Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Rough Sex
2296 Mitglieder
zur Gruppe
Casual Sex/Freundschaft +
2245 Mitglieder
zum Beitrag
Fast immer einen Orgasmus?100
Hey liebe Commuity =) Es geistern ja so verschiedene Erhebungen durch…
zum Beitrag
Orgasmus als Mann: Wenn der Kopf nein sagt22
Ja gerne aber mein Kopf sagt nein. Wie bekommt ihr das hin euch so…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Bewusstseinsverlust beim Orgasmus

****erl 
Themenersteller2 Beiträge
Frau
****erl Themenersteller2 Beiträge Frau

Bewusstseinsverlust beim Orgasmus
Wer kennt das? Wenn ich (weibl.) mich so richtig fallen lassen kann und auf eine bestimmte Art zum Orgasmus komme, ist es immer öfter der Fall, dass ich das Bewusstsein verliere und zu einem Wahnsinns-Orgasmus komme. Ich stehe aber nicht unter Drogeneinfluss, sondern meine Droge ist einfach mein Mann. Wer kennt as noch und wie stellt sich das dar?
******ise 
1.035 Beiträge
Mann
******ise 1.035 Beiträge Mann

once in a lifetime so far
Das hatte ich auch schon, allerdings erst ein Mal.
Warum und wieso dieses eine Mal ... *gruebel*

Aber meine Liebste, die weiß es! *zwinker*
*************** 

***************  

Hm...ich nehme an, wenn man bewusstlos ist, bekommt man von seinem Orgasmus nicht so viel mit, oder?
Eine meiner Ehemaligen hatte das regelmässig. War aber nach meinem Empfinden eher ein Abschalten zum Selbstschutz, denn viel Orgasmus war da nicht mehr...
******ise 
1.035 Beiträge
Mann
******ise 1.035 Beiträge Mann

@ripefruit
Ok, Dein Beitrag macht Sinn.
Ich meinte (und nicht anders habe ich die TE verstanden), dass ich an der Schwelle zum Bewusstseinsverlust stand. Sterne sah. Herz- und Atemprobleme hatte ... eben die klassischen Symptome, nur stärker.

Und im Gegensatz zur TE fand ich das nicht NUR phantastisch, sondern hab mich auch ein wenig gesorgt ... interruptus per exitus?
*************** 

***************  

Vielleicht ist ...
... dies ja die Folge eines Herz-Kreislauf-Versagens und/oder einer zentralen oder peripheren Atemlähmung, also eine Orgapnoe. In diesem Fall sollte man über einen Gesundheitsscheck nachdenken. *zwinker*
**** 

****  

.
so ein zustand kann auch durch hyperventilieren ausgelöst werden.
******ise 
1.035 Beiträge
Mann
******ise 1.035 Beiträge Mann

@young23
Äh ... ist das nicht anders herum? So ein Zustand kann zu Hyperventilation FÜHREN? *zwinker*
********* 

*********  

Es könnte sein, dass Du in dem Moment zu viel Sauerstoff im Blut hast. Dadurch kann es zur Bewusstlosigkeit kommen. Ich würde das allerdings mal ärztlich abklären lassen.
*************** 

***************  

Jetzt wo du es erwähnst...die hat schon heftigst geatmet direkt davor. Nur wo kommt jetzt das Hyperventilieren her?
**** 

****  

@surprice
Charakteristischerweise treten Gefühllosigkeit und Missempfindungen (Parästhesien, als „Ameisenlaufen“ empfunden) auf, begleitet von Verkrampfungen der Hände („Pfötchenstellung“) und Lippen („Karpfenmaul“), Zittern, Muskelschmerzen und gelegentlich Lähmungen der Extremitäten. Begleitend sind oft Kopfschmerz, Schwindel, Sehstörungen und Benommenheit, teilweise bis zur Synkope.

quelle : Links nur für Mitglieder
********* 

*********  

Es kommt durch die vermehrte Abatmung von CO2 und vermehrte Aufnahme von Sauerstoff im Körper zu einer respiratorischen Alkalose. Es wird dann Calcium (Ca++) aus den Muskeln ins Blut gezogen um dem entgegenzuwirken.Kommt es zu einer Bewusstlosigkeit, wird der Grund für diese Verschiebung des pH Wertes im Blut, die Hyperventilation, durch die Beuwsstlosigkeit ausgeschalten.
******ise 
1.035 Beiträge
Mann
******ise 1.035 Beiträge Mann

Ja, ja, ...
... ist schon klar!
Für mich ist eine eventuelle Hyperventilation aber die FOLGE und nicht die URSACHE.
**** 

****  

.
die folge von was?
red doch mal klartext.

fakt ist, dass das hyperventilieren durch den akt ausgelöst wird und die benommen-/bewustlosigkeit als ursache die falsche atmung hat.
*************** 

***************  

Man ...
... sieht wieder einmal. Gefahren lauern doch überall und insbesondere dort, wo man sie nicht erwartet hätte. *haumichwech*
******ise 
1.035 Beiträge
Mann
******ise 1.035 Beiträge Mann

Nicht für ungut, ...
... @young23, Du sagst es doch selbst:

fakt ist, dass das hyperventilieren durch den akt ausgelöst wird
********4_44 
1.462 Beiträge
Mann
********4_44 1.462 Beiträge Mann

Bewustseinsverlust
Ich denke der Fragensteller mein hier nicht die Ohnmacht durch Hyperventilation, sondern den Bewustseinsverlust durch die übermächtigen Gefühle.

