Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
JOY-Künstler-Portal
82 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM künstlerisch
602 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

(Künstlerportrait) Creativephoto

****man 
Themenersteller13.179 Beiträge
Mann
****man Themenersteller13.179 Beiträge Mann

(Künstlerportrait) Creativephoto
Hallo liebe Fotofans,


heute wollen wir euch den Fotografen vorstellen, der die Februar-"Vorderseite" unseres aktuellen JOYclub Kalenders mit seinem Foto veredelt. In unseren Breiten ist er bekannt als Creativephoto, in den Weiten des World Wide Web findet man ihn vor allem unter seinem Pseudonym Creative Photoworks. Wir stellen den Fotografen vor und präsentieren einige seiner fotografischen Arbeiten.



Viel Spaß beim Gucken *zwinker*

In diesem Sinne:
freeman
***no 
383 Beiträge
Mann
***no 383 Beiträge Mann

ganz Ehrlich
wenn ich mir die Bilder anschaue sehe ich Bilder von Stefan Gesell... die wahrscheinlich auch bei Workshops enstanden sind.

Gruß Heino
******** 

********  

@Heino
Da hat aber jemand mal Plan von dem was er schreibt !


Und völlig Recht hast du dazu auch noch - da hat jemand aber den Stil eines anderen ganz schön......*hust..... na sagen wir mal....adaptiert *mrgreen*
***no 
383 Beiträge
Mann
***no 383 Beiträge Mann

@ V_S_O_P
naja ich bin selbst (nur) ein kleiner Hobbyfotograf doch sowas wäre mir richtig Peinlich... auch aus der sich von Joyclub das iss einfach nee Guttenberg *haumichwech*
******** 

********  

neeee
Gutenberg hat ja "nur" einzelne Beiträge anderer für SEINE Arbeit verwandt.
HIER kopi...ähm...empfindet jemand den kompletten Stil eines anderen nach - sieht für mich jedenfalls so aus, wenn ich mir die Hp von diesem Stefan Gesel so anseh.

Aber peinlich aus der Sicht des Joys meinst du ??

Ne glaub ich nicht...das sieht schön aus und das reicht dann *zwinker*
Wir hatten ja auch neulich erst diese unsagbar schlechte Rammstein Kopie hier vorgestellt und "gefeiert" - "Stahlmann" hießen die.

Zack - sind genauso wieder wech wie der Fotograf hier demnächst.

Wobei mal ehrlich...wer nicht WEISS das es ...öhmm...nachempfunden ...ist, der kann die fotos ruhig schon gutfinden...-solange er das Orginal nicht gesehen hat...oder ? *zwinker*

Liebe Grüße

-und immer auf die Fußnoten achten *lol*
***** 

*****  

....
sehr c r e a t i v... *zwinker*

(Das mich das Einkopieren der Models vor unechten Hintergründen und die reisserischen Posen ermüden, ist nur mal nebenbei bemerkt.)
********* 

*********  

na ich weiß ja nicht...
hallo und schönen guten abend zusammen,

auf dem abendlichen schnuppergang durch den joyclub ist mir eben auf der startseite dieses künstlerportrait aufgefallen und hat mich neugierig gemacht.
zuerst einmal möchte ich sagen, das mir der beitrag gut gefällt. mir gefallen die bilder von creative photo ausgesprochen gut und es ist schön, das mal wieder ein fotografenportrait hier gemacht wird.

ich beschäftige mich in meiner freizeit auch ausgesprochen gerne mit dem thema fotografie. das ganze ist ein sehr schönes hobby und ein toller ausgleich zum job. macht halt viel spass. ähnlich wie creative photo hab ich fotografieren nie wirklich gelernt.....und ich hab sicherlich auch noch ganz viel zu lernen. darum schnupper ich auch ganz oft durchs internet....oder wenn das taschengeld es erlaubt, dann besuche ich auch sehr gerne mal einen workshop. auf die art und weise entwickelt man sich halt weiter.
ich finde nicht, das hier irgendjemand irgendwen anderen kopiert. es mag vielleicht stlistisch die ein oder andere ähnlichkeit geben. aber die hat man in der bunten welt des www doch ziemlich oft.

wie schon geschrieben: ich bin auch nur hobbyfotograf....und vielleicht hab ich auch einfach nicht genug ahnung....aber ich find die hier gezeigten fotos echt toll gemacht. sie schauen ästhetisch und edel aus....und ich glaube, es macht auch einiges an aufwand solche bilder entstehen zu lassen. vielleicht find es darum schade, das das ganze hier so einen negativen touch aufgedrückt bekommt.

wünsche allen noch einen schönen abend und eine gute nacht


micha
******** 

********  

Hallo micha,

erstmal Kompliment zu deiner Süßen.

