Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Offene Beziehung
544 Mitglieder
zur Gruppe
slow sex
1725 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Offene Beziehung und Sex ohne Liebe. Wie geht das...?

*******oni 
Themenersteller109 Beiträge
Mann
*******oni Themenersteller109 Beiträge Mann
Als TE möchte ich mich jetzt zwischendurch für eure Meinungen, Einschätzungen und vor allem auch für die geteilten Erfahrungen bei Allen herzlich bedanken. Die Ausführlichkeit mancher Beiträge und die offen dargebrachte Ehrlichkeit hat mich positiv überrascht. Die Beiträge zeigen deutlich, dass Offenheit, Ehrlichkeit und vor allem gegenseitiges Vertrauen das Grundgerüst einer offenen Beziehung ist. Es ist faszinierend, das Liebe und Sex sich den eigenen Bedürfnissen, Wünsche und Fantasien und die des Partners anpassen lässt - quasi eine gemeinsame Entwicklung stattfinden kann. Dem Partner Freiraum geben ist für mich Liebe - moralische Grenzen können neu definiert werden und Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Verständnis sind stärker als Eifersucht. Es freut mich zu sehen, dass eure Beiträge sich zu einem offenen und harmonischen Gespräch entwickelt haben und sich in vielen Facetten widerspiegeln. Ich freue mich über neue Beiträge und Meinungen. Danke ... *top*
Mehr anzeigen
**********rzlSH 
5 Beiträge
Mann
**********rzlSH 5 Beiträge Mann
Schweres Thema...
Leider ist es in vielen Fällen immer so, dass sich meist der Single in dieser Konstellation verliebt.

Ich selber habe vor Jahren auch mal ähnliche Erfahrung gemacht.

Gut ist es immer, wenn beide einen Partner haben. Aber auch da gibt es keine Gewissheit, dass aus Sex ohne liebe auch Sex ohne liebe bleibt.

Die Natur macht was sie will.

Ich habe mich dafür entschieden, sei ehrlich zu dir selbst und auch zu deinem gegenüber.

Seit Jahren kann ich nun glücklich sagen, ich kann Sex ohne liebe praktizieren, aber wer weiß ob dies auch immer meine gegenüber in Ordnung fanden. Gesagt hatte nie einer was. Daher Sex mit den Paaren macht dies auch etwas einfacher.😈*zwinker**baeh*
Mehr anzeigen
*****eva 
48 Beiträge
Frau
*****eva 48 Beiträge Frau
Zitat von art_of_nude:
Definiere Liebe.

Vielleicht etwas zu spät... aber Liebe ist die bewusste Entscheidung, die man für den anderen trifft. Alles andere ist Verliebtheit, die ist vergänglich.
***la 
242 Beiträge
Frau
***la 242 Beiträge Frau
Zitat von ChrisiL:
...Ich persönlich halte nix von offene Beziehung oder Freundschaft + , denn es ist eigentlich beides das gleiche.

Du mußt ja auch nichts davon halten, kann ja jeder machen, wie er will... aber das ist ein riesiger und klar definierter Unterschied !!! F+ ist ein Freund/Bekannter/Kumpel, mit dem man (auch) Sex hat, eine offene Beziehung basiert auf Liebe und dass man dem anderen gönnt !
****siL 
454 Beiträge
Mann
****siL 454 Beiträge Mann
Wie du selbst festgestellt hast ist es meine Meinung!

Und meine Liebe, du musst mich nicht angreifen weil du dir den Schuh anziehst, oder ich deine Welt gerade zum Wackeln gebracht habe.

Es gibt ein Unterschied wenn für mich und das ist die einen wohnen zusammen und die anderen nicht. Wobei feste Beziehungen auch nicht zusammen wohnen müssen. *zwinker*
****siL 
454 Beiträge
Mann
****siL 454 Beiträge Mann
Und dein Anspruch mit der Liebe!

Ich liebe in der Tad eins zwei Menschen mehr außer meiner Familie. Die Liebe ich aber weil es tolle Freundschaften sind und mit einer hat ich auch was und es war geil.

Und wenn du nur einen Menschen liebst. Tut es mir für dich echt Leid. Denn sollten wir erstmal klären was ist Liebe.
********1970 
49 Beiträge
Frau
********1970 49 Beiträge Frau
Steigt ihr jetzt in den Ring....polyamor vs. offene Beziehung ???
Dann lese ich jetzt als monogame nicht weiter...viel Spaß noch *rotfl**rotfl**rotfl*
****siL 
454 Beiträge
Mann
****siL 454 Beiträge Mann
Es geht auch nicht um Mono bis Poly!
Ich denke das viele mit gewärlichem halb wissen durch die gehen laufen. Und nur für sich was sehen und sich es schön reden. Denn schlägt mal nach seit wann es die Begriffe gibt. *zwinker**zwinker**zwinker**zwinker*
***la 
242 Beiträge
Frau
***la 242 Beiträge Frau
Zitat von toyboytoni:
Offene Beziehung und Sex ohne Liebe. Wie geht das...?
...

