Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
slow sex
2701 Mitglieder
zur Gruppe
Rough Sex
2631 Mitglieder
zum Thema
Warum wollen alle JCs beim ersten treffen sofort Sex?662
Der Albe hatt mal einen Frage. Eine gute Freundin ist auch hier im JC…
zum Thema
warum wollen alle jcs beim ersten treffen sex Part 2383
Nachdem der erste teil eine menge zuspruch erfahren hat, habe ich…
Sexurlaub im Pärchenhotel
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wenn der Sex nur mittelmäßig war

*****r94 Mann
Themenersteller 
Wenn der Sex nur mittelmäßig war
Hallo zusammen,

wollt ihr euch mit jemanden nochmal treffen wenn der Sex nur mittelmäßig war oder dann doch eher *next* ?

Ich glaube guten und schlechten Sex kann man klar definieren, aber was überhaupt ist ein mittelmäßiger Sex für euch`?

Bin mal gespannt auf die Antworten!
*******_DA Mann
Ich hab keine Ahnung, was "mittelmäßiger Sex" sein soll. Für mich ist der Sex entweder gut, also hat Spaß gemacht und war befriedigend oder er war schlecht, hat also keinen Spaß gemacht und war unbefriedigend.
Eventuell kann man mittelmäßigen Sex auch als "durchschnittlichen Sex" beschreiben, also das, was 90% der Leute zu 90% der Dates haben, auch wenn hier andere Geschichten erzählt werden.

Wenn ich nun ein Date habe, mit jemandem, denn ich vorher noch nie getroffen habe, dann muss der mir von vornherein schon mal ziemlich sympathisch sein. Ob er das dann auch wirklich ist, stellt sich beim Date heraus. Ist er es, dann habe ich gerne weitere Dates mit ihm, egal wie der Sex war. Ist er mir nicht sympathisch, gibt es auch keinen Sex.
Ich beurteile Menschen nicht danach, wie gut der Sex mit ihnen ist.
Sex wird viel zu sehr überbewertet.
****yn Frau
JOY-Angels 
Zitat von Arthur94:

wollt ihr euch mit jemanden nochmal treffen wenn der Sex nur mittelmäßig war

Ja. Ich hatte bisher immer beim ersten Mal mit einem Mann ganz normalen Durchschnittssex und finde das normal. Bei extrem schlechtem Sex würde ich wahrscheinlich auf eine Wiederholung verzichten, wobei es für mich durchaus auch drauf ankommt, warum der Sex schlecht war. Kann ja an Nervosität oder äußeren Faktoren gelegen haben.

Aber warum sollte ich jemanden nicht wiedersehen wollen? Ich treffe mich mit Menschen, die mir sympathisch sind. Wenn der Sex beim ersten Mal nicht vom Hocker haut, ist das für mich nicht schlimm.
Ich fände es irgendwie lieblos, einen Menschen "wegzuwerfen", nur weil er beim ersten Mal mein Kopfkino nicht perfekt bedient hat.

Ich finde, man sollte Menschen die Chance geben, einen auch sexuell kennenzulernen und das dauert. Es ist ein Entwicklungsprozess und passiert eher selten, dass man mit jemand völlig Fremdes gleich am Anfang Wahnsinnssex hat.
******ana Frau
mittelmäßig = tschüß?
Das kommt auf viel mehr an als nur auf den Sex!
Wenn mir die Person sehr angenehm ist und es beim ersten oder irgend einem date mal nicht soooo viel Feuerwerk in der Intimzone gab, ist das für mich noch kein Grund, die Person sozusagen in die *tonne* abzuschieben.

Umgekehrt würde ich einen charakterlichen *arsch* wegen einer geilen Nummer sehr wohl in die *tonne* verfrachten
*********ichy Paar
Wir können nur als aktive Swinger antworten und da interessiert uns ja im wesentlichen das Sexuelle.

