Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Frauen Beziehung Frau
9 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
100 Mitglieder
zum Thema
Beziehung sehr schön, aber sexuell schwierig18
Ich bin heute auf den Beitrag von Kailyn gestoßen und konnte da viel…
zum Thema
Erfahrene Frau und unerfahrener Mann - Habt ihr schon mal?98
Als Dame wird man hier ja sehr häufig angeschrieben; trifft sich dann…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Frau mag keine klitorale Reizung...

***
Frau mag keine klitorale Reizung...
Hi,

ich hab eine Frage an die Frauenwelt. Ich bin seit einer Woche mit einem Mädel zusammen. Sie ist sexuell nicht wahnsinnig erfahren. Gestern nacht wollten wir das erste mal miteinander schlafen. Hat aber leider nicht so geklappt.

Mit der Hand ist mir schon aufgefallen, dass sie sehr sehr eng ist. Daran ist dann schließlich auch der Sex gescheitert, da erstens mein bestes Stück ziemlich breit ist und sie sich zusätzlich noch sehr verkrampft hat. Ist für mich aber nicht so wild, denn das wird mit der Zeit hoffe ich schon kommen.
Danach haben wir uns noch über Sex unterhalten.
Problem ist sie mag es überhaupt nicht, wenn sie klitoral stimuliert wird. Es macht sie nur an, wenn man sie fingert ohne ihre Klitoris mit ein zu beziehen. Auch Oralsex empfindet sie nicht als anregend.

Das hat mich sehr verdutzt, weil ich so etwas nich nie gehört oder erlebt habe. Außerdem hatte sie in ihrem ganzen Leben noch nie einen Orgasmus. Auch nicht bei der Masturbation, da sie das noch nie gemacht hat.
Ich mach mir jetzt eben nen ziemlichen Kopf, wie man so eine Frau überhaupt zum Orgasmus bringen kann.
Wäre über Erfahrungen und Anrregungen dankbar....

Grüße JMMB....
****ja Frau
hi,

ich würde vorschlagen, dass du dir da nicht so einen kopf machen solltest und um gottes willen jetzt nicht krampfhaft auf einen orgasmus hinarbeiten solltest. zeig ihr, dass man spaß daran haben kann sich zu berühren und fallen zu lassen. der rest kommt dann irgendwann von ganz alleine.
*******dsee Paar
unlösbares problem
sagen wir dazu, das ist bedenklich... oh, oh, oh...

mal sehn was die therapeuten alle dazu noch hier schreiben werden...

wir sagen nur oh, oh, oh...
*********son99 Paar
Da stellt sich mir dir Frage wie alt das Mädel ist, wenn sie noch unerfahren ist und noch nie einen Orgamus hatte.
Vielleicht weiss sie einfach nicht was "gut" ist (um es mal ganz plump auszudrücken). Ich glaube (fast) jede Frau ist an der Klitoris erregbar, und vielleicht hat sie es einfach noch nicht für sich entdeckt das es geil sein kann dort verwöhnt zu werden. Sie sollte sich selber mal erkunden *g*

Aber ich würde mich an deiner Stelle nicht verkrampfen. Mit der Zeit kann das ja noch werden. Am Anfang läuft es in jungen Jahren selten optimal *g*
Oh gott, ich kling wie Dr. Sommer *fiesgrins*
****ja Frau
also ich mag es auch nicht sonderlich, DIREKT an der klitoris berührt zu werden. daran könnte es liegen. mir tut es nämlich auch weh, so ohne "schutz" durch die schamlippen.
******
So'n quatsch
das ist nicht unlösbar, kommt nur darauf an, wie wichtig es für Dich, für Sie und für euch ist, das Problem zu lösen. Und zunächst einmal: Je mehr Du es für Dich als Problem ansiehst, umso schwieriger wird es, denke ich.

Ich wußte mit 20 auch nicht, was mir gefällt, war nicht frei im Kopf.

