Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Stammtisch Offenburg
229 Mitglieder
zur Gruppe
Offen & Ehrlich
12 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Woher kommen eure sexuellen Vorlieben?

*********gtEr 
Themenersteller61 Beiträge
Mann
*********gtEr Themenersteller61 Beiträge Mann
Woher kommen eure sexuellen Vorlieben?
Liebe Community,

kein Mensch ist mit einem zweiten identisch. Und das gilt vermutlich auch für das Spektrum an sexuellen Vorlieben. Ein Großteil der Erregung wird ja auch im Gehirn produziert und entsteht aus einem Zusammenspiel aus psychologischen und biologischen Faktoren.

Mich persönlich hat schon immer die Frage interessiert, woher meine sexuellen Vorlieben und Neigungen kommen. Vielleicht gibt es ja so etwas wie kollektive Muster? Deshalb würde ich mich sehr interessieren, wie das bei euch aussieht *g*

Natürlich ist die Frage sehr persönlich und keiner soll dazu genötigt werden, so private Dinge hier zu veröffentlichen. Ich selber mag auch nicht jedem alles erzählen. Aber um die Hemmschwelle zu senken, möchte ich zumindest mal einen kleinen Einblick in meine Gedanken geben.


Erinnerungen

Meine Mutter hat Klamotten häufig in Katalogen bestellt und als mit ca. 13 Jahren mein erstes sexuelles Interesse aufkam, nahm ich häufig so einen Katalog mit aufs Klo, um zu onanieren. Besonders erregt haben mich die Bilder der Frauen im String auf den Dessousseiten. Diese Erregung durch Strings hat sich auch bis heute gehalten. Wann immer ich einen String aus einer Jeans herausblitzen sah oder sein Abdruck sich durch den Stoff abzeichnete, verspürte ich sexuelle Lust.

Als meine jüngere Schwester irgendwann eigene Tangas hatte, zog ich mir diese gerne an, wenn ich alleine zuhause war. Mich erregte das Gefühl dieses Kleidungsstück zu tragen, das für mich eine Art von sexueller Verfügbarkeit und Reife symbolisierte. Ich wollte auch gerne anziehend aussehen und sexuelle Aufmerksamkeit erhalten.

Bis heute erregen mich Strings - bei Frauen aber auch selber tragend - noch immer sehr und häufig leite ich mit dem Tragen eines Strings meine 'Sessions' ein. Mich erregt der Gedanke, dass mein Hintern so betont wird und dass eine Frau Lust auf meinen Hintern bekommen könnte. Diese vor allem mentale Erregung kann ich noch verstärken, indem ich mich in meiner Reizwäsche räkel, die Backen auseinanderziehe oder ins Hohlkreuz gehe.

Der Ursprung dieser Erregung scheint mir in den Katalogen aus meiner frühen Jugend zu liegen.

Liebe Grüße
UnaufgeregtEr

Anm. d. Mod.: Bitte beachtet, dass Darstellungen von sexuellen Handlungen Minderjähriger im öffentlichen Forum nicht möglich sind.
Mehr anzeigen
****nny 
1.369 Beiträge
Paar
****nny 1.369 Beiträge Paar
Woher kommen eure sexuellen Vorlieben?

Das ist eigentlich bei mir sehr einfach zu beantworten. Ich bin ein sehr offener, neugieriger und aufgeschlossener Mensch und hab deshalb schon immer gerne Dinge ausprobiert. Manches hat mir dann eben gefallen und blieb, anderes fand ich nicht toll und wurde gestrichen. Viele Dinge waren auf Anhieb mega geil und kicken auch heute noch. Diese zähle ich dann zu meinen Vorlieben , auf die ich auch ungern verzichten möchte.
**********true2 
3.695 Beiträge
Paar
**********true2 3.695 Beiträge Paar
Sie schreibt: Der Mensch entwickelt sich eben weiter und probiert. Was gefällt, möchte ich öfter haben und das sind dann auch die Vorlieben.
Wenn man etwas probiert hat, wo die Fantasie besser war als die Realität, muss man es nicht nochmal machen.
Richtig viel probiert habe ich in den letzten 6 Jahren, seitdem wir als Swinger unterwegs sind. In diesen 6 Jahren habe ich sexuell mehr erlebt, als mein ganzes Leben vorher zusammengefasst und es sind Vorlieben dazugekommen, wo ich früher gedacht habe - Nein, will ich nicht, kann ich nicht........
****d_P 
138 Beiträge
Paar
****d_P 138 Beiträge Paar
UnaufgeregtEr:
Mich persönlich hat schon immer die Frage interessiert, woher meine sexuellen Vorlieben und Neigungen kommen.

Komisch, das hat mich (sie) noch nie interessiert. *nixweiss* Meine sexuellen Vorlieben haben sich im Lauf der Jahre mit meinen Partnern und da im Speziellen in der Interaktion mit ihnen entwickelt. Eine große Portion Neugier gehört natürlich dazu. Und es gab und gibt auch Unterschiede in der Form, dass ich einige Dinge nur mit einem bestimmten Partner auslebe, mich das mit anderen aber wenig bis gar nicht reizt. Aber selbst da ist es mir wurscht; wieso das so ist, weil das schlussendlich nichts mit der Qualität des Sexes an sich zu tun hat.