Wenn man sich das erste mal real Trifft, man sich kennen gelernt hat und mag, dann zum intimen Teil des Abend wechselt, dann ist zunächst das Zeil des ersten Abends erreicht.
Das man beim ersten Treffen nicht ein "optimales Ergebnis" erwarten kann, liegt eigentlich auf der Hand. Das reale Leben ist halt kein Pornofilm und Erwartungen müssen erstmal mit der Realität abgeglichen werden. Wir haben mehrere wirklich sehr gute Swingerfreunde, mit denen wir uns in der ersten Zeit recht schwer getan haben. Heute wollen wir sie nicht mehr Missen und wir erleben auch nach Jahren immer noch neue Dinge.
Daher geben wir jedem Versuch zumindest eine zweite Chance.

Wenn man aber erkennt, daß man so garnicht zusammen passt, sich also auch kaum vernünftig Unterhalten kann, dann würden wir den Versuch wohl schon im Vorfeld abbrechen.
********l_81 Mann
Wenn aus einer Sektlaune heraus es zum Sex kommt wird es vermutlich auch dabei bleiben das es kein Wieder sehen gibt aber wenn nur ein fünckchen Gefühl mit dabei ist, freue ich mich natürlich auf ein baldiges neuerlichen Treffen. Die Faszination ist und bleibt bei regelmäßige Sextreffen mit einer Frau die es versteht mir Blut in den Penis zu bringen*top*
********er84 Mann
naja mittelmäßig ist echt so eine Aussage wo sich alles und nichts hinter verbergen kann.

Auch mit meiner Partnerin ist unser Sexleben zwar im allgemeinen gut aber es gibt eben die Wahnsinns geilen Nummern und es gibt eben auch mal ne Nummer die jetzt nicht so pralle war. Wenn ich das also alles zusammen nehme ist unser Sex durchschnittlich gut.

Ist Durchschnittlich jetzt gleich Mittelmäßig?

Wie hier auch schon gesagt wurde gibt es eigentlich nur Sex war befriedigend = gut oder es war eben nicht wirklich befriedigend also = schlecht.

Wenn ich das erste mal mit einer Frau aktiv werde erwarte ich nicht das es eine mega geile Nr. wird sondern einfach nur das man die Zeit mit einander genießt und beide hinterher glücklich und zufrieden sind.

Das entscheidende glaube ich ist für mich ob die Nr. mehr verspricht oder ob sie nur 0 8 15 Sex haben will. Mal ist sicher auch die "normal" Nr. was schönes und gerade beim ersten mal wohl auch wahrscheinlicher als irgend was ausgefallenes (wenn das Date nicht explizit darum geht) aber ich finde man merkt schon ob Sie Sexuelle offen und experimentierfreudig ist oder ob sie eher in die Kategorie "Brave Hausfrau" fällt.

Wenn sich bei der "Hausfrau" erkennen lässt das ihre Sexualität ausbaufähig ist reizt mich dieses Mittelmaß dann doch sehr mit ihr für sie neues zu entdecken. Wenn aber erkennbar ist das da nicht mehr viel kommt verzichte ich lieber auf wiederholte 0 8 15 Nummern.

Manche male kann auch der eigentliche Sex Akt nicht wirklich toll sein aber das drum herum so gut das viel mehr der kopf als der Körper gefickt wurde und das kann man dann auch gerne wiederholen. Aber was ist das dann Sex = scheiße, Drum herum = super, Gesamt = ??? Mittelmaß???

So finde ich eben diesen Begriff einfach doof spielen einfach zu viele Faktoren eine Rolle ob ich etwas wiederhole und wie sie eben so Sexuell drauf ist.

Kann man ihr sagen, dies und das währe jetzt geil und sie macht mit / probiert es aus oder sagt sie direkt, ne mag ich nicht ist einfach der Unterschied wie es bei Mittelmaß weiter geht.
**********ber12 Frau
@Blindtiger84

Sehr gut beschrieben, da kann ich mich nur anschließen. Nur halt aus Sicht der weiblichen Seite *zwinker* .

