Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Liebe
260 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
476 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Dachte, ich lebe in einer Beziehung mit Zukunft!

*******dd81 
Themenersteller151 Beiträge
Mann
*******dd81 Themenersteller151 Beiträge Mann

Dachte, ich lebe in einer Beziehung mit Zukunft!
Hallo Ihr lieben,

ich hoffe ihr koennt mir mit Rat zur Seite stehen bzw. mal eure Sichtweise beisteuern.

Bin seit einem Jahr mit meiner Freundin zusammen. und ich war der festen Ueberzeugung, daß diese Beziehung das potenzial zu was dauerhaftem hat.
Dieser Zahn wurde mir vor ca. einer Woche gezogen.

Die dazu gehoerige Geschichte:

Ich kam Freitagabend nach dem Training nach hause und wurde dort von Anni auf meinem Bett sitzenderweise in empfang genommen. Sie bat mich, daß ich mich neben sie setzen solle, dem kam ich dann auch nach. Sie begann zu reden. „ Zu allererst moechte ich Dir sagen, ich liebe Dich ueber alles und moechet jede freie Minute mit dir verbringen und fuer Dich da sein.“ Jetzt kommt der Hammer. „ Aber ich habe fuer mich festgestellt, daß ich nie mit dir Kinder haben oder dich Heiraten moechte. Du bist fuer mich nicht der Mann fuers Leben!“ Ich war sprachlos, es geht aber noch weiter! „ Ich moechte weiterhin mit Dir zusammen sein und die Zeit mit Dir genießen. Ich liebe Dich.“

Dazu sagen konnte ich an dem Abend nichts mehr.
Seit diesem Zeitpunkt habe ich den Eindruck, dass sie meine Naehe mehr sucht als jemals zuvor. Letzten Mittwoch hat sie sich 3h an meiner Schulter ausgeweint, da sie sich mit ihrer beten Freundin darueber unterhalten hatte und diese hat sie nur komisch angeschaut. Muss dazu sagen
die beste Freundin ist auch eine sehr gute Freundin von mir noch dazu ist sie die Partnerin meines besten Kumpels. Und nun hat sie Angst, daß jetzt saemliche freunde mit ihr brechen ( ihr die Freundschaft kündigen) und ich mich zurueckziehe . Das nur nebenbei.

Noch ein paar Eckdaten: Sie geht Anfang September fuer ein Jahr nach Neuseeland. Bis dahin ist sie noch mal fuer drei Wochen in England.

Jetzt mein Problem; ich habe echte keine Ahnung was ich machen soll?!
Warum sagt sie mir so was? ( Ihre Antwort darauf war, „ich moechte dir keine Zeit stehlen und bin der Meinung dir das gesagt haben zu muessen!“.)

Habe mit einer ex freundin, mit der ich noch gut befreundet bin, gesprochen. Die sagte sinngemäß: Abschießen, sieh zu, daß du sie loswirst!

Wie denkt ihr darueber?



markus
*****_68 
7.487 Beiträge
Mann
*****_68 7.487 Beiträge Mann

Wie alt ist denn Deine Freundin?
So etwas ist normal die Aussage einer Frau, die sich auf keinen Fall festlegen möchte und noch ihre eigene Identität und ihren Weg sucht.
Getrieben von Zweifeln und im Hintergrund unter Umständen auf der Suche nach einem Märchenprinzen.
Was natürlich auch sein kann, gerade bei den Auslandsaufenthalten, dass sie sich ein Hintertürchen für weitere Erfahrungen offen halten möchte.
In den Wind schießen würde ich sie nicht, doch die weitere Entwicklung solltest Du sehr genau beobachten, wenn Du denn ernstere Absichten hast.

Al
************ 

************  

Ja, nun, das ist doch mal eine schöne Steilvorlage um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ich würde an deiner Stelle z.B. wissen wollen, WARUM ich nicht derjenige bin mit dem sie sich weiß Gott was vorstellt.

Ach alle möglichen Dinge würde ich wissen wollen. Ich würde ihr auch erzählen wie es mir geht, was ihre Aussage in mir auslöst und all solche Dinge.

Sieh es als Chance! Nicht jeder bekommt so eine um daran zu wachsen.
****** 

******  

Schwer wird es so oder so ...
Da fällt mir nur der Spruch ein:

Drum prüfe wer sich ewig bindet ob sich nicht was bess´res findet ...