Hab meinem Schatz anfangs erzählt, meine Brüste seien völlig unempfindlich und sie zu berühren würde gar nichts bringen - heute lachen wir regelmäßig herzhaft darüber ;-).
Trotzdem: hätte er meine Aussage damals nicht respektiert, dann hätte ich mich nicht geborgen gefühlt und ihm nicht vertraut. Ich musste erstmal lernen, meine Brüste als Lustpunkt zu empfinden.

Ich würde mal sagen: für manch einen unerfahrenen Menschen wird eine einwöchige Beziehung wohl bei weitem nicht ausreichend sein, um genügend Vertrauen aufzubauen, um sich fallen lassen zu können und sich auf Unbekanntes einzulassen.

Also: Zeit, Respekt, Vertrauen dürften hier wohl die Zauberworte sein.

Stell Dich nicht als erfahrener hin und wisse nicht alles besser - stell sie in den Mittelpunkt. Sie kennt sich weitaus besser mit ihrem Körper aus als Du (egal wieviel oder wenig sie weiß - oder DU glaubst über den Körper ANDERER Frauen zu wissen...) - also lerne von IHR. Dann erkunde mit ihr weiteres. Nehmt euch Zeit dafür.

Viel Spaß,

Bine
**xo Frau
genau... bloß kein problem draus machen
ich auch (nicht): direkte berührung mag ich auch nicht bzw. nicht immer!

womöglich ist es weniger ein 'problem' als eine entscheidung: ihr körper will dich vielleicht (noch) nicht zu nah ranlassen.
die ersten typen, mit denen ich sex haben wollte, waren auch ganz auf penetration versessen. da es aber nicht ging, haben sie gern gleich daraus geschlossen, dass mit mir etwas nicht in ordnung sei.
völliger quatsch, trotzdem sehr unschön für das selbstwertgefühl.

macht doch einfach das, was ihr gefällt, anstatt auf euch ein standardprogramm zu verbeißen.
mir gefällt es, ausgiebig die schamlippen massiert zu bekommen - ohne ein fältchen unsimuliert zu lassen. aber das ist auch nur ein beispiel.

viel spaß
myxo
**********
Danke...
...erstmal für die ganzen Antworten. Wirklich klasse, wie schnell das geht *ggg*
Da ich weiß, dass sie schon schlechte Erfahrungen mit dem Typ gemacht hat, der sie sehr unter Druck gesetzt hat, werde ich diesen Fehler sicher nicht machen. Es geht mir auch nicht darum auf Teufel komm raus auf nen Orgasmus hin zu arbeiten, denn der Weg wird wohl noch schwierig genug.
War nur sehr verdutzt, dass sie nur auf die reine Penetration steht und es sie er abturnt, wenn man sie klitoral reizt.

Ich hatte bis jetzt immer sexuell sehr ausschweifende Beziehungen und hab deshalb auch schon viel Erfahrungen sammeln können. Aber ich hatte es noch nie mit nem Mädel zu tun, die so wenig über ihren eigenen Körper und ihre eigene Lust weiß.

Meiner Meinung nach wäre es sehr sinnvoll für sie und auch für uns, wenn anfangen würde sich selber zu befriedigen, denn dadurch lernt man sich eben selber am besten kennen.
Aber wie soll ich ihr das nahe bringen, ohne ihr ein schlechtes Gefühl zu geben?
****ja Frau
brauchst du gar nicht. ich hab auch erst viel später angefangen, mich selbst zu befriedigen. hab bis vor...hmm...knapp vier jahren gar nichts davon gehalten. war schon länger sexuell aktiv und erst später wusste ich, wie ich mich berühren konnte. ganz von alleine, ohne dass mich irgendwer drauf bringen musste. mach dir am besten gar keinen kopf und lass es einfach auf euch zukommen.
*********son99 Paar
Ich glaube sowas kann man einem anderen Menschen schlecht nahebringen. Denn sie muss ja selber Lust verspüren sich zu entdecken.
Der eine fängt eben früher an , der andere später.
Bei mir war es um einiges früher ehe ich den ersten Sex überhaupt hatte.
Aber so richtig weiss man eh erst was einem gefällt, wenn man um einige Erfahrungen reicher ist....ist meine Meinung.

