Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Swingerfreunde München
1179 Mitglieder
zur Gruppe
SWINGER FREUNDE WESTPFALZ
659 Mitglieder
zum Thema
Wie geht Mann damit um,wenn sie einen MMf möchte449
Meine Ehefrau und ich haben eigendlich bei einem ganz normalen…
zum Thema
MMF mit gutem Bekannten?330
Mein Mann und ich stehen vor einer Entscheidung und hätten gerne mal…
MMF
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

MMF im Hotel: Wer bezahlt das Hotelzimmer?

*********vers Paar
Themenersteller 
MMF im Hotel: Wer bezahlt das Hotelzimmer?
Hier eine Frage für erfahrene Hoteldate-Joyler: Mein Mann und ich wollen einen MMF in einem Hotelzimmer machen. Was würdet ihr sagen, wer hier die Hotelkosten übernimmt? Der Single-Herr? Oder teilt man die Kosten? Was ist üblich?
****4me Frau
Der, der zum 3er eingeladen hat. Ich gehe mal davon aus, dass ihr den 3er wolltet, Euch nen Kerl dafür gesucht habt, diesen aber nicht ins Ehebett lassen wollt.
Also ihr.
**Ke Paar
Wir
Bis jetzt haben wir immer die Kosten für den "Gast" übernommen. Da wir es nicht zu häufig machen, sind die Kosten tragbar. Außerdem ist es für uns nicht nur MMF, sondern auch eine Auszeit vom Alltag bzw. etwas besonderes, das wir uns ab und zu gönnen. *zwinker*

Gruß
ChKe
****d_P Paar
Unsere Meinung: Es wird gerecht geteilt. Es sei denn, jemand lädt ausdrücklich ein. (Allerdings wäre es schoflig, den anderen zu einer Einladung zu drängen, so nach dem Motto: "Du bekommst nur, wenn ..." Solche Spezis gibt es bestimmt hier. *teufel* Aber menschlich wären die bei uns sofort raus.)
*******egau Paar
Entweder wird es auf alle 3 aufgeteilt (wenn keiner ein Paar ist) oder wenn eines davon ein Paar sein sollte, wird es auf 2 aufgeteilt.
****ne Mann
hmm
ich denke, wenn der Dritte im Bunde das Hotelzimmer zahlt, dann wird auch wirklich da sein, andernfalls kann es passieren, dass Ihr doch nur zu zweit bleibt ? Wenn Ihr deann die Getränke an der Bar oder eben selbst mitgebracht übernimmt, dann ist das auch ein "entgenekommen" und Ihr bekommt die Getränke die Ihr auch gerne trinkt *g* also wer mich einlädt, bekommt selbstvetrständlich das Zimmer bezahlt *g*
Allein schon wegen der langen Anreise *g*
**********itekt Mann
Kurz & Bündig
Kosten - Geteilt in 3
*********_love Frau
Ich finde der Aufwand sollte gleichmäßig verteilt werden, wobei ich ein Paar mit Faktor 2 rechnen und nicht eins.

Jemand, der eine lange Reise auf sich nimmt sollte zum Ausgleich eingeladen werden.

Ist das kein Aspekt, kann man auch Zimmer, Restaurant etc abwechseln.

Ich finde nicht wichtig, dass es auf den Cent passt, aber dass es eine Wertschätzung gibt. Würde ich zuviel bezahlen, hätte ich das Gefühl, ich müsste für das Date bezahlen. Umgekehrt möchte ich auch nicht, dass jemand anderes mich für das Date bezahlt, indirekt.

