Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Liebe
262 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
103 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Freundin hat Angst vor Schwangerschaft!!!

****n2 
Themenersteller3 Beiträge
Mann
****n2 Themenersteller3 Beiträge Mann
Freundin hat Angst vor Schwangerschaft!!!
Hallo Miteinander!!!

Ich wollte mal eine Meinung von euch einholen, weil ich einfach nicht weiß was ich machen soll...
Mal zu Beschreibung des Problems:

Meine Freundin und ich sind nun knapp 3 Jahre zusammen, zu Anfang lief alles ganz normal könnte man sagen, langsam rangetastet bis hin zum Sex nach 5 Monaten. Den hatten wir dann auch eine Zeit lang, bis sie dann immer mehr Angst bekommen hat das sie Schwanger werden könnte und wir letztendlich gar keinen Sex mehr hatten. Das war nun nicht so schlimm für mich, gibt ja auch andere schöne Dinge die man so machen kann, aber nun hat sie seit einiger Zeit selbst davor Angst, sie glaubt jedesmal das irgendwas passiert sein könnte und sie somit Schwanger sein könnte, obwohl wir uns nur berührt haben bzw nur ich sie berührt habe oder umgekehrt *snief* !!!
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, ich meine, bei sowas kann doch einfach nichts passieren, man wichst ja nicht mit den Fingern, aber sie hat trotzdem Angst, wenn ich ihr sage wie unlogisch das ist, zuckt sie nur mit den Schultern und weiß auch nicht mehr dazu zu sagen, sie glaubt mir irgendwie nicht bzw ist irgendwie fest davon überzeugt trotzdem Schwanger geworden sein zu können und jedesmal wenn dann die Woche der Regel kommt (man muss dazu sagen, sie nimmt die Pille), dann ist sie an dem Tag wo die Regel anfangen sollte, gar nicht zu gebrauchen, und selbst wenn die Regel eigentlich immer Abends kommt, meint sie schon am Morgen das sie ja nicht kommt und auch nicht mehr kommen wird, da sie ja auch nichts spürt oder so, stimmt es eigentlich wirklich das man immer richtig was spürt bevor sie dann später kommt?
Ich weiß nicht was ich machen soll, ich kann auf Sex verzichten, aber nicht auch noch auf die Berührung, aber verlieren will ich sie sicher auch nicht, dafür liebe ich sie zu sehr als das ich es wegen so einer Sache bleiben lassen würde!!!
Könnt ihr mir helfen?
Ich danke euch schonmal im voraus!!!
Mehr anzeigen
********** 

**********  
Also, zu Anfang dachte ich noch, dass das "Problem" No-Sex tatsächlich davon kommen könnte, dass sie Angst davor hat schwanger zu werden.
Das geht schließlich vielen Frauen so, insbesondere wenn sie noch sehr jung sind - Du bist ja erst 19, da nehm ich jetzt einfach mal an, dass Deine Freundin nicht 50 ist. Gerade wenn man noch jünger ist, ist man vielleicht mit der Einnahme der Pille nicht immer super genau und nimmt sie mal 5 Stunden zu spät oder so und dann kann natürlich grosse Panik aufkommen. Auch wenn man sie total pünktlich nimmt und sonst keine Medis nimmt, die die Wirkung beeinflussen könnten, so kann das bei manchen Frauen schon zu Unlust führen, weil sie vielleicht gerade vor ner Prüfung stehen, sich momentan mit Nachwuchs noch totla überfordert fühlen würden, oder oder oder.

ABER - dann hab ich weiter gelesen und dann kam das, dass sie sogar schon zurück zuckt, wenn Du sie nur berührst, und DAS ist mit Verlaub nicht mehr "nur" die Angst vor einer Schwangerschaft. Auch ihr Misstraun Dir gegenüber, in der Hinsicht, dass sie Dir nicht glaubt, dass Berührungen durch Finger oder Mund nicht schwängern können finde ich doch reichlich seltsam und sieht für mich auch nicht nach reiner "Ich hab Angst schwanger zu werden"-Reaktion aus.

Da ich Eure Situation aber nicht kenne, kann ich Dir auch nicht sagen woran das sonst liegen könnte.

