Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Fotografie & Technik
878 Mitglieder
zur Gruppe
Fotografie für Anfänger
47 Mitglieder
zum Beitrag
Welches Objektive für Akt Fotografie45
Ich nutze eine EOS 350D und bin auf der suche nach einem Objektive…
zum Beitrag
Canon EOS 40D und welche Objektive???25
Was für ein Objektiv würdet ihr mir raten um zum Beispiel Akt…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

welche brennweiten (objektive) für akt?

******nde 
Themenersteller95 Beiträge
Paar
******nde Themenersteller95 Beiträge Paar
welche brennweiten (objektive) für akt?
welche brennweiten (allgemein) oder objektive (für nikon) sind für akt (indoor) geeignet?
*************** 

***************  
Dynax 7D
für meine 7D benutze ich Indoor meist das AF Zoom17-35mm1:2,8(22)-4D
Vergleichbares wird es sicher auch bei Nikon geben
******Pic 
527 Beiträge
Mann
******Pic 527 Beiträge Mann
Das hängt...
...doch viel vom gewünschten Motiv oder Effekt ab.

Ich glaube kaum, daß sich das so pauschal sagen lässt.

Ich persönlich verwende meist ein kleines Zoom um variabel zu sein. Manchmal auch ein Zoom das sich bis auf eine 14er Brennweite einstellen lässt - wenn man damit nah rangeht gibt das recht interessante Verzerrungen - wenn man das möchte. Oder aber ich nutze mein Lensbaby...

Also wiegesagt: Das kann man einfach nicht pauschal sagen denke ich...

Grüße!

R.
*********nther 
529 Beiträge
Mann
*********nther 529 Beiträge Mann
Die Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten
Wieviel Platz steht denn zur Verfügung (Abstand Fotograf-Modell)?
Ganzkörper, oder Ausschnitte?
Analoge Kamera oder Kleinbild? Ein Zommobjektiv ist nicht übel und schafft einen gewissen Spielraum in der Gestaltung. Das AF-Nikon-Objektiv 50mm f 1,8 ist auch nicht schlecht. Es ist vom Preis/-Leistungsverhältnis klasse, durch die Lichtstärke hat man auch bei Available-Light noch Reserven und es ergibt durch die "Brennweitenverlängerung" bei den Digitalkameras ein schönes Tele, das sich herrlich auch als Portraitoptik, bzw. für Ausschnitte nutzen lässt. Dazu noch ein Zoom in einem Brennweitenbereich von ca. 28 -ca. 80 mm und man ist ganz ordentlich ausgestattet...
*****t_r 
JOY-Team 9.877 Beiträge
Mann
*****t_r JOY-Team 9.877 Beiträge Mann
Grosse Weitwinkel werden für Portraits aufgrund der auftretenden Verzerrungen eher gemieden. Lange Brennweiten andererseits sind aufgrund Platzmangels in der Regel auch ungeeignet.

Zum Freistellen gegen unscharfem Hintergrund ist eine grosse Blende von Vorteil. Daher würde ich ein Normalobjektiv als Festbrennweite empfehlen.
Gute Bildqualität, hohe Lichtstärke, keine Verzerrungen und das ganze zu einem sehr günstigen Preis.
******** 

********  
@radiat_r

100% beipflicht!

mit Superweitwinkel verzerrt es gewaltig, lässt sich zwar rausrechnen aber zuviel EBV ist auch doof *zwinker*
******nde 
Themenersteller95 Beiträge
Paar
******nde Themenersteller95 Beiträge Paar
danke für die hinweise.

ich habe eine d80 mit einem 18-135 mm objektiv. werde mir wohl das 50 mm mit 1.8 kaufen, ist günstig und scheint das geld allemal wert zu sein.
überlege mir aber doch noch ein 17-35 mm mit 2.8 von sigma oder tamron zuzulegen, sollte schöne effekte geben und kann auch sonst gut verwendet werden.

hat jemand mit einem sigma oder tamron (17-35 mm) erfahrungen sammlen können?
*****lzo 
322 Beiträge
Mann
*****lzo 322 Beiträge Mann
85mm - bei analoger Fotografie
ist mein absolutes Lieblingsobjektiv bei meinen Shootings.
Gruss aus Köln
hp
*******ede 

Mann
*******ede  Mann
ich nehm meist meine Festbrennweite 50/1,4 ...
... irgendwann wirds noch eine 80er Festbrennweite ...

... ich würd von Teles abraten, man sieht den Unterschied einfach deutlich ...