Lass ihr einfach Zeit, und vielleicht wird sie mit zunehmenden Vertrauen auch offener.
********
Es wird dir zwar nicht weiter helfen ...
Es wird dir zwar nicht besonders weiter helfen aber manche (viele, und ich auch) Frauen sind 'Masturbationsspätzünder' und lernen ziemlich spät ihren eigenen Körper wirklich kennen.
Ich war sexuell schon früh aktiv aber trotzdem hatte ich erst mit ca. 28(!) meinen Körper so ausgiebig erforscht, daß ich die klitorale Stimmulierung richtig genießen konnte.

Aber seitdem: *wiegeil*

Grüssle -inge- (51)
*****har Paar
JOY-Team 
@ jmmb81
Vieles, was in dieser Situation sher wichtig ist, wurde bereits angesprochen.
Ist es nicht toll, wie sich hier gleich alle bemühen, Dir bzw. Euch zu helfen? So sind wir eben hier im Joyclub .... *zwinker*

Wir schätzen mal, dass sie noch sehr jung ist. Auch wenn's kaum zu glauben ist in der heutigen Zeit (wo es doch BRAVO und Dr. Sommer gibt und jeder Illustrierten so vieles über Sex und den Körper der Frau nachzulesen ist) - es gibt so etwas offenbar. Und zunächst mal wirst Du es wohl so liebevoll wie nur möglich akzpetieren müssen und sie keinesfalls unter Druck setzen.

Erstmal! Später schon, denn Du hast auch ein Anrecht darauf, dass sie sich entwickelt und dazulernt. Aber das kommt sicher, wenn Du geduldig und langsam, Stück für Stück, ihr zeigst und beibringst, wieviel Lust ihr Körper ihr bereiten kann. DA bist Du gefordert.

Gute Erfahrungen machen wir in der therapeutischen Arbeit immer damit, dass wir die Paare bitten, sich gegenseitig interessante Bücher vorzulesen (wie z.B. "Der perfekte Liebhaber" und "Die perfekte Liebhaberin" von Lou Paget oder, auch sehr empfehlenswert: "Guter Sex trotz Liebe" von Ulrich Clement).

Nicht jede Frau mag von Beginn ihrer sexuellen Entwicklung klitoral stimuliert werden. Vielleicht schämt sie sich und ist deshalb dabei zu blockiert, um es genießen zu können? Und manche Frauen stehen auch nach Jahren noch nicht darauf, geleckt oder mit den Fingern klitoral verwöhnt zu werden. So ist es eben. Die Menschen sind verschieden, und auch Männer mögen nicht alle das Gleiche.

Ihr schafft das schon, wenn Du Verständnis hast und Dich als geduldiger und raffinierter Liebhaber erweist, der seine Freundin erst so richtig sexuell erwecken muss. Das ist doch eine verdammt reizvolle Aufgabe! Nimm die Herausforderung an!

Viel Glück und Erfolg!
**************
hatte ich auch, mit 15
ich verspürte immer so ein komisches "zucken" und brach ab, ich versuchte es mal durchzuhalten,ohne abzubrechen, und fand daran gefallen - danach wollte ich immer mehr.

Mein Tipp: mit ihr reden & ausprobieren.

have fun
**xo Frau
äh?
zitat antaghar:
"Erstmal! Später schon, denn Du hast auch ein Anrecht darauf, dass sie sich entwickelt und dazulernt. "

wie bitte?!? niemand hat hier ein anrecht auf garnix! es ist ihr körper!

• therapeutinnen wollt ihr sein? ihr könnt gern was dazu sagen, wie ihr das meint. vielleicht "nicht so". mir ist so ne behauptung aber grundsätzlich unangenehm.


ähm... entschuldigt den agressiven ton. is nicht perönlich gemeint, aber solche bemerkung regen mich tatsächlich auf.
*****har Paar
JOY-Team 
@ myxo
Du darst Dich aufregen! Das ist Dein gutes Recht! (Ob es gleich so "aggressiv" rüberkommen muss, ist eine andere Frage, aber wir vertragen das schon ...)