Ich kann nur mal ein paar Möglichkeiten aufzählen, was ich mir denken könnte, an was es liegen könnte:

• schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit
• Schmerzen beim Sex
• heimlicher Kinderwunsch (darauf kam ich, wegen dem, dass sie jedesmal schon einen Tag vorher sagt, dass die Tage eh ausbleiben, oder dass sie nun eh schon schwanger ist, oder so - klingt einfach eher nach: Ich hätte gerne, trau mich aber nicht und habe Angst, dass mein Gefühl meinen Verstand austricksten wird)

Zu Deiner Frage: Man muss nicht immer schon vorher merken ob und wenn wann die Regel kommt - ich merks z.B. gar nicht.
Mehr anzeigen
*******ell 
32 Beiträge
Frau
*******ell 32 Beiträge Frau
Also ich kann Cerberus nur zustimmen.
Meine 1. Vermutung war auch, daß sie schlechte Erfahrungen gemacht hat - oder vielleicht ist mal jemand in ihrem Bekanntenkreis ziemlich jung ungewollt schwanger geworden und hat nun Probleme ohne Ende?
Ich würde vielleicht mal an Deiner Stelle mit zu Ihrem Frauenarzt gehen (notfalls Psychologen?) und gemeinsam mit ihm/ihr darüber reden.

Viel Erfolg wünsch ich Dir
*** 

***  
das ist wirklich
ziemlich schräg...

Ihr seid noch jung und mir ging spontan durch den Kopf ob vielleicht da irgendwo nicht sorgfältig genug aufgeklärt wurde...

hast Du Deine Freundin mal ganz konkret nach dem Grund für ihre Ängste gefragt? Klar, ist kein einfaches Thema, aber so kann es ja wohl nicht weiter gehen...

es muss, da gebe ich Cerberus Recht, noch etwas anderes, tiefergehendes, dahinter stecken... anders kann ich mir das nicht erklären...
vielleicht hat sie andere Gründe dafür sich von Dir nicht mehr berühren lassen zu wollen... vielleicht liebt sie Dich einfach nicht mehr, weiß aber nicht, wie sie es Dir beibringen soll?

Spekulationen führen zu nichts... ich kann Dir nur den hier viel strapazierten aber darum nicht weniger wichtigen Rat geben, sprich offen mit ihr. Geh liebevoll auf sie ein, versuch herauszubekommen, was mit ihr los ist.
Mehr anzeigen
****y69 
2.248 Beiträge
Mann
****y69 2.248 Beiträge Mann
Ich kann die Reaktion deiner Freundin auch absolut nicht nachvollziehen,gut es gibt Frauen die selbst in der heutigen Zeit n i c h t hunderprozentig aufgeklärt sind,aber den Gedanken von bloßen Berührungen schwanger zu werden,nicht böse sein,aber das ist absolut lächerlich.
Ich glaube deine Freundin sucht einen Vorwand sich von dir zu trennen,o d e r sie möchte dir Gründe liefern damit d u es für sie tust weil sie die Courage dazu nicht aufbringt.
Das was sie dir da erzählt oder dir weismachen möchte bezüglich ihrer Ängste halte ich persönlich für schlichtweg unglaubwürdig!
Mlg Marty
*****tes 
165 Beiträge
Frau
*****tes 165 Beiträge Frau
hallo Joman!
Letztlich sind unsere Ideen hier nur genau das: "ideen"
ich weiß, wie sich die Angst, ungewollt schwanger zu sein anfühlt, und wenn es das wirklich ist: mein Verständnis für deine Freundin.
Deine Beschreibung der Situation klingt nach etwas anderem. Als erstes dachte ich auch an einen heimlichen, uneingestandenen Kinderwunsch.
Der ihr selbst vielleicht nicht bewußt ist.
Da fällt mir noch eine Frage ein: weiß deine Freundin, dass du im JC unterwegs bist?
So wie du euch beschreibst, klingt es auch irgendwie nach grundsätzlichem Mißtrauen oder zumindest Unsicherheit.
Was haltet ihr davon, euch Hilfe zu holen? Ein angeleitetes Paargespräch kann viel zeigen. Wo ihr in der Beziehung steht, was sich tatsächlich hinter der Angst deiner Freundin verbirgt.
Ist sie selbst ein Wunschkind gewesen??
ich wünsche euch eine gute Lösung, herzlich, Aruna
Mehr anzeigen
********** 

**********  
Panik
führt gelegentlich zu völlig irrationalem Verhalten. Ich kann mir schon vorstellen, dass deine Freundin so viel Angst davor hat, schwanger zu werden, dass sie da einigermassen überreagiert. Ich selber hatte, als ich eine Weile nicht die Pille genommen habe (aus Angst vor Krebs - es gab plötzlich einen solchen Fall in der Familie) auch ziemliche Panik, dass was passiert sein könnte, selbst wenn das eigentlich fast unmöglich war.
Ja, das ist schlimm. Schon ein paar Tage vor Einsetzen der Regel hatte ich richtige Panikschübe, dass es GANZ BESTIMMT SCHIEFGEGANGEN war...hektisches Surfen im Internet: kann man das schon vorher merken, dass man schwanger ist? Schmerzen meine Brüste irgendwie? Ist mir schlecht? Fühle ich mich anders? anders an? Völlig panne, das ganze.

