Mehr brandheiße Inhalte
zur Gruppe
Offene Beziehung
565 Mitglieder
zur Gruppe
Liebe
256 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Liebeskummer im Glück: Was tun, wenn der Intellekt versagt?

****54 Mann
womaninblack:
Ich frage mich ob es wirklich bei dem Sex-Begehren wirklich um Begehren geht?

Wir müssen genauer fragen:
Er hat doch keinen Schwierigkeiten aktiv zu begehren. Da geht es doch nicht um ihn!
Ggf. fehlt ihm zu einem synchronen Sexerleben aus seiner Warte nicht so sehr die Quantität sondern das Begehrt-werden. Fehlende Häufigkeit ist nervig, fehlendes Gesehen-werden ist kränkend. Das fühlt sich deutlich unterschiedlich an und die meisten Frauen nehmen das auch selbstverständlich für sich in Anspruch. Gewöhnt euch dran: Wir emanzipierten Männer werden darauf auch nicht verzichten wollen.

Und das hat nun allenfalls indirekt mit ihm zu tun. Allenfalls, wenn nämlich die Partnerin zu denjenigen gehört, die nicht aus sich heraus eine intrinsische Lust entwickeln, sondern die darauf angewiesen ist, auf für sie passende Weise angemacht zu werden.

Das scheint es mir nicht so furchtbar selten zu geben und es steckt wohl auch in der Beschreibung
womaninblack:
... die Frau möchte aber gerne das Eiskonfekt und die Vorschau .....(sinngemäß)
und ist dann eben weniger eine timing-Frage als einen Frage von aktiv/passiv in dieser Vorbereitungsphase.

Aber da der TE erläutert hat, dass es genau nach dem Verlangen seiner Partnerin geht, wenn überhaupt was geht und er andernfalls vergeblich anklopft, scheint mir das hier nicht gegeben.
********lack Frau
@mnn_54

Mag ja sein, das ich ein Ausnahme bin (was ich allerdings nicht so sehe) aber das was Du da ansprichst, hatte für mich nie einen Reiz. Mir lag immer daran die "alte" Haut mehr zu erkunden, neue hat mich nie gereizt.
Und Dein Widerspruch in Bezug auf Amos verstehe ich auch nicht, denn es kann doch genauso sein, das er die von mir angeführten Dinge fühlt und deswegen mehr Sex will.
Es mag ihn angehen, das sie nicht immer dann Lust hat, wo er Lust hat.
Aber das gibt es überall. Ich denke das es eher selten ist, das beide immer zur gleichen Zeit Begehren spüren und Sex wollen....
Aber wieso er es als Kränkung empfindet, verstehe ich immer noch nicht.
Sie sagt ja nicht generell nein zu ihm, sondern zum Zeitpunkt. Und das auch nicht immer.
und ist dann eben weniger eine timing-Frage als einen Frage von aktiv/passiv in dieser Vorbereitungsphase.
Das magst Du so sehen, ich sehe es anders. Denn der Funke beginnt im Kopf und das einseitig, erst dann entscheidet sich ob und sicher auch wie, der/die Andere ein bezogen werden kann. Also ist es immer erst einseitig aktiv.
Und es macht sicher auch einen Unterschied, ob auf der anderen Seite der Kopf frei dafür ist.
Aber da der TE erläutert hat, dass es genau nach dem Verlangen seiner Partnerin geht, wenn überhaupt was geht und er andernfalls vergeblich anklopft, scheint mir das hier nicht gegeben.
Deswegen habe ich das ja an gesprochen.....ich denke es macht einen Unterschied ob man wirklich begehrt oder nur einen Ausgleich für etwas sucht, was man selbst gerade nicht zu händeln kann.


@wonderfulworld4

Ich weiß ja auch nicht inwieweit das jetzt zutrifft oder nicht. Vielleicht liege ich auch ganz daneben.
Aber bei anderen Gefühlen ist es ja ähnlich, wenn man sich z.B. sehr geärgert hat, dann ist es oft so, das es ein anderer ausbaden muß, obwohl er ja gar keine Vorgabe geliefert hatte. Wieso sollte das nicht funktionieren wenn man weiß, was einen neutralisiert oder gar positiv stimmt. Ob bewußt oder eher unbewußt ist da eher die Frage.
Manche powern sich beim Sport aus.....Fakt ist, es gibt einige Dinge wo die selben Hormone freigesetzt werden.

