Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
slow sex
1750 Mitglieder
zur Gruppe
Rough Sex
2337 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Schmerzen nach Sex

****ine 
Themenersteller18 Beiträge
Frau
****ine Themenersteller18 Beiträge Frau
Vielen Dank...
...ersteinmal an eure aufmunternden worte und liebe umarmungen. ich habe mich im internet noch ein wenig belesen...soweit das möglich ist...und nun ja...warten wir es ab.

Danke an alle.

dieBine
****ine 
Themenersteller18 Beiträge
Frau
****ine Themenersteller18 Beiträge Frau
erste ergebnisse
hallo an alle leser,

ich habe heute die ergebnisse der blutwerte bekommen. nach aussagen meines arztes ist ein tumormarker erhöht, was wohl noch nichts genaues aussagt. die ergebnisse der gewebeprobe werden morgen erwartet.
nun kreisen mir natürlich tausend dinge durch den kopf...was für möglichkeiten gibt es, macht es sinn, kann ich jemals kinder bekommen, op???
die ärzte verunsichern mich leider immer mehr...keiner sagt was...immer nur abwarten...
falls das alles zu weit geht für das forum, sorry, teilt mir das bitte mit...

lg

bine
****aza 
3.093 Beiträge
Mann
****aza 3.093 Beiträge Mann
*idee* Die meisten Tumormarker sind sehr unspezifisch. Die steigen bei Entzündungen an und bei bösartigen Erkrankungen.

Leider wirst Du Dich tatsächlich gedulden müssen. Es bringt Dir nichts, wenn die Ärzte wilde Vermutungen äußern. Gerade wenn alles möglich ist, sollte man warten, daß man sicher ist, was los ist.
Es geht schließlich darum, die richtige Behandlung (falls notwendig) einzuleiten - lieber mit der Diagnostik eine Woche mehr gebraucht, als dann zu heftig, zu mild oder ganz falsch therapiert.
Halt durch.
****ine 
Themenersteller18 Beiträge
Frau
****ine Themenersteller18 Beiträge Frau
danke, dass du versuchst mich aufzumuntern.
abwarten ist immer leicht gesagt, ich weiss auch, dass mir nichts anderes übrig bleibt. man liest auch immer viel, aber wenn es einen selbst betrifft, sieht alles ganz anders aus. da werden sekunden zu stunden.
****aza 
3.093 Beiträge
Mann
****aza 3.093 Beiträge Mann
Ich versuche gar nicht, Dich aufzumuntern (da bin ich vermutlich nicht besonders gut drin)... Ich versuche nur, Dir die Möglichkeit zu geben, Deine Sorgen sinnvoll und realistisch einzuschätzen *zwinker* .
****ine 
Themenersteller18 Beiträge
Frau
****ine Themenersteller18 Beiträge Frau
hm, ich glaube, für die einschätzung fehlt mir das nötige mediziniche know-how. klingt ja doch alles nicht so harmlos...aber dafür habe ich ja jetzt deine hilfe :). vielen dank für dein engagement.
*** 

***  
Hallo Bine
hey ich schicke dir ganz liebe Kopf hoch und Aufmunterungsgrüße!
Drücke dir die Daumen und drücke dich mal ganz lieb!
****ar 
401 Beiträge
Paar
****ar 401 Beiträge Paar
@dieBine
Wir beide drücken dir auch weiterhin die Daumen und hoffen dass dein Ergebnis morgen gut für dich ausfällt! *top*

Viel Glück und einen schönen Abend noch!

Dimi und Mario.
****ine 
Themenersteller18 Beiträge
Frau
****ine Themenersteller18 Beiträge Frau
Zwischeninfo
Habt Dank für die vielen guten Wünsche.

Kann leider noch nicht mit neuen Ergebnissen dienen.
Die Ärzte wollen heute nachmittag wahrscheinlich mit der Therapie beginnen.
Fühle mich leider noch nicht besser. Habe immer noch diese Schmerzen und seit gestern 39 Fieber. Hoffentlich hat sich da nur ein Infekt eingeschlichen.

LG

Bine
****aza 
3.093 Beiträge
Mann
****aza 3.093 Beiträge Mann
Sie wollen mit der Therapie beginnen? Wissen sie also schon, um was es sich handelt? Was denn für eine Therapie?
****ine 
Themenersteller18 Beiträge
Frau
****ine Themenersteller18 Beiträge Frau
Heute nachmittag sollten alle Ergebnisse da sein. Dann weiss ich mehr.
****ine 
Themenersteller18 Beiträge
Frau
****ine Themenersteller18 Beiträge Frau
Erleichtert
Ich habe heute die Nachricht bekommen, dass es sich um ein gutartiges Myom in der Gebärmutter handelt. Wenn es nicht zu Verwachsungen oder starken Blutungen kommt, ist alles ok. Das Myom kann mittels Hormontherapie behandelt werden und sollte sich (im Idealfall) zurückbilden.

