Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
567 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
100 Mitglieder
zum Thema
Beziehung beendet - Freunde bleiben ... geht das?332
Mich würde mal interessieren wie es bei Euch so ist mit einer…
zum Thema
Beziehung sehr schön, aber sexuell schwierig18
Ich bin heute auf den Beitrag von Kailyn gestoßen und konnte da viel…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Abstoßend weil Anderen gehabt

Ging es euch bereits einmal ähnlich bzw. könnt ihr meine Sichtweise nachvollziehen ?

Dauerhafte Umfrage
********
Ich kann es nachvollziehen,
wie du dich fühlst! Vor kanpp 30 jahren ging es mir genauso... sie war meine erste ernsthafte beziehung und nach gut nem jahr ging es nicht mehr - für mich weder mit ihr noch ohne sie. Im unterschied zu dir waren wir danach bei erst mal eine zeit lang solo, dann hatte sie einen anderen... und natürlich hatte ich auch diese gedanken, dass der jetzt das bekommt, wonach ich mich sehnte (du sehnst dich ja auch noch nach deiner ex und denkst an sex mit ihr, auch wenn du vor diesen gedanken die frage stellst, ob du es könntest).

Was du eigentlich willst, ist die zeit zurück zu drehen - von der tristen, traurigen gegenwart zurück in die schöne vergangenheit. Eine natürliche reaktion (psychologisch retardieren genannt). Für eine weile mögen dir diese gedanken weiter helfen, auch wenn sie quälend (triste gegenwart) und schön (erinnerung an damals) zugleich sind. Aber sie lenken dich von der zukunft und auch von der gegenwart ab. Ich verstehe nicht, was daran schlimm ist, wenn zwei menschen ab dem moment, ab dem sie sich lieben, auch körperlich zusammen sind. Ob das nach einem tag, einer woche, einem jahr ist, ist sekundär - liebe tickt nicht nach der uhr und gefühle können so überwältigend sein, dass es passiert. Wobei ich jetzt ausdrücklich nicht für einen gefühllosen ons bin, das ist mein ding auch nicht! Ich fürchte nur, dass du deine ex, solange sie mit ihrem neuen partner zusammen ist, vor dir selbst schlecht redest (zwischen den zeilen hab' ich sowas wie "flittchen" rausgelesen, kann sein, dass ich mich täusche), um den verlust zu überwinden. Was auch nicht unverständlich ist. Aber: Redest du damit nicht auch das schöne schlecht, das ihr zusammen erlebt habt?

Ich wünsch' dir, dass du den verlust deiner ersten liebe und die kränkung deines stolzes möglichst bald so weit überwindest, dass deine bilanz positiv ist und dass du mit dieser positiven einstellung in die zukunft gehst - nicht auf brautschau, sondern in neue freundschaften, aus denen eine beziehung werden kann, aber nicht muss. "Locker bleiben" - das sagt sich so leicht und ist so schwer umzusetzen... ich weiß es selbst... und denke mit einem lächeln an meine jugend... Ich wünsch dir viel kraft, um drüber weg zu kommen!
*******eia Frau
Ich kann dich sehr gut verstehen. Damals hatte ich meinen ersten freund, er ist untreu geworden, hat sie zwar nur massiert und geküsst und sie haben etwas gefummelt, abe rich konnte ihn nie wieder anfassen, weil ich immer wieder diesen gedanken daran hatte, das da eine andere war. Ich konnt mir diesen ekel und dieses scham selbst nicht erklären. Ich denke, dass auch wenn es weh tut, du erstmal abstand suchen solltest.
LG Maja
***********
@ Erato55555

Das Gedicht ist wirklich sehr schön. Und genau wie womaninblack das noch einmal passend zusammengefasst hat, habe ich das inzwischen auch begriffen.
Ich ärgere mich, wenn ich zurück denke, so viel mehr über die Dinge die ich aus Angst oder ähnlichem nicht getan habe als über die Dinge die ich gemacht habe und die schiefgelaufen sind. Ich gehe deshalb nun um einiges spontaner und... "abenteuerlustiger" durch die Welt als ich es vorher getan habe.
Dennoch werde ich es später einmal nich bereuen, wenn ich nur wenige Partnerinnen gehabt habe und meine Erfahrungen sich auf diese beschränken.