Die Sommersprossen sind ja geradezu unwiederstehlich.


Ich sagte ja gar nicht die Bilder wären SCHLECHT.
Und klar...da sitzt man ne gaaanze Zeit am nachbearbeiten....dafür, das man dann hier in nem "netten" 3-Zeiler zerissen wird....

Aber weißt du was ?
Das IST nunmal das Risiko wenn du auf die Bühne gehst und auf Applaus aus bist *g*

Und ganz ehrlich...nachdem ich nach Heinos Kommentar auf die HP des anderen gegangen bin......also MIR fiel es da wie schuppen aus den Haaren.

Schlaft gut.
****lot 
JOY-Team 6.832 Beiträge
Mann
****lot JOY-Team 6.832 Beiträge Mann

Aber peinlich aus der Sicht des Joys meinst du ??

Und ob! Erst die Rammstein-Kopie im SM-Studio und nun das! Was erlaube sich der der Künstler, den die User auf das aktuelle Kalendermotiv des JOY-Kalenders gewählt haben, sich stilistisch an anderen zu orientieren, evtl. sogar bei anderen Fotografen an Workshops teilzunehmen und dort EIGENE Bilder zu machen? Pfui!

...OK, so richtig beweisen müssten wir es ihm erst einmal... dann könnten wir auch die fehlenden Fussnoten ihm zur Last legen und ihm den Fotografenstatus aberkennen.

Danke für die konstruktiv, kritischen Kommentare!

*ironie*

Packt mal die rhetorische Guttenbergkeule ein und lasst jeden selbst urteilen. Hier zeigt ein Fotograf seine EIGENEN BILDER und der eigene Stil wird immer einer Mischung aus eigenen Eindrücken sein. Ihn hier im Rampenlicht des JOY zu zeigen, stellt diesen natürlich zur Diskussion, sollte aber nicht dazu führen, verdrossen diesen abzurteilen.

LG der Camelot
******** 

********  

Und ob! Erst die Rammstein-Kopie im SM-Studio und nun das! Was erlaube sich der der Künstler, den die User auf das aktuelle Kalendermotiv des JOY-Kalenders gewählt haben, sich stilistisch an anderen zu orientieren, evtl. sogar bei anderen Fotografen an Workshops teilzunehmen und dort EIGENE Bilder zu machen? Pfui!


Wie jetzt ?

Die Fotos der Rammstein Kopie "Stahlmann" wurden als Kalendermotiv gewählt ?


Und die des "Photoworkers" noch dazu ?

Auf Platz 2 war dann Kathi aus dem Dschungelcamp, wenn ich mich recht erinnere *mrgreen*
Alles ganz eigene Bilder- absolut *g*

Aber im Unterschied zu Politikern klauen die Künstler doch fast alle.
Wer, gerade unter den fotografen hat denn da wirklich eine EIGENE Idee für ein Foto, eine Pose mit einem Gesicht was noch keinem einviel ?

Ich finde die Fotos ja auch gar nicht schlecht.
Sie sind nur nach meinem Empfinden SO dicht an denen von diesem Gesell dran, dass ich Heino einfach rechtgeben muss.

Und das ist jetzt schlimm ?
Sollt ich lieber schreiben ....Ei, fein gemacht ?

Sollte unser junger mann beim Meister einen Workshop gebucht haben und sich an Ihm orientieren, er hätte sich keinen Zacken aus der photographen-Krone gebrochen das irgendwie zu erwähnen.