Zumindest ist sie ehrlich zu dir, das ist doch auch nicht schlecht, auch wenn Du es dir sicher anders gewünscht hast.
Du musst dir jetzt nur darüber klar werden ob Du damit leben kannst eigentlich nur ein Lückenfüller zu sein.
Vieles, was eine gute Beziehung ausmacht, zählt ja nun nicht mehr. Zukunftspläne wie Haus, Kinder, Heirat wären ja nun vergebens.
Ich bin eigentlich gegen eine voreilige Trennung aber in deinem Fall würde ich schon dazu tendieren.
Schlimm wird es nämlich auch für dich, wenn sie dann den Mann fürs Leben findet und dich stehen lässt ...

Ich wünsche dir, dass Du die richtige Entscheidung treffen wirst.

LG Swen
****lli 
5 Beiträge
Mann
****lli 5 Beiträge Mann

hallo wie deine freundin gesagt hat ich glaube wird kein sinn sein wenn einmal so ein rede sein sooll das di nicht der mann bist für kinder und leben es ist beste wie sie gesagt hat aber die lezte entscheidung hast du sebst

((sinngemäß: Abschießen, sieh zu, daß du sie loswirst!))
********* 

*********  

Lieber TE,

ich kann durchaus sehr, sehr gut nachvollziehen, dass Dich diese Sache ziemlich verunsichert, vielleicht sogar an Eurer Beziehung zweifeln lässt.

Ja, ich kann das wirklich bestens nachvollziehen, denn bis vor ein paar Jahren haben mich große Streits oder ähnliches schon auch noch daran zweifeln lassen, ob unsere Beziehung UND unsere Liebe noch stark genug ist.

Irgendwie ja auch kein Wunder oder, wo einem jeder vorheuchelt, dass echte Liebe "Friede-Freude-Eierkuchen und ganz viel Harmonie" bedeutet, aber auf keinen Fall Streit, Diskussionen, Offenheit, ... .

Mit meinem Schatz bin ich nun 10,5 Jahre zusammen und wir haben in dieser Zeit gut 8 oder 9 heftigste Streits gehabt, noch weitaus mehr heftige Diskussionen und auch sehr viel Offenheit.

Aber weißt Du was uns das gebracht hat nicht zu heucheln, dem anderen Honig ums Maul zu schmieren, ihm ein gutes Gefühl zu belassen, usw?

Richtig, wir können uns ziemlich sicher sein, dass das was uns der Partner sagt oder zeigt auch das ist was er fühlt.

Und auf dieser Basis lässt sich - in unseren Augen - eine Beziehung weitaus stabiler halten als wenn man sich dem guten Gefühl, dem Frieden, der Freude und der Harmonie zur Liebe Dinge vorheuchelt die nicht sind.

Unserer Liebe hat es keinen Schaden gegeben, nicht im geringsten.

Ja, unsere Beziehung läuft mal besser und mal schlechter und mal brauchen wir ein wenig mehr Abstand voneinander, mal weniger, aber im Großen betrachtet würde jeder von uns sagen, dass sich die Qualität unserer Beziehung beträchtlich verbessert hat und entsprechend die Liebe noch viel inniger und tiefer wurde.

Was ich Dir damit sagen will ist folgendes:

Hab keine Angst vor dem was Dir Deine Freundin da gesagt hat, sondern nimm es - wie Pompidou schon schrieb - als Anlass um zu reden. Zu reden über Eure Gefühle, denn DIE sind das A und O einer jeden erfüllenden Beziehung.

Lasst Euch nicht entmutigen, keine Beziehung der Welt ist immer nur "Friede-Freude-Eierkuchen und volle Harmonie".

Ganz viel Glück Euch beiden.
********* 

*********  

upsa

also das haut ja wohl erstmal jeden um

es ist auch sehr zwiespältig

für mich liest es sich so, dass sie eine Unsicherheit hat, die sie nun einfach mal in die Worte gekleidet hat, die sie dir gesagt hat
aber ob sie damit wirklich das ausgedrückt hat, was sie denkt und fühlt, ich weiß es nicht

ich höre auch eine Angst heraus
vielleicht will sie dir keine Steine in den Weg legen und dich warten lassen
vielleicht hat sie die Befürchtung, dass in dem Jahr in dem ihr getrennt seid, du oder sie jemanden anders findet

überleg dir, was du willst und wie es dir mit den verschiedenen Möglichkeiten die es gibt geht

dann entscheide dich für die, von der du denkst sie tut dir am besten bzw. am wenigsten weh... je nach dem
*******dd81 
Themenersteller151 Beiträge
Mann
*******dd81 Themenersteller151 Beiträge Mann

@Woody

Sie ist 24!

