Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Reden über Sex
75 Mitglieder
zur Gruppe
Rough Sex
2147 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Lass uns nicht von Sex reden...

**ts 
Themenersteller1.110 Beiträge
Mann
**ts Themenersteller1.110 Beiträge Mann

Lass uns nicht von Sex reden...
Ihr Lieben,

kennt ihr das? Das permanente Gerede über Sex nervt euch - oder verstört euch sogar. Ihr seid genervt von dem permanenten Geständniszwang über eure Sexpraktiken, wie viele Partner, wie viele Schw...in eure Löcher einfahren können oder sollen. Wie viele Löcher ihr schon gestopft habt - etc. etc. Kurz: Von all dem, was ihr preis geben sollt - und vielleicht nicht preis geben würdet, wenn man euch eine echte Wahl ließe und man nicht suggerierte, dass man verklemmt ist,wenn man darauf eben nicht antwortet.

Das ganze Höher, Schneller, Weiter, geht euch auf einmal furchtbar auf den Keks - und ihr wollt einfach nur in Ruhe gelassen werden - und nicht mehr antworten auf all die zudringlichen Fragen im Forum oder per clubmail. Vielleicht auch, weil Sexualität eben noch etwas ist, mit dem ihr eure Persönlichkeit ausdrücken wollt - oder die Liebe zu einem Partner. Weil ihr Sexualität nicht als Take-Away-gut ansieht, sondern als etwas zutiefst Persönliches, das ihr nicht mit jedermann, sondern nur mit ausgewählten Personen teilen wollt.

Und dann denkt ihr auf einmal: Wen geht das eigentlich was an? Warum eigentlich wollen das alle wissen?

Kurz: Wie reagiert ihr dann? Wie geht ihr damit um? Wie reagiert ihr auf den permanenten Gestädniszwang beim Sex? Was gibt ihr preis - und was nicht? Und wie fühlt ihr euch dabei?


Lasst doch mal hören,

und wer noch ein bisschen Verweigerungsinspiratione braucht, dem sei natürlich Blumfeld nahe gelegt...

**af 
2.092 Beiträge
Mann
**af 2.092 Beiträge Mann

Und dann denkt ihr auf einmal: Wen geht das eigentlich was an? Warum eigentlich wollen das alle wissen?

Weils so ist!! Die einen aus Neugierde, die anderen um was neues zu lernen, wiederum andere aus Spass an der Freude und andere um damit anzugeben. Die Gründe sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht.

Andere Frage...Warum würde sich jemand hier im JC anmelden wenn er nicht über sowas reden/schreiben wollen würde?
*********** 

***********  

Das ganze Höher, Schneller, Weiter, geht euch auf einmal furchtbar auf den Keks - und ihr wollt einfach nur in Ruhe gelassen werden - und nicht mehr antworten auf all die zudringlichen Fragen im Forum oder per clubmail.


*hae* im forum schreib ich nur wenn ICH dazu lust habe, also es bedrängt mich niemand und bei den eher geringen anfragen per mail fühl ich mich nicht gezwungen dinge zu äussern die ich nur mit ausgesuchten personen teile!


aber klar, wenn man dich dazu ständig nötigt und du ständig auskunft geben sollst und du dadurch in geständniszwang gerätst, hast du bestimmt ein problem damit! *taetschel*
***u5 
1.193 Beiträge
Paar
***u5 1.193 Beiträge Paar

Ich kenne das auch zu gut... nicht nur aus diesem Forum.

Da wird man per CM angeschrieben tauscht eine oder evtl. auch ein paar Mails aus und dann kommen die ganzen Anfragen was und wie man es denn am allerliebsten hätte. Welche Stellung man bevorzugt ob man anal gern mag etc. pp...
Dabei würde ein Blick in die Vorlieben genügen. Wobei die Vorlieben eine Sache sind und das was mit demjenigen umsetzbar wäre, weil es sich einfach anders ergibt eine ganz andere.