Vielen Dank nochmal für Eure Unterstützung.

Liebe Grüße

Bine
****ar 
401 Beiträge
Paar
****ar 401 Beiträge Paar
Na dann ist das ganze ja nochmal gut ausgegangen.

Haben ja gleich gesagt, dass man sich nicht zuviel Gedanken machen soll was es denn alles sein könnt.

Drücken dir die Daumen für die Behandlung...

Grüße
****aza 
3.093 Beiträge
Mann
****aza 3.093 Beiträge Mann
Wunderbar! Dann ist also "Aha, ein Myom (also eine Muskelwucherung) - sollten sie nicht mit der Pille verhüteun und in der Schwangerschaft aufpassen" eingetreten. Ist doch prima...
Klar macht man sich vorher einen Kopf um alles - aber wie ich Dir gesagt habe: Bösartiges an der Gebärmutter in Deinem Alter ist selten. Und was selten ist, soll auch gottseidank selten bleiben.
Dann wird es nun therapiert und sicher irgendwann nochmal kontrolliert...
Laß Dich gut beraten und wenn Dir irgendeine Frage einfällt oder eine Unklarheit bleibt, frag Deinen Arzt!
Alles Gute also und den Kopf trotzdem weiter hochhalten *zwinker* !
Mehr anzeigen
****ine 
Themenersteller18 Beiträge
Frau
****ine Themenersteller18 Beiträge Frau
hallo,
****ine 
Themenersteller18 Beiträge
Frau
****ine Themenersteller18 Beiträge Frau
...hier der rest...
mir ist noch was eingefallen...beim arzt bin ich erst nächste woche wieder...also flogende frage fürs forum:-): der arzt hat mir hormone verschrieben, die die entwicklung von osteoporose begünstigen können, wie kann man da gegenwirken? ich habe gehört, man soll so viel wie möglich ans natürliche sonnenlicht, ist da was dran?
****aza 
3.093 Beiträge
Mann
****aza 3.093 Beiträge Mann
Du wirst Hormone (bzw Hormonblocker nehmen), die Östrogen (also das weibliche Hormon) ein wenig unterdrücken. Dadurch werden die Gebärmutterzellen nicht mehr so stimuliert und das Myom kann sich zurückbilden. Nedenwirkungen können "wechseljahresähnlich" sein - ist aber nix schwerwiegendes zu erwarten, als keine Angst. Da mußt Du durch - dein Arzt wird Dir hoffentlich alles genau erklären. Auch was die Verhütung betrifft (kann sein, daß die Pille nicht mehr wirkt bzw. daß Du ab nun nicht mehr hormonell verhüten solltest).
Östrogen schützt auch vor Osteoporose - deshalb ist das ein Problem für alte Frauen, die nicht mehr ausreichen Östrogen produzieren. Wenn nun bei Dir das Östrogen weggeblockt wird, dann begünstigt das natürlich auch Osteoporose. Du kannst da vorbeugen, indem Du tatsächlich (nicht übertrieben) an die Sonne gehst (ein Hormon, daß den Knochenaufbau begünstigt wird u.a. mit UV-Hilfe in der Haut gebildet). Sehr gut sind auch Kalzium und Vitamin D3-Präparate (z.B. Calcilac oder was günstiges aus der Drogerie). Aber das wichtigste ist sicherlich Sport und Bewegung. Knochen sind ständig im Umbau (also kein stabiles "totes" Material) und werden nach Bedarf gebildet: Wenn sie durch Bewegung beansprucht werden, werden sie gestärkt, wenn man faul im Sessel lungert, werden sie abgebaut. Und wenn man ständig HighHeels trägt, bilden sich die Fußknochen um *zwinker* .

Jedenfalls mußt Du Dir in jungen Jahren bei normaler Ernährung und Sonnenbestrahlung und gut Sport/Gymnastik sicher keine Sorgen machen. Allerdings spielt bei Osteoporose auch ein "Sammeleffekt" eine Rolle - d.h., daß z.B. das in der Kindheit aufgebaute Kalzium eine Rolle spielt, oder das im Laufe des Lebens verlorene Knochenmaterial eine Rolle spielt (grob vergleichbar mit einem Gedächtniseffekt, als ob sich der Körper das merken würde). Deshalb bringen o.g. Zusatzpräparate (in Maßen) sicher einen Nutzen.
Alles Gute!
Mehr anzeigen
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.