helfen lassen wollen und da denke ich auch, lieber raus.
********** 

**********  
hey mama_ines du hattest völlig recht
ich hab mich einfach falsch ausgedrückt, und von meiner wut (wie ironisch) leiten lassen. aber jetzt direkt mal korrigiert und meinen eigentlichen standpunkt klargemacht...schön das hier so aufmerksam gelesen wird

gruss....veronica
*****ing 
660 Beiträge
Mann
*****ing 660 Beiträge Mann
Was mir hier so auffällt - wo sind die Leute, die sonst immer vehement behaupten, es läge immer an beiden? *zwinker*

Ich seh hier zum einen die Möglichkeit einer psychischen Macke - er hat irgendwas erlebt was einen wunden Punkt hinterlassen hat, den Du möglicherweise berührt hast. Das Ausflippen daraufhin war dann irrational, für Dich also nicht verständlich. Würde in so einem Fall wahrscheinlich nicht so einfach sein, das(bzw. die Ursache) herauszubekommen.
Die zweite Möglichkeit ist der schon angesprochene letzte Tropfen, der das Faß zum Überlaufen bringt. Da würde ich mich dann fragen, hat er so gut versteckt, was ihm schon länger gegen den Strich ging, oder hast Du es übersehen bzw. ignoriert?
Die dritte Möglichkeit - er sieht das ganz anders, und was Du als Lappalie bezeichnest war für ihn eine bittere Verletzung/Beleidigung/etc.

Das sind so die Möglichkeiten die mir einfallen - wahrscheinlich gibt es noch genug andere.

Leider hast Du nicht geschrieben, was danach kam - hat er sich mal geäußert, warum er ausgerastet ist?

Ich lasse nun mal dahingestellt, daß derartiges Ausflippen m.E. gegenüber einem Menschen, den man liebt und von dem man annimmt, das der einen auch liebt, ziemlich unpassend ist. Da muß schon eine Menge im Argen sein, um plötzlich ohne (zeitnahe oder länger vergangene, aber nicht gelöste) vorherige Konflikte so aufzudrehen.

Und pauschal etwas zu raten - da fänd ich zunächst mal interessant, was er dazu sagt, was sein Grund ist, und wie er das überhaupt sieht. Davon würde ich dann weiteres abhängig machen...

Darki
Mehr anzeigen
********** 

**********  
@darkling
nun ich hab diese frage so verstanden, dass es darum geht, dass der partner plötzlich ohne vorangegangenen grund (bzw. lapalie) ausrastet.

ich habe einfach mal vorausgesetzt dass es nicht an dem gegenüberliegenden liegen kann (od. an dessen handlungen)
denn würde man davon ausgehen dass es durch porbleme in der bestehenden beziehung zu einem ausraster gekommen ist, dann wäre es ja kein unvorhergesehener mehr. man würde also wissen warum und daran (sofern die besziehung in takt ist) arbeiten....

für andere sichtweisen immer offen

lg suessepaar2(w)
*****ing 
660 Beiträge
Mann
*****ing 660 Beiträge Mann
@ suessepaar2
Hallo,

ich denke, ich verstehe, was Du meinst.

Meine Schwierigkeit besteht im Moment darin, daß der Text von Cher so einiges offen läßt.

War das Ausflippen nur ein gebrülltes "Verdammter Mist" oder ging das minutenlang so? Hat er ungezielt "getobt" oder hat er sie direkt angegangen?

Und gerade mit der Voraussetzung, daß es (so richtig gar)nicht am Gegenüber liegen kann, tue ich mich noch ein wenig schwer. Leider ist der Eingangstext zu kurz, um da genaueres zu erfahren. Und deswegen versuche ich auch mal, auf andere mögliche Sichtweisen zu zeigen. Schließlich haben wir es hier mit einer subjektiven Darstellung zu tun, die bewußt oder unbewußt lückenhaft sein kann oder schlicht falsch.
Keine "Anschuldigung" gegenüber Cher281 - aber wenn ich mich nur ausschließlich und ohne "Seitengedanken" auf den Eingangsbeitrag beziehe, dann ist die Sache (zu?) einfach

Darki
Mehr anzeigen
********ames 
Themenersteller1.833 Beiträge
Frau
********ames Themenersteller1.833 Beiträge Frau
Etwas konkreter...
Hallo liebe JC Mitglieder!!!
Erstmal möchte ich mich bei allen,die bis dato zu meinem eingestellten Thema ihre Erfahrungen und Meinungen mitgeteilt haben ganz lieb bedanken!!!
Super lieb von Euch!!
Einige von Euch haben ja heftige Sachen erlebt mit ihren (Ex) Partnern,was mir echt leid getan hat!!