@ pompidou

Das mich das damalige gespraech noch immer sehr beschaefftigt weis sie, habe das am letzten samstag mal angesprochen. aber darauf gesagft hat sie nichts, hat sich nur mein Arm geschnappt und sich an mich gekuschelt (wenn man das so ausdruecken moechte).
**** 

****  

No Way
Hi Marcus,viel Möglichkeit bleibt dir da nicht mehr.Du solltest wissen wann die Zeit reif ist zu gehen.Keiner hat kostbare Zeit zu verschenken und in der Liebe schon gar nicht.Ich denke das du dir deine Zukunft anders vorgestellt hast,also lebe sie auch so.See you
*****e79 
1.910 Beiträge
Frau
*****e79 1.910 Beiträge Frau

Sowas kann auch die Aussage eines Menschen sein, der soviel Angst davor hat, Dich zu verlieren durch die lange Auszeit, daß er/sie sich lieber selber schonmal so drauf vorbereitet innerlich, daß er/sie sich anfängt, innerlich zu trennen ...
Sozusagen dem zuvorkommen, indem man selber eigentlich genau das schon tut und dafür zumindest aber nicht der Verlassene ist (sondern der Verlassende). In dem Fall ein Zeichen für mangelndes Selbstvertrauen und eine Menge Angst.
Und da wäre die Frage, ob ihr zusammen Euch soviel Sicherheit und Vertrauen geben könnt, daß sie über diese Angstphase hinwegkommt und aufhört, deswegen panisch zu reagieren.

Gibt alles, wenn sich irgendwer etwas ausdenken kann, dann das Leben. seufz
********* 

*********  

@ Venice

Daran hatte ich auch schon gedacht.
*******lame 
313 Beiträge
Frau
*******lame 313 Beiträge Frau

Hallo Markus
das, was Du schreibst, ist sicherlich hart für Dich- aber- nimm ihre Worte zu Beginn als Anlass, darüber nachzudenken, was Du Dir für Dein Leben vorstellst.
Wenn Du immer heiraten wolltest- und Dir ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen kannst- dann diskutiere es bitte mit ihr aus.
Anschliessend wirst Du nicht umhin kommen, eine Entscheidung für DICH zu treffen.

Ich kann Dir sagen- ich stand an einer Weggabelung genau wie Du...und wenn ich mich damals anders entschieden hätte, so hätte ich heute zwei wichtige Dinge in meinem Leben nicht:
mein Kind und meinen besten Freund.

So schwer mir damals meine Entscheidung gefallen ist, so dankbar bin ich heute dafür.
Redet miteinander...Kommunikation ist so sehr wichtig an diesem Punkt.
Und weisst Du was- ich ziehe vor Deiner Freundin den Hut. Denn ihre Ehrlichkeit- die muss erstmal ein Anderer aufbringen können.
Sie sagt Dir das- und ist dann erstmal für einige Zeit weg. Eine Zeit- in der ihr beide prüfen könnt, wo Ihr steht- und mit dem Wissen- auch prüfen könnt, wo Ihr zusammen hin wollt- und ob ihr das alles noch so wollt.
Ich beneide Dich gerade nicht um Deine Gedanken...und erwarte von Dir selbst bloss nicht, dass sich dieser Knoten aus Verstand und Herz so schnell einfach wieder löst...
Ich wünsche Dir den richtigen Weg,
das Flämmchen
**** 

****  

Blöder Spruch und falsch dazu
Drum prüfe wer sich ewig bindet ob sich nicht was bess´res findet ...

[...]
Drum prüfe, wer sich ewig bindet,
Ob sich das Herz zum Herzen findet!
Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.
[...]
Schiller, das Lied von der Glocke

Ich finde, was sie macht, ist zwar unvermittelt aber durchaus ehrlich. Daraus lässt sich was machen. Zumindest kann man mit ihr reden und sich dann entscheiden, was man preferiert. Mal sehen, ob sich das Herz zum Herzen findet.