Darauf antworte ich auch entsprechend... und lass mich in keine tieferführende Diskussion darüber ein. Denn wenn es dann wirklich zu einem Treffen kommen sollte, kann es auch durchaus sein das es überhaupt keinen Sex gibt.
Und Männer die mich vorher derart ausfragen bekommen bei mir eher schon einen Minuspunkt, da ich das Gefühl bekomme die wollen einfach nur ihr Kopfkino bedienen und sind nicht unbedingt an einem realen Treffen interessiert.

Auch die sehr intime und für mich völlig indiskutabele Frage, die des Öfteren gestellt wird: "Wann hattest Du denn das letzte Mal Sex ?"
wird von mir sehr direkt beantwortet mit : Sorry, das geht Dich nichts an!
************ 

************  

nicht reden,, machen!!
*****_68 
7.487 Beiträge
Mann
*****_68 7.487 Beiträge Mann

Es kann ja jeder halten wie er will.

Mich nerven eigentlich nur die Inhalte bei privaten Unterhaltungen.
Es gäbe für uns alle eine ordentliche Portion an Erfahrungen und Meinungen, die wir austauschen könnten.
Leider fehlen bei Unterhaltungen, zum Thema Sex, viel zu oft der Tiefgang und die Ernsthaftigkeit.
Es wird oberflächlich geredet und jede Menge Blödsinn erzählt.
Keiner will zu seinen Schwächen stehen - da lügt man sich lieber die schöne heile Sexwelt herbei.

Al
*** 

***  

Dieses dauernde Gerede und Schreiberei über Sex
kommt in der extremen Form meist nur bei Männern vor, die ein unerfülltes Sexualleben haben. Frust im ehelichen Bett. Statt da was zu ändern versucht Mann dann sehr direkt, seine Sonderwünsche - ohne Frau zu kennen - loszuwerden. Und hier tun sich Phantasiewelten auf. Der erste Date ein Blind Date im Hotel, nein, man(n) muß sich vorher nicht sehen ... zum zweiten Date den besten Freund mitnehmen, der zuschauen will, wilde Fesselspielchen u.v.m.

Anscheinend befriedigt es Mann sehr, seine wüsten Phantasien schriftlich loszuwerden. Meine Erfahrung: je mehr und je ausführlicher geschrieben wird, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit, daß Mann - ganz besonders die geilen Schreiberlinge, den Schwanz am Abend vor einem Date oder am gleichen Tag einziehen.

Ich habe noch nie einen Mann angeschrieben und ihn nach der ersten CM bombardiert, wie, wo, wann, wie oft er es denn gerne hätte.
*********chatz 
5.205 Beiträge
Paar
*********chatz 5.205 Beiträge Paar

Also
dass es sich hier um ein Erotikforum handelt, müsste ja jeder mittlerweile mitbekommen haben. Klar ist das Hauptthema hier Sex und alles was damit zu tun hat.

Dass man bei der Vielzahl der User, die hier schreiben und posten ganz unterschiedliche "Qualitäten" der Beiträge geliefert bekommt, ist daher auch normal für mich. Ich finde den Austausch zu vielen Themen gut und interessant, muss auch meiner Meinung nach nicht so "hochtrabend" sein, wichtig ist, dass man mit Respekt miteinander (auch unterschiedliche) Meinungen austauscht. Ist halt leider nicht immer der Fall aufgrund der unterschiedlichen User.
Ich erfahre dabei so einiges mir bisher unbekanntes, mache das mir zu eigen oder auch nicht.