WiB
****54 Mann
Ich habe mich wohl noch nicht deutlich genug ausgedrückt:
womaninblack:
... ich denke es macht einen Unterschied ob man wirklich begehrt oder nur ...

Beides - begehren oder was-auch-immer-nur ist die aktive Seite.

Mann will aber auch begehrt-werden!
Und nur an dieser Stelle wird verzichten müssen schmerzlich und bedrohlich für die Beziehung.
********lack Frau
@mnn_54

Aber das wäre es doch erst, wenn sie keinen Sex wollte.
Will sie aber ....oder meinst Du jetzt, das die Initiative nicht von ihr aus geht.
Kann mich gerade nicht erinnern ob er dazu was geschrieben hat.
Doch das muß auch nicht heißen, das sie ihn nicht begehrt. Vielleicht kann sie da nicht aus ihrer Haut der wohl dann Initiative ergreifen nicht so liegt.
Also ich fände es erst bedrohlich, wenn es gar keinen Sex gäbe und das noch ohne Begründung oder mit einer wischiwaschi Aussage...
Sonst sehe ich die nicht. Interessant wäre es zu erfahren ob das Zusammenziehen näher rückt oder eher nicht.

WiB
****54 Mann
Ja Du und bestimmt viele andere. Er dürfte meine heimische Erfolgsrate auch übertreffen.

Er schreibt aber eingangs, dass er viel häufiger Sex haben möchte und - was wichtig ist und sehr reflektiert beschrieben wird - dass ihn die Zurückweisungen belasten und der Intellekt nicht mitkommt, die Gefühle einzuordnen.

Es geht ja nicht darum, wie es uns damit ginge. Wobei ich seine Wahrnehmung ganz gut nachvollziehen kann.
******_63 Mann
at Amosburton,

natürlich bin ich von dem überzeugt, was ich sage. Bist du das etwa nicht auch?

Und meiner Meinung nach kann man dein Problem völlig! *zwinker* schlüssig mit der sozialevolutionären Theorie erklären. Nach dieser Theorie bist du ein Beta-Versorger-Männchen, dem sie Sex gegen Versorgung gewährt, (deshalb will sie dich auch heiraten usw. ...) . Der andere ist das Alpha-Befruchter-Männchen, mit dem sie geilen und potentiell erfolgreichen Sex haben will, weil das Brutale und Durchsetzungsstarke die Erhaltung der Art gewährleistet. Ob dir das auf Dauer Spass machen wird, wage ich, der Schwarzseher, zu bezweifeln.
********lack Frau
@mnn_54

Deswegen habe ich ja geschrieben mal zu überlegen was er eventuell mit Sex kompensiert.
Muß nicht zu treffen, könnte aber....

WiB
*********
@Amos_burton
Amos,
Es ist doch einfach nicht in Ordnung, dass sie Monogamie wünscht und sich selber nicht daran hält ?

Es ist doch einfach nicht in Ordnung, dass sie mit einem Mann sexuell intim ist, währenddessen sie weiss, du hättest gerne mehr Sex ?

Es ist doch einfach nicht in Ordnung, dass das Zusammensein mit dem fremden Mann x rein zufällig ans Licht kommt ?

Sie hat Monogamie eingefordert, es selber nicht gelebt.
Sie hatte mit einem anderen etliche Male Sex, währenddessen sie wusste, dass du neben ihr liegend unter "zu wenig Sex " leidest.
Sie hat nur über das Fremdgehen geredet, weil es zufällig ans Licht gekommen ist.

Kann es sein, dass dein rationaler Geist dir im Wege steht ?

Dass es in Wirklichkeit an der Zeit wäre, mal gewaltig mit der Faust auf den Tisch zu hauen ?

Du, zu sehr von der Frau geflashed bist, dass die Ratio einen Weg sucht, alles erklärlich zu machen, was aber Betrug und Kränkung an einer gemeinsam getroffenen Vereinbarung ist ?