Aus dem Zusammenhang gerissen, kann dieses Zitat tatsächlich ein Grund sein, sich aufzuregen. Aber da war ein Zusammenhang! Und den hast Du leider geflissentlich überlesen (auch wenn Du alles andere aufmerksam gelesen hast) - oder vergessen.

Drehen wir das Ganze mal um: Nehmen wir mal an, Du lebst mit einerm Partner oder einer Partnerin zusammen. Und - aus welchen Gründen auch immer - derjenige will einfach nicht erwachsen werden, sich z. B. weiterhin von vorne bis hinten bedienen lassen, nicht arbeiten gehen, aber Dein Geld zum Fenster rauswerfen etc.! Du kannst Dir da selbst gerne ganz kreativ einiges dazu ausdenken.

Dann hast Du, weil Ihr zusammen lebt, selbstverständlich das Recht, beim anderen einzufordern, dass er (oder sie) doch bitte endlich dazulernen und sich weiter entwickeln möge. Die andere Seite kann und darf das ablehnen, denn Du bist kein Sklavenhalter. Aber dann hast Du wiederum das Recht, die Beziehung begründet abzulehnen.

Oder siehst Du das anders? Würdest Du mit jemandem zusammen leben wollen, der (oder die) um jeden Preis seine Macken, Ängste und Probleme behalten will - wobei wir natürlich von denen reden, die Dir etwas ausmachen oder Dich massiv stören.

Und das ist hier in diesem Thread der Fall. Da darf man vom Partner auch mal bis zu einem gewissen Grad erwarten, dass er etwas für sich tut und an sich arbeitet.

Wir freuen uns auf Deine Gegenargumente.

(Ach ja, wir sind wirklich Therapeuten. Wie man sagt, sogar verdammt gute, wenn auch manchmal hart und konsequent in der Sache. Therapie ist ja nicht nur etwas zum Tätscheln, Trösten und Streicheln, wenn man Erfolg damit haben will!)
**xo Frau
@antaghar
• schön, dass ihr so diskussionfreudig seid *g*

aaaaaaalso euer vergleich finde ich in dem fall unmöglich.

1. weil ich mir immer noch nicht sicher bin, ob die frau das ganze als problem empfindet - sie muss ja nicht alles mögen, nur weil der durchsschnitt erregt drauf reagiert. ich hab vielleicht wirklich in dem punkt etwas überlesen. aber ich glaube nach wie vor, dass wir das problem erst zu einem machen, indem wir es dazu erklären. wenn ihr unterstellt, sie sei (etwas wie) unerwachsen, weil sie nicht 'normal' empfindet.

2. weil es nicht darum geht, dass sie ihre dreckigen socken überall in der wohnung liegen lässt. es schadet doch nicht *ihm*, wenn [b]sie[/b] nicht die lust empfindet, die er meint, dass sie haben sollte, oder ?!?

ich kann auch versuchen zu überlegen, wie der satz für mich akzeptable sein könnte. beziehung ist ja sowas wie ein vertrag. sie kann ihm den anspruch dadurch durchaus zusprechen. dass sie dran arbeiten, gemeinsam ein erfülltes sexualleben zu haben oder so ähnlich. oder sonst was gemeinsames zu entwickeln. das ist ja auch was tolles.
aber ihr könnt nicht voraussetzen, dass jede beziehung das bedeutet.
eine mögliche interpretation ist ja auch:
er habe einen anspruch darauf, dass sie für die erfülltheit seines sexuallebens sorgt. ich fürchte, es ist noch ein verbreiterter unausgeprocher glaube. nun, den teile ich nicht.
persönlich bestehe ich aber auch nicht auf monogamie. ich bin nicht für die erfüllung all seiner (ihrer) "bedürfnisse" zuständig, und wenn es für mich nicht passt (vielleicht habe ich ja eine phase, wo ich mich gar nicht für sex interessiere), gibt es genug andere menschen auf der welt. ich sehe ein, dass es nicht die patentlösung für jede person sein wird.

ansprüche kann es jedenfalls für mich nur da geben, wenn die betroffene person sie explizit zuspricht.
*********
ein Thema für sich
Es hat lange gedauert, bis ich die richtige stimuation klitoral gefunden habe. es ist teilweise ein fließender Übergang zum süßen Schmerz. Kann mir gut vorstellen, das es anderen Frauen ähnlich geht.