Ich sehe mich hier überhaupt nicht unter Druck irgend etwas zu schreiben, nur des Schreiben willens oder um besser, größer, toller und anders zu sein. Ich gebe einen Teil meines Sexuallebens Preis, im Rahmen dessen, was ich preisgeben möchte.
Über vieles schreibe ich hier auch nicht, aus Respekt meinen "Mitspielern" gegenüber und weil ich meine, wirklich nicht alles hier preisgeben zu müssen, ein bisschen geheimes und persönliches sollte doch übrigbleiben für mich alleine.
Ich alleine entscheide, was ich schreibe und nicht die anderen.
Viele Themen gehen völlig an mir vorbei, sie sind für mich unwichtig, manchmal auch zu "primitiv", also schreibe ich nicht mit. No problem!

Außerdem gibt es hier ja auch noch zahlreiche Gruppen, wo sich die Themen nicht ausschließlich um Sex drehen, wo Hobbys und andere auch alltägliche Themen diskutiert werden. Auch hier macht es Spaß sich zu beteiligen, wo ich es möchte, und wo es mir nicht gefällt, da bleib ich ruhig.

Ich denke auch, es ist ein Ausdruck von Selbstbewußtsein inwieweit ich hier "konstruktiv" mitmache und mich nicht dahin mitreissen lasse, Dinge zu posten (auch bestimmte sehr offenherzige Fotos) nur weil andere es machen und tun und hier auf diesem Wege zur Geltung kommen wollen.
Wozu?
Das wahre Leben spielt sich woanders ab und nicht ausschließlich hier im JC.
Ein Stück Selbstreflexion, was will ich hier, was "suche" ich, was nicht und ein lockerer Umgang mit diesem Forum (und anderen), dann wird das hier nicht zum Wettbewerb oder zur Existenzberechtigung!

Liebe Grüße
Sabrina*wink*
********echt 
914 Beiträge
Frau
********echt 914 Beiträge Frau

"Laß uns nicht von Sex reden"

sagen in der Regel Menschen, die genügend haben *heul*

Euch noch einen schönen Samstag
LG
Ich
*g*
*******ber 
1.283 Beiträge
Frau
*******ber 1.283 Beiträge Frau

Wollen das denn alle wissen? Hier im Forum ja, da geht es ja auch speziell da drum - aber draußen im real life?

Im Forum muss man doch nicht darauf antworten, wenn einen kein Verbalexhibitionismus dazu treibt - und falls doch, ist es doch in Ordnung so. Und im realen Leben? Da haben mein Partner und ich uns umgekehrt darauf geeinigt, eben nicht alles zu erzählen, es sei denn, es ergibt sich mal spontan.
**S 
1.407 Beiträge
Frau
**S 1.407 Beiträge Frau

Kurz: Von all dem, was ihr preis geben sollt - und vielleicht nicht preis geben würdet, wenn man euch eine echte Wahl ließe und man nicht suggerierte, dass man verklemmt ist,wenn man darauf eben nicht antwortet.

So ein Quatsch, natürlich hat man die Wahl, zumindest wenn man nicht mit dem mich-muss-jeder-mögen-Gen geschlagen ist *g* Das interessiert mich doch nicht, ob mich irgendein Wildfremder aus dem Netz für verklemmt hält. Und hier ist niemand verpflichtet, Details aus seinem Sexleben kundzutun. In den Foren und Gruppen ist das thematische Spektrum sehr breit, da kann man sich auch über Kino und Haustiere, Philosophie und Rechtsfragen unterhalten.

Per CM ist das Spektrum noch viel breiter. Ich unterhalte mich hier relativ viel, aber nur selten über Sex. Klar kommen manchmal Fragen dazu, aber wenn mir das ein Unwohlsein bereitet, teile ich das eben mit. Wird meistens akzeptiert, und wenn nicht lösche ich die Mails einfach unbeantwortet. Bringt selbst das nichts, betätige ich die Ignore-Funktion. Kein Mensch wird hier zu irgendwas genötigt, belästigt wird hier letztlich nur, wer sich belästigen lässt. Und es gibt jede Menge Möglichkeiten zum Austausch über Themen jenseits von Sex, so dass ich mich manchmal fast schon frage, ob das hier tatsächlich ein Erotik-Portal ist.
***va 
983 Beiträge
Paar
***va 983 Beiträge Paar