Woher sollte man bei einem ersten Mal gleich wissen, was dem anderen gefällt? Ich persönlich mag es gar nicht sexuelle Vorlieben vorab ins Detail zu zerpflücken, erstens können die immer je nach Partner variieren und zweitens ich habe da durchaus einen gewissen Forschergeist und mag das umgekehrt auch. Kein Hellsehen, natürlich spricht man dann auch Mal über dies und das.

Aber keine 3 stündige Sexualkunde Vorträge. Der Mensch mag dies nicht, der andere das nicht und alles müsste ich nicht ausprobieren....
Nur wenn es weder vom Kopf noch vom Körper her (ich meine keine vermeintlichen Schönheitsfehler!), sondern dass Körper nicht kompatibel sind, dann das gibt es keine Wiederholung, die meist ja dann schon durch Erkenntnisse viel besser ist, als das erste nervöse Mal.
******R54 Mann
Ich überlege gerade was mittelmäßig heisst? Ich das nicht individuell?
*********erker Mann
Egal...
2. Chance verdient jeder *zwinker*
*****Dog Mann
Käme jetzt echt darauf an warum man Sex hat.
Im Club oder als reines Sexdate, oder ein Date mit anschliessenden Sex weil man sich gegenseitig sympatisch ist und heiß aufeinander wurde.

Geht es rein um Sex (Club oder Sexdate) und ich habe das Gefühl wir harmonisieren nicht wirklich miteinander, dann gibt es keine Wiederholung. So bedürftig bin ich nicht. *fiesgrins*

Beim Sex mit einer netten Frau...auf jeden Fall nochmal !
Beim ersten mal unvergessliche Extase zu erwarten ist ein wenig hoch gegriffen. *g*
Ein *next* auf jeden Fall..... next Try !


Guter Sex, schlechter Sex, mittelmäßiger Sex ?
Eher mache ich eine Unterscheidung zwischen befriedigend und nicht befriedigend.
Nachher ein gutes Gefühl oder Leere.
Aber eine wissenschaftliche Definition ?
Damit kann ich auch nicht dienen. *zwinker*
*********ellte Frau
Der erste Sex kann schlecht sein und doch treffe ich mich eventuell doch noch mit demjenigen. Das hängt davon ab, wie er sich mir gegenüber verhalten hat. Spüre ich, er will nur mal seine Sahne los werden, dann braucht den sicher kein Mensch mehr, haben wir danach noch ein schönes Beisammensein gehabt und ich spüre, da ist etwas, dann klar, dann gibt es ein zweites Mal, denn das wissen wir doch alle, guter Sex entwickelt sich.
****js Frau
Ich erwarte keine multiplen orgasmen beim ersten Mal.
Ohnehin passiert es mir selten, dass ich beim ersten Mal mit einem Mann bereits einen Orgasmus habe.
Weil das eine kopfsache ist, es mit Vertrauen und Hingabe zu tun hat, und letztlich natürlich auch damit, dass er erstmal rausfinden muss, wie er welche Knöpfe am besten drücken kann.
Selbiges muss auch ich erstmal rausfinden.
Und aus diesem Grund ist es wohl durchaus angebracht, die Erwartungen an ein erstes mal nicht zu hoch zu stecken.
Und dennoch stellt man dabei doch fest, ob es ganz grundsätzlich harmoniert, ob da Potential für mehr ist.
Sowieso ist die Chance darauf sehr groß, wenn ich die Person schon etwas kennengelernt habe und Sympathie da ist.

Wenige Male in meinem Leben habe ich aber auch erlebt, dass der Sex in ein für mich fast schon unangenehmes gerammel überging (ausschließlich bei ons mit fremden Männern) .
Bei diesen Männern, die sich offenbar nicht wirklich dafür interessierten, wie ich es erlebe, habe ich dann definitiv auf eine Wiederholung verzichtet (Und würde heute auch schon direkt abbrechen)
****tia Frau
Wenn der Sex OK war und nur der WOW Effekt gefehlt hat,warum nicht? Eine Steigerung ist doch immer möglich,zu mindestens würde ich es eventuell noch auf ein zweites Mal ankommen lassen. *wolf*
******lla Frau
Ich finde, es kommt echt drauf an, mit wem.

