Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Analsex
5993 Mitglieder
zur Gruppe
Warum liegt hier StrohRum
42 Mitglieder
zum Beitrag
Analsex bei Frau und Mann - zwei unterschiedliche Welten?76
Ich habe gerade einen Beitrag zum Thema Analsex gelesen und habe mir…
zum Beitrag
Profile der Solo-Männer aus Sicht der Paare analysieren115
Hier stelle ich mal die Frage an die Paare, was Solo-Männer…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Warum ist Analsex für euch heute akzeptierter als früher?

*****r47 
Themenersteller1 Beitrag
Mann
*****r47 Themenersteller1 Beitrag Mann
Warum ist Analsex für euch heute akzeptierter als früher?
Bin ein alter, erfahrener und auschweifender Ficker aber ziemlich neu hier und von den Inhalten wie der Qualität der Diskussionen im Forum sowohl immer wieder überrascht und...fasziniert und begeistert.

Jetzt zum Thema: Früher oder lange war anal (besonders unter Heteros) ein ziemliches Tabuthema. Meist genannte Gründe: "Unnatürlich", schmerzhaft (vor allem zu Beginn) und schmutzig. Heute aber, wenn ich mir die Profile mit den Vorlieben und Ablehnungen so anschaue scheint das nicht mehr so zu sein.

Meine Fragen dazu: a) Ist das so? Ist anal heute eine übliche "normale" Sexpraktik, b)wenn ja wie und wodurch wurden die vorherigen Einwände dagegen eurer Meinung nach überwunden? Und noch eine letzte Zusatzfrage: Hat für euch Analverkehr auch etwas zu tun mit Dominanz und Unterwerfung und wenn ja in welcher Weise?

Danke schon jetzt für eure offenen Antworten und Beiträge.
Mehr anzeigen
******los 
1.733 Beiträge
Mann
******los 1.733 Beiträge Mann
Kommt wohl drauf an in welchen Kreisen man so unterwegs ist.
Wenn ich mir Pornos aus den 90ern mit Kelly Trump ansehe, war das da schon recht normal.

Und...nur weil man nicht drüber redet, heißt es nicht, dass es im privaten nicht praktiziert wird.
****dat 
JOY-Angels622 Beiträge
Frau
****dat JOY-Angels622 Beiträge Frau
Ich weiß nicht, ob AV generell als normale Praktik angesehen wird, kann also die a+b Fragen nicht beantworten.
Ich selbst habe es erst vor zwei Jahren entdeckt und frage mich im Nachhinein, warum ich so lange gezögert habe.

Hat für euch Analverkehr auch etwas zu tun mit Dominanz und Unterwerfung und wenn ja in welcher Weise?
Das ist ja ne seltsame Frage. Nein, überhaupt nicht.
Außer vielleicht, ich schnalle mir nen Dildo um und penetriere Männer. Aber selbst das braucht kein Machtgefälle. Man kann jede Praktik mit Dominanz und Unterwerfung verknüpfen. Und keine.
*******egau 
1.453 Beiträge
Paar
*******egau 1.453 Beiträge Paar
Jaguar47:
 Ist das so? Ist anal heute eine übliche "normale" Sexpraktik,

Lassen wir mal normal und üblich weg..... ja. Ich mag anal wenn es in die Situation passt.

Jaguar47:
wenn ja wie und wodurch wurden die vorherigen Einwände dagegen eurer Meinung nach überwunden?

Mann kann es. Mann ist einfühlsam und kein ficker mehr wie damals. Es wird mehr auf die Frau und die sexuellen Vorlieben und Wünsche eingegangen.

Jaguar47:
Hat für euch Analverkehr auch etwas zu tun mit Dominanz und Unterwerfung und wenn ja in welcher Weise?

Für uns nicht, weil wir BDSM leben und lieben und da hat anderes mit Dominanz und Unterwerfung zu tun Und nicht das sexuelle..... wobei das sexuelle mit einfließen kann.
Für Paare welche kein BDSM mögen kann das allerdings schon sehr im die Richtung dominanz und Unterwerfung gehen.
Dies ist, wie wir alle wissen, von paar zu paar unterschiedlich und so soll es ja auch sein.
Mehr anzeigen
**C 
6.312 Beiträge
Mann
**C 6.312 Beiträge Mann
Jaguar47:
Jetzt zum Thema: Früher oder lange war anal (besonders unter Heteros) ein ziemliches Tabuthema. Meist genannte Gründe: "Unnatürlich", schmerzhaft (vor allem zu Beginn) und schmutzig. Heute aber, wenn ich mir die Profile mit den Vorlieben und Ablehnungen so anschaue scheint das nicht mehr so zu sein.

