Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Swingerfreunde München
1176 Mitglieder
zur Gruppe
Swinger rund um Jülich
31 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wie ausgeprägt ist der Wunsch, in den Swingerclub zu gehen?

Würde jeder gerne mal in einen Swingerclub?

Achtung! Dies ist eine öffentliche Umfrage, in deren Ergebnis angezeigt wird, wie du abgestimmt hast. Du kannst deine Stimmen bis zum Ende der Umfrage jederzeit ändern.
Dauerhafte Umfrage
*********iebte 
2.126 Beiträge
Paar
*********iebte 2.126 Beiträge Paar
Versucht ...
Ich hab jetzt nicht alles gelesen (bin ehrlich - eigentlich nur die erste Seite).
Wir haben vor zwei Jahren mal mit Freunden, die ebenso neugierig, wie wir waren, einen Clubbesuch unternommen.
Es war irgendwie .... interessant, ja. Es herrscht dort eine geile, anregende Atmosphäre. Wir haben uns umgesehen, uns unterhalten (soweit es bei der viel zu lauten Musik möglich war) - weiter ist bei uns an dem Abend nichts passiert.
Für uns haben wir einstimmig beschlossen, dass Clubbesuche nicht unser Ding sind. Für sexuelle Aktivitäten gehört für uns nicht nur der Körper, sondern auch der Mensch. Es muss schon ein gewisses Maß an Sympathie vorhanden sein, bevor es zu Intimitäten kommt.
Ich will es nicht kategorisch ausschließen, dass wir vielleicht irgendwann noch einen Versuch starten - derzeit aber eher unwahrscheinlich ...
Mehr anzeigen
********ther 
2.444 Beiträge
Mann
********ther 2.444 Beiträge Mann
Die meiste Zeit geht Mann leer aus das ist ebenso und damit muss man sich eben abfinden und die Art des Gentlemans nehmen.
*********esome 
290 Beiträge
Mann
*********esome 290 Beiträge Mann
Die Art Menschen, die für einen Wellnesstag in einen Swingerclub gehen, anstatt in ein, Du weißt schon, Wellnesshotel.
*********iebte 
2.126 Beiträge
Paar
*********iebte 2.126 Beiträge Paar
Er schreibt ...
BDSM_Panther:
Die meiste Zeit geht Mann leer aus das ist ebenso und damit muss man sich eben abfinden und die Art des Gentlemans nehmen.

Sorry, aber den Eindruck hatte ich an dem Abend nicht. Hatte mehrere Kontakte, die, so ich nur gewollt hätte, auch in der waagerechten fortgesetzt hätten werden können. Ich denke, dass es am Mann selbst liegt, ob er „zum Zug“ kommt, oder nicht.
****NUM 
4.973 Beiträge
Paar
****NUM 4.973 Beiträge Paar
B_Sunny:
Was ist so schlimm daran zu sagen, dass man schlechte Erfahrungen gemacht hat und nun die Lust diesen Ort zu besuchen gleich 0 ist ? *nixweiss*

Die schlechten Erfahrungen beziehen sich auf einen einzelnen Club. Das ist kein Grund, diese Erfahrung allen Clubs überzubügeln. Also: in den Clubs ist......

In der Tat hält mich die Preisstruktur davon ab, mich in meinem Verlangen nach Augenhöhe in einen Club zu begeben.
Es wäre sicherlich ein Experiment mal den einen oder Anderen Club zu besichtigen. Aber dann gerne auf Augenhöhe. Ich zahle dann gern meinen Anteil. Aber ich subventioniere nicht andere Besucher (m/w).
So groß ist das Verlangen nach Sexualität mit Anderen nicht. Und der Smalltalktyp bin ich eh nicht. Ich kann kein "iam so horny" in der Frage "was machst du hier so?" verstecken. Ich bin für Authentizität. Und die Metaebene im Club quillt immer über. Natürlich sind da alle wegen der guten Musik da, die sind ja nicht notgeil.....

