Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Zitate und Gedichte
27 Mitglieder
zur Gruppe
Gedichte und Lyrik
130 Mitglieder
zum Thema
Herz & Schmerz - München (21.03.2019)
Der Stammtisch für BDSMler mit Herz, Tiefgang, Empathie und Seele…
zum Thema
Herz/Schmerz Milonga - Offenbach (09.05.2018)7
Eine Milonga der besonderen Art Das Team von Tango Diavolo lädt zur…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Schmerz

*****bum Frau
Themenersteller 
Schmerz
Es ist ein Schmerz, ein Stechen in Deinem Herzen!
Es sind Menschen, die diesen Schmerz auslösen.

Sie merken nicht, dass sie einen stechen.
Mit ihren Worten, Blicken, Taten, sie merken es nicht!

Man muss lernen ums Herz einen Schutz aufzubauen!
Um abzublocken, jedoch muss man auch vorsichtig sein,
keine zu große Mauer zu bauen.

Die liebsten Menschen müssen immer den Weg zu diesem Herzen finden, denn diese Menschen helfen Dir!!!

Du darfst sie nicht abstoßen!
Du darfst ihnen nicht dies antun,
was andere mit dir machten.

Suche den richtigen Weg
um Dich und andere zu schützen!!!!!
***************
den richtigen Weg, auch ohne kleine Mauer zu finden
nicht leicht, aber notwendig, um:
zu leben, offen zu sein und zu bleiben, tiefe Gefühle zeigen zu können.

Man muss nicht unbedingt lernen ums Herz einen Schutz aufzubauen,
ich habe früher auch einen Schutzwall errichtet,
aber dadurch wurde mir so viel Leben genommen,
deshalb beschloss ich vor langer Zeit einen anderen Weg zu gehen.

Ich entwickelte ein Gespür dafür,
wem ich es gestatte, mein Herz zu berühren.
Natürlich habe auch ich mich ab und an getäuscht und gelitten,
aber zum Einen gehören große Schmerzen zum Leben
...auch sie machen das Leben so lebenswert....
und zum Anderen gab es kurze Zeit später wieder
Begegnungen, die meine Seele und mein Herz streichelten.
Diese Begegnungen wären aber selbst an einem KLEINEN Schutzwall
stehen geblieben und wären einen anderen Weg gegangen,
wenn ich denn einen errichttet hätte.
*****bum Frau
Themenersteller 
Danke für deine Antwort!
*****n72 Frau
...ohne Schmerz
...gäbe es kein wachsen, kein reifen!

...ich habe eine zeit hinter mir, eine sehr lange zeit, in der ich größtenteils nur im kopf gelebt habe. ich habe meinen körper gar nicht mehr wahrgenommen. meine schutzmauer war sehr hoch, ich habe meine gefühle komplett abgeschnitten aus angst vor verletzung und schmerz.

...nun habe ich mich geöffnet, eine begegnung mit einem wunderbaren menschen, war der auslöser dafür. durch ihn hat sich mein leben so verändert. durch diesen menschen hat sich in mir so viel gelöst, ich kann mich wieder spüren, endlich wieder!

...der schmerz wird auch in zukunft nicht ausbleiben in meinem leben, doch nun möchte ich mich nicht mehr verschließen, denn letztendlich bewirken schmerzhafte erfahrungen, dass wir wieder ein stück wachsen können und uns weiterentwickeln!

alles liebe
carmen
*****bum Frau
Themenersteller 
wunderschön geschrieben
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.