Ich sah gerade,dass mein Thema vielleicht nicht so gut umschrieben war.
Daher nun noch ein kleiner Nachtrag:
Ich habe einen Partner,der manchmal,wenn ihm was missfällt oder nicht passt etwas jähzornig und aufbrausend wird.
Es ging um eine Situation,in die er sich extrem reingesteigert hatte und mich anbrüllte,weil ich nicht seiner Meinung war.
Es ging um einen streit mit einem Nachbarn.
er hatte meinem Freund ein Wort mit A... hinterher gerufen,weil mein Freund etwas schneller als erlaubt in die Strasse rein fuhr.
Mein Freund fühlte sich in dem Moment von dem beleidigt und ging nochmal zu dem zurück und drohte damit,ihn "zusammen zu stauchen".
Das fand ich nicht gut,da ich kein Typ für solche Aktionen bin.
Er liess sich von mir auch nicht beruhigen und hörte nicht auf mich,als ich ihn davon abhalten wollte.
Ich habe ihn so noch NIE vorher erlebt.Er rastete bis zu dem tag noch nie aus,weil er eigentlich ein ruhiger Mensch ist.
Ich hatte mir auch ein paar Sorgen wegen des anderen Mannes gemacht.
er wurde laut und brüllte mich an und schmiss mit Worten um sich,was mich in dem Moment echt verunsichert hat,wie jemand plötzlich von 0 auf 100 gehen kann wegen solch einer Lapalie.
Ich lasse mich sicher auch nicht beleidigen,doch er steigerte sich meiner Meinung nach zu sehr in die Sache rein.
Er würde mich nie schalgen oder bedrohen.
So war es auch nicht.

Wollte hiermit nur mal kurz mitteilen,wie ich auf dieses Thema kam.
Ein Partner der schlägt oder droht,würde das bei mir genau 1 mal machen.Ich würde sofort gehen.Da gibt es gar kein sprechen drauf.
Vielleicht sehen einige von Euch diese sache jetzt als harmlos,doch mich hat sie sehr beschäftigt,da ich sowas noch nicht erlebt hatte vorher.
Er war auch noch uneinsichtig im Anschluss,was mich noch mehr ärgerte.
Jetzt ist alles wieder okay und er hat gesagt,dass es so nicht hätte laufen dürfen.


So,ich bin auch weiterhin auf Eure Erfahrungen und Infos gespannt!!
So lange danach geredet wird,ist es okay.
Doch beim schlagen hört es auf!!!


Liebe Grüsse,

Eure Cher
Mehr anzeigen
*** 

***  
@darki
ich bin ausgeflippt ohne ersichtlichen grund, ohne vorher gegbene situationben, ohne vorwahrnung...

leider ist mir diese eituation bekannt.

wenn mein mann etwas getan hatte was ich für falsch hilt ohne das er wußte das ich es falsch fand, bin ich plötzlich ausgeflippt.

es gab keine vorwahrnug.

ich bat ihn z.b. die wäsche zusammen zu legen.
nach einer 1/2 std. dachte ich er sei fertig und ich können sie in den schrank legen.

aber ertsens war er nichtvfertig und zweitens hat er die hälfte nicht richtig zu sammen gelegt.

und was hab ich gemacht?

ich hab ihn angebrüllt, was er denn könne, wieso er die saxhen nicht richtig zu sammnen gelegt hätte, er wäre zu dumm es zu erledigen....

und das in einen ton, den man nicht beschreiben kann.

er sahß da, war völlig iritiert und reagierte selbstverständlich auch laut und brüllte mich an, ws das denn solle.

er knallte die tür und verschwand für 2 std. nach draussen. ich saß vor meine scherbenhaufen und verstand sie welt nicht mehr. dejenigen so anzubrüllen für solchen sachen, war für mich unvortsellbar, wie konnte ich das machen, den menschen den man doch liebt....

als er wieder reinkam hatte ich ein so dermaßen schlechtes gewissen, das ich emotionaöl föällig bzusammen brach unbd nur nch geheult habe, ich schlief ein.