@fpixx
Ja. Du hast Recht. Ich will die Zeit zurückdrehen. Will das was ich damals versäumt habe, rückgängig machen. Mit zu dem Geburtstag kommen, dann hätte er sie niemals so heftig angeflirtet und alles wäre anders ausgegangen.
Aber ich war nicht da. Und ich werde es niemals rückgängig machen können.
Mein Vater sagte immer :"Ärgere dich nicht über die Dinge die du nicht ändern kannst, denn dadurch werden sie auch nicht wieder ungeschehen" Und damit hat er Recht. Hier zu sitzen und mich zu ärgern, zu trauern, dass/warum ich nicht da war als sie sich trafen, bringt mir ihre Liebe nicht zurück. Und irgendwo glaube ich doch auch sehr an so etwas wie das Schicksal. Wenn wir nun also getrennt wurden, dann sicher nicht einfach ohne Grund.

Ich habe begriffen, das ich vorwärts schauen muss. Doch um das zu schaffen, muss ich meine Vergangenheit ein Stück weit hinter mir lassen.
Deshalb werde ich sie auch ein letztes Mal anrufen und ihr sagen, welche Erkenntnis ich - auch durch eure Hilfe - gewonnen habe und das es einfach nicht mehr geht. Werde ihr sagen, das ich die Möglichkeit einer Rückkehr nun auschließe da es einfach das Beste ist.

Ich hoffe das Sie, genauso wie ich, aus den Fehlern die wir gemacht haben lernt und das wir eines Tages beide sehr glücklich sein werden.
Auch möchte ich noch einmal allen danken, die mir hier in diesem Forum mit Ratschlägen und Meinungen zur Seite standen. Das über die Hälfte der Umfrageteilnehmer so denken wie ich, gibt mir die Gewißheit nicht alleine dazustehen. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit !

P.S.: Ich habe dich wirklich sehr geliebt Vivien. Aber wenn es einmal gut ist, dann muss man das akzeptieren und das tue ich nun. Ich lasse dich ziehen, auf das du mit deinen Erfahrungen die du noch machen wirst, einmal so glücklich wirst wie du es dir gewünscht hast.
Max
*******
Da wir nur Menschen sind
Da wir nur Menschen sind

Da wir nur Menschen sind, schritten wir in den Wald,
Furchtsam und achteten auf leise Silben,
Aus Angst, die Raben aufzuwecken,
Aus Angst, geräuschlos
Einzugehen in eine Welt aus Flügeln und Gekreisch.

Wären wir Kinder, stiegen wir hinauf
Und fingen, ohne einen Zweig zu brechen,
die Raben im Schlaf,
Und nach dem leisen Aufstieg
Streckten wir unsere Köpfe oben aus den Ästen,
Um die unweigerlichen Sterne zu bestaunen.

Aus der Verwirrung, wie's so geht,
Und aus dem Menschenvertrauten Staunen,
Aus diesem Chaos wüchse Glück.

Das also, sagten wir, ist Schönheit,
Kinder, die staunend auf die Sterne schaun,
Ist Ziel und Zweck.
Da wir nur Menschen sind schritten wir in den Wald.

Von Dylan Thomas aus dem Englischen, in Windabgeworfenes Licht
(mußt Du unbedingt lesen)

ich sag mal nichts dazu weshalb ich es hier reingestelt habe, liebe Grüße
********lack Frau
@Sexy_Punk

Trauer nicht vegangenen Stunden nach, sondern freue Dich, daß du sie erleben durftest
Verfasser unbekannt…

Auf Deinem weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute

wünscht Dir
WiB
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.