Ich zieh es dann mal wirklich durch und dann ist auch wieder nicht recht. Schlimm sind die Typen, die sagen sie seien erwartungsfrei da und genießen die Wellnessangebote- und wollen eigentlich nur ficken. Schlimmer sind die Typen, die offen zeigen das sie ficken wollen- die gehen Frau auf den Senkel. Am Schlimmsten sind die Typen, die nicht ficken wollen und sich auf Buffet und Wellness stürzen, und dies tatsächlich durchziehen. Sich den Frauen als Option verweigern kommt nicht gut. Und widerspricht dem "Männer wollen eh nur das Eine" Mantra.
Mehr anzeigen
****nny 
1.371 Beiträge
Paar
****nny 1.371 Beiträge Paar
@BICINUM

Du hast die vergessen, die das kpl Angebot dort nutzen möchten. Vom leckeren Buffet, über Wellness, nette Gespräche bis hin zur Möglichkeit dort fremde Haut zu spüren.

Wenn du natürlich alles so furchtbar dort findest und so voreingenommen bist , ist es für die Besucher dort besser, wenn du nicht hingehst. *roll*

Ich bleib zb dort auch fern, da ich momentan nicht den Reiz verspüre dorthin zu gehen , sondern private Treffen bevorzuge. Das kann sich aber durchaus noch ändern und dann gehe ich definitiv vorurteilsfrei dorthin, denn jeder darf doch dort das tun was er möchte.

Gibt es denn irgendwo eine Vorschrift was man in einem Club tun muss, ausser sich an die dortigen Regeln zu halten ?
Mehr anzeigen
********uete 
3.330 Beiträge
Transgender
********uete 3.330 Beiträge Transgender
Ich bin FROH .....
... das so jemand nicht in Clubs gehen möchte, das sind diejenigen die hinterher alles zerreden, und schlecht machen.
Bei dieser Einstellung bringt Diskutieren nichts, und überreden schon mal gar nicht, weil keiner möchte einen Nörgler im Club haben.

Last es gut sein und *zumthema* zurückkommen,
*********kend 
2.783 Beiträge
Paar
*********kend 2.783 Beiträge Paar
Bicinum
Es wäre sicherlich ein Experiment mal den einen oder Anderen Club zu besichtigen. Aber dann gerne auf Augenhöhe. Ich zahle dann gern meinen Anteil. Aber ich subventioniere nicht andere Besucher (m/w).

Ich kann sehr gut nachvollziehen dass man sich als Solomann ungerecht behandelt fühlt. Aber das mit der Augenhöhe verstehe ich nicht. Ich mein du gehts doch mit den anderen Gästen auf die Matte und nicht mit dem Betreiber. Die anderen Gäste zocken dich nicht ab.

G/w
****clz 
191 Beiträge
Paar
****clz 191 Beiträge Paar
Merkwürdig bei Uns wird immer gelöscht
wenn s nicht zu Thema gehört....*huch*
*****lnd 
19.623 Beiträge
Mann
*****lnd 19.623 Beiträge Mann
Dass ich
SC nur als gelegentliche Vehikel meiner eigenen Ideen betrachte, aber niemals Verlangen spüre selbst dort zu sein aus eigenem Wunsch, hat auch (es gibt eine Reihe von Gründen) damit zu tun, dass eine Ex einen führt, der allerdings zu den guten zählt. Sie war meine Sub in der Zeit unmittelbar vor dem Bau des Clubs. So war ich einbezogen in die Gedankenwelt von ihrem Mann und ihr und tat mir dann im Privatfernsehen einige Folgen der Serie über verschiedene Clubs an. Abgesehen von der bescheidenen Machart der Filmchen, wusste ich echt nichts mit dem gezeigten oder angedeuteten Geschehen anzufangen, erst recht nicht mit den Besuchern. Dazu kam dann noch, dass mir die Ex ein Buch gab über den Club, in dem sie zeitweise bis zur Schließung Bardame war. Was da beschrieben wurde, war gaaaaaanz weit weg von meiner Alltags- und Gedankenwelt, ich konnte mich nicht im Geringsten damit identifizieren und schon gar nicht gedanklich infizieren. Für mich ist ein intimer Rahmen notwendig, auch wenn mehrere Menschen agieren, den ich in Clubs auch dann nicht erkennen kann, wenn man sich dort zurückzieht. Daher war es in Frankreich stets bei einem kurzen Besuch zur Wahl des Gastes/der Gäste geblieben, die wir mit ins Appartement nahmen. In keinem dieser schmuddeligen Etablissements hätten wir es länger ausgehalten.
Mehr anzeigen
****NUM 
4.973 Beiträge
Paar
****NUM 4.973 Beiträge Paar
B_Sunny:
Ich bleib zb dort auch fern, da ich momentan nicht den Reiz verspüre dorthin zu gehen , sondern private Treffen bevorzuge.


