Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Offen & Ehrlich
12 Mitglieder
zur Gruppe
Offene Beziehung
543 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Welche Situationen bringen euch zum Erröten?

****ory 
Themenersteller359 Beiträge
Frau
****ory Themenersteller359 Beiträge Frau
Welche Situationen bringen euch zum Erröten?
Moin.

Wir tummeln uns besonders hier im Joyclub auf einer riesigen Spielwiese. Phantasien werden ausgelebt, Neues ausprobiert, Bewährtes gefeiert...

Was mich mal interessieren würde: Wofür / wann schämt ihr euch? Damit meine ich weniger eure evtl. vorhandenen Love handles oder ähnliche körperliche Unperfektionen, sondern Situationen, Verhalten etc. Was bringt euch zum Erröten?

Oder schämt sich hier keiner mehr für irgendwas, weil wir ja alle so hedonistisch und frei sind und uns perfekt benehmen können?

Bin gespannt.
B_thory
******wen 
8.173 Beiträge
Frau
******wen 8.173 Beiträge Frau
Ich schäme mich durchaus desöfteren. Weniger für mich selbst, aber häufig für andere. Menschen, die sich komplett daneben benehmen, die keine Höflichkeit kennen, die beleidigen und denunzieren, die mich und andere in peinliche Situationen bringen, für die ich nichts kann. Stellvertretend für diese Emotions-Neanderthaler möchte ich oft gerne im Boden versinken.
*********BShy 
492 Beiträge
Mann
*********BShy 492 Beiträge Mann
Ich stehe gar nicht gern im Mittelpunkt. Sind alle Augen auf mich gerichtet, ist mir das furchtbar unangenehm. Das beginnt schon bei so simplen Dingen wie: das Geburtstagskind sein, während die anderen ein Ständchen singen. *rotwerd*
**********true2 
3.695 Beiträge
Paar
**********true2 3.695 Beiträge Paar
Früher hab ich mich für viele Sachen geschämt und bin schnell rot geworden. Hatte auch ein ganz geringes Selbstwertgefühl.

Heute schäme ich mich eigentlich nur, wenn ich mich mal wieder verplappert habe - meist wenn ich ein Gläschen zuviel getrunken habe - dann erzähle ich alles.
Hab auch schon aus Versehen per Whatsapp die falschen Fotos an die falsche Person geschickt...... Da hab ich mich auch geschämt.

Ansonsten wissen meine Mitmenschen, dass ich ein bisschen verrückt und durchgeknallt bin.
****dat 
JOY-Angels621 Beiträge
Frau
****dat JOY-Angels621 Beiträge Frau
Ich erröte, wenn ein fremder Mann, der mir gefällt, mir plötzlich unverwandt in die Augen blickt.
Dann fühle ich mich ertappt. *schaem*


Eigentlich schäme ich mich meistens, wenn ich mich ertappt fühle (fällt mir gerade so auf).
*****r33 
527 Beiträge
Mann
*****r33 527 Beiträge Mann
mir
geht es wie Cerridwen, es ist häufiger das Fremdschämen, denn das sich schämen für eigene unzulänglichkeiten.
In Verlegenheit gerate ich wenn dann meist weil ich eventuell etwas nicht direkt richtig verstanden habe, aber als fehlbarer Mensch hält die Röte dann meist nicht lange. *g*
*******ssa 
840 Beiträge
Frau
*******ssa 840 Beiträge Frau
Nun, erröten oder sich für etwas schämen, das sind doch zwei verschiedene Dinge.

Erröten tue ich nie, meine Schamgrenze ist sehr hoch, einzig der Anstand hält mich von diversen Dingen ab, sie zu tun.