Könnte absolut sein, dass deine Freundin das ähnlich empfindet. Pille hin oder her, man liest da plötzlich von Pearl-Indices, hat die Pille am 12. Tag vielleicht doch erst 4 Stunden später genommen und dann fängt das Karussel an, sich zu drehen und hört nicht mehr auf.

Was mir geholfen hat, war ein Notfallplan. Was wäre wenn. Eine Packung Schwangerschaftstests (es gibt besonders empfindliche, mittlerweile. Ich hab sie teilweise sogar schon einen Tag vor der Regel benutzt, einfach weil es mich beruhigt hat, zu sehen, dass das ganze auf Nicht Schwanger deutet) im Schrank. Ich habe mir genau überlegt, was ich tue, wenn ich schwanger wäre. Wann gehe ich zum Frauenarzt, wo ist eine Beratungsstelle im Fall eines Abtreibungsentschlusses. Wie sind die Fristen. Welche Möglichkeiten des Schwangerschaftsabbruchs gibts. Was müsste ich tun, wenn ich im Fall einer Schwangerschaft das Kind behalten wollte. Was ist mit meinem Job, wie sind hier die Fristen, wann würde ich das wem sagen etc. Und die Beschäftigung mit der Lösung des Problems anstatt dem Problem selbst hat mir dann auch geholfen. Irgendwann hat man das ganze so genau durchgekaut, dass es schon fast langweilig gewesen wäre, wenn wirklich eine Schwangerschaft eingetreten wäre...

Im Prinzip hat man am meisten Angst vor dem Unbekannten. Man kann diese Angst überwinden, wenn man das Problem genau analyisert. Einen Plan macht. Und sieht, dass, egal was passiert, und wie man sich in so einem - ja immer noch sehr hypothetischen Fall! - entscheidet, eine Schwangerschaft nicht die Existenz beendet, sondern - so oder so - auf definierte Weise in Griff zu bekommen ist.

Ich wünsche deiner Freundin alles Gute. Ich glaube nicht, dass sie übertreibt. Mir gings in der Zeit absolut schrecklich. Aber ich denke, du kannst ihr helfen, in dem du die Sache ganz rational angehst: was wäre wirklich, wenn. Redet drüber, was ihr tätet. Und, naja, das mit den Schwangerschaftstests klingt vielleicht doof, aber es ist vielleicht auch einen Versuch wert. Als irrationale Variante...
Mehr anzeigen
******** 

********  
Seltsam
So jung, aber doch schon so weit erwachsen, dass man annehmen müsste Sie wäre genügend aufgeklärt.

Ich denke aber wie die anderen auch. Irgendetwas in Ihrem Köüchen läuft da nicht so wie es sein sollte, evtl eine negative Erfahrung.

Geht zum Frauenarzt/ärztin und sprecht gemeinsam über das Problem. Nur so werdet Ihr dort auch wieder raus kommen.

LG
****ar 
401 Beiträge
Paar
****ar 401 Beiträge Paar
@Cerberus
hab genau das selbe gedacht.

Denk dass da "mehr" dahintersteckt.

Da hilft nur Geduld und miteinander reden.

Entweder stimmt was an ihren Gefühlen zu dir nicht ( was ich dir NICHT wünsche) oder es gibt da einen ganz wunden Punkt bei ihr. Da drück ich dir die Daumen dass dir die Zeit und gute Gespräche helfen.

Viel Glück und alles gute euch beiden.

Sie von DimMar.
****n2 
Themenersteller3 Beiträge
Mann
****n2 Themenersteller3 Beiträge Mann
Antworten
Wow, ich danke euch für eure ganzen Antworten, hätte echt nicht gedacht das soviele sich die Zeit nehmen sich mein Problem durch zu lesen...