Das ist die Frage des TE und darauf habe ich geantwortet. Du scheinst es ja weder zu mögen, noch auszuleben... WIE geht es also ? Kannst du auch etwas DAZU beitragen @ChrisiL ?

Ansonsten freue ich mich über andere Paare, die berichten, wie es bei Ihnen funktioniert...
****na 
457 Beiträge
Frau
****na 457 Beiträge Frau
Zitat von ChrisiL:

Ich denke das viele mit gewärlichem halb wissen durch die gehen laufen. Und nur für sich was sehen und sich es schön reden.

Was meinst du damit genau? Ich kann nicht richtig folgen... *nachdenk*
****siL 
454 Beiträge
Mann
****siL 454 Beiträge Mann
Zitat von toyboytoni:
Offene Beziehung und Sex ohne Liebe. Wie geht das...?
Wie funktioniert eine offene Beziehung in deren Basis Sex mit anderen Menschen erlaubt ist ... also Sex ohne Liebe. Reicht emotionale Treue für eine offene Beziehung? Ist Sex mit jemand anderen ohne einen Anteil von Liebe überhaupt möglich? Ich möchte riechen, fühlen, schmecken, streicheln und denjenigen auch in gewisser Weise mögen, um ihn sexuell ansprechend zu finden. Er sollte mir sympathisch sein und die Vorzüge mit sich bringen, die mir quasi garantieren, dass es ein schönes Erlebnis werden wird. Nur mit jemanden Sex zu haben, um Sex zu haben, reicht mir persönlich eben nicht. Nah sein möchte ich nur jemanden, den ich auch attraktiv finde - Berühren nur jemanden, den ich liebend gerne berühren möchte - Küssen nur jemanden, der liebenswert ist. Ohne dessen aber kann ich mir kein Sex vorstellen. Bekommt mein Sexpartner mit meinem Tun damit nicht automatisch auch immer ein Stück Liebe von mir? Und wenn ich jetzt eine "offene Beziehung" führen würde und alles wäre "geklärt" ... selbst wenn es nur um Sex geht, wie viel Liebe also darf ich geben um nicht Gefahr zu laufen, die Regel zu brechen bzw meinen Partner zu betrügen. Sex rein als mechanisches Werkzeug zum Erzielen eines Orgasmus wäre allenfalls verständlich. Aber fängt es nicht schon beim Vorspiel an? Ich möchte küssen ... darf ich? Ziehe ich nun eine Grenze und wenn ja, wo fängt diese an? Wie viel gebe ich bewusst oder lasse ich mich doch vollends gehen? Sex ohne Liebe klingt toll aber wie umsetzen? Wie ist eure Meinung zum Thema? Kann man Liebe und Sex tatsächlich trennen und wenn ja, wie?

Ich sehen Bei diesem einige ? Zeichen. Also stellt da jemand eine Frage und man kann seine Meinung dazu sagen. Und diese Person kann sich denn aus Deiner Meinung rausziehen was er möchte.
Das heist du findest offene Beziehungen toll. Weil!
Ich kann sagen o. Beziehung und F + ist das gleiche und eigentlich Blödsinn. Weil!

Ich bin doch nicht da um Dir meine Meinung aufzuträgen und du lässt es auch bitte bei mir. Denn solltest du mir mir da ausdiskutieren, schreib mir eine CM und wir sprechen darüber. Aber auf Augen Höhe ohne Boshandschuhe und mit Gedanken machen. Und nicht einfach auf meine Einstellung fest eingefahren. Denn so kommst du gerade rüber.

Selbstspieglung ist ihr mal ein ganz tolles Wort.
*zwinker*
Mehr anzeigen
****siL 
454 Beiträge
Mann
****siL 454 Beiträge Mann
Zitat von B_Lana:
Zitat von ChrisiL:

Ich denke das viele mit gewärlichem halb wissen durch die gehen laufen. Und nur für sich was sehen und sich es schön reden.

Was meinst du damit genau? Ich kann nicht richtig folgen... *nachdenk*

Entschuldige ich habe es im Auto geschrieben. Wo ich es jetzt lese ist es schrecklich! 🙈

Ich denke das ihr viele Personen mit gefährlichen Halbwissen durch das Internet laufen und sich alles schön reden. Denn Sie wollen bestimmtes für sich beanspruchen und manches nicht.

Und das sieht man auch an Profilen. z.B.
Vorlieben wie Gruppensex, MFMF, FFM und MMF.
Aber unter Swinger steht Nein.