Camelot....ich versteh dich richtig....
Dir missfällt jetzt, dass das wem aufällt und das wer feststellt......oder worum genau gehts jetzt ?
*skeptisch*
****lot 
JOY-Team 6.832 Beiträge
Mann
****lot JOY-Team 6.832 Beiträge Mann

Niemand wird hier zu Applaus verdonnert, jeder darf seine Meinung haben und ist eingeladen sie kundzutun. Die meine steht oben und so unverständlich habe ich sie nicht geschrieben *g*

Ich werde mich an dieser Stelle auch mit Respekt vor dem hier gezeigten Künstler nicht zu einer weiteren Off-Topic-Diskussion hinreissen lassen. So ein Narzist bin ich dann doch nicht *zwinker*

LG der Camelot
*********hoto 
522 Beiträge
Mann
*********hoto 522 Beiträge Mann

Stil
hey Leute,

darf ich zu dem Portrait über mich auch mal was schreiben?
Was ist so schlimm daran, wenn man sich in seinen Arbeiten von einem anderen Fotografen inspirieren lässt?
Und wer auch nur ein weng Ahnung von Fotografie hat, wird merken, dass zwischen den Fotos von Stefan und mir sehr deutliche Unterschiede bestehen!
Also nur keinen Neid und einfach weiter üben! *g*
VG,

Marc
******* 

*******  

Plagiatoren....
Ist momentan ein etwas ausgelutschter Begriff...


Das Gesell-Zeug kann man mögen...muss man aber nicht....es trifft bei vielen einen Nerv...wird schnell massenkompatibel und für dadurch berechenbar und eben nicht kreativ.

Ist aber auch egal, solange es ein "Publikum" gibt...

Weite Strecken fällt es aber schwer von einem eignen Stil zu sprechen...

Gutgemachte Bilder von handwerkliche Güte, die aber echten fotografischen Esprite vermissen lassen.....ist wie Melodien für Millionen....ist nicht für den Fotografen fotografiert, sondern für die Zuschauer...
*********hoto 
522 Beiträge
Mann
*********hoto 522 Beiträge Mann

@ Paul:

aber selbstverständlich fotografiere ich für die, die sich meine Bilder ansehen!
So narzisstisch bin ich nicht, dass ich nur für mich selber fotografiere!
******** 

********  

Yeajjj....
der Meister höchstselbst *g*

Danke, das du uns die Ehre gibst unsere konstruktive Kritik anzunehmen *mrgreen*

Und natürlich darst du auch mitschreiben.
Es ist absolut ok sich inspirieren zu lassen.

Nur wenn das ok ist, dann versteh ich die ganze Aufregung nicht.
Denn DANN könntest du auch sagen :

" Respekt, Heino hat Recht. Ich habe mich an Gesell orientiert und dort nen Workshop mitgemacht, er ist ein Vorbild für meine Arbeit"

Aber das beißt die Künstlerseele dann doch allzu arg, nicht wahr ?
Da will man dann doch gänzlich "anders" sein...

Klar gibt es deutliche unterschiede zu den Bildern von "Stefan".
Seine sind die Besseren !!

Für den Aufruf zum üben bedanke ich mich.
Allerdings ist mein Ehrgeiz da DEUTLICH kleiner als deiner.

Während manche ständig daran feilen, Ihre Technik bezüglich der Abbildung bestimmter Szenen mit Frauen die sich Ihnen sonst so wahrscheinlich NIE je präsentieren würden zu verbessern, habe ich deutlich mehr Spaß daran mit eben diesen jene Szenen zu er-leben, welche andere nur abbilden *g*

Aber jedem das Seine - da bin ich wirklich tolerant.

LG

micha
******* 

*******  

Philosophie...
Wenn ich nicht für mich und den Ausdruck meiner "Visionen" fotografiere, für was denn dann? Ohne Narzissmus keine Kunst. Ohne Eitelkeit keine Individualität.

Was will mir ein "Schau-Knipser" mit seinem Handwerk zeigen? Dass er andere gut "kopieren" kann? Hat Picasso seinerzeit mit dem "Mann mit dem Goldhelm" gemacht. Die Fachwelt, dachte am Ende, Rembrandt´s Original wäre eine Fälschung.

Aber von Relevanz waren seine eignen Werke.

Heutzutage erfindet keiner das Rad neu. Und wenn man auf was "steht", dann taucht es in den eignen Bildern auf. Zitieren von Einflüssen ist super. Aber wenn man den "Esprit" der Dinge, die man "zitiert" nicht atmet, dann werden es eben immer Plagiate bleiben. Die Seele fehlt.

Ist eben ein Unterschied, ob ich heiss drauf bin, durch den Voodoo-Zauber von höchstperfektionistische Technik-Fotografie zum Staunen anzuregen. Oder habe ich ein ureigenstens Bestreben, etwas zu sagen. Mit individuellen Mitteln und Wegen.