Ich mag eben gerne Augenhöhe.
****ne Mann
sorry
oh schade, da habe ich wohl andere Erfahrungen machen müssen
...ich finde es total abtörnend, kleinlich auf den Cent abzurechnen. Wenn mich ein Paar zum Dreier einlädt, dann zahlt das Paar das Zimmer und ich übernehme die Rechnung in der Bar für die Kennenlern-Drinks.... Die meisten Paare übernachten sowieso im Hotel, während der Gast sich irgendwann auf den Heimweg macht...
******ons Paar
Er vom Paar
Wenn wir aktiv einen Mitspieler suchen und ein Kontaktinserat schalten, dann schreiben wir dazu, dass wir erwarten dass der Herr für die Zimmerkosten aufkommt.
Wenn es ein "Freund" von uns beiden ist, wird ohne Worte schon ein gangbarer Weg gefunden.
Aber es ist so selten, dass wir uns über Kosten oder gegenseitiges Aufrechnen nicht wirklich Gedanken machen, Geld, Gier und Geiz zerstören nur die Vorfreude!
*****lnd Mann
Nachdem ausgerechnet
2 sehr reiche Typen vor Jahren die Umlage nicht zahlen wollten, weil ich die beiden Frauen nicht einberechnet hatte, habe ich erst gar nichts mehr veranstaltet, dann beschlossen, dass kein Cent mehr berechnet wird. Wenn die Herren möchten, dürfen sie natürlich etwas da lassen, aber angesprochen wird es nicht. Es ist auch unser Vergnügen und meist mit einer Städtereise verbunden. Natürlich gibt es nur etwas Knabberzeug und nichtalkoholische Getränke zum Erfrischen. Mehr wurde aber auch nie erwartet. Mitzubringen sind allerdings eigene passende Kondome in ausreichender Zahl.

Geld zu verlangen oder zu erwarten, hat in meinem Denken ä Gschmäckle. Es wird ohne Diskussion von mir übernommen nach dem Motto "Der Kenner genießt und schweigt".
*********_love Frau
Geld, Gier und Geiz zerstören nur die Vorfreude!

Wenn wir aktiv einen Mitspieler suchen und ein Kontaktinserat schalten, dann schreiben wir dazu, dass wir erwarten dass der Herr für die Zimmerkosten aufkommt.

*hm*

Warum lässt man sich auf sowas ein?
**********
Kleinliches Geschachere über solche Beträge und ödes finanzielles quid pro quo ist so sexy wie eine Ehe mit Gütertrennung oder eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt.
******ons Paar
Er vom Paar
Zitat von GreenEyes_love:
Geld, Gier und Geiz zerstören nur die Vorfreude!

Wenn wir aktiv einen Mitspieler suchen und ein Kontaktinserat schalten, dann schreiben wir dazu, dass wir erwarten dass der Herr für die Zimmerkosten aufkommt.

*hm*

Warum lässt man sich auf sowas ein?

Warum, warum, warum??
WARUM nicht?
Es muss keiner, es liegt jedem Interessenten frei es zu tun, pasta!
****100 Mann
Also ich kenne das nur so, dass man sich sie Kosten teilt- es hat ja auch jeder seinen Spass!
**********true2 Paar
Wir sind auch für teilen, jeder die Hälfte.
Was @FTC geschrieben hat, ist auch eine gute Lösung - einer zahlt die Restaurantrechnung und der andere das Hotelzimmer. Kann man auch so machen.
****ron Mann
Naja also wenn ein Paar ins Hotel einlädt dann würde ich schon davon ausgehen dass es das Hotelzimmer bezahlt oder die Kosten geteilt werden.
Die vollen Kosten für das Hotelzimmer (am besten noch bei nem Städtetrip des Paares) explizit von dem Soloherren einzufordern ginge mir zu sehr Richtung finanzielle Interessen da hätte ich keine Lust auf Sex.

Sollte die Einladung von dem Herren ausgehen kann er natürlich das Zimmer bezahlen oder es wird geteilt.
**********engel Mann
..wenn ich mir darüber Gedanken machen würde, wäre die Freude schon weg..... gemeinsame Großzügigkeit zu leben, das Selbstverstädnis großzügig zu teilen.... z.B. Du Zimmer, ich Essen, oder jeder legt ein Pfund auf den Thresen bis es eben passt... ich sehe das total locker.... wenn es darüber schon doofe Diskussion gibt, passe ich nicht dazu und bin weg...

Und wenn ich merke, die andere Seite ist nicht so fflüssig, dann zahle ich gerne eben mehr oder alles.....man bekommt das irgendwann oder sowieso auf anderen Wege zurück....oder beim nächsten Mal ist es eben umgekehrt.

Um ewas Schönes zu bekommen muss man eben Investieren, Zeit, Geld, oder Aufmerksamkeit, Freude....Neugier..., Toleranz... dann ist der Spaß eher garantiert...... weniger will ich nicht... *zwinker*
***Ma Paar
Zitat von GreenEyes_love:
Geld, Gier und Geiz zerstören nur die Vorfreude!