Mit o.Beziehung und F+ ist es ähnlich. Denn schaut mal seit wann es dies Begrifflichkeiten gibt.
Mehr anzeigen
******_79 
112 Beiträge
Mann
******_79 112 Beiträge Mann
Irgendwie verstehe ich ihn nicht.
*******987 
672 Beiträge
Frau
*******987 672 Beiträge Frau
Also ich kann Sex und Liebe gut trennen, aber das hat verschiedene, in meiner Persönlichkeit liegende Gründe. Das ist jetzt auch zu umgänglich um es in einem Thread zu schreiben.
Ich liebe meinen Partner und nur den. Aber wir haben im Laufe der Zeit gemerkt, dass wir sexuell sehr unterschiedliche Bedürfnisse haben, die wir uns gegenseitig nicht erfüllen können. Da wir beide aber auch nicht dauernd sexuelle Bedürfnisse haben, spielt dieses Thema bei uns keine so zentrale Rolle wie in den meisten anderen Beziehungen. Deshalb war es für uns auch keine große Sache, dem anderen zu erlauben, gelegentlich seine Bedürfnisse mit einem anderen Menschen auszuleben. Schwierig wurde es nur, als er zu Beginn dieser Vereinbarung eine nette Frau kennengelernt hat, mit der er nicht nur den sexuellen Teil ausleben wollte sondern sie auch dauernd als Kumpel eingeladen hat und ich deshalb dauernd damit konfrontiert war. Da war ich dann irgendwann doch ziemlich eifersüchtig. Aber wir haben daraus gelernt und jetzt funktioniert es viel besser.
Mehr anzeigen
****yn 
JOY-Angels3.870 Beiträge
Frau
****yn JOY-Angels3.870 Beiträge Frau
Zitat von ChrisiL:

Ich kann sagen o. Beziehung und F + ist das gleiche

Findest du? Du siehst also keinen Unterschied zwischen einem Menschen, mit dem du dich gut verstehst und gerne deine Freizeit verbringst, und einem Menschen, den du liebst und mit dem du ein gemeinsames Leben aufbauen willst?

Ob ich mit jemandem schlafe hat nichts damit zu tun, ob ich ihn liebe.
Eine F+ führe ich mit einem guten Freund, nicht mit einem Lebenspartner.
Eine offene Beziehung führe ich mit einem Lebenspartner, den ich liebe.


Ich denke, einer der Hauptgründe, warum manche Menschen Schwierigkeiten damit haben, Sex und Liebe zu trennen, ist der, dass sie Begehren mit Liebe verwechseln. Jemanden zu begehren heißt nicht automatisch, ihn zu lieben. Begehren kann mit Schwärmerei einhergehen, bei mir ist das so gut wie immer der Fall. Ich begehre Menschen sehr ganzheitlich, ich begehre nie nur einen Körper. Menschen, mit denen ich schlafe, bedeuten mir allesamt sehr viel, aber ich weiß genau, wie es sich anfühlt zu lieben. Das ist anders als Schwärmerei. Ich halte Liebe für die bewusste Entscheidung, jemanden aufgrund seiner in sich vereinten Werte zu bewundern und ihn an meiner Seite haben zu wollen, mein Leben mit ihm verbringen zu wollen. Es ist das größte Kompliment an einen Menschen, zu dem ich fähig bin.

Ich kann Menschen als Ganzes begehren, ihre Persönlichkeit und damit automatisch ihren Körper, aber das heißt nicht, dass ich ein gemeinsames Leben mit ihnen aufbauen will. Ich erlaube mir, Menschen zu begehren und mit ihnen zu schlafen, weil ich mich unheimlich schwer verliebe und meine Ansprüche an die Liebe zu einem Menschen extrem hoch sind. Ich habe mich in meinem Leben genau dreimal wirklich verliebt, aber unzählige Male berauschend und heiß geschwärmt.

Für mich ist diese Trennung daher sehr leicht, weil ich mir Menschen genau ansehe und wenn es nicht genug Schnittmengen gibt, verliebe ich mich auch nicht.
Mehr anzeigen
*****lux 
149 Beiträge
Frau
*****lux 149 Beiträge Frau
Ich bin beeindruckt, dass du es schaffst bestimmte Chemie-Cocktails im Gehirn nur bewusst aus zu schütten.
Ich kann das nicht. Bei mir flutet das Bindungshormon, wenn jemanden für mich charakterlich und praktisch passt und ich Sex (in welcher Form auch immer) mit ihm habe.
Ab dem Punkt leide ich dann massiv, wenn es in die Brüche geht.

War das bei dir immer so oder gibt's da bestimmte Techniken?
Ich fragt das ernsthaft, weil es mein Leben doch deutlich verkompliziert, dass ich nur zu Liebesbindungen fähig bin.
********ider 
79 Beiträge
Mann
********ider 79 Beiträge Mann
Ich denke, einer der Hauptgründe, warum manche Menschen Schwierigkeiten damit haben, Sex und Liebe zu trennen, ist der, dass sie Begehren mit Liebe verwechseln.