Also nun mal ein paar Antworten zu euren Fragen und Vermutungen:

Zu dem Thema das sie mich nicht mehr lieben könnte:
• Das glaube ich eher nicht das es dieser Grund ist denn der Wunsch mich zu sehen ist immer sehr groß und sie sagt mir auch jedesmal das sie Angst hat mich zu verlieren nur weil sie so große Angst vor so einer Berührung hat und es spricht einfach auch nichts dafür das sie mich nicht mehr lieben könnte, wie gesagt, wir sind seit knapp 3 Jahren zusammen und sie ist schon ein sehr offener und direkter Mensch und die Situation Schluss zu machen gab es in der Vergangenheit schon, also hätte sie davor sicher keine Scheu!!!

Der Wunsch nach einem Kind wird hier ganz sicher auch nicht der Fall sein, wirklich, da ist das komplette Gegenteil der Fall, sie hat gerade deshalb soviel Angst schwanger zu werden, weil sie noch gar keine richtige Ausbildung hat(die fängt erst dieses Jahr an) und somit will sie sowas erstmal hinter sich bringen bevor sie überhaupt an ein Kind denken könnte, und noch dazu hat sie mir schon öfter gesagt das sie eh nie Kinder haben will aus den verschiedensten Gründen (denke mal das sich in der Zukunft daran wohl was ändern wird *g* ). Außerdem will sie einfach nun auf keinenfall Schwanger werden weil sie z.B. die Möglichkeit diese Schwangerschaft zu unterbrechen, also abzutreiben, niemals machen wollen würde, da sie durch ihren Pädagogik Unterricht richtig gezeigt bekommen hat, wie schlimm das ja eigentlich ist einfach einen "Menschen" sozusagen umzubringen, damit wäre dieser Notfall-Plan auch irgendwie nicht mehr gegeben....Dann zu der Sache ein Gespräch mit dem Frauenarzt aufsuchen, sie hatte schon öfter mit ihrem Arzt gesprochen, ich war allerdings nie dabei und ich denke mal das sie auch nicht richtig die Situation erklärt hat, hab nämlich selber auch schon daran gedacht mal mit ihr dahin zu gehen, und an z.B. einen Psychologen hab ich auch gedacht, allerdings würde sie das letztere sicher nicht gerade toll finden, sozusagen würde ich sie dann ja als verrückt abstempeln, und das will ich nicht und ich will auch nicht das sie das auch nur annähernd denken könnte :-(!!!

Schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit dürfte sie auch noch nicht gemacht haben, da ich ihr erster richtiger Freund bin und auch der erste bin der jemals sie so angefasst hat, und sonst lebt sie in einem gutem Umfeld wodurch sie nicht beeinflusst werden konnte...das einzige was ich denke was vielleicht ein auslöser gewesen sein konnte war ihre Freundin die sie vor 2 Jahre noch hatte. Die ist mit ihrem Freund auch ungefähr zur gleichen Zeit zusammen gekommen wie meine Freundin mit mir, und diese Freundin hatte auch totale Angst davor Schwanger zu werden, sie hat auch gedacht das sie einfach so Schwanger werden könnte, und wollte kein Sex, als die beiden es irgendwann dann probiert haben, tat es ihr anscheinend zu weh, und deswegen haben die es nie wieder gemacht( ok, nun vielleicht schon, aber 2 Jahre haben die auf jedenfall kein Sex gehabt). Diese Freundin hat natürlich mit meiner Freundin über sowas geredet und ihr immer gesagt was alles dafür sorgen könnte das die Pille nicht wirkt und so, und da meine Freundin was sowas angeht recht leichtgläubig ist, denke ich das sie wegen dieser Freundin so geworden ist. Zu Anfang haben wir beide uns mehr oder weniger lustig über ihre Freundin gemacht, aber mit der Zeit hat auch meine Freundin immer mehr Angst bekommen. Ich glaube das ein Grund auch der ist das sie andauernd Bauchschmerzen hat und dadurch jedesmal erst recht ein schlechtes Gefühl bekommen hat wenn wir Sex hatten.

Was die Pille angeht, die nimmt sie regelmäßig und immer pünktlich, da legt sie besonderen wert drauf, sie hat auch immer eine errinerung in ihrem Handy damit sie das auch ja nicht vergisst, und somit nimmt sie die immer pünktlich und auch jeden Tag. Aber sie glaubt halt das die Pille gerade bei ihr auch wegen den Bauchschmerzen sicher nicht immer richtig wirkt, wobei ich fest davon überzeugt bin das sie die BS immer nur deswegen bekommt, weil sie soviel Stress wegen den Prüfungen und so hat.