Jemand für unverbindliche Sexdates, bei dem der Fokus vor allem auf Sex liegt, würde ich dann eher nicht wieder treffen. Mittelmäßig heißt für mich, dass es irgendwie ok war, nicht super schlecht, aber eben auch nicht gut. Vielleicht sehr technisch und das Gefühl oder die Leidenschaft fehlte.

Wenn es auf was Verbindlicheres hinauslaufen soll, bin ich ja im Allgemeinen sehr von dem Mann angetan. Da kann das erste Mal auch in die Hose gehen (kommt jetzt natürlich drauf an, aber alles, was aus Nervosität noch nicht hinhaut, kann man ja ausbauen).
*********ik55 Frau
Wenn mir der Mensch sympatisch ist und er mich auch wiedersehen möchte, dann gibt es auf alle Fälle die 2. Chance und evtl. mehr. Bekanntlich soll Sex doch besser werden, je vertrauter man sich ist und je länger man sich kennt. Also würde ich dem 1. Mal nicht so wirklich viel Bedeutung beimessen. Ich zum Beispiel bin da meistens verkrampft und konzentriere mich zu sehr darauf, was er mit mir macht. *lach*
*************
theoretische diskussion ...
******lHE Mann
Kommt immer drauf an, warum
es nicht so war, wie erhofft.
Wichtig wäre aber, ganz offen ansprechen und ehrliches Feedback geben. Nur dann kann man abschätzen, ob es besser werden könnte.
********iggs Paar
Hmmm, ob man nach dem ersten Mal jetzt ein ausführliches Feedback geben sollte?
Mir würde ein "dies und das hat mir gut gefallen" reichen. Damit kan man das positive heraus stechen lassen, und damit hoffentlich das negative (wenn es denn nicht schwer dramatisch war) einfach hinten rüber fallen lassen *zwinker*

Aber auch für mich gilt das der Sex meist besser wird wenn man sich besser kennt, also klar dafür *top*
(auch die Gespräche darüber übrigens...)
Ich habe/hatte jetzt nicht soviele erste Male wie mancher Swinger hier, aber ich war beim ersten Mal bisher immer eher damit beschäftigt um mein Gegenüber kennen zu Lernen.
Das grosse geniessen kommt für mich dementsprechend sowieso erst beim nächsten Mal, also liegt es auch einfach an mir *mrgreen*
***********
mittelmäßiger Sex ist ne gute Vorraussetzung, daß es noch besser werden kann.

Wenn man für Sex lediglich die Kategorien gut, mittelmäßig oder schlecht hat, dann würde ich es auch bei gutem Sex bei ner einmaligen Angelegenheit belassen, denn in dem Fall fehlt anscheinend jegliches Hirn...und hirnloser Sex ist spätestens beim zweiten mal immer schlecht, auch wenn er vielleicht beim hirnlosen ersten Mal erst mal gut war.
*********lueck Mann
dann doch eher


Bin kein Fan von ONS...aber... wenns nicht der Knaller war...warum wiederholen?
Einmalsex ist meistens bestenfalls mittelmäßig.

Klar: man ist noch nicht aufeinander eingeschossen, weiß noch nicht, was den anderen auf die höchsten Höhen katapultiert. Und man macht Fehler, die vielleicht keine vollständigen Lustkiller sind, aber die zwischendurch für kleinere Lustflauten sorgen. Woher soll man es auch wissen? Eine meiner früheren Freundinnen ging unglaublich ab, wenn man ihr hart in die Nippel kniff, eine andere wurde schon trocken und zuckte zusammen, wenn man nur in die Nähe ihrer Brüste kam. Der eine meiner Freunde mag sanftes Blasen ohne Zähne, beim anderen muss ich ordenlich zubeißen, damit ihm der Blowjob gefällt. Das sind Dinge, die kann man beim ersten Mal nur durch Versuch und Irrtum herausfinden.