Hier kann ich berichten, dass ich bei dogenannten Megaorgasmen, körperlich so sehr erschöpft war und dadurch kurfristig in einem ohnmachts ähnlichern Zustand war. Ich kann nur versichern dass diese Gefühlswallen so herrlich sind, dass ich jeden, der dies noch nit erleben konnte leider nur bedauern kann,
*****_68 
7.497 Beiträge
Mann
*****_68 7.497 Beiträge Mann

[Humor]
Was ... Bewusstseinsverlust beim Akt ... Schnappatmung ... ?
Jungs ... auch wenn es schwer fällt ... hängt beim Poppen nicht wie ein nasser Sack auf euren Mädels ... dann kriegen die auch ordentlich Luft und müssen nicht mit diesem Hyperdingsbums atmen. *haumichwech*
[Humor Ende]

Al
*** 

***  

Bewustlos beim Orgasmus?! Geht denn das überhaupt?
Völlig weggetreten im Rausch der Gefühle, dass ist auf jedenfall möglich. Und der Verstand schaltet ja dann meistens sowieso ab.
*********** 

***********  

@indomitus
Der Verstand schaltet bei vielen Menschen schon viel weiter vorne ab .....ab und an denk ich mir der wurde an der Garderobe abgegeben !
****sbg 
319 Beiträge
Paar
****sbg 319 Beiträge Paar

also mir w ist das auch schon des öfteren passiert!!
aber da ich volles vertrauen zu meinem mann habe geniesse ich das obendrein. ich würde sagen das es mit der atmung zusammenhängt denn ich komme in höchster erregung einfach nicht mehr nach. und denke auch das es hyperfentilieren ist.
**********r1958 
11.393 Beiträge
Paar
**********r1958 11.393 Beiträge Paar

Nicht umsonst...
nennt man den Orgasmus in Frankreich auch den kleinen Tod.



*zwinker*
****erl 
Themenersteller2 Beiträge
Frau
****erl Themenersteller2 Beiträge Frau

Bewusstseinsverlust beim Orgasmus
[also mir w ist das auch schon des öfteren passiert!!
aber da ich volles vertrauen zu meinem mann habe geniesse ich das obendrein. ich würde sagen das es mit der atmung zusammenhängt denn ich komme in höchster erregung einfach nicht mehr nach. und denke auch das es hyperfentilieren ist.]

So ähnlich ist eben auch meine Empfiindung...
Gesundheitlich ist alles aber mit Sicherheit in Ordnung...
Es ist ein Wahnsinnsgefühl, vor allem wenn ich dann wieder zu "mir" komme...
******** 

********  

unglücklich ausgedrückt oder
der weg zum arzt sollte noch heute folgen-das besondere gefühl wäre eigentlich bereits mit dem wort orgasmus beschrieben und hat mit bewußtlosigkeit nun wirklich nichts zu tuen
******** 

********  

es ist nicht unbedingt eine Hyperventilation, sondern meist eher das Gegenteil, sogenannte Totraumatmung, weil durch sehr kurze Atemzüge die Luft zwischen Lunge und Luftröhre "pendelt", aber letztlich kaum Sauerstoff hinzukommt.
Damit entsteht der gleiche Effekt wie bei Würgespielchen etc., ein Rauschzustand nämlich.
Ungeachtet dessen kann eine Frau auch ohnmächtig werden, nach 5 Stunden Sex z. B. mit entsprechend vielen Orgasmen ist sie halt einfach K.O., normaler Erschöpfungszustand halt.
Passiert das aber auffallend oft, KANN es am Zuckerspiegel oder Flüssigkeitsmangel liegen und dann ist es natürlich nicht "normal".
******gel 
1.168 Beiträge
Frau
******gel 1.168 Beiträge Frau

Also ich empfinde in diesem Moment keinen Genuss, ich empfinde ihn eher als sehr bedrohlich. Ich bekomme keine Luft mehr kann weder aus- noch einatmen und japse regelrecht nach Luft.

Von einem wahnsinnigen Orgasmus den ich mit jeder Faser in meinem Körper spüre, der mich schweben lässt und mir das Gefühl von absoluter Zufriedenheit gibt, den ich wirklich als "den kleinen Tod" bezeichnen könnte, kann ich nicht genug bekommen. Aber alles was darüber hinaus geht, ist mir sehr beängstigend und gibt mir wirklich das Gefühl, dass ich sterbe.

Dieses Gefühl baut sich im selben Moment meines Orgasmus auf, und ich kann es nicht mehr verhindern.
Mir schnürt es sofort die Luft ab, ich sehe Sterne, ich bekomme Schweißperlen auf der Stirn, mir wird übel, ich bekomme heftige Kopfschmerzen und meine Kraft verlässt mich. Mir hilft da auch nicht in eine Tüte zu atmen, sondern mir hilft nur, dass mein Partner mir langsam über meinen Rücken von den Schultern abwärts streicht.

Nach so einer Aktion bin ich noch am nächsten Tag total geschlaucht... nee, da kann ich nicht von Genuss reden.

Delia
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.