Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Liebe Nrw
3 Mitglieder
zur Gruppe
Liebe
257 Mitglieder
zum Thema
Liebe, Sympathie, Anziehung - was ist was?61
Tja, die 40 überschritten, Beziehungen geführt und plötzlich stellt…
zum Thema
Das Verlangen in einer festen Beziehung wachhalten112
Die Frage ist nicht neu und sicher hat jeder seine eigenen…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Das Wesen der Liebe

*********z1982 Mann
Themenersteller 
Das Wesen der Liebe
Dieses Thema soll sich dem Wesen der Liebe widmen - der wahren Liebe oder der Liebe, wie sie jeder selbst definiert. Da da dabei auch gerne etwas poetisch zugehen darf, hier ein Teil aus Platons Symposium - sehr schön, wie ich finde:


So lange schon also ist die Liebe zueinander den Menschen angeboren.
Um die ursprüngliche Natur wieder herzustellen
und versucht aus zweien wieder eins zu machen
um sie zu heilen, die menschliche Natur.



Er sagt, die Menschen hatten ursprünglich zwei Gesichter, vier Arme und vier Beine und sie waren glücklich so! Völlig vollständig!
Doch dann wiedersetzten sie sich den Göttern und die Götter haben uns in zwei Teile zerspalten um uns zu bestrafen.
Sie rissen uns in zwei Hälften auseinander. Und er sagt - jeder von uns, die wir getrennt wurden sucht unaufhörlich nach der anderen Hälfte. Es liegt in unserer Natur. Trifft jemand auf seine zweite Hälfte, dann geraten beide in einen Strudel aus Liebe, Freundschaft und Intimität. Und niemand wird mehr ohne seine zweite Hälfte sein, weil die ursprüngliche Natur des Mneschen darin bestand, eins zu sein und sie vollziehen einen Tanz um das Verlangen und dem Wunsch der Ganzheit als Einheit.

Das ist die Liebe

Was ist für euch das Wesen der Liebe?
****_66 Frau
Das Wesen der Liebe zeigt sich in mir, wenn ich diese Sehnsucht nach Ganzwerdung mit diesem einen besonderen Menschen habe.

Das Wesen der Liebe zeigt sich in mir,
...wenn ich den Mut habe, das Herz zu öffnen, ohne Netz und doppelten Boden
...wenn ich vertraue, ohne Beweise zu haben
...wenn ich bereit bin, den anderen anzunehmen, ohne ihn verändern zu wollen.

Mein Herz ist offen und weit, auch wenn die Realität mir evtl. zeigt, dass diese Ganzwerdung mit dem anderen aus den verschiedenstenen Gründen nicht gelebt werden kann.

Das Wesen der Liebe zeigt sich in mir, wenn ich den anderen geliebten Menschen loslassen kann, zum Wohle von uns beiden, zum Wohle von mir, zum Wohle des anderen.


Das Wesen der Liebe zeigt sich in der Sehnsucht nach Ganzwerdung, auch und vor allem mit mir selbst.
*****fUs Paar
Unter anderem
das hier:

*********z1982 Mann
Themenersteller 
wow!
*****una Frau
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.

Konfuzius

Ich glaube besser kann man es nicht sagen.
*******ing Frau
Können Worte...
.. beschreiben, welch Kraft die Liebe gibt, freisetzt und schlichtweg ist?

Das Wesen der Liebe - die größte Kraft.

Wenn Liebe eines ist.
Bedingungslos.
Wenn Liebe eines gibt.
Jede Antwort.
Wenn Liebe eines bedeudet.
Seelentanz.

Wenn ich liebe, will ich meine Liebe schenken und
wenn ich liebe, erwarte ich nichts!

Weil ich liebe.
Mein Wesen der Liebe.
*****ome Mann
Mhm
Zwei werden Eins und damit ganz?

*nein*

Wer sich selbst nicht restlos gefunden hat, wird sich auch im anderen nicht finden.

Wer nicht selbst komplett ist, wir niemals von Außen das erfahren, was ihm im Inneren fehlt.

Liebe ist nicht, dass sich zwei Unvollständige vervollständigen.

Liebe ist die freie Entscheidung von zwei autarken Menschen, sich dem anderen hinzugeben. Aber keinesfalls, um ihn oder sich selbst komplett zu machen.

Wahre Liebe ist ein Kind der Freiheit. Der Freiheit, einen Teil des Ganzen, das man "Selbst" nennt, in etwas Größeres, in etwas, das mehr als die Summe der Teile ist, zu geben.

Wenn man aber noch nicht "ganz" ist, sollte man tunlichst die Finger von der Liebe lassen, weil ein Anderer nie das Fehlende in einem selbst ersetzen oder ausfüllen kann - das nennt man nämlich "Abhängigkeit" *zwinker*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.