Man muss doch im Forum und in Mails nur soviel und nur das schreiben, wie bzw. was man mag.
Wenn bei einer Kontaktaufnahme nach besonderen Vorlieben gefragt wird, verweisen wir auch auf unser Profil, ggf. wird erst einmal ein Treffen verabredet, bevor in allen Details irgendwelchen Vorlieben oder Praktiken dargelegt werden. *ja*

Allerdings kann man mit Freunden oder Bekannten hier aus dem Joy, wenn man denn dann will, herrlich über Sex und alles, was dazu gehört, reden ...
Das geht im "Real Live" ja nun mal gar nicht, wenn ich mir vorstellte, ich unterhielte mich mit "normalen" Freunden so wie mit Freunden hier aus dem Joy ... *kopfklatsch*
Uns ist aufgefallen, dass im "normalen" Leben noch immer alle so tun, als hätten sie zwar Sex, aber darüber spricht man doch nicht, und pervers sei man doch schon gar nicht (wobei für diese Leutchen ja schon die pervers sind, die rosa Plüschhandschellen *umpf* besitzen!). Und wenn das Thema Sex dann doch einmal angeschnitten werden sollte, verhalten sich einige erwachsene Menschen wie Teenies ... Also, mit meinen 13jährigen Töchtern kann ich mich da wirklich ernsthafter unterhalten!

Allerdings sind auch wir der Meinung, dass man nicht überall alles ausplaudern sollte/muss, es ergibt sich halt, mit den einen kann man über solche Themen reden, mit den anderen nicht.
Hier im Joy sollte ein Reden oder Schreiben wohl möglich sein, man muss ja aber nicht gleich ins kleinste Detail gehen ...

Wobei ... Einige Threads bringen schon interessante Postings bzw. Meinungen und Ansichten zutage ... *zwinker*

LG, Thova (w)
********** 

**********  

Als ein Mann der- auch aufgrund einer 'horoskopischen Vorbelastung'- seine Liebe bevorzugt auch körperlich zum Ausdruck bringt, erwarte ich hier im Wesentlichen Menschen, denen das auch wichtig ist.
Wie viele Worte darum gemacht werden, ist kein Indiz dafür, ob irgendwas passen könnte oder nicht.
Das hängt doch von ganz anderen Faktoren ab, die sich nicht per Wort oder Buchstabe vermitteln lassen.
Muddha
*************** 

***************  

maximiliane_44
Dieses dauernde Gerede und Schreiberei über Sex kommt in der
extremen Form meist nur bei Männern vor, die ein unerfülltes Sexualleben haben.

Was du alles zu wissen glaubst - alle Achtung!
****** 

******  

also mich nervt das oft gewaltig!
klar habe ich mich hier mal aus neugierde angemeldet und merkte schnell, dass es hier ziemlich flott und direkt zur "sache" geht...
anfangs war das ja noch interessant aber bald schon wurden mir die mails zu langweilig... halt immer das gleiche bla bla....
ich stöberte so durch die verschiedensten gruppen und in einer fühle ich mich bis heute noch sehr wohl (diese hat rein gar nix mit sex zu tun!) durch diese gruppe lernte ich nette menschen kennen, mit denen ich hier gerne befreundet bin!
durch ganz private veränderungen habe ich dieses sexgelaber echt satt und habe mein profiltext geändert! seither lässt man(n) mich in ruhe....
ich bin aber dennoch gerne hier eben weil ich meine "freundschaften" pflege und gerne in gruppen und foren schreibe/lese....
***** 

*****  

Wie reagiert ihr dann? Wie geht ihr damit um? Wie reagiert ihr auf den permanenten Gestädniszwang beim Sex? Was gibt ihr preis - und was nicht? Und wie fühlt ihr euch dabei?