Corwin
*********nther 
529 Beiträge
Mann
*********nther 529 Beiträge Mann
@Corwin
Du würdest von Teles abraten? Aber willst dir eine 80mm-Festbrennweite kaufen? Ich behaupte, eine 80mm-Optik ist nicht unbedingt ein Weitwinkel, sondern eher ein Tele, oder?
******** 

********  
Lichtstarke Festbrennweiten 50/85/90 mm sind meiner Meinung nach die gefalligsten Portraitobjektive. Man kann auf recht kurze Distanz freistellen und muss dem Model auch nicht zu nahe auf die Pelle rücken.
Outdoor mit genug Licht kann man auch mit nem 70-200/2,8 oder 4 schöne Portraits machen aber hier gehts ja um indoor nehme ich an.
************* 

*************  
das gesagte gilt für INDOOR aufnahmen

also die zooms mit brennweiten 17-35mm die hier mehrfach genannt wurden sind meiner meinung nach "zu kurz", ausser man hat einfach keinen platz...

35mm an "crop" kameras entspricht ja so etwa dem alten 50mm standard und ist grenzwertig, evtl. für ganzkörper aufnahmen

ab 50mm wirds dann interessant, das entspricht bei den crop kameras in etwa nem 85mm objektiv und hat ne sehr schöne perspektive

die85/100mm dürften in innenräumen wieder grenzwertig sein, ausser man hat A) ewig viel platz oder B) will nur "passbilder" machen

telezooms 70-200 kann man im "kurzen bereich" einsetzen aber wie o.g. platz/ausschnitt

bei OUTDOOR würde ich alles ab 85mm nehmen, ggf noch ein 50er, weitwinkel nur, wenn viel "rest" mit drauf soll

ich benutze zu 85% mein EF 2,0/100mm für solche dinge und für den rest das 50er

hoffe, geholfen zu haben

gruß

der stef
Mehr anzeigen
****12 
431 Beiträge
Mann
****12 431 Beiträge Mann
Ein lichtstarkes Objektiv mit der Brennweite so um die 80 mm ist ganz ok für Standartaufnahmen, aber es kommt auch auf die Art der Bilder und das Thema an, du kannst fast alles verwenden.
************** 

**************  
lichtstarkes 55 - 85 mm

eignet sich für fast alle Aufnahmen im Indoor bereich ...
**28 
2 Beiträge
Mann
**28 2 Beiträge Mann
weniger professionelle komponenten
Das sind ja doch schon alles zumindest semiprofessionelle Vorstellungen.

Kann ich als wirklicher Hobbykünstler und Preislimit mit einem Objektiv f2,8 und 35-270mm noch akzeptable Ergebnisse erreichen?
************* 

*************  
sicher kann man das

aber zuerst sollte man dann den preisrahmen genau definieren und das vorhandene gerät veraten

logisch kann man auch mit nem superzoom 28-300mm fotografieren, aufgrund der bauart eines solchen "suppenzooms" sind einem aber von vornherein einige dinge damit verwehrt

man kann auch wunderbar mit dem "kit" objektiv fotografieren

der stef
*****t_r 
JOY-Team 9.877 Beiträge
Mann
*****t_r JOY-Team 9.877 Beiträge Mann
Da ein 35-270mm auch die hier empfohlenen 50-85mm Brennweiten abdeckt sehe ich da kein Problem *zwinker*

Natürlich ist mehr Lichtstärke immer besser, aber mit 2,8 kommt man auch schon recht weit.
******** 

********  
also ein 35-270/2,8 würde mich auch interessieren, ich hoffe das gibts auch mit Canon Bajonett *gg*
*****t_r 
JOY-Team 9.877 Beiträge
Mann
*****t_r JOY-Team 9.877 Beiträge Mann
was soll der Geiz, nimm doch gleich ein 15-400 *zwinker*

Ich bin einfach mal davon ausgegangen er redet hier von mehreren Objektiven. Auch wenn da steht "mit einem Objektiv". Aber hast wohl recht, bei nochmaligem lesen machts irgendwie keinen Sinn mehr *roll*
*********** 

***********  
Mein Tip ist das Tamron 28-75/2,8
Es hat auch noch einen erschwinglichen Preis von ca. 300 Euro
*********** 

***********  
hehe - mal guggen ob ich demnächst mein 500-1300 für akt nehmen kann *keinproblem* *keinproblem* *keinproblem* *keinproblem*
****61 
1.238 Beiträge
Mann
****61 1.238 Beiträge Mann
Meinst Du den Akt von Deiner Nachbarin gegenüber ? *lol*

Mal 'ne Frage: Als ich früher fotografiert habe, war die Qualität der Zoom-Objektive gegenüber den Festbrennweiten deutlich schlechter. Ist das heute immer noch so ? Oder spielt das bei 8 bis 10 MPixel noch keine entscheidende Rolle ?

Viele Grüße
Jürgen
*******sire 
1.807 Beiträge
Mann
*******sire 1.807 Beiträge Mann
85 mm
85 mm Festbrennweite und so Lichtstark wie eben möglich.

oder 800 mm für Outdoor-Freaks die grundsätzlich ohne TFP-verträge arbeiten...;-)

MD
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.