Die vaginale Stimulation ist einfach intensiver, dank G-Punkt.
*****har Paar
JOY-Team 
@ myxo
Herrlich, mit Dir zu diskutieren!

Du stellst da eine interessante Behauptung auf, die wir gerne etwas genauer anschauen wollen: Es schadet ja nicht ihm, wenn sie keine Lust auf ihn hat.

Aha. So kann man das natürlich auch sehen. Und nur rein sachlich und objektiv betrachtet hast Du natürlich recht. Dein Partner ist nicht dafür da, Dir alle Deine Bedürfnisse zu erfüllen. Aber wenn er keine Lust darauf hat, etwas mit Dir zu tun, was Du gerne möchtest, und zwar am liebsten mit ihm - was dann?
(Wir setzen dabei voraus, dass es nicht um eine WG-Partnerschaft oder so geht, sondern um Liebe.)

Wie fändest Du es denn, wenn Dein Partner nicht die geringste Lust auf Dich hat?

Okay ist das alles nur dann, wenn der(die) lustlose Partner(in) gleichzeitg damit einverstanden ist, dass der andere ja nun nicht auch lustlos sein muss und sich seine Bedrüfnisse woanders erfüllen darf. Vielleicht siehst und lebst Du das ja genau so. Okay. Aber wer tut das schon?

Und dann ist es eben doch ein Problem, wenn einer von beiden keine Lust hat. Nicht für ihn selbst, aber für den anderen. Stimmt's? Oder siehst Du das anders?
********haun Frau
da ihr ja wirklich erst so kurz zusammen seid solltest du dich vielleicht wirklich in erster linie auf das beschränken, was sie kennt und als angenem empfindet, um ihr zu zeigen, dass du sie respektierst und ihr nicht das gefühl zu geben, dass mit ihr was nicht stimmt.
aber ich würde dir trotzdem mal den tip geben, sie einfach mal beim schmusen, ohne direkt sexuellen hintergrund, dort zu berühren, über der kleidung oder am allerbesten im bett, über der bettdecke.
du kannst sie auch schon durch küssen und stimulation der bw (wenn sie das mag) vorher in stimmung bringen. sie dabei streicheln und die hand nebenbei auch mal tiefer gleiten lassen, aber nur über der bettdecke und auch nicht gleich die hand dort lassen, sondern immer nur zart drüber streicheln, über die schenkelinnenseiten, wieder zurück usw. das wird sie garantiert nicht als unangenehm empfinden. dann kannst du den druck ganz zart steigern und schaun wie sie reagiert. wenn genügend vertrauen da ist, kannst du auch einfach mal ihre hand nehmen und auf deine legen, damit sie den druck selbst bestimmen kann. vielleicht ist ihr das am anfang mit dir zusammen noch zu peinlich, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sie es dann zuhause allein nochmal auf diese art probieren wird - und vielleicht sogar so weit, dass sie so ihren ersten orgasmus erlebt, garantiert ohne unangenehme reizung *zwinker*
der rest kommt dann auch mit der zeit!
***
Überrasche Sie beim nächsten mal einfach mit einem Buch, das Ihr Euch gemeinsam dann anschaut, aber mit der Voraussetzung, das ein probieren erstmal nicht geplant ist, sonst führt es schon vorab zu Verkrampftheit.
Erstmal nur ein ganz entspanntes hineinschauen.