In erster Linie ist das eine Sache der Einstellung und des Selbstbewusstseins. Ich für meinen Teil fühle mich nicht dazu verpflichtet auf so private Fragen Antworten zu geben - egal ob hier oder im echten Leben. Dann mach ichs ja auch nicht mehr freiwillig und das mindert auch den Wert solcher Gespräche. Wenn ich mit einem guten Freund über Sex rede, dann ist das etwas, was auf Vertrauen aufbaut und was ein gegenseitiges Geschenk ist, dass der andere sich mir so weit öffnet. Aber es ist wie bei jedem Geschenk: Man hat keinen Anspruch drauf, sondern sollte sich darüber freuen, wenn man es bekommt.

Wie viel ich preis gebe, hängt ganz von meinem Gegenüber ab. Bei guten Freunden habe ich eher das Vertrauen, dass ich da offen drüber reden kann, bei Bekannten würde ich zu dem Thema nur Scherzchen machen, aber kein ernsthaftes Gespräch führen.
Das ist übrigens auch ein guter Tipp, um aus Situationen rauszukommen, wo man sich dazu gezwungen fühlt was zu sagen: Das ganze humorvoll und charmant aufgreifen. So kann man meistens ein ganz nettes Gespräch haben, ohne dass der andere nachher schlauer ist als vorher *zwinker*
Außerdem ist es sowohl für den anderen als auch für die allgemein Stimmung meist angenehmer als einfach zu sagen "Lass mich in Ruh, das geht dich nix an." Wobei ich auch den Satz legitim finde, wenn jemand aufdringlich wird. Denn dann hat das auch was mit fehlendem Respekt vor dem anderen zu tun:
Wenn ich merke, dass jemand über ein Thema nicht reden mag und dann trotzdem immer weiter nachbohre, brauche ich mich nicht zu wundern, wenn derjenige irgendwann auch klar "Stopp" sagt.

Im Internet ist das sicher auf der einen Seite einfacher zu sagen, da man dem anderen besser aus dem Weg gehen kann, auf der andere Seite ist die (gefühlte) Anonymität auch etwas, was einem die Möglichkeit gibt mehr zu sagen, als man vielleicht im echten Leben sagen würde.

Jeder muss auch selbst merken so seine persönlichen Grenzen liegen, was für ihn in Ordnung ist und was zu viel. Und zu diesen persönlichen Grenzen sollte man dann auch stehen und anderen zu verstehen geben, wie weit sie gehen dürfen.

Liebe Grüße,
Yanall
********** 

**********  

Achtung OT
Eigentlich gehört das gar nicht hier her, fiel mir aber gerade ein. Meine letzte Liebste fragte mich mal, was sie beim Sex eigentlich so sage. Von meiner Antwort: "So 50% Liebesschwüre, 50% dirty talk" war sie ehrlich überrascht. Mit Liebesschwüren hatte sie nicht gerechnet...

Vielleicht gehört das DOCH hierher, denn etwas unbewusst Geäußertes, das also keinen Zweck verfolgt, ist doch etwas ganz Anderes als dieses Abchecken, auf den Busch klopfen...

Erstens kommt es ja doch anders, und zweitens als man sich in seinen kühnsten Träumen ausmalen könnte.

Muddha
***** 

*****  

Erstens kommt es ja doch anders, und zweitens als man sich in seinen kühnsten Träumen ausmalen könnte.
Da muss man dann flexibel sein und den anderen auch noch mögen und lieben können (wollen?), wenn er sich verändert *zwinker*

Liebe Grüße,
Yanall
*** 

***  

Wir reden nicht so oft von Sex, wir haber lieber Sex.
********** 

**********  

Hey Yanall,
'Lieben' wollte ich hier gar nicht erwähnen, sind ja im Sex-Forum.
Aber das ist es tatsächlich, was für mich den Unterschied macht.

Dann ist es egal. ob ich über alles reden kann, was ich mir so zusammenfantasiere, oder alles verwirklichen.

