Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Liebe
260 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehung gesucht
476 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Klassisches Kommunikationsproblem oder was sonst?

********** 

**********  

Klassisches Kommunikationsproblem oder was sonst?
Hallo Joycluber,

nachdem ich jetzt viel gelesen und mich dennoch ziemlich im Hintergrund gehalten habe, möchte ich heute mein 'Schweigen' brechen.

Kennt Ihr das?

Ihr habt einen netten Abend, die Unterhaltung gut und ihr redet über Gott und die Welt. Dann spricht Euer Partner/Eure Partnerin ein Thema an, was bisher jenseits Eurer Vorstellung lag: Ich habe mir überlegt, dass wir ja vielleicht mal jemanden zuschauen lassen könnten.

Nach kurzem Zögern merkst Ihr dann, dass Euch der Gedanke irgendwie anmacht und Ihr fangt an den Gedanken 'weiter zu spinnen'. Dann kommt vom Partner/der Partnerin die Idee mal eine Anzeige zu schalten und Ihr sollt das machen.

Nachdem das so konkret wird, kommen Euch auf einmal Bedenken, die Ihr dann nach längerem überlegen auch formuliert als: Je länger ich darüber nachdenke, je mehr komme ich dazu, dass ich das doch nicht möchte/mag/kann.

Naja, und dann nimmt das Kommunikations- oder andere Problem seinen Lauf. Plötzlich sagt Euch Euer Partner/Partnerin, dass es nur ein zurückrudern ist, weil Ihr bemerkt habt, dass sie die Begeisterung verletzt bzw. enttäuscht. Und zwar, weil ihr ein halbes Jahr vorher beim gleichen Thema gesagt habt, dass Ihr das niemals könntet, dass Ihr diesen liebevollen Ausdruck in den Augen nicht teilen wollt, weil es einfach zu innig und zu liebevoll ist.

Jede Erklärung scheint die Situation nur noch schlimmer zu machen bis nur noch eisiges Schweigen herrscht und als Fazit kommt, dass die Enttäuschung nicht so schlimm ist, aber sie/er seine Konsequenz daraus zieht und nun weiß, dass er/sie Euch und den Worten nicht vertrauen kann. Jeder Versuch zu reden scheitert an der Weigerung des Partners/der Partnerin.

Kennt Ihr sowas? Ist es ein Kommunikationsproblem oder eher ein Vertrauensproblem?

Danke für Eure Gedanken.

LG
Budnase
********** 

**********  

oder anders gefragt ...
wie bekomme ich meine Partnerin dazu mit mir zu reden, mir 'wirklich' zuzuhören?

Ruhig ankommen ---> keine Reaktion, d.h. als Antwort: Ich bin einfach müde.

sagen, dass ich es so nicht aushalten mag und kann ---> keine Reaktion, d.h. als Antwort: Ich mache doch nichts. Was stimmt. Sie macht NICHTS! Nicht mal ein Blick!

fragen, wie lange sie das so machen will, wir reden müssen ---> keine Reaktion, d.h. siehe ein Punkt drüber.

Das geht jetzt schon drei Tage und ich dreh allmählich durch.
**af 
2.092 Beiträge
Mann
**af 2.092 Beiträge Mann

Hm ja das ist ein Problem das ich sehr gut kenne.Ich denke da liegt noch einiges im verborgenen.Ihr habt definitiv ein Kommunikationsproblem und zwar in sexueller Hinsicht.Ihr solltet mal langsam anfangen über eure sexuellen Wünsche zu reden.
********** 

**********  

leider
liegt es gerade da NICHT, graf.

Dennoch Danke für Deine Antwort.

Es liegt wirklich nicht im sexuellen Bereich. Da sind wir offen ohne Ende. Deshalb hat es mich ja so umgehauen. Wir leben eine sexuell absolut befriedigende Beziehung in der wir gerade in dieser Hinsicht überhaupt keine Geheimnisse oder Hemmungen haben zu reden. Deshalb hat es mich ja so umgehauen.

Es geht wirklich für sie darum, dass sie meint, dass sie meinen Worten keinen Glauben mehr schenken kann oder will. Weil ich sie enttäuscht habe, dass ich scheinbar begeistert von etwas war, was ich aus Liebe vorher ausgeschlossen habe.
****ina 
246 Beiträge
Frau
****ina 246 Beiträge Frau

Uff...
schwierige Situation,
du schreibst, vor einem halben Jahr hättest du aus Liebe zu ihr das nicht gewollt, heißt das evtl. dass dich der Gedanken auch damals ansich schon angemacht hat?

Wenn ja, könntest du ihr vielleicht erklären, dass du eben auch damals schon den Gedanken (reines Kopfkino) anregend fandest. Aber ebend aus Liebe das aber nicht "ertragen" könntest, wenn andere sie in der Situation sehen würden.

Nachdem sie jetzt das Thema angesprochen hat war ebend auch wieder das Kopfkino angesprochen und der Gedanke interessant, dazu kommt noch (je nach dem wie lange ihr schon ein Paar seit), dass ihr auch ein immer größeres Vertrauen zueinander habt. Wodurch, du dieses mal nicht so "schnell" nein gesagt hast. Dazu kam der Wunsch ja von ihr, da könntest du ihr noch erklären, dass du ihre Wünsch immer ernst nimmst und nicht gleich abblocken wolltest. Bei längerem Nachdenken wäre dir aber klar geworden, dass du es ebend doch nicht ertragen könntest, wenn andere sie so sehen würden.

Wenn du auf der Basis Gespräch nicht weiter kommst, kannst du es auch sehr gut mit einem Brief versuch.

ich wünsche dir viel Glück und das ihr einen Weg findet darüber zu reden.

Delfina