Ich sehe auf den Bildern nur "Symptome", keine Ursachen....aber sieht ja jeder anders....

in diesem Sinne auch mein Tipp. Selbst schön üben Vielleicht entdeckt dann mal wer, den wahren Kern und den künstlerischen "Auftrag". Ich sehe bis jetzt nämlich lediglich gutgemachte Pixelansammlungen, und keine wirklichen Bilder.
*****pix 
55 Beiträge
Mann
*****pix 55 Beiträge Mann

...
Was ist das eigentlich für eine komische Diskussion hier??

Hier wird über Stil-Kopien geredet, hier wird über "Das bessere Bild" geredet...

Jeder ernsthafte Fotograf und Bildbearbeiter wird viele Phasen durch machen um irgend wann seinen eigenen Stil zu finden.
Dabei lässt er sich von Diesem oder Jenen beeinflussen.

Auch ich gebe zu, dass Gesell ein großes Vorbild ist, und ich mich viele seiner Techniken genauer angeschaut habe und diese auch verwende, was mit Sicherheit auch in vielen meiner Bilder zu sehen.

Trotzdem wird jedes meiner Bilder immer MEINE Kreation sein.
Gibt es denn eigentlich einen Stil der noch nicht da war??

Es gehört eben ein klein wenig mehr dazu aus einem Foto ein Bild zu machen. Früher gehörte zum Handwerk eines Fotografen die Chemie, heute ist es eben der PC.
Ich denke, nur wer beides gekonnt kombinieren kann wird ich er heutigen Zeit erfolgreich sein.
Wobei jeder für sich entscheiden muss was Erfolg für sich ist.

@V_S_O_P:
Was schmerzt Dich eigentlich so??? Dass Du das nicht kannst??
Ich kenne Euch Beide nicht, ABER:
Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen...
Die "Hobby-Fotografen"- SedCards von Euch beiden unterscheiden sich schon SEHR!!! deutlich.

LG Andy (auch ein "Hobby-Fotograf";)
****man 
Themenersteller13.179 Beiträge
Mann
****man Themenersteller13.179 Beiträge Mann

@ VSOP

Nur wenn das ok ist, dann versteh ich die ganze Aufregung nicht. Denn DANN könntest du auch sagen :

" Respekt, Heino hat Recht. Ich habe mich an Gesell orientiert und dort nen Workshop mitgemacht, er ist ein Vorbild für meine Arbeit"

Aus dem Artikel:

Doch Mitte letzten Jahres änderte sich dies aufgrund eines Workshops bei dem bekannten Fotografen Stefan Gesell in München. Seitdem gehen seine Bilder in die Richtung recht drastischer Posen, sollen aber dennoch immer ästhetisch wirken.

Die Entdeckung des Offensichtlichen? staun

In diesem Sinne:
freeman
********* 

*********  

Ja ja...
Es wird immer irgendwen geben, der besser ist... Es wird auch immer irgendwen geben, der die Idee, die Tat, das Bild, was auch immer... auch schon mal gemacht hat...

Also, könnte es vielleicht daran liegen, dass es Menschen gibt, die einfach nur neidisch sind? *smile*

Es ist doch toll, Vorbilder zu haben... Und wenn man das sehen kann, zeigt es doch auch nur, dass man dazu steht...

Na ja... *smile* Wünsche euch allen einen schönen Karneval *troet*

Die neighbours-Frau *wink*
*****pix 
55 Beiträge
Mann
*****pix 55 Beiträge Mann

...so war das gemeint!
@Neighbours:

...da hat offensichtlich meinen Beitrag jemand richtig verstanden;)!

LG Andy
********* 

*********  

ich dachte...
Ich bring die Sache mal auf den Punkt *zwinker*
******** 

********  

komische Diskussion des Offensichtlichen....
@dreampix

Hier wird über Stil-Kopien geredet, hier wird über "Das bessere Bild" geredet...

Ja, klar.
Da stellt - sich - jemand aus und darüber wird geredet.
Wie "gut" und wie "eigen" diese Fotos wirken.

Ich finde viele davon schön anzusehen, aber wenn ich auf Gesells Seite geh, dann wirkt es auf mich wie "gemachte Hausaufgaben" - und ein wenig ist es das ja wohl auch.
Allein dessen Bild auf "home" wie "satt", wie plastisch, das könnte auch in Öl sein.