Was soll man dir raten? Glaube ihr, so was sagt man nicht einfach so, aus einer Laune heraus, sie wird sich das sicher gut überlegt haben, oder ist sie generell eine launische Frau?
*****n08 
40 Beiträge
Mann
*****n08 40 Beiträge Mann

Wenn sie das wirklich so meint, wie sie es gesagt hat, solltest Du drüber nachdenken, sie von einer Lebenspartnerin in eine Fickbeziehung zu degradieren.

Anscheinend bist Du ja auch nicht mehr für sie.
********* 

*********  

@ madman

Sorry, aber ist für Dich ein Partner nur dann wirklich ein Partner für eine LIEBESbeziehung, wenn er mit einem Kinder und Heirat will?

Liebt man wirklich nur dann, wenn man mit jemanden Kinder und Heirat will?
*****n08 
40 Beiträge
Mann
*****n08 40 Beiträge Mann

@cerberus

ich bin da ganz ehrlich.
Wenn meine Partnerin zu mir sagen würde, sie sähe mich nicht als den Partner, mit dem sie alt werden und Kinder bekommen möchte, beganne ich auch, mir Gedanken zu machen.

MEIN Lebensentwurf sieht vor, zu heiraten und Kinder zu haben. Der würde sich mit DIESER Partnerin nicht erfüllen lassen.

Also ist diese Beziehnung nur eine Beziehung auf Zeit.

Und irgendwer hat hier doch auch schon gesagt: Meine Zeit auf diesem Planeten ist beschränkt. Warum sollte ich dann meine Zeit für jemanden opfern, der im Endeffekt ja doch nicht bei mir bleiben wird?
********* 

*********  

Nun, für DICH mag diese Ansicht gelten - aber kann man diese Ansicht verallgemeinern ?

Ich glaube nicht.

Ansonsten möchte ich nur noch zu dieser Aussage

Also ist diese Beziehnung nur eine Beziehung auf Zeit.

erwähnen, dass auch Beziehungen, in denen Kinder geboren werden und in denen geheiratet wird nicht automatisch auf "Dauer" und "für ewig" sind.

Die Sicherheit für "alle Zeiten" gibt es in keiner einzigen Beziehungskonstellation.

Und natürlich ist das Leben kurz, aber wenn ich heute eine Beziehung beende, weil sie derzeit nicht in MEIN Beziehungskonzept passt, heißt das ja noch lange nicht, dass ich gleich zum passenden Zeitpunkt eine/n neuen Partner/in bekomme, die/der zu diesem Konzept passt. Es kann also auch so sein, dass man Zeit vergeudet. Und davon ab kann es ja immer sein, dass sich die Ansicht meines Partners irgendwann auch ändert. Dann hätte ich noch mehr verpasst.

Was machen wir jetzt?
****** 

******  

Festhalten und weitersuchen könnte man auch dazu sagen.
Ich würde die Beziehung sofort beenden. Oder willst du warten, bis sie den Mann gefunden hat mit dem sie ihr Leben teilen und Kinder haben möchte.
Das ist keine Basis für eine gute Beziehung.

PS. Andere Mütter haben auch schöne Töchter *zwinker*
********* 

*********  

oh je
ich an deiner Stelle wäre jetzt noch mehr verwirrt

aber wir können alle nicht in eure Beziehung reinspüren
du musst wissen was du fühlst, wie es dir geht, was du willst

wie hast du eigentlich auf ihre Eröffnung reagiert?
hast du ihr gesagt, dass du schon davon ausgegangen bist, dass ihr zusammenbleibt und auch zusammen Nachwuchs haben werdet?
vielleicht wollte sie ja einfach eine Bestätigung von dir und wollte dir aber den Weg offen halten

es wird dir wohl nix anderes als reden übrig bleiben...
********** 

**********  

Wenn du eine Versicherung willst ...
... geh in eine Versicherungsagentur.

Ich finde deine Freundin ausgesprochen ehrlich, und wieso sollte diese "Ansprache" was an deinen Gefühlen ändern?

Liebst du sie oder nicht? Was heisst schon "Lebensplanung"? Wer weiss was die Zukunft bringt.