....Analsex gab es schon zu allen Zeiten. Die alten Griechen und Römer haben es auf ihren Orgien auch schon gehörig krachen lsssen... Nur gab es bisher nicht das Bedürfnis, aller Welt auf "social communities" es kundzugeben, ob es einen interessiert oder nicht...

Meine Fragen dazu: a) Ist das so? Ist anal heute eine übliche "normale" Sexpraktik,

...Analsex ist genaus "üblich" oder "unüblich" wie jede andere Praktik, die über die Missionarstellung hinaus geht..

b)wenn ja wie und wodurch wurden die vorherigen Einwände dagegen eurer Meinung nach überwunden?

..Einwände gegen Analsex gibt es auch heute. Für die Einen ist es geil, für Andere ein "No-Go"

Und noch eine letzte Zusatzfrage: Hat für euch Analverkehr auch etwas zu tun mit Dominanz und Unterwerfung und wenn ja in welcher Weise?

Analsex kann z.B. beim BDSM als Mittel der Dominanz oder Unterwefung eingesetzt werden. Für mich ist es aktiv oder passive nur reine Lust...
Mehr anzeigen
*********ellte 
4.306 Beiträge
Frau
*********ellte 4.306 Beiträge Frau
Für dich scheint sich das geändert zu haben. Für mich persönlich überhaupt nicht und für viele die ich so kenne genauso wenig. Wenn es jemand mag dann macht er es damals wie heute und für viele ist es kein Tabu nur weil es weh tut dann wird es eben nicht gemacht weil es weh tut und nicht weil es ein Tabu ist.
Also ich kann da überhaupt keinen Unterschied erkennen.
*******n_78 
674 Beiträge
Frau
*******n_78 674 Beiträge Frau
Ehrlich gesagt habe ich da ganz andere Erfahrungen. Für uns war das in der Jugend schon eine "Ausweichmöglichkeit", wenn z.B. kein Gummi zur Hand war. (Ja eh ... war aus Gesundheitsgründen auch nicht so schlau ... aber wir dachten uns damals: besser als schwanger werden). Also irgendwie ganz normal.
****nny 
1.369 Beiträge
Paar
****nny 1.369 Beiträge Paar
Ich denke nicht , dass AV heute von mehr Leuten betrieben wird als früher. Heutzutage wird einfach nur offner darüber gesprochen bzw hier im Joy sieht man es eben direkt in den Vorlieben auf den Profilen. Mein Eindruck dabei ist, dass Männer es laut Profil mehr bevorzugen als die Frauen.

Da mein erster Partner (erster Ehemann) 7 Jahre älter war als ich und somit bereits deutlich mehr Erfahrung besaß, war AV irgendwie recht bald schon bei uns dabei und ganz normal. Ich hab das gar nicht groß hinterfragt ob das gesellschaftsfähig ist , sondern es für mich als normal empfunden, weil es mir von Anfang an mega gut gefiel.

Mit Dominanz und Unterwerfung hat das für uns gar nichts zu tun. Es ist eben einfach eine zusätzliche Möglichkeit der Penetration, die tolle Gefühle und Orgasmen auslöst. AV kann durchaus auch ganz liebevoll beim Slow-/Kuschelsex eingebaut sein und das ist dann meilenweit entfernt von jeglichem D/s.
Mehr anzeigen
*****ite 
4.441 Beiträge
Frau
*****ite 4.441 Beiträge Frau
Ich kann mich @redraven_78 nur anschließen.
Hat man gemacht wenn ansonsten gerade "unpässlich".
Einen Hype darum gabs aber nicht so.
****ee 
2.119 Beiträge
Paar
****ee 2.119 Beiträge Paar
Analsex war schon immer... Analsex. Möglicherweise wurde weniger darüber gesprochen.

Dass diese Praktik "schmutzig" und "schmerzhaft", ja sogar "tabu" sein kann, gilt bis und mit heute. Ebenso der Umstand, dass viele Menschen (interessanterweise auch Männer, die gerne mal mit Frauen Analverkehr mögen) alles, was mit analen Praktiken beim Sex zu tun hat, mit "schwul" in Verbindung gebracht wird.

Uns verwundert eher, dass um Analsex nach wie vor so ein Gedöns gemacht wird. Würde man den unzähligen Pornos Glauben schenken, will jede Frau unbedingt praktisch immer Analsex, unvorbereitet natürlich und ohne Gleitmittel. Viele Männer scheinen anzunehmen, dass diese Fantasieweit die Realität wiederspiegelt... weit gefehlt.