Noch eins, was mir zum EP einfällt. Wenn jemand spezielle Fetische hat, hier die Stringtangas, dann darf man nicht den Fehler machen und davon ausgehen, dass der Partner das auch mögen muss - sprich: in dem Fall wäre ein Partner, der sich im Tanga vor mir räkelt, alles andere als der Lust förderlich. Aber Kommunikation ist alles. So kann man absprechen, was ins gemeinsame Liebesspiel einbezogen werden kann, und was besser außen vor bleiben sollte.
Mehr anzeigen
****ee 
2.111 Beiträge
Paar
****ee 2.111 Beiträge Paar
UnaufgeregtEr:

Mich persönlich hat schon immer die Frage interessiert, woher meine sexuellen Vorlieben und Neigungen kommen. Vielleicht gibt es ja so etwas wie kollektive Muster?
Es dürfte auf der Hand liegen, dass gesellschaftliche und kulturelleEinflüsse auf alle Menschen wirken - egal, wo auf diesem Planeten man lebt, es wird immer unterschiedlich ausfallen und durch individuelle, persönliche Prägungen (siehe Katalog als Masturbationsvorlage) und Erfahrungen (heute sehr stark durch Internet-Pornografie beeinflusst). Bei uns beiden war das (rückblickend betrachtet) definitiv nicht anders, auch wenn uns das nie wirklich interessiert hat...

Allerdings interessierte es uns sehr wohl, einen Menschen als Partner/in zu finden, der/die möglichst viele Gemeinsamkeiten hat - auch auf sexuellem Gebiet. Mit anderen Worten: eine ähnliche "Prägung", gepaart mit ähnlichen "Erfahrungswerten" finden wir optimal.

Die ersten erotischen Inhalte, die Mr. ZeeTee zu Gesicht bekommen hat, war erotische Literatur - unabhängig davon war es bei Mrs. ZeeTee ganz ähnlich. Wir haben also beide noch vor unserem ersten Sex jeweils Fantasien und Beschreibungen von anderen Menschen zu unseren gemacht... und uns mit unseren ersten Partner/innen dementsprechend auf Entdeckungsreise gemacht. Wie fühlt sich das alles mit eigenen Sinnen an? Fühlt sich der andere so, wie es in diesen Büchern beschrieben war?

Viele tolle Fragen, die viele tolle eigene Erfahrungen und Entdeckungen ausgelöst haben. Und es bis heute tun, wenn wir haben nie aufgehört, Bücher zu lesen. Auch gewisse Beiträge und Inhalte hier im JC Forum können inspirieren... man kann jeden Tag etwas Neues entdecken, wenn man will. Und die Zeit nicht mit Ursachenforschung vertüdeln.
Mehr anzeigen
***12 
901 Beiträge
Paar
***12 901 Beiträge Paar
Durch Neugierde, Selbststudium und Übung...

VG Bee *wink*
**e 
2.382 Beiträge
Mann
**e 2.382 Beiträge Mann
Aus der Natur der Dinge.
*******_DA 
12.385 Beiträge
Mann
*******_DA 12.385 Beiträge Mann
Keine Ahnung, woher das kommt. Ich hab mich halt schon immer sehr für Sex interessiert und war schon immer dementsprechend neugierig, aber warum ich bestimmte Vorlieben oder Fetische habe, darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.
*********** 

***********  
Meine Vorlieben kommen aus der Realität.
Aus der über die Jahre mit unterschiedlichen Partnerinnen erlebten Realität.
Die eine hat mir das gezeigt, die andere wollte mit mir etwas anderes probieren und umgekehrt sicher auch.
Scheint für mich der ganz normale Vorgang zu sein, wie man halt seinen sexuellen Horizont erweitert.
An dieser Entwicklung haben bei mir tatsächlich ausschließlich die erwähnten Partnerinnen, Gespielinnen, Kurzzeitbegegnungen und sonstige Sexualpartnerinnen teil gehabt.
Weder Videofilme, noch Bücher oder gar Foren wie dieses haben einen Anteil beigetragen.
*******er69 
89 Beiträge
Mann
*******er69 89 Beiträge Mann
Ausprobieren (und zum Ausprobieren animiert werden) ist genau, was mir dazu einfällt. Wobei die Jeweiligen Umstände für die dann erworbene Vorliebe oder Abneigung so vielfältig sind, damm es unsinnig wäre, alle aufzuzählen.

Über die Jahre erlebe ich auch Veränderungen dabei, ähnlich mit den Veränderungen beim Essensgeschmack.
**C 
6.248 Beiträge
Mann
**C 6.248 Beiträge Mann
JoChSee:
Weder Videofilme, noch Bücher oder gar Foren wie dieses haben einen Anteil beigetragen.

...als ich mich im Joy angemeldet habe, war das in einem Alter, wo ich dachte, alles zu kennen, alles schon mal ausprobiert zu haben und meine Vorlieben zu kennen. Allerdings fand ich schnell heraus, dass es noch eine Menge zu entdecken gibt und dass Dinge, welchen ich gegenüber skeptisch war oder gar als No-Go betrachtete, zu Vorlieben oder -"Wow-Erlebnissen" wurden, nachdem ich mich mit den Themen in Foren oder Austausch mit anderen Usern näher damit beschäftigt habe....
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.