Sich für etwas schämen ist wie gesagt aber doch vielleicht etwas ganz anderes, wenn man sich nicht korrekt verhalten hat zb, wenn einem etwas leid tut was man getan hat - ja, das ist mir auch schon mal passiert.
***oe 
473 Beiträge
Paar
***oe 473 Beiträge Paar
Wenn mir einer richtig blöd kommt, kann ich erröten.
Dann hab ich auch 8 bar Druck auf der Halsschlagader und ne Monobraue
*****a42 
JOY-Team 11.354 Beiträge
Frau
*****a42 JOY-Team 11.354 Beiträge Frau
sniper33:
geht es wie Cerridwen, es ist häufiger das Fremdschämen, denn das sich schämen für eigene unzulänglichkeiten.
Ja, der Blick auf andere fällt auch mir leichter.

Aber hier geht es um den mutigen Blick auf die eigenen "Abgründe". "Fremdschämen" ist etwas ganz anderes.

Ich schäme mich eigentlich nur für Dinge, die sehr weit zurückliegen.
Oder sagen wir ich habe mich geschämt, heute sehe ich mein mieses Verhalten in einem anderen Licht und vertehe, welche Umstände dazu geführt haben. Das hat mir geholfen, mit mir selbst klarzukommen und zu akzeptieren, dass nicht alles an und in mir perfekt ist.
Es gilt sich zu erkennen und schlimmes nicht zu wiederholen.

Für sexuelle Dinge habe ich mich nie geschämt. Einfach machen, was gefällt!
Mehr anzeigen
*******_DA 
12.385 Beiträge
Mann
*******_DA 12.385 Beiträge Mann
Situationen, für die ich mich so richtig schäme, liegen meist in der Vergangenheit.

Ich kann aber sehr leicht erröten. Ich kann da schlecht Beispiele bringen, denn es kommt immer auf die Situation an. Und wenn dann noch so ein gemeiner Mensch zu mir sagt: Oh, du wirst ja rot, dann glühe ich erst recht rot wie eine Tomate.
Ich habe halt die Spezialität, gerne mal in Fettnäpfchen zu treten. Da werde ich schnell rot.

Und ich habe auch die Fähigkeit, mich wie ein Elefant im Porzellanladen audzuführen, da schäme ich mich dann auch mal. Schämen und Erröten muss aber bei mir nicht gleichzeitig stattfinden.
*********** 

***********  
Mit aktuellem Bezug fällt mir da nichts ein.
Ein paar Begebenheiten aus der Vergangenheit waren es wert sich zu schämen, aber das habe ich bereits getan und muss es nicht mehr aufwärmen oder wiederholen.

Erröten gibts bei mir nur noch nach dem dritten Bier.
****yn 
JOY-Angels3.872 Beiträge
Frau
****yn JOY-Angels3.872 Beiträge Frau
Wenn mir jemand schöne Komplimente macht, werde ich verlegen. Meine Schamgrenze ist niedrig und ich erröte sehr schnell bei Anzüglichkeiten.

Mir hat mal jemand in einem Café unauffällig die Hand unter den Rock geschoben und mir dann leise, aber unverblümt ins Gesicht gesagt, dass ich feucht sei. Ich wäre vor Scham fast im Boden versunken.

Auch ich habe Probleme damit, im Mittelpunkt zu stehen. Früher, in der Schule, bin ich bei einem Buchreferat auch mal wirklich ohnmächtig geworden.


Ansonsten schäme ich mich, wie viele andere, immer wieder mal erneut über Dinge, die ich früher mal getan oder gesagt habe. Peinliche Situationen verfolgen mich noch wahnsinnig lange.


Oh, und wenn ich aus Versehen pupse und jemand das mitbekommt. Das ist mir furchtbar peinlich.
Mehr anzeigen
**ss 
1.733 Beiträge
Mann
**ss 1.733 Beiträge Mann
B_thory:
Moin.
Wofür / wann schämt ihr euch? Damit meine ich weniger eure evtl. vorhandenen Love handles oder ähnliche körperliche Unperfektionen, sondern Situationen, Verhalten etc.