So ist das. Und deshalb besuchen wir nur als Paar Clubs und das auch nur extrem selten.
Wir sind beide nicht eine Rampensau, so das wir ausgelassen irgendwo rumgeistern. Das ist auch gut so. Das hat auch seinen Grund, und ist eine sinnvolle Entscheidung von uns beiden. Und zu dieser Sinnhaftigkeit kann ich stehen. Die Konsequenz ist eben, das es nicht in Clubs geht, und das unsere Promiskuität auch sehr vernunftorientiert ist. Das mag komisch wirken, ist aber so. Und ist sinnvoll.

Ich glaube, das damit meine Antwort auf die Threadfrage außerordentlich ausführlich beantwortet sein sollte.
Mehr anzeigen
*****478 
215 Beiträge
Paar
*****478 215 Beiträge Paar
Die Art Menschen, die für einen Wellnesstag in einen Swingerclub gehen, anstatt in ein, Du weißt schon, Wellnesshotel.

Was ist denn daran bitte nun wieder nicht richtig ???
**********true2 
3.768 Beiträge
Paar
**********true2 3.768 Beiträge Paar
Wir wollen ja hier niemanden bekehren. Wenn @BICINUM sagt, Club ist nichts für ihn und seine Frau, ist es doch in Ordnung.

Mein Mann sagt auch, er würde nie alleine in einen Swingerclub gehen. Da würde er sich verloren vorkommen. So gehen wir eben gemeinsam als Paar, sind oft mit befreundeten Pärchen verabredet und genießen einen schönen Abend. Ab und zu nehmen wir mal einen Soloherren für MMF dazu. Wir finden das Preis-Leistungsverhältnis als Paar ideal. Ob wir in ein Restaurant gehen oder wir gehen nur in die Sauna oder tanzen - Oder wir haben alles zusammen.

Privattreffen haben wir auch manchmal, wurden vor 2 Wochen auch das erste Mal zu einer privaten Swingerparty mit 4 Pärchen eingeladen. Alles ist gut.
******690 
18 Beiträge
Paar
******690 18 Beiträge Paar
@BICINUN
Mir ist es in der Tat wichtig sich auf Augenhöhe zu begegnen.


Super Einstellung mein Freund, dann hoffe ich das auf deiner Arbeit und deinem Umfeld GLEICHER LOHN FUER GLEICHE ARBEIT gilt. Du 50% der Hausarbeit übernimmst und deine Kinder mit aufziehst.
Das schreibt dir "ER" der auch mal Alleinerziehender war.
****rX 
Themenersteller282 Beiträge
Paar
****rX Themenersteller282 Beiträge Paar
kleine Themen Erinnerung
MrsMrX:
Wie ausgeprägt ist der Wunsch, in den Swingerclub zu gehen?
Für uns ist das Normal

(Normal= der Norm entsprechend?) aber was ist Norm.


Swingen, so jeder mit jedem von HÜ über MFMF bis hin zum gruppen sex


Wie Normal ist das oder steckt der Wunsch danach in jedem von uns,
oder trauen sich nur die meisten nicht es zuzugeben

Was glaubt ihr wie der Rest dazu Steht ?
*******rg5 
256 Beiträge
Paar
*******rg5 256 Beiträge Paar
latent
ist dieser Wunsch mehr oder weniger in jedem vorhanden.

Ob man es irgendwann auslebt ist von unzähligen Faktoren abhängig ...

schafft man es "die Anderen" oder "Man" auszublenden und zu ignorieren
bekommt man in der Partnerschaft nicht das, was man braucht
will man jemandem etwas beweisen
hat man irgendwelche Komplexe, die man damit bekämpft
kommt es durch einen dummen Zufall dazu es auszuleben
sucht man in der Partnerschaft einen zusätzlichen Kick
stellt man fest, das man es will und der Partner auch ....

Tausend mögliche Auslöser ... Aber ich bin fast sicher das jeder neugierig ist ... Auf andere ... auf fremde Haut ....

Nicht umsonst ist die Scheidungsrate wegen Seitensprüngen so hoch ...