"Kein Haus, keine Kinder - dann verliebe ich mich nicht". Das ist erlebte Rationalität und gelebtes Gefühl.
*****n08 
40 Beiträge
Mann
*****n08 40 Beiträge Mann

@cerberus

Sicherlich ist das MEINE Einstellung und natürlich kann ich nicht wissen, wie sich meine derzeitige Beziehung entwickeln wird. Niemand kann mir eine Garantie geben, daß meine Beziehung wirklich ein Leben lang halten wird.

Bisher läuft sie seit 15 Jahren so, wie ich und meine Partnerin und das vorgestellt haben. Incl dreier Kinder.

Ich hätte sie aber sicherlich nicht begonnen, wenn ich wüßte, daß ich nur ein Lückenfüller gewesen wäre, bis sie ihren Traumprinzen gefunden zu haben meint.

Wenn ich die Beziehung einer Frau mit dieser Einstellung weiterführen würde wie bisher, müßte ich immer die Sorge haben, umgehend abgeschossen zu werden, wenn sie meint, den richtigen gefunden zu haben.

Darauf habe ich keine Lust.

Deshalb wäre meine Reaktion auf eine derartige Ansage ein zumindest teilweiser emotionaler Rückzug.
Unter Umständen würde ich sogar selbst wieder auf die Suche gehen.

@TE
Es wird Dir nichts helfen als ein ernsthaftes Gespräch mit ihr, wie sie das gemeint hatund was sie damit bezwecken wollte. Du solltest ihr auch sagen, daß Dich diese Aussage verletzt hat.
****one 
1.232 Beiträge
Mann
****one 1.232 Beiträge Mann

markus...
weder würde ich sie verlassen... noch ihr großartig fragen stellen
wenn... dann wird sie ganz alleine mit dem reden anfangen...

sei "einfach" für sie da... sie braucht dich jetzt... mehr denn je...


ps... auf die ex würd ich schonmal gar nicht hören...
höre auf dich selbst und auf die signale die deine freundin sendet...
das reicht...
**** 

****  

Hi, also...
...als ich das gelesen habe, wusste ich nicht genau, wie ich damit umgehen sollte...

Auf der einen Seite, Respekt an die Freundin, dir so etwas zu sagen, das ist echt mutig, und hat mit Sicherheit viel Überwindung gekostet...

Auf der anderen Seite verstehe ich Dich, denn ich wüsste auch nicht, was ich mit einer solchen Aussage anfangen soll...

Ich selber bin seit Anfang des Jahres Single (ich weiss tut nix zur Sache) und, naja merke schon das mir ein Teil meines bisherigen Lebens fehlt. Ich bin 24 und war 6 1/2 Jahre mit Ihr zusammen. Wir haben uns getrennt, da wir beide nicht mehr glücklich miteinander waren, das aber sein/werden wollten. Hinzu kam, das wir uns zum Schluß (letztes 1/2 Jahr) wegen jeder noch so winzigen Kleinigkeit gestritten haben. Wir haben 1 1/2 Jahre zusammen gewohnt und unser Leben geteilt. Mittlerweile hat sie schon nen neuen Freund (nach nicht ganz 2 1/2 Monaten), wobei ich nicht weiss ob er nur Lückenfüller, oder was ernstes ist. Auf jeden Fall merke ich jetzt, wie ich sie eigentlich vermisse, und dieses Gefühl ist hart...

Was ich damit sagen möchte ist, das du dir deine Entscheidung gut überlegen solltest. Ich denke du musst auf jeden Fall mit Ihr reden, und Ihr sagen was du denkst und fühlst. Sie war so ehrlich zu dir (auch wenns für dich nicht einfach ist), jetzt musst du ehrlich zu Ihr sein. Ich denke wichtig ist es, sich Zeit zu nehmen für das Gespräch, und sich gut zu überlegen was man wie sagt...

Ich wünsche euch, Dir und Deiner Freundin, alles gute für euer Gespräch, und würde mich freuen wenn ich/wir alle hier demnächst lesen können, wie es ausgegangen ist...

Toi, Toi, Toi...

LG Tommek
******boo 
94 Beiträge
Mann
******boo 94 Beiträge Mann

@Tommek
ja, und ja und ja!

Habe ähnliche Vergangenheit und Präsenz, ich kann Dir nur voll und ganz zustimmen.

Und Euch beiden: "Aufgeben tut man einen Brief..."
*********emona 
54 Beiträge
Frau
*********emona 54 Beiträge Frau

...
vll. ist es auch nur eine Testfrage..aus Unsicherheit und Angst vor der Zukunft?