☆Bei mir gibt es nur einen Grund :
Wenn ich auf meinen einzigen Seitensprung vor über 30 Jahren angesprochen werde.☆ *tuete*

♡Aber durch diesen Seitensprung habe ich meine große Liebe gefunden,
mit welcher ich knapp 30 Jahre erleben durfte.♡

RIP BQ dein EB
******los 
1.728 Beiträge
Mann
******los 1.728 Beiträge Mann
Ich glaube nicht, dass ich mich schäme, wenn ich im Mittelpunkt stehe. Es ist mir einfach unangenehm und ich habe in den meisten Fällen kein Interesse daran.

Auch glaube ich, dass ich mich am meisten schäme, wenn ich irgendeinen Fehler mache. Sei es im Beruf oder im sozialen Miteinander wie beim Flirten.
Oder wenn ich auf Missstände angesprochen werde, die mir bereits (unterbewusst) bekannt waren, und die mich stören. Also wenn jemand sagt, dass ich so und so sein sollte und mir das bereits bewusst war. Da kommt es aber auch sehr drauf an, wie mir die Person das sagt.

Oh, und wenn ich aus Versehen pupse und jemand das mitbekommt. Das ist mir furchtbar peinlich.
Das ist nur in Gegenwart von Frauen der Fall. Bei Männern stört mich das nicht.
Mehr anzeigen
*********5645 
JOY-Angels2.175 Beiträge
Frau
*********5645 JOY-Angels2.175 Beiträge Frau
Manchmal schäme ich mich im Nachhinein, wenn ich merke, dass ich etwas gesagt oder erzählt habe, wo ich vielleicht doch ein paar Sekunden vorher hätte darüber nachdenken sollen *tuete*
Ansonsten habe ich durchaus ein Talent dafür, in Fettnäpfchen zu treten, ehrlich, das kann ich richtig gut und meist passiert mir das natürlich unwissend. Sobald ich es merke, ist mir das sofort peinlich *rotwerd*
Tendenziell stehe ich auch nicht gerne im Mittelpunkt, wenn dann noch in diesem Zusammenhang eine gewisse Erwartung an mich gerichtet ist, dann bin ich nicht selten völlig verunsichert!
Mehr anzeigen
*******ande 
229 Beiträge
Mann
*******ande 229 Beiträge Mann
Im Mittelpunkt stehen.
Wenn ich bei einem Geburtstag oder bei einer Auszeichnung im Mittelpunkt stehe und dann vielleicht noch, hoch gelobt werde ist mir das ganz schön unangenehm.
Mag das nicht, wenn eine ganze Meute zu mir auf schaut. Lieber auf selber Augenhöhe, da fühle ich mich Gleichwertiger. Scheißegal was für Qualifizierung ich habe.
****ory 
Themenersteller359 Beiträge
Frau
****ory Themenersteller359 Beiträge Frau
Hab auch schon aus Versehen per Whatsapp die falschen Fotos an die falsche Person geschickt...... Da hab ich mich auch geschämt.

Ja, WhatsApp ist gefährlich. Ist mir auch ähnliches passiert. Hab gelästert, wie langweilig ich das Gruppentreffen fand, und diese Nachricht versehentlich in eben jener WhatsApp-Gruppe gepostet. Da wäre ich auch gern kurz mal gestorben.
*******974 
69 Beiträge
Mann
*******974 69 Beiträge Mann
Erröten
bedeutet ja nicht immer gleich "Peinlich" wird aber oft so aufgefasst. Kann ganz viele Ursachen haben. Frauen neigen während des Zyklus eher dazu...organisch
Schwarfes Essen wäre z.b. etwas um es künstlich zu erzeugen *zwinker*
Auch Erregung sei es nun vor Wut oder Geilheit löst erröten aus. Verbunden mit emotinaler Regung... wie etwas peinlich finden oder etwas als unsinnig empfinden treibt die gesunde Gesichstfarbe auch an.

Bei mir kommt erröten sehr oft vor aus Verlegenheit, situationsbezogene Scheu oder Unsicherheit. Komplimente überfordern mich oft und führen ebenfalls zu erröten.