Ende der Weihnachtsferien diesen Jahres hatten wir nen mehr oder weniger besonderes Erlebnis, wir haben was gemacht was meinen fantasieen entsprach und was ich nie von ihr erwartet hätte, vorallem hat man richtig gemerkt wie toll sie das auch gefunden hat, doch ein Problem war da, wir lagen zwar beide in Unterwäsche da und übereinander und alles war die ganze Zeit gut, doch dann am Ende als wir da lagen und nur noch gekuschelt haben, da wurde sie wieder nachdenklich und hatte Angst schwanger geworden zu sein, dabei hatten wir kein Sex und ich hatte sie nichtmal zwischen den Beinen berührt, aber sie hatte Angst das sie vielleicht ja durch das auf mir drauf liegen Schwanger geworden sein könnte (bei mir ist dabei nichts passiert), sie hatte allerdings gesagt das sie ja auch durch den Lusttropfen Schwanger geworden sein könnte, allerdings ist es doch vollkommen unlogisch das durch 2 Unterhosen so nen blöder Lusttropfen durchkommen kann, oder was meint ihr? vorallem, wie soll so ein Lusttropfen bis ins innere von ihr gekommen sein wenn mein Penis gerade mal ihre Scheide berührt, also ich glaube ja mal nicht das diese Paar Spermien so welche Künstler sind das die sich ihren weg bis ins innere selber suchen können oder? Naja, nach der Sache war allerdings das ganze schöne wieder hinüber, sie ist dann nach Hause gefahren und hatte natürlich wieder Angst :-(...
Mehr anzeigen
****ne 
8.419 Beiträge
Frau
****ne 8.419 Beiträge Frau
Ganz Ehrlich?
Geht mal gemeinsam zu Pro Familia oder einem Frauen Gesundheits Zentrum.
Ruf am besten vorher an und erkläre die Situation.
Mir scheint es das sie nicht richtig aufgeklärt wurde und ihre Freundin dann noch Halbwahrheiten bzw. komplett Falsches erzählt was deine Freundin dann noch mehr verunsichert.
Dort ist die Atmosphäre gleich eine ganz andere als bei einem Arzt.
Schreib mal Ängste und Fragen von euch beiden auf die dann dort geklärt werden können.
Vielleicht hilft es ja.

Übrigens: lies mal den Tread "Missbrauch und die Sexualität danach".
Du wirst sehr erstaunt sein wieviele Frauen schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Alles Gute Kelene
*** 

***  
An eurer Stelle würde ich mich mal über eine andere Verhütung informieren. Oder nehmt Kondome dazu. Mit Pille und Gummi müssten deine Spermien Copperfields sein...wenn beides richtig benutzt wird. Ansonsten solltet ihr euch mal über das Implanon informieren. Wäre eine Alternative, weil dem Teilchen auch ein Antibiotikum und Durchfall, Erbrechen nix anhaben kann.


Mich würde mal interessieren, wie alt deine Freundin ist. Ich kann sie eigentlich verstehen. Jetzt schwanger werden und keine Ausbidung, kein Geld, nix wäre schon blöd. Denn nur eure Liebe ernährt kein Kind.
***ma 
403 Beiträge
Paar
***ma 403 Beiträge Paar
Deine Freundin (und am besten auch Du) gehören professionell beraten! Macht am besten erst mal einen Beratungstermin beim Frauenarzt aus, der soll Euch (oder zur Not auch nur Deine Freundin) eingehend beraten. Eine weitere Station wäre dann wie schon erwähnt eine Partnerschaftsberatung wie Pro Familia und zum Schluß käme der Psychologe.

In Eurer Situation sollte man aber über Bienchen und Blümchen schon Bescheid wissen - wie alt ist Deine Freundin übrigens?

Gamma
****n2 
Themenersteller3 Beiträge
Mann
****n2 Themenersteller3 Beiträge Mann
Über Bienchen und Blümchen wie ihr das so schön nennt wissen wir ganz sicher mehr als genug bescheid, wenn meine Freundin trotzdem Angst hat dann hat das sicher nichts damit zu tun das sich nicht genug aufgeklärt ist, sie wurde denke ich mal verunsichert und hat deswegen angst, sie ist übrigends Haar genau so alt wie ich, beide am gleichen Tag GEB. und somit beide 19.
********** 