wir habe viel geredet, ich habe ihn viel erzählt, aus meiner kindheit, um meinen käpfen ums überleben, um anerkennung.

ich bin noch oft ausgeflippt. genauso heftig, genauso unkontrolliert, nur mein mann blieb ruhig, er hörte scih das alles an, fragte ob ich fertig sei, und hilet mich in den armen wenn ich wieder zusammen gebrochen bin.

durch seine ruhige art und weise ließ er mich gewähren, er ließ zu das ich den frußt abbauen konnte und er leiß zu das ich mich immer wieder fallen lassen konnte in den armen eines geliebten menschen, der einfach nur da war.

das gab mir die möglcihkeit immer rugiger zu werden, denn ich wußte es gibt jemanden der ein hält, der verständnis hat. und der ein liebt.
Mehr anzeigen
******* 

*******  
Ausrasten kann ein krankheitsbild sein..
...jeder kennt es..man fährt aus der haut und es gab eigentlich keinen wirklichen grund....manchmal steckt mehr dahinter als man glaubt....wenn diese reaktionen regelmäßig auftreten und sich immer schlimmer darstellen kann zum beispiel eine zucker krankheit oder probleme mit der schilddrüse dahinter stecken..also ruhig mal als ausraster zum arzt gehen und blut abgeben....es kann ja eine krankheit dahinter stecken, nicht jeder der oft ausrastet ist einfach nur ein unmensch...
******ers 
18.860 Beiträge
Paar
******ers 18.860 Beiträge Paar
Einmal ist keinmal.......
doch zweimal ist einmal zuviel....
Als sollte dies einmal passieren das er ausrastet,dann würde ich ihn ,wenn er sich abreagiert hat, nehmen und fragen was los war.
Sollte dies aber nochmal passieren dann würde ich gehen, denn ich habe 3 kids und ich könnte es nicht verantworten das sie soetwas mitbekommen,schliesslich bekommen sie schon in der Umwelt mehr als genug aggressionen mit (Fernsehen etc.). Ausserdem sollte er sich dann maldie Frage stellen ob er nicht ein Antiaggressionstraining machen sollte, wenn er sich nicht mehr unter kontrolle hat.
Wenn ich merke bei mir staut sich was an,dann schnapp ich mir die kids und gehe miit denen Raus und rufe dann erstmal meine beste Freundin an und bequatsche mit ihr die Sache, dann geht es mir wieder gut und ich kann mit meinem Partner in ruhe reden.
Mone
Mehr anzeigen
*****ing 
660 Beiträge
Mann
*****ing 660 Beiträge Mann
Hallo Cher,

da sieht man doch gleich wieder etwas mehr *zwinker*

Deine Beschreibung erinnert mich ein wenig an "Zurück in die Zukunft", wo die zentrale Figur unfehlbar durch die Titulierung als "Feige Sau" dazu gebracht werden kann, jegliche Vernunft über Bord zu werfen.

Mal ne Theorie - Dein Freund hat sich über die Beschimpfung durch den Nachbarn geärgert und wollte ihn, wie Du schreibst, "zusammenstauchen". Vielleicht hatte er ja auch vorher schon einen schlechten Tag, auf jeden Fall scheint da einiges an Agressionspotential gewesen zu sein. Jetzt hast Du ihn daran zu gehindert, diese Agression zu "entladen", indem Du ihm widersprochen hast bzw. Dich ihm in den Weg gestellt hast - also eine Frustration für ihn, die die Agressivität wahrscheinlich nur angefacht hat - genug um sie dann irgendwann gegen das nächstbeste Ziel bzw. die Quelle der Frustration zu richten - Dich.
Auch wenn er hin und wieder "harmlos" jähzornig wird, wäre hier vielleicht doch nochmal ein Gespräch angesagt, warum er sich Dir gegenüber zu so etwas hat hinreißen lassen. Zumindest hätte ich Bedarf danach.

Bzgl. eigener Erfahrungen - richtiges Ausrasten habe ich noch nicht erlebt, eher m.E. unmotivierte oder sehr unverhältnismäßige Agressivität. Die habe ich aber auch nicht hingenommen, sondern sehr klar gemacht, wie das jetzt auf mich gewirkt hat. Und wäre da keine Einsicht gekommen, sondern eine eher engstirnige Reaktion, dann hätte ich da wohl auch entsprechende Konsequenzen gezogen.