Anale Spielereien (mit oder ohne Penetration) können für beide Geschlechter sehr erregend sein, für manche auch zum Orgasmus führen. Für uns ist Analsex etwas "Besonderes", wie eine rare Spezialität, die man ganz bewusst geniesst und fast schon rituell ausführt, um das Magische daran nicht zu zerstören und um zutiefst geniessen zu können.
Mehr anzeigen
****nah 
35.799 Beiträge
Frau
****nah 35.799 Beiträge Frau
sehe es auch als "normal"
und klar, hier im Joy schauen manche eh nur in die Vorliebenliste
und wer sich als Ficker sieht, wird wohl anale Stimulation für sich wenig genießen
*******_DA 
12.421 Beiträge
Mann
*******_DA 12.421 Beiträge Mann
Natürlich gehört AV zu den "normalen" und "weit verbreiteten Sex-Praktiken. Und das war früher auch schon so. Nur hat kaum jemand drüber geredet. Im Leben außerhalb des Joyclubs redet wahrscheinlich auch kaum jemand drüber, wozu auch. Da hier aber ganz offen über jegliche Sex-Praktiken gesprochen wird, taucht dann natürlich das Thema Anal sehr häufig auf. Weil es normal ist und schon immer war.

Und mit BDSM hat AV überhaupt nichts zu tun.
*********** 

***********  
Warum ist Analsex für euch heute akzeptierter als früher?
Ist es nicht, war Zeit meines Erwachsenenlebens nicht weniger akzeptiert als heute.
Also keine Antwort von mir auf die Frage "warum".
Ist anal heute eine übliche "normale" Sexpraktik
In den "Kreisen" in denen ich mich in den vergangenen 25 Jahren bewegt habe, war das schon immer so, nicht erst "heute".
Hat für euch Analverkehr auch etwas zu tun mit Dominanz und Unterwerfung und wenn ja in welcher Weise?
Nein, es gibt im sexuellen Kontext kaum etwas was mir ferner läge als diese Dominanz/Unterwerfung Geschichte, und trotzdem mag ich das Oaschpudan.
*********_2016 
688 Beiträge
Frau
*********_2016 688 Beiträge Frau
Anal macht, wie so vieles im Leben, erst wirklich Spaß wenn man weiß wie man es gut hinbekommt
Also entweder jemanden getroffen, mit dem es aufgrund seiner Erfahrung gut war oder selbst mit Toys probiert und genossen

Viel offene Kommunikation über Techniken , Hilfsmiitel erleichtert es, Anal selbst als geil und lustvoll zu erfahren
****ute 
372 Beiträge
Frau
****ute 372 Beiträge Frau
Den ersten Analverkehr erlebte ich mit Anfang zwanzig und musste meinen damaligen Freund dazu überreden. Ein sehr fremdes, neues Gefühl, die Geilheit kam langsamer nach.
Der Mann mochte es aber nicht so sehr und die Folgenden auch nicht.
So hatte ich jahrzehntelang das Gefühl, dies sei eine ungeliebte Spielart.

Dann gab es auch Männer, für die es etwas mit Unterwerfung zu tun hatte, nicht im BDSM-Kontext, eher etwas Verachtendes und Erniedrigendes. das wollte ich wiederum nicht bedienen und lebte jahrelang anallos *zwinker*

Das hat sich zum Glück inzwischen geändert, dennoch habe ich den gleichen Eindruck wie der TE, dass Analverkehr 'gesellschaftsfähiger' geworden ist


obsession_2016:
Viel offene Kommunikation ... erleichtert es, Anal selbst als geil und lustvoll zu erfahren
Vlt hat sich in diesen Jahren auch die Kommunikation über Sex verändert...
Mehr anzeigen
*****ess 
11.847 Beiträge
Frau
*****ess 11.847 Beiträge Frau
TE
Heute aber, wenn ich mir die Profile mit den Vorlieben und Ablehnungen so anschaue scheint das nicht mehr so zu sein.

Du kannst den JC aber nicht 1:1 mit dem realen Leben draußen vergleichen.

Frage 100 Leute im JC, ob sie AV praktizieren und mögen.
Und frage 100 beliebig ausgewählte Passanten auf der Straße.
Da wirst du einen völlig anderen Prozentsatz erhalten.

Für mich zählt AV immer noch zu meinen Tabus.
Ich mag es nicht und lehne es ab.
*****ite 
4.441 Beiträge
Frau
*****ite 4.441 Beiträge Frau
sin_less:
Und frage 100 beliebig ausgewählte Passanten auf der Straße.

Bei so ner Frage gäbs bei mir ein *blauesauge*
**********ensch 
861 Beiträge
Mann
**********ensch 861 Beiträge Mann
@si_less
Frage 100 Leute im JC, ob sie AV praktizieren und mögen.
Und frage 100 beliebig ausgewählte Passanten auf der Straße.
Da wirst du einen völlig anderen Prozentsatz erhalten.

Sehr richtig *ja*
Die Leute draußen machen es zu 70 % die Leute hier im Joy träumen zu 70% davon
*klugscheisser*
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.