Genauso weiß ich wenn ich wütend bin werde ich rot im Gesicht.
Mehr anzeigen
******rer 
357 Beiträge
Paar
******rer 357 Beiträge Paar
.
ficken in der sauna, da erröte ich am sichersten *mrgreen*
****ir 
428 Beiträge
Frau
****ir 428 Beiträge Frau
Wenn ich mich schäme, muss ich nicht unbedingt rot werden.

Situationen in denen mir für Röte ins Gesicht steigt, sind, wenn ich mich einem für mich sexuell attraktivem Mann gegenüber sehe, die damit verbundenen Gedanken aber nicht in den Kontext passen.
Ich erinnere mich zum Beispiel an einen Besucher bei mir auf der Arbeit, bei dem ich sehr formell sein musste oder als der Vater eines Freundes unserer Kids mir die Tür aufgemacht hat. Der hat einen so intensiven Blick gehabt, dass ich sofort tiefrot geworden bin und gehofft habe, dass er es nicht bemerkt.

Ich schäme mich aber nachhaltiger für Situationen, in denen ich mich anders hätte verhalten können, es aber aus Hemmungen heraus nicht getan habe.
*****ier 
498 Beiträge
Mann
*****ier 498 Beiträge Mann
Meine Top 3
Wie hier auch schon ein paar mal geschrieben wurde, in der Reihenfolge der Häufigkeit:

• Fremdschämen: kommt leider viel zu häufig vor...
• im Mittelpunkt stehen / Lob: Ich habe kein Problem damit vor hunderten Leuten zu sprechen oder auch wenn ich öffentlich kritisiert werde, dann kann ich mich verteidigen. Aber öffentlich extra gelobt zu werden, also über ein "gut gemacht" hinaus, da tue ich mich schwer mit. Da kann ich mich ja schlecht gegen verteidigen *gg* Ich feiere auch lieber den Geburtstag von Anderen, wie auf meiner eigenen Party im Mittelpunkt zu stehen.
• Schämen im Nachhinein für Fehler, dumme Sachen, die man gemacht hat, insbesondere, wenn man den Zeitpunkt für die Entschuldigung verpasst oder erst gar keine Gelegenheit dafür hatte.
Mehr anzeigen
***ia 
82 Beiträge
Frau
***ia 82 Beiträge Frau
Wenn ich auf der Strasse jemanden anhupe und dann feststelle dass er einen Grund hatte stehen zu bleiben z.B. um eine Oma über die Strasse zu lassen..🙄🙄
*******gon 
162 Beiträge
Mann
*******gon 162 Beiträge Mann
Ich schließe mich "Cerridwen" vollinhaltlich an, was auch super ätzend ist, sind laute Telefonate egal wo, kein Mensch will ungefragt deinen Lebenslauf mithören *flop*

Bei mir selbst isses tatsächlich wenn ich im Mittelpunkt stehe, oder wenn ich in mir unbekannte Situation gestoßen werde oder ich MUSS es machen, das kann ein Ansprechen beim Bäcker sein wo ich noch nie war (bei meinen Stammbäckern weiß ich was es gibt- total dumm ich weiß), oder an der Rezeption den Ersatzschlüssel holen weil der Schlüssel drin liegt und die Tür zu ist.

Und der Supergau war vor Jahren das vergessen meiner Geldbörse an der Kasse, und hinter mir 10 Leute *alarm* so ähnlich sah wohl mein Kopf aus.
Mehr anzeigen
****ory 
Themenersteller359 Beiträge
Frau
****ory Themenersteller359 Beiträge Frau
Nochmal nachgehakt
Aber bei einschlägigen Partys oder im Schlafzimmer schockt euch nix mehr?
***12 
901 Beiträge
Paar
***12 901 Beiträge Paar
Für Sexuelles muss ich mich nicht schämen. Das gehört nunmal zu meinem Leben. Schocken tut mich da auch nichts.

VG Bee *wink*
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.