Wenn wir aktiv einen Mitspieler suchen und ein Kontaktinserat schalten, dann schreiben wir dazu, dass wir erwarten dass der Herr für die Zimmerkosten aufkommt.

*hm*

Warum lässt man sich auf sowas ein?

Weil ein Paar, was einen Mann sucht, es kann. Das ist leider so. Anscheinend sind genug untervögelte Männer unterwegs, die bereit sind, das Geld zu zahlen. Ich (er schreibt) bin zwar an MMF-Erfahrungen interessiert und würde das gerne in einer eher privat/intimen Atmosphäre machen. Aber das sind für mich No Go Sätze. Ich habe es nicht so nötig, dass ich anderen Menschen deren Spaß bezahlen muss. Über eine faire Aufteilung kann man gerne reden. Kostenteilen oder das Paar das Hotelzimmer und der Mann die Bar-Rechnung oder wie auch immer.
****na Frau
Teilweise wird explizit darauf hingewiesen, das der einzelne Herr die Hotelkosten zu übernehmen hat!?
Und warum? Das ist ja wie zum *essen* einladen und erwarten, das die Gäste ihr eigenes 3-Gänge Menü mitbringen...ich empfinde das als unverschämt!?
Warum mach man sowas?
****na Frau
Zitat von Pi_Ma:

Ich habe es nicht so nötig, dass ich anderen Menschen deren Spaß bezahlen muss.

Wenn ein Paar explizit nach einem 3. Mitspieler sucht, sollte selbstverständlich sein, das das Paar die Kosten übernimmt!
Wenn sich ein 3er irgendwo auf ner Party ergeben sollte und man spricht sich ab, kann man sich die Kosten durchaus teilen.
***um Mann
denke das ist situationsabhängig ......

entweder durch zwei teilen oder ich als dritter im bunde übernehme die kosten ohne großes federlesens , so wichtig ist mir die kohle dann doch nicht
*********_love Frau
Ich mag den Begriff der „gemeinsamen Großzügigkeit“ von @Grossstadtengel .

Das kann was.

Aufrechnen finde ich auch albern, einen Anteil beitragen und somit einander wertschätzen finde ich aber schon wichtig.

Das hat auch was mit Selbstachtung zu tun.

Im Rahmen seiner Möglichkeiten kann jeder großzügig sein. Das muss man wollen und das trägt immer spürbar zur Stimmung bei.

Wenn mir aber jemand suggerieren möchte, ich sei geizig, wenn ich nicht alles zahlen möchte, was er „großzügig“ für sich einfordert, dann bin ich raus. Dann hat sich die Situation für mich schon sortiert.

Zum einen, weil ich Dreistigkeit maximal abtörnend finde, zum anderen, weil ich Manipulation verachte.

Für mich würde das umgekehrt auch nicht stimmen, das so anzunehmen.

Wenn mir jemand alles bezahlen möchte, dann, weil er mir wirklich eine Freude machen möchte. Ein Geschenk eben. Nicht aber, weil er denkt, er müsse sich das Date verdienen, weil er es sonst nicht wert ist.

Das gilt für mich für alle denkbaren Konstellationen.

Ich hatte mal den Teenie von Freunden zu einer Messe mitgenommen, weil ich wusste, dass das für ihn ein totales Highlight ist. Die Familie hatte nicht viel Geld. Ich wollte ihm das aber gerne ermöglichen und habe ihm mit Freude die ganze Reise inklusive Flug geschenkt.

Zwischen einchecken und boarden hatten wir Zeit für Frühstück und der 13-jährige Bengel bestand darauf, mich dazu einzuladen. Ich habe das gerne angenommen, dass er mein Käsebrötchen und meinen Kaffee mit seinem selbst verdienten Taschengeld bezahlt hat. Ebenso wie ein Eis am Wochenende. Das war ihm wichtig und er war beide Male super stolz (und ich auf ihn).

DAS verstehe ich unter „gemeinsamer Großzügigkeit“ ohne aufzurechnen.

Euros sind nicht die Währung, die man für Augenhöhe braucht. Achtung, Wertschätzung und die Freude anderen eine Freude zu machen schon.
*******Fuku Paar
Wenn schon Hotel...
...dann würde ich erwarten alle Beteiligten übernehmen einen Teil der Kosten. Es haben ja auch alle Spaß *zwinker*

Imho
Omo
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.