Lass die Ratio weg und zeige konsequent, wie tief es dich verletzt und du nicht bereit bist, dich derart behandeln zu lassen.

( Mir gehts nicht darum, deine Freundin zu bewerten, ich kenne ja nur deine Version der Beziehung. Mir gehts darum, dass du deine Verletzung deutlich und konsequent zeigst. Denn es nagt an dir.... und nagt an dir.... und nagt an dir.)
*******enza Mann
...
Die Art und Weise, wie hier teilweise über Monogamie geschrieben wird, erinnert mich an meine guten Vorsätze: Ich höre seit Neujahr täglich etwa 30 Mal für ca 45 Minuten mit dem Rauchen auf.

wie soll ich denn glauben, daß das nie wieder vorkommt? Aber sie hat gesagt, der Drops ist gelutscht, und ich glaube es. Weil ich ansonsten gehen müßte. Alles andere wäre langweiliges Wischiwaschi.

Du fällst in den Modus des Glaubens zurück, weil Deine boolesche Algebra mit der Lüge nicht klarkommt. Kompakter kann man das kulturhistorische Desaster der Aufklärung von Leibniz bis Rorty kaum zusammenfassen.

John 3:16

Kann es sein, dass dein rationaler Geist dir im Wege steht?

Na, der ist ja wohl eher blockiert, das hast Du ja recht gut herausgearbeitet.

Er ist halt von ihr verzaubert, wem will man das verdenken?
Ihr gutes Recht ....

keine Lust auf viel Sex zuhaben
weniger Nähe zu wollen, als Mensch X


Ihr ist es halt zuviel. Und wenn ich selber Hand anlege, ist sie auch nicht sooo der Fan von. Sie kann einfach nicht nachvollziehen, daß ich so oft Sex will. Ebensowenig hat sie ein Problem, wenn wir uns halt mal ein paar Tage nicht sehen.

Es ist auch nicht besonders hilfreich, daß ich ein sehr taktil veranlagter Mensch bin und viel Körperkontakt brauche und suche. Das ist bei ihr nicht so stark der Fall.

Lieber mit den klaren Tatsachen und der erlebten Realität befassen.

Ich habe keinen blassen Schimmer, was da gerade in meinem Gehirn abgeht.

Ihr wohnt noch nicht einmal zusammen, wie soll das erst nach vielen Jahren Beziehung aussehen?

Tagtäglich liegt Mann / Frau dann unbefriedigt und extrem genervt neben dem für einen selbst geilsten und begehrtesten Menschen der Welt ....
das sollte sich niemand antun, wenn sich schon zu Beginn der Beziehung abzeichnet, dass die sexuelle Lust aufeinander und das Nähe-Distanz Bedürfnis nicht miteinander harmoniert.

Links nur für Mitglieder
Liebe ist nicht genug – 3 harte Wahrheiten über Beziehungen
Aber dann kommt der Alltag, und der steht überhaupt nicht auf emotional. Der verlangt (auch) nach Logik und Rationalität.
******uja Frau
JOY-Angels 
womaninblack:
Auch finde ich es nicht ausschlaggebend wie nun die Anzahl des Sexes ist, aber durchaus wie erfüllend. Weil der Letztere viel länger an hält.

Das sehe ich – aus Erfahrung – ebenso. Allerdings scheint es dem TE selbst nicht so zu gehen, und auch den Mechanismus "Sex = gut → will mehr davon" kenne ich sehr gut.

Und dazu fällt mir ein: Wie verhütet deine Freundin, und hat es da in der Zeit eures Zusammenseins irgendwelche Veränderungen gegeben? Hormonelle Verhütungsmethoden wirken ja häufig libidohemmend (logisch – dem Körper wird eine Schwangerschaft vorgegaukelt, also kein Grund, gesteigertes Verlangen zu empfinden), während bei nichthormonellen Methoden oft zyklusabhängig starke Schwankungen zu beobachten sind. Hast du den Punkt schon mal in deine Überlegungen einbezogen? *nachdenk*
Anmelden und mitreden
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.