Lou Paget - Die Perfekte Leidenschaft

Da gibt es auch sehr interessante Seiten zum Cunnilingus.
Wenn man solch ein Buch ganz ungezwungen zusammen liest, das schafft eine vertraute und entspannte Basis.
Hallo alle zusammen
Sehr Interessant was es für Probleme gibt. Die meisten Tipps sind sogar sehr gut.
Es ist mit Sicherheit nicht einfach für jemanden zu verstehen dass es solche Frauen auch gibt die es nicht mögen klitoral Verwöhnt zu werden.
Bei meiner Frau war es am Anfang genauso. Sie wollte nicht an der Klitoris stimuliert werden denn sie hätte Schmerzen, was ich nicht glauben konnte denn selbst die leichtesten und zartesten Berührungen taten ihr angeblich schon weh.
Nur mit viel Geduld und einfühlsamen Gesprächen habe ich herausgefunden das sie sehr empfindlich ist an der Klitoris und das Gefühl so stark ist, das sie dabei Wasser lassen muss und sich nicht mehr unter Kontrolle hat. Sie fand das als nicht normal an und schämte sich.
Aber was ist schon normal.
Es hat Wochen/Monate gedauert und ich habe versucht sie langsam an diese Gefühle zu gewöhnen und ihr immer wieder versichert das es mir nichts ausmachen würde was passieren würde.
Das Vertrauen musste sich aufbauen und siehe da eines Tages bekam sie einen so gewaltigen Orgasmus das sie dabei ihr Wasser nicht mehr halten konnte. Sie war so überrascht über sich selbst und das sie zu diesen Gefühlen fähig war.
Heute ist es so das sie es sehr geniest wenn ich ihre Klitoris verwöhne und sie dabei Wasser läst, sie fordert es sogar richtig raus und kann manchmal gar nicht genug bekommen.
Gut jeder Mensch ist anders und man sollte erst verstehen warum man dies oder das nicht mag oder will. Der genaue Grund ist daher sehr wichtig um nichts verkehrt zu machen.
LG OTL
*****har Paar
JOY-Team 
@ OTL
Danke für Euren offen und ehrlichen Beitrag!

Wir sind uns ziemlich sicher, dass Deine Liebste kein Wasser lassen muss. Viele Frauen glauben das leider, wenn sie eine Ejakulation haben, also abspritzen (wie ein Mann). Das ist dann eine klare, nahezu geruchlose Flüssigkeit, die man auch für Urin halten könnte. Ist es aber nicht.

Zu dem Thema, dass sehr empfindsame und leicht zu erregende Frauen auch abspritzen können, findest Du viele Infos im Interent und auch hier im Joyclub einige Threads. Deine Freundin ist zu beglückwünschen - und viele Frauen werden sie beneiden. Und Dir darf man nur gratulieren ...

Vielleicht liegt das "Problem" beider Frage hier im Thread ja ähnlich? Gute Idee von Dir, das zu erzählen!
*******dsee Paar
es gibt beide arten von frauentyp
die einen mögen es, die anderen nicht...,

die einen kommen auf den geschmack, die anderen nicht...

die einen mögen es clitoral, die anderen vaginal und wieder andere beides..., usw.
********lack Frau
@jmmb81

Du wirst Dir selbst keinen Gefallen tun, wenn Du sie mit anderen Frauen vergleichst, das erzeugt immer Druck. Nimm sie so bewußt war, wie sie Signale sendet. Ihr habt ja bereits geredet, sonst wüßtest Du nicht, was Du in Deinem Beitrag geschrieben hast.
Vielleicht hat sie ja Männer gekannt, die es ganz einfach falsch gemacht haben oder gar nicht?
Die zuviel oder zuwenig Druck benutzten, es an der Feuchtigkeit fehlte, der falsche Zeitpunkt, zu lange Dauer usw usw.
Du siehst, es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten und Ihr habt die Möglichkeit Euch jetzt erst einmal langsam kennen zu lernen.
Und Frauen, die genießen, wollen es wieder haben! *zwinker*
Vielleicht versuchst Du auch mal andere Körperregionen, manch ein Mann konnte da Sachen erleben. *fiesgrins*
Zeige Du ihr, was Dir gefällt und auch was Dir nicht gefällt , damit sie keine Scheu hat sich zu öffnen.

WiB
**xo Frau
@antaghar
Und Dir darf man nur gratulieren ...

neeneenee [b]kopfschüttel[/b]

ich geb auf. eure herangehensweise kann und will ich nicht teilen.
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.