Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Fotografie & Technik
877 Mitglieder
zur Gruppe
Fotografie für Anfänger
46 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Welches Unterwassergehäuse

****020 
Themenersteller146 Beiträge
Paar
****020 Themenersteller146 Beiträge Paar
Welches Unterwassergehäuse
Hallo Forum
Ich habe eine Nikon D600 und suche ein Unterwassergehäuse.
Ich hab nun ein ewa marin ubf100 gesehen und dies würde
Mir auch gut gefallen. Nun möcht ich gern ein winkelobjektiv benutzen dsher die Frage an euch. Könnt ihr mir so ein gehäuse empfehlen?
Besten Dank im Voraus
Stefan
****ro 
988 Beiträge
Mann
****ro 988 Beiträge Mann
ich an eurer Stelle würde mir 'n Tag frei nehmen und direkt bei denen vorbeischauen ... das dürften weniger als 100 km Anfahrt bedeuten und ihr könnt das Gehäuse direkt "anprobieren".
Evtl bekommt ihr auch ein Teil 2. Wahl, da sind die Spritkosten dann wieder drin.
*******rkus 
203 Beiträge
Paar
*******rkus 203 Beiträge Paar
Hi Stefan,

kommt darauf an, was du mit dem Ding vorhast.

Wenn ich es richtig sehe, ist das einer dieser Ewa Marine "Plastikbeutel". Wirklich unterwasser gehen würde ich persönlich damit nicht, sondern mir ein "richtiges" Tauchgehäuse anschaffen. Da spricht man dann aber schon über nicht unerhebliche Kosten.

Auf die Schnelle gegoogelt, finde ich für die D600 Tauchgehäuse von Ikelite, Sealux und Nauticam.

Es ist natürlich was anderes, wenn du es z.B. eher als Regenschutz oder so brauchst...
****020 
Themenersteller146 Beiträge
Paar
****020 Themenersteller146 Beiträge Paar
das Ewa Marine wäre kein Regenschutz, angegeben ist, dass dies bis 10 Meter dicht wäre. Also die Idee für was ich dieses Gehäuse haben möchte ist banal, ich würde gerne in einem Fischteich Unterwasseraufnahmen von Huchen machen, diese würde ich gerne bei der Fütterung fotografieren, also maximal 1,5m unter Wasser.
Das ist aber nur eine Idee, ich hab noch keine Ahnung was dabei herauskommt. Aber es wird so sein wie vieles im Leben, erst wenn mans probiert hat, kann man es beurteilen obs eine Schnapsidee oder eine super Sache war
Stefan
*******rkus 
203 Beiträge
Paar
*******rkus 203 Beiträge Paar
Bis zu der Tiefe, die du willst wird's wohl gehen.
Ich habe da natürlich -als Hobbytaucher und Unterwasserfotoamateur- gleich eine Nummer höher angesetzt. *g*

Die Gefahr ist aber sogar da gegeben, dass eine Undichtigkeit auftritt. Um es mal auszuprobieren wäre vielleicht auch eine Kompakte mit passendem UW-Gehäuse eine Idee?
*****r_M 
270 Beiträge
Mann
*****r_M 270 Beiträge Mann
10 Meter gleich 1 Bar....sollte bei langsamen untertauchen kein Problem sein
Ein Sprung vom Bootsrand kann aber schon bis zu 30 Bar bedeuten der auf das Gehäuse wirkt
VGL Taucheruhren die meist 300 Meter aushalten ....hier ist eigentlich nicht die Tauchtiefe gemeint die eh niemand schafft sondern z.B.: wenn ein Rettungsschimmer aus 20 Meter oder so aus dem Heli springt....da wirken solche Drücke auch ein
****** 

******  
Der Beutel..
liegt so um die 300€. Es wird sicher funktionieren. Für genau den Zweck. Und hoffentlich passiert nichts. Ich nehme mein SLR nicht für jeden Tauchgang zum Knipsen mit - es gibt diverse Kameras, die preislich unter dem der von Dir gewählten Plastiktüte liegen und Dir schöne Ergebnisse liefern. Habe auch eine kleine Ixus mit UW Gehäuse - geht bis 40 Meter auf dem Papier (ich gehe nie soweit runter) und die liefert sehr gute Bilder - Sea&Sea ebenso, älteres Modell - auch klasse, besonders im Weitwinkel.
Wenn eine von denen mal kaputt geht im Wasser - ist die SLR noch ganz. Nachts tauchen, Blitzanlage nutzen - dann mit SLR.
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.