Wenn der erste Sex halbwegs gut ist, dann ist das also eher dem Zufall zuzuschreiben. Klar gibt es "Experten", gerade im Swingerclub, die eine gute Vorstellung haben, was bei der Mehrzahl der Frauen gut ankommt, und wichtiger noch: was man besser lässt, weil es nur 30%-50% der Frauen gefällt. Bei denen bekommt man Sex, der echt okay ist, sogar ziemlich gut, auch beim ersten Mal - aber halt etwas phantasielos: Sex von der Stange, one-size-fits-all.

Den echten, den richtig guten, den olympischen Sex, bekomme ich nur bei meinen Partnern, die in jahrelangem Austausch mit mir in Erfahrung gebracht haben, wie man mich am besten auf Touren bringt.


Deshalb stört es mich gar nicht, wenn der Sex mittelmäßig ist - er sollte es halt bei denen, mit denen ich etwas Längerfristiges haben will, nicht bleiben. Und im Swingerclub, bei den Einmalkontakten, geht es mir nicht darum, dass ich ultraguten, ultrabefriedigenden Geschlechtsverkehr habe, sondern um das Flirten, das Herausfordern, das Umgarnen - und das Spüren des Körpers.
*********lueck Mann
Arzo:
weiß noch nicht, was den anderen auf die höchsten Höhen katapultiert

Also...das was ich "suche" und auch bereits ein paar mal geniessen durfte....


Es passt einfach zwischen einander. Ich möchte niemanden anlernen... ich möchte diejenige geniessen.

Arzo:
Swingerclub
Wegen der Austauschbarkeit...gehe ich halt da auch nicht hin. Dann muss ich auch keine Miittelmäßigkeit mit jemanden ertragen...der/die nur mal eben so ein gewisses Bedürfnis hatte.
Zitat von Hans_im_Glueck:
Arzo:
weiß noch nicht, was den anderen auf die höchsten Höhen katapultiert

Also...das was ich "suche" und auch bereits ein paar mal geniessen durfte....

Es passt einfach zwischen einander. Ich möchte niemanden anlernen... ich möchte diejenige geniessen.

Arzo:
Swingerclub
Wegen der Austauschbarkeit...gehe ich halt da auch nicht hin. Dann muss ich auch keine Miittelmäßigkeit mit jemanden ertragen...der/die nur mal eben so ein gewisses Bedürfnis hatte.

Als Mann ist das möglicherweise einfacher. "Ich möchte diejenige genießen" kann man auch als "Ich möchte diejenige benutzen" (zu meinem eigenen Vergnügen) interpretieren.

"Es passt einfach" ist für die Frau nicht ganz so einfach wie für Dich als Mann. Du kommst wesentlich einfacher auf Deine Kosten - und gerade die Männer, die keine Lust haben, sich auf die Frau einzulassen, mit ihr am Sex zu wachsen ("sie anzulernen", wie Du Dich ausdrückst), die die Frau einfach "genießen", sind häufig diejenigen, mit denen der Sex für die Frau nicht einmal mittelmäßig ist.


Mittelmäßigkeit musst Du immer ertragen, bis Du und Deine Partnerin euch aufeinander eingeschossen habt. Es sei denn, Du bist sehr anspruchslos, oder Du probierst durch, bis Du die Frau findet, die Dir durch Zufall genau das gibt, was sich Dein Körper schon immer gewünscht hat.
*********lueck Mann
Arzo:
Ich möchte diejenige benutzen
Nimm die Finger aus meinem Mund. Ich sage was ich meine...und eier nicht rum

Arzo:
Mittelmäßigkeit musst Du immer ertragen
Nein. Wie ich schrieb....lies einfach mal. Und anspruchslos...ist nicht meins.

Arzo:
durch Zufall
durch was sonst? Karten legen?

Vielleicht wäre die Definition von "mittelmäßig" sinnvoll?
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.