@mama_ines
wir habe viel geredet, ich habe ihn viel erzählt, aus meiner kindheit, um meinen käpfen ums überleben, um anerkennung.
Wie Du weiter oben schreibst, bist Du also ausgeflippt "ohne ersichtlichen Grund" - hast aber hinterher versucht, den Grund verständlich zu machen, der da eben in einer Vorbelastung bestand, die mit der tatsächlichen Situation nichts zu tun hatte, aber sich trotzdem darauf auswirkte.
Und zu verstehen, woher diese Reaktionen kamen, das sie nicht aus einer Mißachtung seiner Person entstanden, sondern aus ganz anderen Gründen hat ihm ja dann ermöglicht, darauf einzugehen - und Dir damit, an diesen unkontrollierten Ausbrüchen zu arbeiten. Und so sollte das doch auch in einer Partnerschaft möglich sein *zwinker*

Darki
Mehr anzeigen
*** 

***  
@darki
cih habe auf den -unersichtlichen grund- hingewiesen, weil es aus der situation nicht zu tun hatte und es gar kein anlass aus seiner sicht gab.

und weil hier immer auf solchen situationen her gewchlieldert wurde, war mir wichtig deutlich zu machen, dass solche ausbrüche nicht umbedingt mit der derzeitigen situation zu tun haben muß.

leider gibt es immer wider partner die sich nicht die zeit nehmen zuzuhören geschweige denn die situationen zu helfen und zu heilen.

auch hier lese ich immer wieder: einmal und weg.

das ist für den betroffenden aber genau das falsche, der betroffende fühlt sich in der regel miss und ist auch völlig durcheinander.

daher bedarf es geduld und verständnis.
*** 

***  
Mein Freund rastet ab und zu auch total aus,
wobei ich allerdings anmerken muss, dass er ADHS hat und das bei ihm normal ist. Er kann manchmal in die Luft gehen und hat auch Stimmungsschwankungen. Ich kann allerdings gut damit umgehen und er entschuldigt sich auch sofort bei mir. Ich liebe ihn über alles! Ich lasse mir auch nichts gefallen und schrei auch mal zurück. Wir kommen mit dieser Situation gut klar, reden sehr viel darüber.

Lg
********** 

**********  
Tja ich kenne das ^^

Ich hatte einmal Abends im Bett eine Diskusion über diverse Dinge, die mich an Ihr stören. Ich bin bei solchen Gesprächen immer gelassen, Sachlich und ruhig und verliere nie meine Geduld oder werde laut. Sie hingegen ist da ein ganzes Stück weit anders!

Als ich ihr sagte, das diverse Eigenschaften, die ich an ihr liebe, seit Wochen spurlos verschwunden sind und sie dabei auch noch meinte einschlafen zu müssen, bin ich aufgestanden und sagte NUR das ich dann eine rauchen gehe. Daraufhin wütete Sie, nahm das Kopfkissen und haute es mir über den Latz! Ich hab net schlecht geschaut nach der Aktion. Sagte ihr aber auch direkt, das wenn es nochmal vorkommt ich SOFORT weg bin, denn eine Frau hat genauso wenig das Recht wie auch der Mann, den Partner gegenüber körperlich agressiv zu werden.
Nach ner halben Stunde und jeder menge geflossenen Tränen ihrerseits wars dann auch wieder gut. Bin ich recht widerstandsfähiger Mensch und auch in Sachen Beziehung niemand der sehr schnell nachtragend ist. Ich versuche Probleme anzupacken und das geht nur mit Gesprächen, Klärungen und Kompromissen, doch leider sind das Eigenschaften, die meine Partnerin wohl nicht sehr gut beherrscht und in ihren letzten Beziehungen auf der Strecke geblieben sind! Ist für mich auf Dauer dann auch sehr anstrengend! Und as alles nach gerade mal 5 Monaten Beziehung *zwinker* man man....
Mehr anzeigen
************* 

*************  
es gibts
bei mir auch dass ich ma wütend werde aber meistens unterdrücke ich es einfach und raste dann ein paar minuten später aus das problem dabei is: wenn ich ma ausraste dann recht aber meistens schaue ich dass ich dabei alleine bin weil ich weis dass es jemanden sehr verletzten könnte aber wenn ich das so mache kommt es die person die es angeht eigentlich nicht recht mit.... deshalb immer darüber sprechen vielleicht zuerst abkühlen aber dann auf jeden fall miteinander sprechen
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.