**********  
Dann geht doch zusammen zum Arzt und lasst euch nochmal eingehend beraten. Ein guter Gyn kann ihr sicher helfen und hat vor allem Verständnis. Bringt ja nichts, wenn das so weiter geht. euer Problem hat nichts mit mangelnder Aufklärung zu tun, sondern eher mit der psychischen Angst. Und wenn deine Freundin negativ beeinflusst worden ist, dann ist das kein Wunder. Vielleicht mag sie ja auch mal schreiben, hier ist es doch schon anonym und vielleicht hat sie selbst eine erklärung. Abgesehen von der Nachwuchssache. Ich wünsche dir viel Glück, und lass dich nicht verunsichern.
****ne 
8.419 Beiträge
Frau
****ne 8.419 Beiträge Frau
Also ich finde schon das da eine mangelnde Aufklärung vorliegt wenn sie glaubt ohne Kontakt und durch Bekleidung von BEIDEN (!) Partnern schwanger zu werden.
Oder von bloßen Berührungen.

Ganz ehrlich?
Egal was dir geraten wird, du schmetterst alles ab.
Worum geht es dir denn wirklich?
Oder ihr?
Sie will sich nicht helfen lassen und läßt sich im Gegenzug von unaufgeklärten Freunden verrückt machen.
Na dann wünsche ich ein entspanntes miteinander.

Kelene
***** 

*****  
Hallo,

es ist natürlich schade das deine Freundin so eine Angst vor einer Schwangerschaft hat, aber wir leben heute in einem Zeitalter, wo man sich sehr gut schützen kann.

Mangels einer Aufklärung denke ich liegt es nicht, vielleicht eher das die Eltern nicht wirklich mit ihr darüber gesprochen haben. Ich weiss nicht was in den Köpfen so junger Damen vorgeht - aber das bringen selbst meine Cousinen - alle vier 17-20 nicht fertig - alle haben sich Rat vom Frauenarzt geholt, sich bei mir durchgefragt und heute tragen alle 3 ein Implanon.

Eine der sicheresten Methoden - wie ich finde, ich habe es selbst seit 2 Jahren und 10 Monaten drinnen und lasse mir in 2 Monaten nochmal eines einsetzen, der Nachteil ist der Kostenpunkt, aber der ist es mir wert.

Also sprich mit ihr offen darüber und vielleicht besucht ihr zusammen ein Gesprächstermin beim FA oder auch bei einer Beratungsstelle für Jugendliche.

Alles Gute !!!
Yara
Mehr anzeigen
*******ptun 
883 Beiträge
Paar
*******ptun 883 Beiträge Paar
Mein
erster Gedanke war, daß sie einfach vom Kopf her noch nicht bereit ist zum Sex und sie einfach keinen Spaß daran hat.

Sie hat es zwar schon gemacht. Ich vermute aber einfach mal, nur um den Freund nicht vor den Kopf zu stossen. Sie will auch nicht einfach sagen, daß sie Sex nicht mag und nimmt als "Ausrede" die Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Das wird dadurch bestätigt daß du laut Profil erst 19 bist. Ich gehe mal davon aus, das deine Freundin jünger ist als du? Du kennst sie seit drei Jahren und selbst wenn sie gleich alt wäre, war sie bei eurem ersten Mal gerade 16.

Auch wenn immer wieder behauptet wird, das die Jugend immer früher anfängt, sexuelle Erfahrungen zu sammeln (was statistisch gesehen nicht stimmt) ist es doch bei jedem Menschen unterschiedlich. Wenn also beim ersten Sex ihre Erwartungen nicht erfüllt wurden (welche das waren kann nur sie allein sagen), könnte ich mir vorstellen, daß sie diese Negativerfahrung festgesetzt hat.

Lösung: Reden Reden Reden und ihr einfach Zeit geben

LG

Neptun
Mehr anzeigen
******ose 
1.246 Beiträge
Frau
******ose 1.246 Beiträge Frau
ist das jetzt ein witz?habe ich einen sehfehler?oder wurde sie nicht richtig aufgeklärt?

also wenn jemand angst hat das man schwanger wird durch berühungen dann finde ich das schon ne idee verrückt...

sie nimmt doch die pille hast du gesagt...ok pille ist nicht zu 100% sicher aber immerhin zu 90- 99%....

an ihrer stelle würde ich mal mich in eine behandlung geben und den dingen auf den grund zu gehen...weil normal ist das ja wohl nimmer!?oder sehe ich das falsch?
********** 

**********  
Das ist keine einfache Sache und kann eine Beziehung sehr belasten mit der Zeit...die Angst vor einer Schwangerschaft ist sicherlich verständlich, aber bei deiner Freundin wirkt mir das doch etwas übertrieben und das solltet ihr unbedingt klären...
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.