Aber du darfst da gern eine andere Meinung zu haben und die hier gezeigten Fotos für eigenen Stil halten.... *g*


Noch kurz zu deinen Fragen:

Nein, es schmerzt mich gar nicht diese Nachbearbeitungstechniken nicht zu können.
Es stört mich nichtmal wenn jemand meine Fotos schlecht, oder mein Talent für gering hält, einfach weil ich gern fotografiere, mich selbst als Person aber über völlig andere Dinge definiere.

Würde ich mich aber mit meinem Hobby "ausstellen lassen" wollen, hoffe ich mit Kritik nicht dahingehend umzugehen, dass ich meinen Kritikern NEID unterstelle ( und sie zum "weiter üben" auffordere ) - ich würde mich wohl schlicht für die interessanten Beiträge bedanken *g*

Aber da sind wir zum Glück wohl alle ganz unterschiedlich. *g*



@Dr. freeman

Naja.....in dem von EUCH verfassten redaktionellen Teil eine kleine Fußnote über einen Workshop zu finden ist das eine - dann aber nach Heinos Hinweis auf Gesells Seite zu gehen und den Zauberlehrling dann doch ziemlich entzaubert vorzufinden
- das hätte ich nicht erwartet - auch wenn es nun offensichtlich ist.

*g*
***no 
383 Beiträge
Mann
***no 383 Beiträge Mann

...
also.. ich habe das ganze ja angestossen.
Workshop hin oder her und das die Bilder da entstanden sind oder das man einem anderen Fotografen toll findet und die workshopbilder darum her nimmt.... hab ich eingetlich die Frage wo ist bei den Bildern deine Interpretation es ist die gleiche Lokation (meist) das Gleiche Model, das gleiche Outfit das gleiche Licht und fast die gleiche Pose... da frage ich mich hast du das eingerichtet oder hat Stefan alles eingerichtet bis zur Pose und Blick und du hast bloß klick gemacht oder wie lief das?

Jetzt lass ich auch mal selbst die Hose runter ja ich hab vor kurzen hier auch ein Bild Kopiert mehr oder weniger von Dirk Westphal einfach mal Googel Bilder suchen und ich henge meine sich des bilder hier mal an das ist

Doch Mitte letzten Jahres änderte sich dies aufgrund eines Workshops bei dem bekannten Fotografen Stefan Gesell in München. Seitdem gehen seine Bilder in die Richtung recht drastischer Posen, sollen aber dennoch immer ästhetisch wirken.

Dann kann ich sowas schreiben... und auch dahinter stehen.
************ 

************  

@Camelot

OK, so richtig beweisen müssten wir es ihm erst einmal.

DAS lässt sich an Hand der Modells beweisen *g*

wewewe.....digiprinz.eu/partnershop.php?id=16&page=product&product_id=205


aber nun gut… Ich finde es überhaupt nicht verwerflich oder schlimm oder was auch immer, sich an Anderen zu orientieren, auch wenn man nicht explizit darauf hin weißt, wer da nun die Anregungen gegeben hat. Gesell bietet Workshops an… Creativephoto war wohl bei einem dabei. ABER es sind seine eigenen Bilder.

nur

und der eigene Stil wird immer einer Mischung aus eigenen Eindrücken sein

Wo ist der Rest des Satzes?

Den eigenen Stil zu entwickeln ist doch die Kunst und leider fehlt bei diesen Fotos genau DAS. Die eigene Handschrift des Künstlers.


*my2cents*

Mia
*****n_N 
5.740 Beiträge
Mann
*****n_N 5.740 Beiträge Mann

Aber weißt du was ?
Das IST nunmal das Risiko wenn du auf die Bühne gehst und auf Applaus aus bist

Nun die vorgestellten Fotografen gehen nicht auf die Bühne um Applaus zu bekommen...sie werden auf die Bühne gebeten...das ist schon mal ein Unterschied!...und gefragt ob sie sich und ihre Arbeiten vorstellen wollen.

Das abzulehnen ist natürlich möglich!
Aber wenn man sein Herzblut in etwas steckt, selbst wenn es an anderen Arbeiten angelehnt ist...warum sollte man es verstecken?

Nur weil vermutlich irgend ein gefrusteter, unglücklicher, einsammer Mensch X-Beiträge schreiben könnte, um so einen Schrei nach liebe in die öffentlichkeit zu pusten und um wenigstens auch ein wenig aufmerksamkeit in seiner Einsamkeit zu erhaschen?

Das ist sicherlich kein Grund dazu "nein" zu sagen!