Dann will ich sie 'nur' noch fliegen lassen, egal mit welchen Mitteln.

Und @ sexgötter: schöner als ÜBER Sex, ist es natürlich, BEIM Sex zu reden.

Muddha ( halber Halbgott )
****upa 
10.354 Beiträge
Frau
****upa 10.354 Beiträge Frau

@gats
Ihr seid genervt von dem permanenten Geständniszwang über eure Sexpraktiken, wie viele Partner, wie viele Schw...in eure Löcher einfahren können oder sollen. Wie viele Löcher ihr schon gestopft habt - etc. etc. Kurz: Von all dem, was ihr preis geben sollt - und vielleicht nicht preis geben würdet, wenn man euch eine echte Wahl ließe und man nicht suggerierte, dass man verklemmt ist,wenn man darauf eben nicht antwortet.

Wenn man sich auf solche Gespräche nur aus Angst einläßt, man könnte verklemmt vorkommen, dann hat man ein Problem, glaube ich. Warum ist es dir so wichtig, was andere über dich denken? Und wenn du auch verklemmt wärest - na und? das geht niemanden was an, oder?

Ich rede gerne über Sex, natürlich aber nur in bestimmten Situationen und in einer bestimmten Umgebung. Wenn der Rahmen oder der Zeitpunkt mir nicht passend erscheinen, dann erzähle ich gar nichts - und es ist mit scheißegal, ob die anderen denken, ich sei verklemmt.

Ich kenne jetzt deine Sitaution nicht, aber aufgrund deines Beitrags glaube ich, dass du dich selbst unter Druck setzt. Aber was wären die Folgen, wenn deine Freunde denken würden, dass du verklemmt bist? Vielleicht würden dich dann mit dem Thema in Ruhe lassen - was in deinem Sinne wäre, oder? *zwinker*
*********dams 
2.422 Beiträge
Mann
*********dams 2.422 Beiträge Mann

Also ich bewege mich ja schon seit geraumer Zeit im JC Forum, hab hier einige Freunde gefunden (und ja auch Sex).

Die allermeiste Zeit rede ich eigentlich nicht über Sex direkt, sondern über Situationen, Konstellationen, Beziehungen und Beziehungsformen, das Sexuelle miteinander usw.

Eigentlich finde ich die Frage viel spannender, wie Menschen sexuell miteinander umgehen als wie sie Sex miteinander machen - und ja, das ist ein Unterschied.
****** 

******  

Liegt es in nicht in jedem seiner Verantwortung, seine eigene Privat- und damit Intimsphäre so zu gestalten wie er/sie/es moechte?

Wer dem Zwang das Knie beugt, hat oben genannte Konfigurationsschraube aus den Augen verloren.

*zwinker*

hg

D.
********tern 
228 Beiträge
Frau
********tern 228 Beiträge Frau

so ist es...
Ich rede gerne über Sex, natürlich aber nur in bestimmten Situationen und in einer bestimmten Umgebung. Wenn der Rahmen oder der Zeitpunkt mir nicht passend erscheinen, dann erzähle ich gar nichts - und es ist mit scheißegal, ob die anderen denken, ich sei verklemmt.

so sehe ich das auch!
Es wird hier niemand gezwungen sich hier zu irgendwas zu äußern. Weder in den Foren, noch in den Clubmails.
Wir schreiben hier alle freiwillig.
******** 

********  

Ihr seid genervt von dem permanenten Geständniszwang über eure Sexpraktiken, wie viele Partner, wie viele Schw...in eure Löcher einfahren können oder sollen. Wie viele Löcher ihr schon gestopft habt -

Ich bin noch nicht so lange hier angemeldet und auf diese Niveaulose Art und Weise hat mich noch niemand angeschrieben. Von Natur aus zurückhaltend, kann ich mich sehr gut abgrenzen. Wie ich mich mit wem unterhalte bestimme ich selbst.