Die Leute im Club haben eben ihren Weg gefunden ... den Weg in den Club ^^
Mehr anzeigen
*****717 
2.426 Beiträge
Frau
*****717 2.426 Beiträge Frau
Gegen solche Verallgemeinerungen möchte ich mich wehren, besonders Genen den "latenten Wunsch".
Der JC ist NICHT das Spiegelbild sexueller Gelüste dieser Republik.
Seitensprünge haben oft mehr Gründe als nur sexuelle Lust auf fremde Haut.

Ich hatte bisher noch kein Bedürfnis, Sex in einem SC zu suchen, aiuch oder gerade weil ich Single bin.
Es gibt zum Glück auch noch andere Gelegenheiten und wenn man wie ich eigentlich eine feste Beziehung suchte, war etwas Geduld auch vom Vorteil.
*********** 

***********  
Wie ausgeprägt ist der Wunsch, in den Swingerclub zu gehen?

Mal so, mal so.
Früher™, waren wir bald jede Woche in einem der örtlichen Clubs. Wir haben fast die gesamte Republik bereist (eh klar, ist ja nicht so groß) um die "Szene" kennen zu lernen und Onlinebekannte aus unserem damaligen Forum zu treffen.

Dann ließ unser Interesse irgendwann nach, und es kam auch die Zeit, wo ich gesagt hätte, "auf keinen Fall, da geh ich nicht hin".
Inzwischen bin ich da nicht mehr so strikt. Sollte sich aus irgendeinem Grund mal wieder die Frage stellen, würde ich nicht von vorneherein ablehnen.
Ein Besuch als Einzelperson hingegen käme, so wie schon immer, auf keinen Fall in Frage.
Das interessiert mich tatsächlich genau nicht.

"Swingerclubs" haben wir auch, bis auf eine Ausnahme, nie besucht.
Lifestyleclubs hieß das damals bei uns.
"Swingerclub" klang so nach dörflichem Ringelpietz mit Anfassen.
Mehr anzeigen
****NUM 
4.973 Beiträge
Paar
****NUM 4.973 Beiträge Paar
Rendsburg5:
Nicht umsonst ist die Scheidungsrate wegen Seitensprüngen so hoch ...

Damit die statistische Scheidungsrate von einem Drittel aller Ehen erfüllt wird braucht es 17 Paare, die lebenslang zusammenbleiben, damit ein Joschka Fischer ausgeglichen wird.

Nicht jeder dritte Mensch lässt sich scheiden, sondern jede dritte Ehe wird geschieden. Und wenn es viele mit zwei oder drei Ehen gibt, bis hin zu Joschkas sieben Ehen, ist klar, das die Anzahl monogamer Ehen höher ist als es auf den ersten Blick aussieht. Was dann auch für den Drang/Wunsch nach Club und Swingen gilt. Wir dürfen nicht davon ausgehen hier eine repräsentative Gruppe im Joyclub zu sein. Wir sind hier nur ein klitzekleiner Ausschnitt der Gesellschaft. Der allergrößte Teil der Gesellschaft tickt anders wie wir hier.
Mehr anzeigen
*******rg5 
256 Beiträge
Paar
*******rg5 256 Beiträge Paar
Damit die statistische Scheidungsrate von einem Drittel aller Ehen erfüllt wird braucht es 17 Paare, die lebenslang zusammenbleiben, damit ein Joschka Fischer ausgeglichen wird.

mir ging es darum ein Prinzip darzustellen, ich hatte nicht vor statistisch korrekt mit Prozentzahlen weit hinter dem Komma etwas zu beweisen *zwinker*
********soul 
168 Beiträge
Mann
********soul 168 Beiträge Mann
In jedem von uns...
... steckt doch ein kleiner Voyeur. Gelegenheit macht.... Jeder würde sicher einen Blick riskieren wenn.man einfach durch das Astloch im Bauzaun gucken könnte. Geht aber nunmal nicht. Wer im Club gucken will, muss auch von sich etwas preisgeben - und damit meine ich nicht den Eintritt. Man kleidet sich adäquat und zeigt hier und da sicher auch mehr Haut als an der Bushaltestelle. Ausserdem könnte man ja auch jemanden treffen *panik*
Zufällig bin ich vor vielen Jahren mit einer Kollegin zum Thema ins Gespräch h gekommen. Ich war-sie war neugierig und eines Tages haben wir tatsächlich ein Glas Mut angetrunken und sind zusammen los. Wenn die Knie von zweien scblottern, stützt es sich besser....
Und die Moral von der Geschicht? Nur wer sich was traut kann was erleben.
Mehr anzeigen
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.