Manche Menschen wollen das auch überhaupt nicht trennen. Warum auch?
Warum auch? Wenn ich eine erfüllte Liebe leben darf, dann bin ich (!) vollkommen unempfänglich für äußere Einflüsse.
Erst wenn die Langeweile Einzug hält oder es eben nicht mehr stimmt, erst dann werde ich für andere Menschen empfänglich.
*********ellte 
4.230 Beiträge
Frau
*********ellte 4.230 Beiträge Frau
Bei mir funktioniert das, allerdings kann ich dir nicht genau sagen wie ich das mache. Ich kann Sex mit einem völlig Fremden wunderbar genießen ohne ihm gefühlsmäßig näher zu kommen.
Ich vermeide alles was tiefere Gefühle auslösen könnte das sind z.b. Massagen oder küssen oder langes Beisammensein/ Gespräche ohne sexuelle Handlung. Dazu gehört natürlich dass man reinen Sex genießen kann.
Meine Swinger Erfahrungen haben mir dabei sehr geholfen.
Besonders bei langen Sexaffären entstehen natürlich Gefühle für den anderen, solange jeder weiß wo er hingehört darf das auch sein.
*** 

***  
Ich muss den Mann kennen und mir sicher sein daß er damit klar kommt das ausser Sex nichts geht.

Wenn plötzlich Geschenke mitgebracht werden, ist es vorbei. Hatte ich schon und etwas spät reagiert.

Erst waren es Kleinigkeiten, dann was von P.nd..ra.

Wenn beide sich einig sind klappt es sehr gut.
******nor 
11 Beiträge
Mann
******nor 11 Beiträge Mann
Ich kann nicht mehr recht nachvollziehen, warum man in einer moralisch (Treue, Ehrlichkeit) und begrifflich (Freundschaft +, Liebe) derart aufgeräumten Welt leben muss. Da wird der Kompass wichtiger als die Reise. Leben heißt für mich sinnliche, emotionale und intellektuelle Risiken eingehen, ins Ungewisse segeln und nicht auf den Eisenbahnschienen der Vorbehalte todsicher ans Ziel kommen. Ihr versteht die Ironie in dem Wort totsicher. Ich könnte auch sagen: lebendig begraben.
Ich hab in meinem Leben so ziemlich Alles einfach mal ausprobiert und vielmals Schiffbruch erlitten. Doch heute kann ich darüber lachen. Warum? Weil ich eben, blinder Tor, auch versucht habe, in einer aufgeräumten Welt zu leben und nach einem Kompass zu segeln, der gar nicht der meine war. Der beste Kompass ist immer noch die eigene Nase *g*
Mehr anzeigen
**********atten 
23 Beiträge
Paar
**********atten 23 Beiträge Paar
Er schreibt
Ich denke, dass es zunächst total wichtig ist, mit dem Partner / der Partnerin zu sprechen
Was wünscht man sich selbst ... was wünscht der Partner

So sollte man zusammen einen Weg finden, der für beide okay ist

Ansonsten ... wieviel darf man geben ?

So viel, wie es sich richtig anfühlt ...
jeder merkt doch selber, ab wann es too much wird ?

Wenn sich zwei Menschen wirklich toll finden ... und sich einfach vertrauen ... sich Lieben ... sich achten ... sich respektieren ... sich gegenseitig Freiheit lassen ...

Fällt es, so finde ich, relativ leicht,verantwortungsvoll damit umzugehen ...

Dann kann sich der Mensch auch einfach mal treiben lassen ... erleben ... Lust erleben ...

M
Mehr anzeigen
****na 
457 Beiträge
Frau
****na 457 Beiträge Frau
Zitat von Dan_ZH_79:
Irgendwie verstehe ich ihn nicht.

Ich leider auch immernoch nicht ....*nixweiss*
*******d_m 
11 Beiträge
Mann
*******d_m 11 Beiträge Mann
Ich persönlich...
...und das ist meine ganz eigene Meinung, denke mal:

Eine offene Beziehung ist keine Beziehung sondern lediglich eine Lebensgemeinschaft.
Entweder ich habe eine Beziehung oder ich habe keine ... sorry, aber ICH kann das nicht trennen.
**********atten 
23 Beiträge
Paar
**********atten 23 Beiträge Paar
Na
Da ist es doch wunderbar

Das jeder sein eigene Meinung haben

darf...
*******d_m 
11 Beiträge
Mann
*******d_m 11 Beiträge Mann
ich habe es...
...nur erwähnt weil ich aufgrund dieser Meinung auch schon ziemlich angegangen wurde.
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.